+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Ferienhof Cilentissimo San Leo im Cilento – Steinhäuschen und Vintage-Apartments mit Meerblick im ursprünglichsten Italien

Wenn Ihr bei Italien an nostalgische Schwarz-Weiß-Filme denkt, seid Ihr im Cilento goldrichtig: Bettenburgen sucht Ihr hier vergeblich, dafür findet Ihr Dörfer mit echtem italienischen Leben, die sich den Charme der 1960er-Jahre bewahrt haben. Mittendrin: der Ferienhof Cilentissimo San Leo mit je vier Ferienhäusern und -wohnungen - passend im italienisch-klassischen Vintage-Mix und umgeben von Olivenhainen, Weinbergen, Gemüsegärten und Blick auf die funkelnde Amalfiküste. So war das wohl damals, als Opa und Oma im Käfer nach Italien knatterten.

Der Ferienhof Cilentissimo San Leo – Happy End zwischen Meer und Olivenbäumen

Birte ist Wiederholungstäterin! Und wer einmal im Cilento war, versteht auch gleich warum… Schon bei ihrem ersten Urlaub im Cilento hatte sie sich in die Geheimtipp-Region im süditalienischen Kampanien verguckt: „Die alten Landhäuser, die Natur, die romantischen Sandbuchten zwischen den Steilküsten. Ein Traum!“. Beim zweiten Besuch kaufte die Berlinerin ihr erstes Rudere, ein baufälliges Haus, in das sie nach aufwändiger Restauration mit Partner, Kind und Kegel einzog. Nach sechs glücklichen Jahren in Bella Italia ging es zwar zurück nach Berlin, doch die Sehnsucht war zu groß. So verschlug es sie ein drittes Mal nach Italien. Diesesmal, um zu bleiben und um den Ferienhof San Leo gemeinsam mit dem befreundeten Paar Anna und Giuseppe aufzubauen und aufzumöbeln. Auf dem zwei Hektar großen Anwesen, mit Olivenhain, Zitronenbäumen, Bio-Gemüsegarten und schönstem Meerblick, entstanden so acht Ferienhäuser. In denen dürfen große und kleine Familienbanden am Cilento-Idyll und am Hofleben nun teilhaben. Ende gut, alles gut.

Schildkröten suchen und Pasta auf der Terrasse schlemmen

Ohne viel Schnickschnack, aber mit umso mehr Charme: So ist das Cilento. Und so ist auch das Cilentissimo San Leo. Die Stein-Ferienhäuser und Ferienwohnungen wurden im italienisch-klassischen Vintage-Stil und mit viel Liebe zur Region von Birte und ihrem Team eingerichtet. Anstatt in den Fernseher, blickt Ihr hier in den verwunschenen Garten, ins Kaminfeuer und aufs Meer. Und das Leben im Cilentissimo San Leo fühlt sich sowieso an wie in einer großen Famiglia italiana! Während Ihr am eigenen Herd versucht, Annas Pastarezepte nachzukochen, streifen die Minis durchs Gelände, helfen Oma Mafalda – Giuseppes Mutter – beim Tomaten ernten oder machen sich auf die Suche nach Huhn, Katz´ und Schildkröten. Fürs Essen habt Ihr dann die freie Terrassen-Wahl. Birte rät Euch: Frühstück auf der hinteren Terrasse, Mittagessen auf der vorderen – einfach der Sonne nach. Hier gibt eben die Natur den Ferien-Rhythmus an.

Dolce Vita á la Cilento: Schluchten, Tempel, Passeiggiata

Genug entspannt in Eurem Garten beim mittelalterlichen Dorf Castellabate? Dann nichts wie los! Denn im Cilento gibt es unendlich viel zu entdecken an hübschen Buchten, Dörfern und natürlich an ganz viel uritalienischer (Ess-)Kultur! Der nächste Strand ist ums Eck, die zwei Stunden entfernte Amalfiküste seht Ihr vom Fenster aus glitzern – und bemitleidet wahrscheinlich ein bisschen die Urlauber, die dort im Touristenansturm verzweifeln. Und natürlich müsst Ihr unbedingt den Büffelmozarella probieren, für den die Region berühmt ist! Am Abend lohnt sich die 20-minütige Fahrt nach Santa Maria di Castellabate. Denn wie es in Italien Tradition ist, wird hier mit Gelati in der Hand durch Gassen und über Promenaden flaniert und mit den Nachbarn geratscht. Aber was reden wir, so war es immer schon in Italien. Früher in Schwarz-Weiß, heute in Farbe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ansprechpartner: Birte Kokocinski
Email: info@cilentissimo.de
Adresse: Contrada SAN LEO, 84048 Castellabate, Italien
Telefon: 0049 175 53 62 336
Web:
www.cilentissimo.de

Fotos: Cilentissimo San Leo
Text: Angela Pietzsch

+

HIGHS

Die Lage am Berg - direkt über dem Meer!

