+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Das Bader Hotel: Schwedisches Design-Juwel im Osten von München

Habt Ihr Lust auf einen Städtetrip nach oder einen Zwischenstopp in München? Wollt aber nicht das Familiensilber dafür verkaufen? Und ein bisschen Ruhe nach einem aufregenden Stadttag wäre für die Minis auch nicht schlecht? Dann müsst Ihr im Bader Hotel einziehen! Das Bader Hotel liegt nämlich in Parsdorf östlich von München – nur 20 Autominuten von der Münchner Innenstadt entfernt. Und es ist nicht nur ein skandinavischer Holz-Traum, sondern hat auch noch einen duftenden Kräuter- und Beerengarten, Frauenpower und ein Herz für Kinder.

Das Bader Hotel – Designhotel mit perfekter Anbindung

München. Damit verbinden viele eine wunderschöne Stadt mit Prachtbauten, Biergärten und Co., aber leider auch den Begriff “teures Pflaster”. Das Bader Hotel ist da anders: Es ist zwar auch sehr schön, hat aber zum Glück geerdete Preise. Und dann hat das Bader noch diese Trick-17-Lage in Parsdorf, in einem Gewerbegebiet im Osten, gleich vor den Toren von München. Auch wenn die Lage nicht besonders glamourös ist – für Familien ist sie super. Ihr könnt hier nämliche dem Trubel der Stadt entgehen und seid über die Stadtautobahn perfekt angebunden – in einem Rutsch landet Ihr, nach nur 20 Minuten, schon in der mondänen Münchner Maximilianstraße. Mehr noch: Das Bader liegt nur einen Sprung vom großen Autobahnring um die Stadt entfernt, so dass Ihr auf der Fahrt von Norden gen Österreich, Italien & Co. hier ganz einfach zwischenstoppen könnt. Inklusive skandinavischem Design, moderner Köstlichkeiten im Restaurant, einem ganz herzigen Mitarbeiterteam und einer Traumchefin.

Skandinavischer Minimalismus und schwedischer Führungsstil

Hotelchefin Monika Hobmeier ist übrigens selbst auf einem Bauernhof in Parsdorf groß geworden, hat weltweit in Hotels gearbeitet und mit ihrem schwedischen Ehemann einige Jahre in dessen Heimat gelebt. Kein Wunder, dass so viel Scandi-Chic und nordische Leichtigkeit ins Bader Hotel – erbaut auf einem Grundstück ihrer Eltern – eingezogen ist. Und nicht nur das: Es arbeiten, bis auf den Koch, nur Frauen hier! Ein rundum glückliches Team, das sich gegenseitig unter die Arme greift und durchweg duzt – bis hin zur überall mit anpackenden Chefin. Die hat zudem selbst drei Kinder und weiß daher, was arbeitende Mamas brauchen (flexible Arbeitszeiten) und was Kinder toll finden (Spielkiste in der Lobby). Bei der Planung des schicken und CO2-neutral gebauten Baus – Glasfront im Erdgeschoss, darüber eine trendige Lärchenholzfassade – war die ganze Familie beteiligt. Und weil die Liebe zum Holz bei allen Familienmitgliedern so riesig ist, wird nicht nur die Außenfassade von Holz bestimmt, auch in jedem der 50 puristisch designten Vollholzzimmern duftet es nach Fichte und Eiche.

Zur Eisbachwelle nach München düsen oder Ponyreiten ums Eck?

