+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Almwelt Austria – Hüttengaudi für die ganze Familie auf 1200 m

Das kinderfreundliche Hüttendorf Almwelt Austria bietet urige österreichische Gemütlichkeit in Berghütten - aber mit allem Komfort. Restaurant, Massagen, Privatsauna und Küchenparties - die Zutaten für den perfekten Hüttenurlaub sind alle da!

Almwelt Austria – ein Traum von einem Hüttenurlaub mit Kids

Die „Schnepfn-Alm“, das heutige Restaurant und Hotel der Almwelt Austria, ist seit vielen Generationen im Familienbesitz der Keinprechts und war früher das Zentrum der Almwirtschaft – die Milch der Almkühe wurde hier zu Käse verarbeitet. Die Schnepfn-Alm wurde jedoch immer mehr zu einem beliebten Ausflugsziel, so dass die Familie 2007 das Almdorf eröffnete. Heute ist die Almwelt Austria ein wahr gewordener Traum von einem Hüttenurlaub – vor allem für Familien mit Kindern, die wandern oder Skifahren wollen.

Wandern, Skifahren, Whirlpool, Bergkulisse…

Denn genauso stellt man sich das doch vor: Die Familie ist den ganzen Tag in der Natur unterwegs und abends wärmen sich alle kuschelig-gemütlich am Kachelofen, die Eltern schwitzen vielleicht in der Sauna während die Kinder im Whirlpool plantschen. Im Winter kann die Familie direkt vor der Tür die Ski anschnallen und im Sommer Ziegen füttern und vor beeindruckender Bergkulisse schaukeln oder ein Buch lesen.

Selbst versorgen oder Verwöhnen lassen – Ihr entscheidet

Das beste an diesem Almdorf ist jedoch, dass jede Familie sich den Hüttenurlaub nach den eigenen Bedürfnissen gestalten kann: Wer keine Lust hat, mit müden Bergbeinen Einkaufskörbe zu schleppen und schnell-schnell Essen für die hungrige Meute zu produzieren, lehnt sich zurück und lässt andere machen. Für gestresste Eltern gibt es nämlich tolle Zubuchoptionen für den Hüttenurlaub.  Hüttengäste können in der Schnepfn-Alm frühstücken und zu Abend essen oder sich im Wellnessbereich den Muskelkater aus den Beinen massieren lassen. Man kann, muss aber nicht. Alle Hütten haben eine große Wohnküche, in der man in geselliger Runde gemeinsam kochen und plaudern kann. So können sich Familien – je nach Müdigkeit, Allgemeinzustand und Geldbeutel – einen Tag bedienen lassen und am nächsten Tag selbst verköstigen. Und wer sowieso schon weiß, dass er den Kochtopf auf dem Berg im Schrank stehen lassen würde, bucht gleich ein Hotelzimmer mit Halbpension im Jagdhaus.

Kontaktdaten
Adresse: Ennsweg 45, 8973 Pichl/Enns, Österreich
Email: info@almwelt-austria.at
Telefon:
 +43 6454 72 5 77
Web: www.almwelt-austria.at

+

HIGHS

Bergidylle

Der Blick auf den Dachstein ist erhebend, die Skipisten und Wanderrouten fangen vor der Hüttentür an. Außerdem gibt´s noch Kaminofen, Sauna und echte Holzhütte.

Gastfreundschaft

Die Familie Keinprecht führt die Schnepfn-Alm schon seit Generationen. Die Erfahrung der Familie ist im Hüttendorf überall zu spüren.

Heimelig

Es gibt nur 12 Hotelzimmer und 8 Almhütten, die alle sowohl innen als auch außen individuell gestaltet und geschnitten sind. Das fühlt sich nach echtem Dorf an und nicht nach enger Reihenhaussiedlung auf dem Berg.

Wellness aufm Berg

Alle Hütten haben einen Whirlpool (einzige Ausnahme: Hirtabua) und eine kleine Privat-Sauna mit Blick nach draußen. Der große Wellnessbereich des Hotels ist praktischerweise durch einen unterirdischen Gang mit Hotel und Restaurant verbunden und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Berge. Massagen kosten 25-60 Euro. Hüttengäste können für 15 Euro/Tag das Hotel-SPA benutzen.

Schlemmen auf dem Berg

Das Essen im Restaurant Schnepfn-Alm ist im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichnet (unter anderem im Gourmet-Magazin Falstaff 2015). Die Lebensmittel kommen zum großen Teil aus der Region und es gibt auch typisch steirische Gerichte. Zudem sind die Küchenpartys legendär. Hier gibt es in der Küche ein Buffet und die Gäste stellen sich ihr Menü selbst zusammen. Zubereitet wird alles vor den Augen der Gäste und am Ende gibt´s ein Schnapserl. Und wenn man Glück hat und nett mit dem Chefkoch plaudert, verrät er sogar das eine oder andere Rezept…

Alle meine Freunde

In die größte Hütte passen bis zu 12 Personen! Abends kann man so endlich mal wieder in Ruhe plaudern oder eine kleine Apres-Ski-Party veranstalten. Fast wie früher…

-

LOWS

Preise

Manche Hütten kosten in der Hochsaison beinahe das Doppelte. Das ist aber für die Region leider nicht unüblich.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

  • Preisbeispiele

    Eine Familie mit 2 Kindern zahlt im Hotelzimmer ca 200-360 Euro in einer der Hütten ca 250- 540 Euro. Alle Hütten für Selbstversorger haben voll ausgestattete Küchen, Vorraum mit Skischuhtrockner, einen Kachelofen (inkl. Holz) und einen privaten Saunabereich. Endreinigung ist inklusive. Bei den Hotelzimmern sind Halbpension und Benutzung des Spa-Bereichs inklusive. Preise ohne Gewähr. Diese Preise stellen nur eine Indikation dar. Ändert der Gastgeber seine Preise, werden sie hier nicht automatisch angepasst.

