+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Friesen Apartments - Schicke Ferienhäuser im malerischen Greetsiel in Ostfriesland

Kinners, das ist Ostfriesland wie aus dem Bilderbuch: Die Krabbenkutter schaukeln im Hafen, historische Mühlen drehen sich im Wind und immer am Deich entlang seid Ihr in wenigen Minuten am berühmten rot-gelben Leuchtturm aus den Otto-Filmen! Verteilt über den „Puppenstubenort“ Greetsiel liegen die schicken Wohnungen und Häuser der Friesen Apartments. Ob mit der Großfamilie ins geräumige Haus mit Garten oder direkt am idyllischen Hafen in die gekonnt sanierte HafenKOJE von 1792 - der nächste Nordsee-Urlaub kann kommen!

Friesen Apartments – hübsche Häuser im hohen Norden

Wir haben uns mal wieder so richtig verliebt: In Greetsiel – diesen zuckersüßen kleinen Ort direkt am niedersächsischen Wattenmeer in der nordwestlichsten Ecke Ostfrieslands. Zwischen den Krabbenkuttern im über 600 Jahre alten Hafen, den Schafen, Windmühlen und Leuchttürmen auf und hinter den Deichen und den wunderhübschen historischen Backsteinfassaden verteilen sich die insgesamt 20 Ferienhäuser und -wohnungen der Friesen Apartments. Bei dieser schicken Kollektion aus historischen Häusern und modernen Neubauten werdet Ihr bestimmt fündig, ob im kuscheligen Apartment mit Baby, im großen Haus mit Garten für bis zu sechs Personen oder – wenn Ihr mit Oma und Opa oder dem ganzen Freundesrudel unterwegs seid – einfach in mehreren Wohnungen im selben Haus. Hinter den Friesen Apartments steckt ein Geschäftsführer-Trio, zwei davon waschechte Ostfriesen, die in Greetsiel geboren und aufgewachsen sind und auch heute noch hier leben. Und bei dem sympathischen Familienunternehmen werden nicht nur Kinder großgeschrieben, sondern auch Eure Fellnasen sind in vielen der Häuser herzlich willkommen. Ihr könnt nicht nur Baby-, sondern auch Hundepakete buchen.

Schöner wohnen in historischem oder modernem Ambiente

So entzückend wie den ganzen Ort Greetsiel finden wir auch das Interieur der schicken Häuser und Wohnungen: Ein modern-luftiges Ambiente, unaufgeregte Weiß- und Grautöne mit schönen Holzakzenten und als Hingucker immer wieder kleine maritime Details ist allen gemeinsam. Ein absolutes Highlight ist die “HafenKOJE”: Das historische Haus aus dem Jahr 1792 mit seinem markanten Glockengiebel und der schmucken knallgrünen Tür liegt mitten im Greetsieler Hafen. Nach der Komplettsanierung bietet es heute mit zwei Schlafzimmern und zwei Bädern Platz für bis zu vier Personen. Die moderne Einrichtung im Loftstyle gepaart mit historischen Details wie dem Original-Türschloss oder dem coolen Glasguckloch mit Blick in den Keller lassen unser Herz schneller schlagen! Aber auch die neueren Häuser haben es in sich: Mit mehreren Kids (und Hund) werdet Ihr das erst 2021 erbaute “Vista 1” mit drei Schlafzimmern und großem Garten lieben. Toll austoben können sich Eure Minis im riesigen Gemeinschaftsgarten der Wohnung “Vista 2” für bis zu vier Urlauber. Und in der Wohnung direkt darüber schlafen dann die Großeltern. Besonders gut gefällt uns auch der lässige Beach-Style des Hauses “HafenKISTE”: Coole türkise Akzente, ein gemütlicher Kamin, ein eigener Garten in Kombi mit der sehr zentralen Lage – “ewigsmooi”, wie der Ostfriese sagen würde!