Wer vom Schnuppern in den von oben bis unten aus Holz gebauten Zimmern noch nicht genug hat, kann im Garten des Hotels weiter die Nase spitzen. Hier erwartet Euch im Sommer ein blühender Mix aus Stauden, damit sich auch die Schmetterlinge und Bienen wohlfühlen. Und mehr als 280 Fruchtgehölze – von Erdbeeren, über Aroniabeeren, bis hin zur skandinavischen Apfelbeere – wachsen hier Früchte für die selbstgekochten Marmeladen, die im Bader – neben regionalen Köstlichkeiten – zum Frühstück serviert werden. So gut gestärkt könnt Ihr dann Richtung München flitzen und in die Weltstadt mit Herz eintauchen. Von der Eisbachwelle, wo die Kids bei jedem Wetter mitten in der Stadt Surfer bestaunen, bis zum Nymphenburger Schloss, dessen zugefrorener Schlosskanal im Winter von den Münchnern fürs Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen genutzt wird. Auch zum nächsten Ponyhof müsst Ihr vom Bader gerade mal fünf Minuten Auto fahren und zum tollen Wildpark Poing, mit freilaufenden Tieren und spektakulärem Mega-Spielplatz, keine 15 Minuten. Also, ab ins Auto mit der Rasselbande und “Servus Minga”!

Ansprechpartner: Monika Hobmeier
Email: info@dasbaderhotel.de
Adresse: Heimstettener Straße 12, 85599 Parsdorf bei München
Telefon: +49 (0)89 24415470
Web
: www.dasbaderhotel.com

Fotos: Stefanos Notopoulos
Text: Laura Brauer

 

+

HIGHS

Der schöne Schweden-Style

Betritt man das Bader Hotel durch die Glastür, steht man gleich mitten in der lichten Lobby mit ihrer halbrunden Rezeption. Helles Holz und Naturtöne geben hier den Ton an. Für Wärme sorgte Monikas Schwiegervater, der renommierte, in Schweden lebende Innenarchitekt Ernst Bader, mit Heidschnuckenfellen und einem freistehenden Kamin, in dem abends ein Feuer flackert. Dazu ergänzte er zeitlos-gemütliche Sessel und ein Sofa. Sitzenbleiben und Schmökern erwünscht!

Das Naturkonzept - viel Holz und Grün

Die 50 Vollholzzimmer des Bader Hotels wurden als fertige Raummodule angeliefert. Das Fichtenholz sorgt für ein wunderbares Raum- und Schlafklima. Das begrünte Hoteldach setzt mit seinem Mikroklima das „Naturkonzept" des Hotels fort und ersetzt die Klimaanlage.

Die kleinen Hingucker

Auch wenn das Bader Hotel einen puristischen Stil verfolgt, entdeckt Ihr immer wieder witzige Details. So wie die Vogelhäuschen, die die Konferenzflure erfrischen oder die Rehbockgeweihe aus Familienbesitz. Alle Designelemente wurden individuell für das Bader Hotel entworfen. Von der Deckenlampe bis zum Wandhaken.

Die Kinderfreundlichkeit

Natürlich ist das Bader Hotel aufgrund seiner Nähe zur Messe und der einfachen Autoroute zum Flughafen (30 Minuten) auch bei Businessgästen beliebt. Doch es ist genauso ein Ort für Familien. "Ich mag es total gerne, wenn hier Kinder sind", sagt Monika. Familien, mit mehr als einem Kind, buchen zum ersten Zimmer (alle Zimmer sind 23 Quadratmeter groß) das Nachbarzimmer zum halben Preis dazu!

Das Speiselokal Kaspar

Opa Kaspar ist der Namenspatron für das hoteleigene Restaurant, das von Montag bis Freitag ab 18 Uhr altbewährte Köstlichkeiten innovativ auf den Teller zaubert.

Man kennt sich!

Regionalität ist Monika ganz wichtig. Alle Lieferanten sind lokal und meistens nicht mal 10 Kilometer vom Bader Hotel entfernt – vom Fisch aus der Fischzucht Köppelmühle übers Fleisch vom nahen Landwirt. Vom Salat und Gemüse aus der Gärtnerei Böck ums Eck oder den Kartoffeln und Eiern vom nahen Hansnhof. Auch die Getränke werden alle in der Region hergestellt, selbst der Gin von Ascaim aus dem benachbarten Aschheim.

