+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Ca'Sander - minimalistisches Townhouse mit Stil und viel Ruhe im Hinterland des östlichen Gardasees

Kein Määäh, sondern Wooow! Aus einem ehemaligen Ziegenstall hat Petra das Ca'Sander gemacht. Von der tierischen Vergangenheit ist heute nichts mehr zu sehen (und zu riechen!) Stattdessen finden Gäste jetzt ein modernes Townhouse mitten im Herzen eines kleinen, italienischen Dorfs, nur zehn Minuten vom Gardasee entfernt. Das Ferienhaus erreicht man am besten zu Fuß – über verwinkelte Gassen und einen schnuckligen Innenhof. Drinnen gibt es keinen Schnick Schnack, dafür ganz viel Holz, helle Farben und Gemütlichkeit. Und natürlich alles, was man für einen Urlaub in Bella Italia braucht: Inklusive Julia-Balkon, offenem Kamin und Espressomaschine.

Minimalistisches Design, maximales Wohlfühl-Gefühl: Ciao, Ca’Sander!

Modernes Townhouse trifft typisch italienisches Kleinstadtidyll: Im Ca’Sander muss man sich nicht entscheiden, hier kriegt man alles. Draußen ticken die Uhren etwas langsamer und die Welt ist noch in Ordnung. Drinnen ist es einfach nur verdammt cool. Das Steinhaus, das früher mal ein Ziegenstall war (ja, echt!), liegt in einem kleinen Weiler auf einer Anhöhe am Fuß des Monte Baldo, im Osten des Gardasees. Oberhalb des Vorzeige-Dorfs Caprino Veronese bietet das Ferienhaus einen Ausblick auf Olivenhaine und das idyllische Weinbaugebiet Valpolicella (ja, echt!). Fast schon zu kitschig schön, um wahr zu sein? Ja, fast. Aber die zurückhaltende Innenausstattung bringt die nötige Portion Lässigkeit zurück.

Kein Schi-Schi, dafür viel Gemütlichkeit

Das besondere Haus hat einige Male den Besitzer gewechselt, bevor Petra es vor drei Jahren gekauft, komplett renoviert und neu eingerichtet hat. Sie hat es in zwei Einheiten unterteilt und vermietet den oberen Teil mit seinen 100 Quadratmeter nun ganzjährig an bis zu sechs Feriengäste. Sie selbst wohnt im unteren Bereich des Hauses und steht – wenn man möchte – mit Rat und Tat zur Seite. Die nötige Privatsphäre ist durch zwei getrennte Eingänge gesichert. Bei der Einrichtung hat die Designerin ein festes Ziel vor Augen gehabt: Keep.it.simple.! Bloß nicht zu viel Schi-Schi. Die besondere Aufteilung in verschiedene Ebenen und die hohe, offene Balkendecke sollten als Highlights glänzen können. Und das tun sie! Die hellen Farben, Pflanzen und Naturmaterialien machen es gemütlich. Der offene Kamin noch gemütlicher. Plastik sucht man in der Ca’Sander vergeblich. Yey! Stattdessen gibt es Lavendelseife, Waschmittel in Glasflaschen und hypoallergene Bettwäsche.

Gardasee Hinterland: Verwinkelte Gassen, romantischer Innenhof: oh Italien!

Vom kleinen Balkon aus kriegt man das echte Dorfleben mit – man hört die Mamas ihre Kinder rufen und kann das gute, italienische Mittagessen riechen. Miracoli Werbung in echt sozusagen. Der verwunschene Garten hinter dem Haus ist über eine kleine Gasse zu erreichen und durch den Zaun auch für die Kleinen sicher. Überhaupt: der ganze Ort ist so ruhig und entspannt, dass man seine Kinder auf der Straße spielen lassen kann. Wie in den guten alten Zeiten eben. Und wem das zuuuu ruhig ist, der fährt einfach an die vielen tollen Promenaden des Gardasees. Nur etwa fünfzehn Minuten entfernt liegt zum Beispiel das trubelige Torri del Benanco. Oder man fährt mit der modernen Seilbahn den Monte Baldo hoch. Dort kann man im Winter sogar auf einer kleinen, feinen Skipiste seine Runden drehen.