Die Häuser des Ferienhofs liegen verteilt an einem Berghang. Dazwischen der verwunschene Garten mit Olivenbäumen und blühenden Pflanzen. Von Euren Panorama-Fenstern, oder der eigenen Terrasse aus, schaut Ihr aufs glitzernde Meer und nach fünf Autominuten steht Ihr am Strand.

Italienisch-nostalgisches Design

Jedes der acht Ferienhäuser- und Appartements ist individuell eingerichtet. Der Stil-Mix könnte nicht besser zum Cilento passen: Mediterrane Fliesen, italienisch-klassische Möbel, dazu bunte Details. Ein Großteil der Einrichtung wurde von ortsansässigen Handwerkern nach Maß gefertigt.

Wie bei einer echten Famiglia

Birte versorgt die Kids mit Sandspielzeug, Anna bringt Euch das Pastakochen bei, Marianna kümmert sich ums Interior, Pasquale hält die Wildschweine in Schach (die im Winter manchmal zu Besuch kommen), Sergio räumt im Garten auf, Giuseppe könnt Ihr bei seiner Steinkunst beobachten und Oma Mafalda ist meistens im Obst- und Gemüsegarten anzutreffen. Willkommen in Eurer italienischen Großfamilie!

Schlemmen wie bei Mamma

Anna bereitet Euch Pasta-Menüs zum Selbst-Fertigkochen vor. Für weitere Zutaten gibt es einen kleinen Hofladen, in dem Ihr Wein, Olivenöl, Eier sowie frische Brötchen und Marmelade fürs Frühstück bekommt. Ihre Geheimrezepte zeigt Euch Anna in ihren Pastakursen. Und ab und zu wird der Pizzaofen in der eigenen kleinen "Hoftaverne" für alle angeworfen.

Der Preis ist super familientauglich!

Hey, wenn Ihr zwei Stunden weiter an der Amalfiküste urlauben würdet, wärt Ihr nicht nur dem Touriansturm ausgesetzt, sondern müsstet wahrscheinlich auch mehr als das doppelte bezahlen für Euer Häuschen. 160 Euro für vier in der Hochsaison pro Nacht - das ist wirklich molto bueno!

Die einfachen Dinge

Im Garten verstecken spielen, Zitronen von Bäumen pflücken und Schildkröten suchen - die Natur ist hier der Spielplatz. Große und kleine Gäste dürfen beim Hofalltag auch immer gerne mit anpacken. Vor allem die gemeinsame Olivenernte ist ein echtes Erlebnis.

Das Cilento - Amore Mio

Verschlafene Bergdörfer, unberührte Natur, raue Küste mit versteckten Buchten, nostalgische Hafenorte und Slow-Food-Küche... Das ist das Cilento. Ihr urlaubt mittendrin im Idyll und seid trotzdem ganz nah an der bekannten Amalfiküste, bei Neapel oder Pompeji.

-

LOWS

Trubelig während Ferragosto

Rund um den 15. August macht ganz Italien Urlaub – entsprechend voll ist es dann auch an den Stränden im Cilento. Doch während Ihr im August in vielen Teilen Italiens Menschen aus aller Herren Länder trefft, seid Ihr im Cilento unter Italienern. Wenn schon Chaos, dann bitte auf Italienisch.

Kein Pool

Wenn Ihr baden wollt, müsst Ihr ein Stück laufen - einen Pool gibt es nicht. Das schafft Ihr in einer guten halben Stunde sogar zu Fuß. Nur müsst Ihr bedenken, dass man dann am Ende die steilen Serpentinen auch wieder hoch muss. Wer das nicht möchte, muss das Auto nehmen.

Steile Wege zum nächsten Laden

Der Maultierpfad zum nächsten Laden – und zur nächsten Bar - ist ganz schön steil. Wir sehen das positiv: Der Fitnessfaktor steigt mit jedem vergessenen Stück Butter. Und als Belohnung gibt es einen Espresso.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab 160 Euro * / Nacht für ein Ferienhaus mit zwei Schlafzimmern und zwei Bädern, z.B. Casa Mafalda, zzgl. 80 Euro für Endreinigung, Handtücher, Tisch- und Bettwäsche.