Ostfriesland pur: Schafe, Seehunde und Strandkörbe

Vor der Haustür geht es genauso wundervoll friesisch weiter: Neben dem süßen Hafen mit seinen tollen Fischrestaurants erwarten Euch in Greetsiel auch die berühmtesten Mühlen Ostfrieslands – die Zwillingsmühlen aus den Jahren 1706 und 1856, in denen Ihr heute eine Tasse vom typischen Ostfriesentee bekommt. Die ganze Gegend – übrigens “die Krummhörn” genannt – ist durchzogen von kleinen Kanälen, die Ihr mit dem Kanu oder Tretboot erkunden könnt. Oder Ihr schwingt Euch aufs Rad und los geht´s – süße Dörfer und Hofcafés entdecken, den Schafen auf dem Deich hallo sagen oder zum wohl bekanntesten Leuchtturm Deutschlands, dem rot-gelben “Otto-Leuchtturm”. Den nächsten Nordseestrand – natürlich stilecht mit Strandkörben – erreicht Ihr in einer Viertelstunde. Ob Kitesurfen, durchs Watt wandern, mit dem Kutter raus zu den Seehunden oder ein Tagesausflug zu einer der bekannten ostfriesischen Inseln mit ihren kilometerlangen weißen Traumstränden – so geht Urlaub an der Nordsee!

 

Kontaktdaten
Adresse: Gewerbestr. 3, 26736 Krummhörn
Telefon: +49 (0) 4926  894 39 99
Email: moin@greetsiel-ferienwohnungen.de
Web
:greetsiel-ferienwohnungen.de

Fotos: Friesen Apartments GmbH
Text: Susanne Hoffmeister

+

HIGHS

Für alle Geschmäcker und Größen was dabei

Hier findet jede Familie die passende Unterkunft: Das Repertoire reicht vom sanierten Haus von 1792 bis zum topmodernen Neubau von 2022, von der direkt am Hafen liegenden Bleibe bis hin zum idyllischen Ruhepol mit großem Garten am Ortsrand. Die meisten Objekte haben zwei Schlafzimmer, doch z.B. das Vista 1 bietet Platz für bis zu 6 Urlauber plus Baby. Es gibt auch ganze Apartmenthäuser mit verschiedenen Wohnungen zu mieten – perfekt für einen Urlaub mit der ganzen Großfamilie!

Das modern-maritime Interior

„Beach trifft Loft“, so würden wir es beschreiben: Ein modernes luftiges Design mit schicken Möbeln, unaufdringlichen Weiß- und Grautönen und dazwischen immer wieder gemütliche Holzakzente und hübsche maritime Dekodetails. Unsere Design-Highlights: Die toll integrierten historischen Elemente in der HafenKOJE und der lässig-türkise Beachstyle in der HafenKISTE!

Rundum-Sorglos-Ausstattung für alle

Alle Ferienhäuser sind top ausgestattet, von einer modernen Küche bis hin zur Waschmaschine oder Grill (je nach Objekt). Von Euren Gastgebern bekommt Ihr zudem ein Starterpaket mit allerlei nützlichem Alltagskram und könnt auch spezielle Baby- und Hundepakete buchen. Sogar ein Kinderwagenverleih ist in Planung. Wie praktisch!

Das absolut entzückende Greetsiel

Was für ein wunderhübscher Ort! Ein malerischer Hafen mit bunten Krabbenkuttern, die historischen Backsteinhäuser, süße Cafés und leckere Fischrestaurants – wir sind begeistert. Und auch den Minis wird es dank Abenteuerspielplatz, Leuchtturm-Kinderhaus, Schwimmbad, Minigolf und Eisdiele hier sicher nicht langweilig.

Tolle Outdoor- und Ausflugsmöglichkeiten

Mit dem Rad zu Ottos Leuchtturm, Vögel beobachten im benachbarten Naturschutzgebiet, Kitsesurfen lernen, Drachen steigen lassen, mit dem Kajak durch die Kanäle paddeln oder bei einer Wanderung durchs Watt stapfen – hier habt Ihr jeden Tag ein anderes Programm! Mit dem Schiff geht´s raus zu den Seehundbänken oder an die tollen Strände der vorgelagerten Inseln. Und zum gemütlichen Bummeln und Shoppen fahrt Ihr schnell nach Emden, Aurich oder in das hübsche Oldenburg.