Kontaktdaten
Adresse: Via Danilo Veronesi 48, 37013 Caprino Veronese
Email: info@ca-sander.com
Telefon: +39 3475270873
Web: www.ca-sander.com

Fotos: Ca’Sander
Text: Lidija Flick

+

HIGHS

Das mega coole Design

Petra ist Inneneinrichterin – und das merkt man. Im Ca'Sander hat sie ihren eigenen Lieblingsstil umgesetzt. Minimalistisch, hell, wohnlich, cool und doch gemütlich. Viel Holz, echte Pflanzen und ganz viel Liebe stecken hinter dem zurückhaltenden Design. We like!

Zwischen Gardasee und Bergen

Lage, Lage, Lage! Ca'Sander liegt nämlich perfekt zwischen Monte Baldo Gebirge und Gardasee. Und das schnucklige Örtchen Caprino Veronese ist wie aus dem Italien-Bilderbuch. Hier kann es einem gar nicht nicht gefallen. Versprochen!

Eine Gastgeberin, die sich auskennt

Petra ist Deutsche und stammt ursprünglich vom Tegernsee. Aber der Gardasee hat ihr Herz erobert. Sie hat bereits ihre beiden Söhne in Italien großgezogen und ist nach einem zehnjährigen Abstecher in London wieder nach Bella Italia zurückgekehrt. Weil sie sich in das Haus verliebt hat, in das Dorf und die Menschen. Sie kennt alle Geheimtipps und verrät sie euch gerne.

Echtes Italien-Feeling ohne Verkehr

Das Haus befindet sich in einem kleiner Weiler, es gibt also keinen Durchgangsverkehr. Perfekt für spielende Kinder! Ganz in der Nähe gibt es Wiesen und hohe Walnussbäume, auf die man klettern kann. Generell ist hier die Welt noch in Ordnung und eigentlich braucht man nachts nicht mal die Türen abzuschliessen. Vom Balkon aus ist man mitten im Geschehen und kann in typisch italienischer Manier am Dorfleben teilhaben. Authentischer wirds nicht!

Foodie-Heaven

Olivenöl, Fisch, Wein, Käse...oh, du italienisches Essens-Paradies! Überall in der Region könnt Ihr Euch mit frischesten Produkten zum Selbstversorgen eindecken. Der Wochenmarkt von Caprino Veronese ist molto italiano und das beste: ab nächstem Jahr wird es eine Eigenmarke von Ca'Sander geben! Regionale Bio-Produkte wie Olivenöl, Honig, biodynamischer Wein und mehr quasi direkt aus dem Garten.

Der verwunschene Garten

Zum Haus gehört ein kleiner, romantischer Garten, der
sich im hinteren Teil des Hauses befindet und über eine schmale Gasse erreichbar ist. Der Garten erstreckt sich über drei Ebenen, ist eingezäunt und der perfekte Spielplatz für Klein und Groß.

-

LOWS

Ein kleiner Fußmarsch

Man kann nicht direkt am Ferienhaus mit dem Auto halten. Der Parkplatz befindet sich für alle Anwohner etwa 50 Meter entfernt. Die Gäste können gerne
zum Be-und Entladen reinfahren, die Zufahrt ist allerdings nur etwas für gute Autofahrer, da sehr eng.

Begrenzter Platz auf dem Balkon

Der Balkon ist schön – aber auch etwas klein. Er bietet nicht genug Platz für sechs Personen.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab 200 Euro */Nacht für bis zu vier Personen. Jede weitere Person wird mit 50 Euro berechnet.