Nebensaison mit Baby

Ab 95 Euro * / Nacht für ein Ein-Zimmer-Apartment, z.B. Casa Ginestra, zzgl. 60 Euro für Endreinigung, Handtücher, Tisch- und Bettwäsche.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
Zum größten Ferienhaus Casa Filomena lässt sich noch das Casa Piazzetta dazubuchen, dann ist genügend Platz für sechs Personen in drei Schlafzimmern.
Alle Häuser und Ferienwohnungen haben eine Küche zum Selbstversorgen. Auf dem Ferienhof gibt es außerdem einen kleinen Hofladen, wo Ihr Frühstücksbrötchen, Eier, Marmelade, Olivenöl, Wein und andere regionale Produkte bekommt. Und Ihr könnt Euch ein vorgekochtes Pasta-Menü direkt an die Haustür liefern lassen. Anna bietet auch ab und zu Pasta-Kochkurse an und zum Ferienhof gehört eine kleine "Taverne" mit Pizzaofen, den Birte und ihr Team ab und zu für die Gäste anwerfen.
Über die Terrassen der insgesamt zwei Hektar großen Anlage schleichen Katzen, Hunde, Schildkröten und Hühner.
Kein Pool.
Ihr bekommt kostenlos Kinderstühle und Kinderbetten für Eure kleinen Mitreisenden. Achtet bei der Buchung darauf, ein Apartment mit einer sicheren Treppe zu wählen.
Keine Kinderbetreuung.
Kein ausgewiesener Spielbereich, aber Olivenhaine und Gärten fürs Toben und Streunern.
Die Kinder werden mit Sandspielzeug versorgt.
Ferienhaus, Ferienwohnung
Die Häuser und Apartments Casa Mafalda, Casa Filomena und Casa Mirto haben zwei bis drei Schlafzimmer.
Frühling, Herbst und Winter im Cilento eignen sich perfekt für Familien, die viel Natur und Kultur erleben möchten. Im Oktober könnt Ihr bei der Olivenernte helfen und im Dezember die Märkte mit den lebenden Krippendarstellern bestaunen.
Der Flughafen Neapel wird von vielen deutschen Städten direkt angeflogen. Mit dem Mietwagen seid Ihr von dort aus in knapp zwei Stunden in San Leo. Alternative: Ab München bringt Euch der Nachtzug im Familienabteil nach Rom, dann sind es drei weitere Zugstunden bis Agropoli. Dort nehmt Ihr einen Mietwagen oder lasst Euch vom Team von Cilentissimo San Leo abholen (35 Euro).
Kein Wellnessbereich.
Kein Fitnessbereich. Aber der steile Maultierpfad bis zum kleinen Tante-Emma-Laden und zur nächsten Bar bieten das beste Training.
Hunde sind willkommen, dürfen aber nicht unbegleitet übers Gelände laufen. Dafür übernachten sie kostenlos.
Auf Cilentissimo San Leo wird – wie übrigens inzwischen in ganz Italien – der Müll sorgfältig getrennt. Sonnenpanelen sorgen außerdem für warmes Wasser.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

„Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer…“ – Ihr wisst schon: Vespas knattern durch verwinkelte Gassen, Fischer mit sonnengegerbter Haut flicken ihre Netze und überall duftet es nach Pizza Napoletana. Im Cilento, knapp zwei Stunden südlich von Neapel, könnt Ihr sie immer noch stillen, Eure Sehnsucht nach dem ursprünglichen Italien. Denn Ihr urlaubt in einer Slow-Travel-Region. Weder Hochhäuser noch Bettenburgen stören das Bild der romantischen Fischerörtchen entlang der Küste und in den Bergdörfern scheint die Zeit in den 60ern stehen geblieben zu sein. So auch im Dorf Castellabate, bei dem sich das Cilentissimo San Leo befindet. Cafés, Restaurants und kleine Läden erreicht Ihr fußläufig nach fünf Minuten (allerdings über einen etwas steileren Pfad), zu den nächsten Badebuchten und zum Küstenort Santa Maria sind es nur fünf Autominuten. Und die glitzernde Amalfiküste seht Ihr nicht nur von Terrasse und Garten aus, sondern könnt mit dem Boot direkt hinschippern. Der zweitgrößte Nationalpark Italiens bietet Euch außerdem abwechslungsreiche Landschaften und somit jede Menge Möglichkeiten – von Wandern über Höhlen erkunden bis Biken. Und natürlich wird auch hier gern und gut gegessen und getrunken: Der Wein kommt von kleinen Weingütern rund um den Ferienhof und der weltberühmte Büffelmozzarella von den Wasserbüffeln aus der Ebene von Paestum.