-

LOWS

Mitten im Gewerbegebiet

Das Hotel liegt, wie ein vom Himmel gefallenes Design-Juwel, mitten im Gewerbegebiet von Parsdorf. Und damit in unmittelbarer Nähe zu großen Verkehrskreiseln, zum Möbelhaus und Baumarkt und einer Outlet-City mit Marken wie Nike, Esprit, Puma und – übrigens richtig gut! – Feinkost Käfer. Zugegeben, die Lage ist für ein Boutiquehotel nicht romantisch, aber super praktisch, da Ihr über die Autobahn zum Beispiel ruckzuck in München seid. Und in Monikas Fall auch noch authentisch. Sie kennt das ländlich-bäuerliche Parsdorf noch aus ihrer Kindheit! Dieser Teil des Ortes existiert übrigens auch immer noch. Samt 600 Jahre altem Wirtshaus.

Keine Familienzimmer

Wenn Ihr mit mehr als einem Kind anreist und somit ein "Kinderzimmer" nebenan dazu buchen müsst, habt Ihr keine Verbindungstür zwischen den beiden Zimmern.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

165 Euro * / Nacht für zwei Zimmer nebeneinander, inklusive Frühstück.

Nebensaison mit Baby

Ca. 100 Euro * / Nacht im Standardzimmer (23 Quadratmeter), inklusive Frühstück.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
In ein Zimmer passt maximal ein Elternpaar plus ein Extrabett (für Kinder bis 11 Jahre) oder Babybett. Ihr könnt aber zwei nebeneinander liegende Zimmer buchen. Das zweite gibts zum halben Preis.
Im hoteleigenen Speiselokal "Kaspar" gibt es unter der Woche eine kleine Auswahlkarte. Auch das Frühstück wird hier serviert. An Wochenenden ist das "Kaspar" geschlossen. Aber der nächste Italiener oder die bayerische Wirtschaft (Alte Post, Parsdorf) ist nur drei Gehminuten entfernt.
Keine Tiere.
Kein Pool.
Babys und Kinder sind herzlich willkommen. Ihr könnt Babybetten und Babystühle nutzen.
Keine Kinderbetreuung.
Es gibt keine ausgewiesenen Spielbereiche.
In der Lobby findet Ihr Gesellschaftsspiele, auch für Kinder.
Hotel
Keine Familienzimmer mit zwei Zimmern.
Rund um München gibt es keine Nebensaison. Hier ist immer Outdoor-Action möglich und die touristischen Angebote sind schier endlos.
Empfohlen ist die Anreise mit dem Auto. Vom Flughafen München braucht Ihr 30 Minuten mit dem Auto zum Hotel.
Kein Wellnessbereich.
Es gibt einen kleinen Fitness-Raum mit leichten Hanteln, Trampolin, Fitnessmatten und Stepper.
Hunde sind nicht erlaubt.
Grün ist hier nicht nur die Natur, sondern auch das Dach. Das sorgt für Temperaturausgleich in den Sommer- und Wintermonaten. Im Garten könnt Ihr Beeren naschen und der Koch bedient sich hier bei den Kräutern. Für E-Autos gibt es eine Ladestation. Auf Plastik wird im Hotel, so weit wie möglich, verzichtet.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Wir befinden uns hier in Parsdorf im Landkreis Ebersberg – östlich von München. Das kleine Parsdorf ist ursprünglich komplett landwirtschaftlich geprägt, hat ein gutes Wirtshaus und eine Kirche. Mittlerweile kennt man Parsdorf aber vor allem wegen eines sehr großen Möbelhauses und dem daneben liegenden Outlet namens “Parsdorf City” mit zwanzig Geschäften aus den Bereichen Mode, Delikatessen und Lifestyle. Ihr seid von hier aus aber auch schnell im Wildpark Poing, wo Ihr Rehe füttern könnt, oder in der berühmten Therme Erding mit seinem coolen Rutschenparadies. Super praktisch für einen Städtetrip: Von Parsdorf aus fahrt Ihr auf der A94, ganz ohne Ampeln, direkt nach München – das dauert gerade mal 15 Minuten. Fünf Minuten später rollt Ihr schon durch die legendäre Maximilianstraße.