Nebensaison mit Baby

Ab 200 Euro */Nacht für bis zu vier Personen. Jede weitere Person wird mit 50 Euro berechnet. Die Preise sind nicht saisonal, sondern nach Personenanzahl gestaffelt.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
Es gibt drei Doppelzimmer mit je einem Doppelbett für 6 Personen. Zudem ist ein Babybett verfügbar.
Das Haus hat eine voll ausgestattete Küche für Selbstversorger.
Keine Tiere. Aber Petra hat zwei Katzen und zwei Hunde, die im Erdgeschoss des Hauses wohnen.
Kein Pool.
Babys sind willkommen.
Keine Kinderbetreuung.
Kinder sind überall willkommen, aber es gibt keine ausgewiesenen Spielbereiche. Das Haus liegt sehr ruhig. Es gibt keinen Durchgangsverkehr - also optimal mit Kindern. Gleich in der Nähe gibt es ein großes Wasserbecken, wo früher die Frauen aus dem Dorf die Wäsche gewaschen haben. Heute können Kinder dort planschen.
Ferienhaus, Ferienwohnung
Ihr habt drei Doppelzimmer zur Verfügung.
Der Gardasee allgemein, aber vor allem die Region um den Monte Baldo herum, ziehen vor allem auch im Herbst und Winter immer mehr Wanderer und Radfahrer an. Es gibt wunderschöne (und leichte) Wanderungen, aber auch sehr anstrengende Touren für Hartgesottene im Monte Baldo Gebiet. In Prada di Montagna, nur 15 Minuten entfernt, wird demnächst eine neue Seilbahn zum Monte Baldo in Betrieb genommen. Für Feinschmecker gibt es im Herbst direkt im Ort das Trüffelfest. Und zehn Minuten entfernt findet in San Zeno di Montagna das Kastanienfest veranstaltet – ein echtes Highlight in der Region.
Von München aus fahrt Ihr etwa vier Stunden mit dem Auto. Mit dem Flugzeug landet Ihr in Verona, das nur 25 Minuten entfernt ist. Vor Ort kommt Ihr am besten mit dem Auto voran, öffentliche Transportmittel gibt es kaum.
Kein Wellnessbereich.
Kein Fitnessraum.
Hunde sind im Ca'Sander erlaubt. Es fällt lediglich eine Reinigungsgebühr von 25 Euro an.
Petra legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und möchte das auch ihren Gästen vermitteln. Im Haus hat sie komplett auf Plastik verzichtet und stattdessen nachhaltige Materialen verwendet. Waschmittel, Spülmittel und Co. wird in Glasflaschen abgefüllt. Außerdem baut die Gastgeberin in ihrem Garten Gemüse und Kräuter an an, die sie gerne an die Gäste verschenkt. Plus: Es gibt einen eigenen Bienenstock.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Es gibt diese Orte am Gardasee, die irgendwie schon jeder kennt. Und dann gibt es die kleinen Perlen, die Geheimtipps. Caprino Veronese, im Osten des Gardasees, ist genau so ein Ort. Er liegt am Fuße des Monte Baldo und schreit quasi italienische Idylle. Olivenhaine, Weinberge, eine quirlige Altstadt mit Nonnas, die frisches Gemüse, Käse und Fisch auf dem Wochenmarkt verkaufen – la dolce vita eben! Wer es trubeliger mag, fährt zehn Minuten zum Gardasee oder ist in etwa 30 Minuten in Verona bei Romeo und Julia. Wer Ruhe sucht, macht lange Spaziergänge oder Radtouren in den Bergen.

