Can MIquel an der Costa Brava - am Strand, schick und bezahlbar
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Das Familienhotel Costa Brava – Can Miquel. Schick, am Strand und so katalanisch!

Badeurlaub an der Costa Brava in der ersten Reihe am Strand mit Kindern? Kostet ein Vermögen? Hier nicht! Wie gut, dass wir wieder einen Insidertipp von einer Einheimischen bekommen haben: Das Familienhotel Can Miquel liegt direkt an einer knallblauen Traumbucht und bietet neben modern designten Zimmern, Pool, Tennisplätzen und leckerem Essen ganz viel "vida catalana".

Familienhotel Can Miquel in L´Escala – das kinderfreundliche Boutique Hotel direkt an der Costa Brava

Lasst Euch nicht täuschen: Das Can Miquel ist von außen eher schlicht, drinnen aber eine Perle. Die Gastgeber – die Geschwister Miquel, Caterina und Rafel – haben 2010 alle 34 Zimmer des Drei-Sterne-Hauses modernisiert. Ständig basteln die drei an neuen Ideen und haben zuletzt kleine Gärtchen vor den Erdgeschoss-Zimmern angelegt. Das Can Miquel ist noch ein echter Geheimtipp als Familienhotel an der Costa Brava. Denn so viel katalanisches Lebensgefühl an einem so schönen Ort – zu diesem Preis! – findet Ihr in keinem Katalog. Bestimmt nicht.

Relaxen, Wassersport oder Schlemmen – im Familiehotel Can Miquel werdet Ihr perfekt umsorgt an der Costa Brava

Aber das Leben spielt sich bei dem Bombenwetter vor allem draußen ab. Miquel Senior, der das Haus 1987 eröffnete, wusste schon, warum er sich einst dieses Fleckchen ausgesucht hat: Die Lage an der malerischen Cala Montgó ist unschlagbar. Kein Problem, wenn Ihr nur auf einer Sonnenliege fläzen und Euch vom Klang der Wellen einlullen lassen wollt. Eure Kinder können in der Zwischenzeit ein Tretboot oder Kayak leihen. …Oder Stand-up-Paddling ausprobieren. …Oder einen Surfkurs machen. Das alles geht! Vor allem, größere Kinder könnt Ihr einfach mal machen lassen: Der Strand ist bewacht, genau wie der Pool. Eure Süßen können außerdem auf zwei Courts Tennis spielen. Alles ist sicher und nah beieinander.

Familienhotel Costa Brava: Ein Restaurant auf Sand…

Eins der beiden Restaurants ist buchstäblich auf Sand gebaut. Mit Blick auf die Bucht und Wellenrauschen schmeckt das Frühstück natürlich gleich viel besser. Damit könnt Ihr euch auch richtig Zeit lassen: Kein Tisch wird hier demonstrativ abgeräumt. Denn die Katalanen können selbst stundenlang ihr Essen zelebrieren. Viele Einheimische kommen übrigens mit ihrer Familie selbst ins Can Miquel zum Essen. Und DAS ist an der Costa Brava immer die größte Auszeichnung!

Das Can Miquel ist ein Familienbetrieb mit Herz – und Hund!

Dass das Can Miquel so extrem kinderfreundlich ist, liegt sicher auch daran, dass die Familie zusammenhält wie Pech und Schwefel. Noch heute schmeißt „Mama“ Marisol das Housekeeping. Vor 15 Jahren übergab „Papa“ Miquel den Betrieb an seine drei Kinder und freut sich seither darüber, dass sie mit so viel Herzblut sein Lebenswerk fortführen. Trotzdem bleibt das Hotel eben sein Baby. Deshalb lässt es sich der 83-Jährige nicht nehmen, täglich mit seinem Hund über die Anlage zu spazieren und mit den Gästen zu plaudern –  von denen manche schon seit 20 Jahren herkommen. Das sagt doch alles, oder?

Kontaktdaten
Adresse: Platja de Montgó, Carrer del Jonc, s/n, 17130 L’Escala Platja de Montgó, Girona
Email: info@canmiquel.com
Telefon: +34 972 77 14 52
Web
: www.canmiquel.com

+

HIGHS

Der Strand

Die kleine Cala Montgó ist ein Träumchen in Blau und die perfekte Urlaubsbucht. Hier könnt Ihr schwimmen oder eine der verschiedenen Wassersportarten ausprobieren. Vom Kleinkind bis zum Teenager sind alle Kinder glücklich an der Costa Brava.