Klar, Skifahren geht hier nicht. Aber: Im Winter könnt Ihr vom Sofa aus die schneebedeckten Berge hinter dem Meer leuchten sehen!
100 Kilometer Küstenlinie mit unzähligen Buchten – das Cilento ist ein Paradies für Wasserratten. Die Strände gehören zu den saubersten Italiens: Regelmäßig werden Strände im Cilento mit der „Bandiera Blue“, der blauen Flagge, ausgezeichnet. Zu den nächsten Stränden rund um die Orte Santa Maria und San Marco fahrt Ihr rund fünf bis 20 Minuten. Der längste Strand heißt „Lago“ und liegt in Santa Maria. Der Strand „Pozillo“ zwischen Santa Maria und San Marco ist von üppigem Grün umrahmt. Schaut man landeinwärts, thront Castellabate auf den Hügeln. Hier könnt Ihr auch Tretboote mit Rutschen mieten. Wer es beschaulicher mag, ist in Montecorice richtig: Es gibt einen kleinen Kiosk, Sonnenschirme müsst Ihr aber selbst mitbringen.
Das ursprüngliche Hinterland des Cilento beginnt unmittelbar hinter den Grenzen des Cilentissimo San Leo, von wo aus sich Wanderwege durch Olivenhaine und Feigengärten schlängeln. Kraxe nicht vergessen: für den Kinderwagen ist das leider nichts.
Wassersportler können im rund 15 Autominuten entfernten San Marco Equipment leihen: Kite- und Windsurfausrüstung, Tret- und Motorboote. Auch Taucher sind in San Marco richtig - hier gibts Grotten und eine versunkene Madonna unter Wasser zu gucken!
Das Team von Cilentissimo San Leo hat Kontakt zu einem Radverleih, der die Fahrräder zum Ferienhof bringt (das ist aber eher was für sehr sportliche Fahrer).
Drei Autominuten oder 15 Gehminuten entfernt liegt das Zentrum des mittelalterlichen Bergdorfs Castellabate, von dem aus man einen herrlichen Ausblick hat. Santa Maria di Castellabate erreicht Ihr nach fünf Autominuten. Es befindet sich am Strand und versetzt Euch ins Italien der Nachkriegsjahre zurück. Mehr Auswahl zum Shoppen findet Ihr im 20 Minuten entfernten Hafenstädtchen Agropoli. Und wer es mondän mag, ist in zwei Autostunden oder – besonders romantisch – zwei Schiffsstunden in Amalfi, dem Touristenliebling kurz vor Capri. Das mittelalterliche Städtchen Felitto - eine Autostunde entfernt - mit seiner Schlucht Gole del Calore ist auch einen Besuch wert. Den Fluss erobert Ihr ganz abenteuerlich am besten im Kanu, Tretboot oder zu Fuß am Ufer - Badeanzug aber nicht vergessen! Den könnt Ihr übrigens auch einpacken, wenn Ihr die alten Tempel in Paestum besichtigt. Denn gleich in der Nähe gibt es einen Strand mit „Ostsee-Effekt“, also kilometerlang!
Rund eine halbe Autostunde entfernt liegt Griechenland – zumindest das antike. Drei Tempel mit Säulengängen und jede Menge Kunst, die Ihr bei Lichtshows, Konzerten und Laternenspaziergängen entdecken könnt. Ein junger deutscher Direktor hat Wind in die verstaubten Mauern gebracht und sorgt für ein modernes Museumserlebnis.

Das ist eine Empfehlung von Jana

Jana ist Schauspielerin und lebt mit Mann und zwei Kids (10 und 8) in Berlin. Sie kennt Birte persönlich und hat uns quasi "verkuppelt". Dieses Jahr verbringt die Familie schon ihren dritten Urlaub im Cilentissimo San Leo. Jana meint:

Das Cilentissimo San Leo ist der perfekte Ort um sich sofort zu entspannen und wohl zu fühlen. Die Wohnungen sind alle sehr liebevoll eingerichtet und der Garten ist ein Paradies für Groß und Klein...und dann dieser weite Blick über das glitzernde Meer! Anna ist die Seele des Hauses und eine wundervolle Gastgeberin. Das absolute Highlight ist, wenn sie kocht: Wir haben noch nie so leckere Pasta gegessen. Dolce Vita pur! Die Kids lieben es morgens im kleinen Hofladen die Brötchen zu holen. Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Urlaub in dem kleinen Idyll.

Schick an Birte deine Buchungsanfrage!

  Little-Travel-Society Extra wenn Eure Anfrage über uns kommt: Flasche Olivenöl




Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


Loved by Littletravelsociety.de

Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
Mehr erfahren
0 Kommentare

Dein Kommentar

Deine Meinung ist gefragt
Erzähl´s uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.