Der nordische Charme

Ostfriesland ist ein ganz besonderer Landstrich mit eigener Sprache, den legendären Ostfriesen-Witzen und vielen charmanten Bräuchen oder Freizeitbeschäftigungen (Boßeln! Klootschießen!). Und hier im äußersten Zipfel von Ostfriesland, "der Krummhörn", findet Ihr eine ganz besonders authentische Ecke!

-

LOWS

Kein eigener Strand

Greetsiel selbst hat keinen eigenen Strand mit Nordseezugang, nur einen künstlich angelegten Badesee. Mit dem Auto seid Ihr aber in 15 Minuten am nächsten Sandstrand in Norddeich. Auch die ostfriesischen Inseln mit ihren kilometerlangen weißen Sandstränden sind nur eine kurze Schifffahrt entfernt.

Das Auto sollte mit

Die Anreise hierhin in den hohen Nordwesten ist mit dem Auto sicherlich am einfachsten. Und auch viele tolle Ausflugsziele können nur mit dem Auto erreicht werden. In Greetsiel selber aber ist alles fußläufig machbar und auch die nähere Umgebung lässt sich wunderbar mit dem Rad oder dem Boot erkunden.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab 140 Euro */Nacht in einer Ferienwohnung, z.B. Vista 2. und ab 160 Euro */Nacht in einem Ferienhaus, z.B. Vista 1. Jeweils zuzüglich 80-150 Euro Endreinigung (je nach Größe der Wohnung bzw. des Hauses). Drei Nächte Mindestaufenthalt.

 