Der Familiensinn

Das Can Miquel ist kein ausgewiesenes Kinderhotel und bietet auch keine Betreuung an. Die Gastgeber sorgen jedoch dafür, dass es auch den kleinen Gästen so richtig gut geht. Also der perfekte Mix für ein Familienhotel an der Costa Brava. Eure Lieben sind ausdrücklich in jedem Bereich erwünscht, und jeder Extra-Wunsch wird gern erfüllt. Hey, wir sind in Spanien!

Das Understatement

Das Zwei-Sterne-Haus ist schlicht, aber elegant. Manche der Zimmer hätten vier Sterne verdient. Wer hätte das gedacht, bei dem, ähem, Sechziger-Jahre-Bunker? Das Can Miquel gibt sich cool, simpel und stolz – ganz wie die Katalanen!

Wunderschönes Katalonien

Ihr urlaubt in einer Region mit reicher Geschichte, pittoresken Orten, schmackhafter Küche und natürlich einer grandiosen Küstenlinie. Nicht umsonst haben die Reichen und Schönen ihre Feriendomizile in dieser Gegend. So schön es im Can Miquel ist – plant auch ein paar Trips ein. Und wenn Ihr noch nie in Barcelona wart, solltet Ihr die Tagestour unbedingt auf Euch nehmen.

-

LOWS

Viel los in der Hochsaison

Wenn Ihr absolute Ruhe sucht, sind Juli und August nicht die richtigen Monate für Euch, da abends schon mal Remmidemmi herrscht durch die umliegenden Bars und Campingplätze. Aber Eure Teenager-Kinder finden das sicher cool...

Kaum Deutsche

Die Stammgäste des Can Miquel sind vor allem spanische Familien. Stellt Euch gerade in der Hochsaison daher auch mal auf laute Großfamilien ein, die gerne auch erst um 22 Uhr dinnieren. Wir sind uns allerdings nicht sicher, ob das überhaupt ein Low ist: Das gibt dem Ganzen natürlich noch ein Schippchen Urlaubsfeeling oben drauf.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

  • Preisbeispiele

    Ein Doppelzimmer kostet in der Hochsaison ca. 158 Euro pro Nacht für eine Familie mit zwei Kindern. In der Nebensaison könnt Ihr ein Schnäppchen machen: Die Nacht für eine 4-köpfige Familie kostet ca. 82 Euro pro Nacht. Frühstück und Garagenplatz (vorher reservieren!) sind inklusive.
    Preise ohne Gewähr. Diese Preise stellen nur eine Indikation dar. Ändert der Gastgeber seine Preise, werden sie hier nicht automatisch angepasst.

  • Großfamilieneignung

    Bis zu 3 Kinder passen in ein Zimmer. Eine Familie mit zwei Kindern hat Platz in einem Doppelzimmer, auch wenn es dann wirklich bisschen eng wird (die Zimmer sind zwischen 13 und 14 qm groß, gerechnet ohne Terrasse und Badezimmer). Es gibt zudem ein paar Familienzimmer, in welchen 3 Kinder mit Eltern unterkommen können. Mit Stockbett und Zustellbett. Aber auch diese Zimmer sind mit 19 qm nicht riesig.

  • Pool

    Es gibt einen bewachten, ungechlorten Süßwasserpool.

  • Wellness

    Es gibt kein Wellnessangebot.

  • Kinderbetreuung

    Keine Kinderbetreuung.

  • Spielbereiche

    Der Strand: Buddeln und Sandburgen bauen, Strandtennis, Frisbee, Fußball, Inline-Skaten auf der Promenade – Eure Kids können sich richtig austoben. Außerdem hat das Can Miquel einen Raum mit Spielzeug, Büchern und Brettspielen für Kinder.

  • Link zum Hotel

    Wenn Ihr buchen wollt oder einfach ein bisschen stöbern, geht es hier zur Webseite

  • Anreise

    Nächster Flughafen: Girona (58 km) und Barcelona (159 km)
    Flugzeit ab Frankfurt: 2 Stunden
    Entfernung/Fahrtzeit Flughafen – Hotel: 1,5 Stunden mit dem Mietwagen

  • Altersempfehlung & Ausstattung

    Auf Kinder jeden Alters wird sich hier eingestellt. Es gibt Kinder- und Babybetten, Hochstühle, Windeleimer (nur auf den Zimmern, nicht den öffentlichen Toiletten) und sogar Fahrradsitze.