schneeflocke
Am Rodelberg, im 20 Autominuten entfernten Dörfchen Glonn, könnt Ihr herrlich mit dem Schlitten runtersausen und natürlich bietet auch München im 20 Autominuten entfernten Englischen Garten oder auf dem Olympiaberg (25 Autominuten) ganz viel Rodelgaudi. Schlittschuhlaufen ist in München im Winter ebenfalls vielfach möglich. Das Bader Hotel ist weniger ein Ski-Hotel, weit weg liegen die nächsten Skigebiete aber nicht. Das nächstgelegene Skigebiet ist zum Beispiel in Bayrischzell, eine Autostunde entfernt. Am Draxlhang in Lenggries (eine Autostunde) gibt es neben dem Zauberteppich für die ganz Kleinen und dem einfachen Schlepplift noch eine Rodelstrecke.
Die nächsten Seen zum Planschen sind der Steinsee (25 Autominuten), der Riemer See in München-Riem (10 Autominuten) oder der Heimstettener See (10 Autominuten). Auch das nächste Freibad in München-Haar ist gerade mal zehn Minuten mit dem Auto entfernt. Absolut atemberaubend ist natürlich das Rutschenparadies in der berühmten Therme Erding, die Ihr vom Bader aus in nur 20 Minuten mit dem Auto erreicht.
Zum Wandern fahrt Ihr am besten eine Stunde an den Tegernsee. Da gibt es so viele süße Almen mit Spielplatz! Unser Liebling ist die Siebenhüttenalm in Kreuth, denn es ist ein ganz einfacher (sogar kinderwagentauglicher) und schöner Weg dorthin. Oder Ihr könnt (auch mit dem Kinderwagen) einfach mit der Wallbergbahn auf den Wallberg am Tegernsee hochfahren. Und dann gibts natürlich: Kaiserschmarrn!
In Vaterstetten (5 Autominuten entfernt) findet Ihr das Tennisland mit telefonischer Platzbuchung.
Die Golfanlage in Harthausen (18 Loch) liegt 15 Autominuten entfernt.
Am "Roberto Beach" in Aschheim (10 Autominuten entfernt) könnt Ihr super Wasserski fahren, Volleyball spielen oder in Liegestühlen im Sand abhängen und dabei Drinks nehmen oder Eis schlecken.
Ihr solltet am besten die eigenen Räder mitbringen, denn im Bader Hotel können nur zwei Fahrräder ohne Kindersitze ausgeliehen werden.
Das "Sonnenland", vom hübschen Gutsgasthof Stangl, liegt gerade mal 5 Autominuten vom Bader Hotel entfernt und ist der Hit bei pferdebegeisterten Kindern. Hier werden viele Kindergeburtstage gefeiert, Pferde gestriegelt und Mini-Ponys beritten. Eine knappe Stunde Ponyreiten (mit kleiner Einweisung) kostet für ein Kind 40 Euro, ab dem zweiten Kind kostet die Tour pro Kind 30 Euro.
Die nächste Stadt ist - na, ist doch klar – München. In 20 Minuten seid Ihr mit dem Auto da, könnt an der Isar spazieren und die Füße reinhängen lassen, im Winter die Christkindlmärkte bewundern oder im Frühling und Herbst die Sonne und die kühle Luft im Tierpark genießen. München ist einfach ein Must-See.
Weitere Highlights: Der Klimapfad Parsdorf (Waldlehrpfad zum Thema Holz und Wald) - in 20 Minuten zu Fuß erreichbar. Oder der Ebersberger Forst, mit 35 Meter hohem Aussichtsturm und bei gutem Wetter Panoramaaussicht ins Voralpenland (20 Autominuten). Der Kletterwald Vaterstetten ist in nur fünf Autominuten erreicht und der Wildpark Poing in 15 Autominuten.

Schick an Monika deine Buchungsanfrage!




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


    Loved by Littletravelsociety.de

    Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

    Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
    Mehr erfahren
    0 Kommentare

    Dein Kommentar

    Deine Meinung ist gefragt
    Erzähl´s uns!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.