  • Großfamilieneignung

    Im Hirtabua haben 8 Leute in 3 Schlafzimmern Platz. In die größte Hütte passen sogar bis zu 12 Personen!

  • Pool

    Fast alle Hütten haben einen privaten Whirlpool!

  • Wellness

    Neben den privaten Saunen in den Hütten gibt es einen großen Wellnessbereich im Hotel, der durch einen unterirdischen Gang verbunden ist. Es gibt Sauna, Solarium, Dampfbad, Massagen und Ruhebereiche.

  • Kinderbetreuung

    Keine Kinderbetreuung und kein Babysitterservice.

  • Spielbereiche

    Großer Spielplatz mit Klettergerüst, Kletterwand, Schaukeln, Rutschen, Kletterkarussell und ein großes Trampolin.  Zudem gibt es einen Streichelzoo mit Hasen, Ziegen, Esel und Ponys. Im Hotel gibt es ein Kinderspielzimmer mit Tischfußball & Co. Einmal in der Woche ist Kindertag im SPA.

  • Link zum Hotel

    Wenn Ihr buchen wollt oder einfach ein bisschen stöbern, geht es hier zur Webseite

  • Anreise

    Nächster Flughafen: Salzburg.
    Flugzeit ab Frankfurt: Etwa eine Stunde.
    Entfernung Flughafen - Almwelt Austria. Mit dem Mietwagen brauch ihr eine Stunde.

  • Altersempfehlung & Ausstattung

    Für Kinder aller Altersstufen geeignet. Es gibt Kinderhochstühle und Babybett kostenlos.

  • Beste Reisezeit

    Im Sommer wie im Winter!

  • Essen

    Da die Hütten mit einer Küche ausgestattet sind, kann man gut als Selbstversorger überleben. Der nächste Supermarkt befindet sich in Schladming (ca. 15 Minuten). Wenn jedoch mal die Milch oder die Brötchen ausgehen, gibt es Rettung an der Rezeption. Gestresste Eltern haben zudem mehrere Zubuchoptionen: Frühstück im Hotel (12 Euro pro Person, Kinder 8 Euro) oder Halbpension (40 Euro pro Person, Kinder 25 Euro). Die Hotelzimmer sind inklusive Halbpension. Im Restaurant Schnepfn-Alm könnt Ihr auf jeden Fall den ganzen Tag und Abend über Essen gehen.

  • Haustiere

    Haustiere sind nicht erlaubt.

Und das könnt ihr unternehmen...

Das Almdorf Austria befindet sich mitten im Skigebiet Amadé auf 1200 m. In der Umgebung gibt es viele Ausflugsmöglichkeiten, zu denen man wandern oder mit dem Auto fahren kann.

Was wir im Sommer auf keinen Fall verpassen würden

Wandern

Wanderung um den Spiegelsee  –  ab Mitte Juni durch blühende Alpenrosen. Reiteralm-Rundwanderweg mit allen Bergseen der Umgebung, Silberkarklamm mit dem Silberkarhaus mit Biospezialitäten. Mit Kinderwagen: Mit der Gondel hoch zum Planai und ca. 1 Stunde auf dem kinderwagengeeigneten Rundweg mit mehreren Spielplätzen.

Pilze sammeln

Probiert unbedingt den Schwammerllehrpfad in Rohrmoos aus (mit Kinderwagen möglich!). Die Pilze und das Wissen als Souvenir mit nach Hause nehmen.

Grillen

Im Sommer wird einmal in der Woche eine Grillparty angeboten. Die Schlechtwetteralternative ist die berühmt-berüchtigte Küchenparty.

Was wir im Winter auf keinen Fall verpassen würden

Wintersport

Geübte Skifahrer fahren direkt vom Dorf los. Alle anderen müssen mit dem Auto zur Talstation. Es gibt in der Nähe auch einige Rodelstrecken und sogar beleuchtete (Nacht)-Rodelbahnen. Zudem gibt es Halfpipes für Snowboarder und tolle Pisten für Langläufer.

Littletravelsociety - Empfehlung

Das ist eine Empfehlung von Sophie

Sophie ist Ärztin und lebt mit ihrer Familie in Wien. In der Almwelt Austria war sie mit ihrem Mann und damals 4 Monate alten Sohn - der war sogar im Ergocarrier beim Skifahren dabei! Sophie meint:

Auf der Alm kann man sogar dem österreichischen Skinationalteam beim Training begegnen! Ist uns passiert!

Schick an Almwelt Austria deine Buchungsanfrage!




Loved by Littletravelsociety.de

Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
Mehr erfahren
0 Kommentare

Dein Kommentar

Deine Meinung ist gefragt
Erzähl´s uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.