  • Beste Reisezeit

    Ganz klar im Sommer. Unser Tipp: Im Juni oder September sind Wetter und Wasser auch bombig warm und es ist ruhiger. Überhaupt ist der Herbst hier oft noch golden mit schönem Badewetter. Im Frühling um die Osterferien herum ist es oft jedoch etwas unbeständig und kann noch kühl sein. Der Pool hat übrigens konstant 28 Grad.

  • Essen

    Das Hotel hat zwei Restaurants. Das „Can Miquel“ hat eine schöne Terrasse mit Strandblick und typisch katalanischer Küche mit viel Fisch. Mittags und abends gibt es ein Menü zum Festpreis von 14,50 Euro inklusive Wein und ein Kindermenü für 9,50 Euro. (Psst, Mama und Papa, der Manager ist ein Wein- und Whiskey-Kenner und macht gern Empfehlungen!) Im „La Brasa Can Miquel“ wird im Freien gegrillt und Ihr könnt am Pool bei Live-Musik abhängen. Auch in der Umgebung lässt es sich vortrefflich schlemmen, entweder in den vielen kleinen, gemütlichen Restaurants mit regionaler Küche oder in einem der preisgekrönten Lokale der Gegend, wie das „Roser 2“ und das „Korpilombolo“ in L’Escala. Und wer in einem der besten Restaurants der Welt speisen möchte, fährt 50 Kilometer nach Girona ins „Celler Can Roca“ mit drei (!) Michelin-Sternen. Dort muss allerdings seeehr frühzeitig reserviert werden, am besten noch vorm Urlaub!

  • Haustiere

    Hunde sind willkommen! Aufpreis 6 Euro/Nacht.

Und das könnt Ihr unternehmen...

Die Costa Brava hat nichts mit dem Massentouri-Image manch anderer Strandabschnitte Spaniens zu tun. Auch Einheimische machen hier gerne Urlaub oder haben sogar schicke Dauer-Ferienhäuser für das „Veraneo“ (die Sommerfrische). Wenn Ihr einen Mietwagen habt, solltet Ihr einfach mal die Küste entlangfahren. Ihr werdet verblüfft sein, wie viel Ursprüngliches sich hier entdecken lässt: authentische Fischerorte, alte Gemäuer, sagenhafte Ausblicke, hervorragende Restaurants und natürlich traumhaftes Meer…

Wassersport

Am Strand vorm Can Miquel könnt Ihr SUP (Stand-Up-Paddling) mieten sowie Kayaks und Schnorchel. Der lange Strand von Sant pere Pescador (10 km von L’Escala) ist ein bekanntes Wind- und Kitesurfer-Revier. Und nur 3 Kilometer vom Hotel entfernt befinden sich Segelclub, Boots- und Wassersportverleihe, wo Ihr auch Wasserski- und Wakeboard-Kurse buchen könnt, z.B. bei Funtastic am Strand von Riells.

Mountainbiken

In der Nähe von Cala Montgó gibt es sehr gepflegte Mountainbike-Trails. Das Can Miquel stellt Fahrradkarten zur Verfügung und vermietet Räder und sogar E-Bikes je nach Alter und Können.

Reiten am Strand

Auf den nahegelegenen Reiterhöfen Equus Empordà und Hipica Can Mixeu  könnt Ihr Ausritte buchen. Fragt mal an der Rezeption.

Katalanische Dörfer kennenlernen

Im Norden, nahe der französischen Grenze, könnt Ihr euch Cadaqués anschauen. Es ist ein zauberhaftes weißes Dorf – ganz wie in Andalusien. Oder düst mal gen Süden nach Bagur, Llafranc oder Calella de Palafurgell. Sie alle liegen am Meer und sind sehr lebendig. Eure Kids können nach Herzenslust Eis schlecken und Sandburgen bauen, während Ihr die authentische Atmosphäre einsaugt.