Nebensaison mit Baby

Ab 100 Euro */Nacht in einer Ferienwohnung, z.B. Vista 2. Ab 120 Euro */Nacht in einem Ferienhaus, z.B. Vista 1 oder HafenKISTE. Das Babypaket (Reisebett inkl. Matratze, Hochstuhl, Babybadewanne und Wickelauflage) kostet einmalig € 25. Jeweils zuzüglich 80-150 Euro Endreinigung (je nach Größe der Wohnung bzw. des Hauses). Drei Nächte Mindestaufenthalt.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
Großfamilien willkommen! Das Ferienhaus Vista 1 bietet mit 3 Schlafzimmern Platz für bis zu 6 Personen, ein Babybett ist zusätzlich möglich. Sehr praktisch, wenn Ihr mit Freunden oder Großeltern unterwegs seid: In einigen Häusern könnt Ihr bis zu vier separate Wohnungen buchen, z.B. die FriesenKOJE 1-4.
Die Küchen sind in allen Häusern bestens ausgestattet. Im Vista 1 findet Ihr auch einen Grill auf der Terrasse. In Greetsiel gibt es einen kleineren Supermarkt, große Super- und Drogeriemärkte liegen etwa 10 Minuten mit dem Auto entfernt in Pewsum. In Greetsiel gibt es viele Restaurants, Imbissbuden und zwei Eisdielen. Ein Tipp für Familien ist das Restaurant „Captains Dinner“: Hier bekommen die Kinder während des Essens Malsachen und zum Abschied noch einen Luftballon. Beliebt sind auch das „Grand Café“ oder das „Gezeiten“, wo Ihr Euch gute Burger und leckeren Kuchen schmecken lassen könnt.
Keine Tiere. Bei einem Spaziergang auf dem Deich werdet Ihr aber jede Menge Schafe antreffen.
Kein Pool.
Babys und Kleinkinder sind herzlich willkommen! Zu jeder Wohnung bzw. Haus könnt Ihr ein Babypaket hinzubuchen (einmalig 25.- Euro). Das besteht aus einem Reisebett inklusive Matratze, einem Hochstuhl, einer Babybadewanne und einer Wickelauflage. Die meisten Unterkünfte verfügen auch über eine Waschmaschine. In Planung ist zudem ein Buggy-Verleih.
Keine Kinderbetreuung.
Die Unterkünfte bieten keine ausgewiesenen Spielbereiche. Zusätzlich zu den Gärten findet Ihr in Greetsiel auch einen großen Abenteuerspielplatz.
Ferienhaus, Ferienwohnung
Alle Unterkünfte haben mindestens zwei getrennte Schlafzimmer.
Im Frühling und Herbst könnt Ihr hier richtig gut Drachen steigen lassen. Ein tolles Spektakel aus bunten Drachen und abwechslungsreichem Rahmenprogramm bietet das Familien-Drachenfest Upleward (etwa 20 Minuten entfernt), das meist an einem Wochenende im Oktober stattfindet. Ebenfalls im Frühjahr und im Herbst machen viele Zugvögel Station im Wattenmeer. Diese hohe Zugvogeldichte in der Region wird durch die alljährlichen Zugvogeltage gewürdigt, bei denen es auch ein extra Programm für Kinder gibt. Das absolute Highlight in der Weihnachtszeit: Am dritten Adventssonntag kommt der Weihnachtsmann persönlich mit dem Kutter in den Hafen von Greetsiel gefahren!
Mit dem Flugzeug könnt Ihr nach Bremen oder Hamburg anreisen, von hier aus sind es dann noch etwa 2 bzw. 3 Stunden mit dem Auto nach Greetsiel. Der nächste Bahnhof ist in Emden (etwa 25 Minuten mit dem Auto entfernt). Auch wenn Ihr in Greetsiel selber das Auto stehen lassen könnt, so bietet es sich doch für die Anreise und für Ausflüge an. Alle Unterkünfte verfügen über einen kostenlosen Parkplatz.
Keine Wellnessbereiche. Das Schwimmbad OASE in Greetsiel verfügt aber über einen kleinen Saunabereich, die dort angrenzende Physio- und Massagepraxis bietet Massagen an. Außerdem gibt es hier auch ein „Wohlfühlstübchen“, in dem Massagen, Maniküre oder Pediküre angeboten werden.
Kein Fitnessraum.
In vielen Unterkünften sind Hunde erlaubt, etwa im Ferienhaus Vista 1 oder in der Wohnung Vista 2. Ein Hund kostet 7 Euro pro Nacht. Für 18 Euro könnt Ihr auch ein Hundepaket dazubuchen (Handtuch, Spielzeug, Leckerli und Kotbeutel).
Die Neubauobjekte der Friesen Apartments sind zum Teil KfW-gefördert und werden nach den neusten Standards gebaut. Auf allen Baustellen sind nur regional ansässige Handwerker tätig. Euer E-Autos könnt Ihr an mehreren öffentlichen Ladestationen im Ort aufladen. Alle Unterkünfte bieten die Möglichkeit, E-Bikes aufzuladen, Wallboxen für E-Autos sind in Planung. Alle Mitarbeiter der Friesen Apartments sind Eltern, daher sind die Arbeitszeiten sehr flexibel und auch Home Office ist üblich.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

In der nordwestlichsten Ecke von Deutschland liegt “die Krummhörn” – der äußerste Teil von Ostfriesland, zwischen Außenems und dem Nationalpark Wattenmeer. Durchzogen von unzähligen Kanälen und umgeben von Deichen, findet Ihr hier eine malerische Ecke mit historischen Dörfchen, großen Gulfhöfen mit süßen Hofcafés und natürlich jeder Menge Strände und Leuchttürme, der bekannteste davon der rot-gelbe „Otto-Leuchtturm“ in Pilsum. Direkt am Wasser liegt das charmante Greetsiel, das mit seinem malerischen Hafen, den traditionellen Fischerbooten, den Backsteinhäusern aus dem 18. Jahrhundert und den berühmtesten Mühlen Ostfrieslands oft als “Puppenstubenort” bezeichnet wird. Der historische Hafen ist bereits mehr als 600 Jahre alt und noch heute fangen 25 Krabbenkutter die leckeren Nordseekrabben. Die insgesamt 19 Wohnungen und Häuser der Friesen Apartments verteilen sich über den ganzen Ort. Ob direkt am Hafen oder ruhig am Ortsrand – bis zum Wasser ist es nie wirklich weit.