 

schneeflocke
Würde man wahrscheinlich nicht vermuten, aber am Gardasee kann man auch Skifahren. Oder Rodeln! Auf dem Monte Baldo zum Beispiel. Die Pisten sind zwar kurz und es ist ein sehr kleines Skigebiet, aber gerade für Familien mit Kindern ist das ideal. Im Moment kommt man mit der großen Seilbahn in Malcesine auf den Berg, etwa 45 Minuten vom Ferienhaus entfernt. Aber demnächst eröffnet die Seilbahn in Prada di Montagna – direkt um die Ecke.
Der Gardasee ist etwa zehn Minuten vom Ferienhaus entfernt. Hier gibt es viele kleine Strände. Petras Empfehlung ist die "Baia delle Sirene": Man muss zwar Eintritt bezahlen, aber dafür gibt es einen tollen Spielplatz, Kinderbetreuung und eine Snackbar. Wer mehr Entertainment möchte, fährt 15 Minuten zur "Canevaworld" in Pacengo. Ein riesiger Aquapark mit Rutschen, Wellenbad und Co.
Gardasee und Wandern = perfect match! Es gibt – wortwörtlich – hunderte Wanderwege im Hinterland. Das Ferienhaus Ca'Sander liegt im Monte Baldo Gebiet und damit strategisch genau richtig. Hier gibt es die coolen "Muli-Pfade": das sind alte Eselswege, die früher zum Transportieren von Lebensmitteln oder für den weiten Schulweg ins Tal genutzt werden. Mit dem Kinderwagen wird es auf dem Monte Baldo aber eher schwierig. Packt die Minis lieber in eine Trage.
Tennisplätze gibt es sowohl direkt in Caprino Veronese, als auch in Garda und Bardolino – beides etwa 15 Minuten vom Ferienhaus entfernt.
In Marciaga, kurze 15 Minuten Fahrt entfernt, gibt es einen 5- und 12-Loch Golfplatz.
Wasserratten sind am Gardasee in ihrem Element. Denn: es gibt wirklich alles. Von Segelschulen und Surfschulen über SUP-Verleihe und Tretboote – und zwar in eigentlich jedem Ort. Fast überall werden auch Kurse für Kids angeboten.
Im Ort gibt es einen Radverleih, auch für Kinderfahrräder. Und das lohnt sich – denn rund um den Gardasee gibt es viele Radwege, die auch für die Kleinen geeignet sind.
Ganz in der Nähe gibt es zwei Ponyhöfe. Im fünfzehn Minuten entfernten Marciaga werden über die Sommermonate spezielle Ferienprogramme für Kinder angeboten. Inklusive reiten, basteln, malen und spielen.
Verona ist nur 40 Minuten vom Ferienhaus entfernt – und immer einen Ausflug wert. Auch wenn die Romeo und Julia-Stadt natürlich sehr touristisch und ein bisschen kitschig ist, ist sie doch auch einfach sehr, sehr schön. Und während die Großen schick italienisch shoppen, kriegen die Kleinen einfach eine doppelte Portion Gelato. Am besten bei Ballini. Kinder ab 4 Jahren dürfen auch in die Opern-Arena, um Carmina Burana oder Carmen zu hören. Die billigen Plätze sollen angeblich akustisch die besten sein. Oder Ihr zuckelt mit der ständig tourenden Bimmelbahn durch die Stadt. Sehr lustig!
Gardaland, Canevaworld oder Movieworld: Für Kinder gibt es gleich mehrere Freizeitparks ganz in der Nähe. Aber Achtung: Achterbahnfahren ist im Herbst und Winter leider nicht drin. Riiiichtig gut essen kann man aber das ganze Jahr – vor allem die Taverna Kus in San Zeno die Montagna ist ein echtes Muss-ich-probieren-Lokal. Petra kann euch gerne noch mehr tolle Restaurants empfehlen.
Noch mehr Tipps für den Gardasee findest Du hier:
Gardasee mit Kindern

Schick an Petra deine Buchungsanfrage!

  Little-Travel-Society Extra wenn Eure Anfrage über uns kommt: Feigen und Biogemüse aus dem Garten




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


    Loved by Littletravelsociety.de

    Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

    Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
    Mehr erfahren
    0 Kommentare

    Dein Kommentar

    Deine Meinung ist gefragt
    Erzähl´s uns!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.