Schlechtwetteralternative

In das berühmte Dalí-Museum gehen: Der Surrealist Salvador Dalí stammte aus Katalonien, daher hat man ihm hier ein spannendes Museum gewidmet. Es liegt 30 Kilometer entfernt im Örtchen Figueres.

Bummel durch L’Escala

Mit dem Touristenzug „El Carrilet“ könnt Ihr in das Städtchen tuckern, in den Geschäften stöbern oder auf die dortigen Spielplätze gehen. In dem Ort gibt es überall leckere Eisdielen. Das spanische „helado“ ist nämlich ebenso gut wie das italienische „Gelato“ – versprochen!

Schöne Aussicht

Lasst das Auto stehen (wegen Waldbrandgefahr müsst Ihr das sowieso) und kraxelt zum „Punto Miró“. Dort könnt Ihr weit über den schönen Golf de Roses gucken. Aber nicht nur das: Auf dem ehemaligen, nie genutzten Militärgebiet können Kinder die Tunnelreste, Schanzen und Gräben erkunden. Ein echter Abenteuerspielplatz – und herrlich zum Picknicken.

Ausflug nach Tossa de Mar

Tossa liegt eine Autostunde südlich von L’Escala in einer hübschen Bucht mit Blick auf den Hang mit einer großen Festung, zu der ihr auch hinaufsteigen könnt. Eure Kinder werden es lieben, hier herumzutollen und zu -klettern. Und abends mampft Ihr alle zusammen in der süßen Altstadt leckere Tapas vor einem der vielen Restaurants.

Dies ist eine Empfehlung von Verena

Verena stammt ursprünglich aus München, lebt jedoch seit vielen Jahren mit ihrem katalanischen Mann und ihren beiden Kindern in einem Dörfchen in der Nähe von Barcelona. Sie ist unsere Super-Expertin für Katalonien, da sie Tourismus studiert hat, die Gegend kennt wie ihre Westentasche und selbst ein untrügliches Gespür für das Schöne hat. Sie vermietet selbst im Sommer ihr wunderschönes Haus in Empordà. Das sagt sie zum Hotel Can Miquel:

Ich kenne Catarina, die gemeinsam mit ihren Brüdern das Can Miquel führt, und finde, dass es an der Costa Brava eines der sympathischsten Hotels ist. Vor allem wegen der irre netten Menschen! Wir gehen selbst gerne dort mit unserer Familie essen.

Schick an Caterina deine Buchungsanfrage!




Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


Loved by Littletravelsociety.de

Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
Mehr erfahren
2 Kommentare
  1. Stephanie sagte:

    Wir sind gerade zurück aus dem Urlaub im Hotel Can Miquel und ich kann nur sagen: Toll! Toll! Toll! Ich bin so froh, dass ich eure Empfehlung gefunden und eurem Urteil vertraut habe. Das Hotel war einfach wunderbar, absolut gepflegt und die Bucht sowie die gesamte Gegend ist traumhaft! Jeden Tag Frühstück am Meer, ein wunderbarer Meerblick vom (sehr sauberen und komfortablen) Zimmer, ein großer und ein kleiner beheizter Pool – das hat man zu dem Preis selten! Wir würden jedoch auch auf jeden Fall die Nebensaison empfehlen. So schön wie es dort ist, ich glaube im Hochsommer ist die Bucht und das Hotel bestimmt extrem überfüllt (in unmittelbarer Nähe liegen mehrere sehr große Campingplätze).
    Wir hatten trotz einiger Regennächte fast täglich Gelegenheit zum Baden und verbrachten viel Zeit am Strand – die Wellen dank Herbstwind waren ein tolles Naturspektakel für uns und auch die Kinder. Dank annehmbarer Temperaturen waren auch ein paar sehr schöne, v.a. auch für die Kinder, spannende Wanderungen drin.
    Wer trotzdem in der Hochsaison fährt….so schön, wie der Blick aufs Meer vom Zimmer ist – ich würde evtl. dann doch eher die rückwärtigen Zimmer Richtung Garten buchen zwecks Ruhe und Kühlung. Wir hatten zusätzlich für unsere mitreisenden Großeltern eines der neuen Gartenzimmer gebucht, die waren wirklich klasse!

    Also nochmals vielen Dank für diesen Glückstreffer!

    Antworten

Dein Kommentar

Deine Meinung ist gefragt
Erzähl´s uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.