In Greetsiel könnt Ihr im künstlich angelegten Badesee oder im kleinen Schwimmbad OASE abtauchen. Den nächsten Nordseestrand in Norddeich erreicht Ihr in ca. 15 Minuten mit dem Auto. Hier gibt es Spielplätze, einen Strandkorbverleih, Cafés und Bars. Bei "Schietwetter" düst Ihr einfach ins Erlebnis- und Wellenbad Ocean Wave, ebenfalls in Norddeich.
Direkt von Greetsiel aus könnt Ihr kilometerweit spazieren gehen und Euch richtig schön durchpusten lassen. Toll mit Kinderwagen: Die meisten Wege sind asphaltiert und ebenerdig. Immer am Deich entlang, erreicht Ihr zum Beispiel nach einer knappen Stunde Fußmarsch den Pilsumer Leuchtturm, das rot-gelbe Original aus den Otto-Filmen. Auch im direkt benachbarten Naturschutzgebiet Leyhörn könnt Ihr auf Entdeckungstour gehen und Vögel beobachten. Ein besonderes Highlight: Eine geführte Wattwanderung! Kinder sind ab etwa acht Jahren fit genug für so eine matschige, schlickige – und dadurch auch anstrengende – Wanderung. Diese starten z.B. in Upleward, das etwa 20 Minuten entfernt ist.
Der nächste Tennisplatz liegt in Pilsum, Ihr erreicht ihn in ca. 10 Minuten mit dem Auto.
Die Golfanlage Schloss Lütetsburg mit zwei verschiedenen 9-Loch-Plätzen erreicht Ihr in ca. 25 Fahrminuten. In Greetsiel gibt es einen Minigolfplatz und in Norddeich (ca. 25 Autominuten entfernt) den außergewöhnlichen "Abenteuer-Golfpark": Hier erwarten Euch 18 spannende Kunstrasen-Bahnen, die deutlich größer als normale Minigolfbahnen sind.
In Greetsiel kann an mehreren Stellen geangelt werden. Die hierfür erforderlichen Gastkarten könnt Ihr vor Ort erwerben.
Ostfriesland ist ein kleiner Hotspot für Wind- und Kitesurfer, vor allem zum Lernen herrschen hier beste Bedingungen. Entsprechende Schulen findet Ihr in Norddeich (ca. 25 Minuten) oder am "Großen Meer", dem größsten Binnensee der Region (ca. 30 Minuten). Wakeboarden lässt es sich am besten in der Wakeboardanlage und Aquapark "NORTHBOUND Aurich Beach & Wake", die Ihr in etwa 40 Fahrminuten erreicht. Direkt ab Greetsiel könnt Ihr das weit verzweigte, idyllische Kanalnetz der Region Krummhörn wunderbar mit dem Boot erkunden, entweder bei einer geführten Tour oder auf eigene Faust mit einem Treetboot, Kanu oder Kajak (Verleih vor Ort).
In der gesamten Region gibt es ein sehr gut ausgebautes Netz von Fahrradwegen, die mit einem praktischen "Knotenpunktsystem" miteinander verbunden und ausgeschildert sind. Tolle Touren führen z.B. von Greetsiel zum Pilsumer Leuchtturm, zu hübschen Hofcafés wie z.B. Nienhof oder nach Norddeich an den Strand. Dank der flachen Umgebung können auch die kleinen Beine gut mithalten, für extra Motivation sorgt die "Familien-Schnitzeljagd" der Touristeninformation, bei der Ihr verschiedene Tiere entdecken müsst und als Belohnung eine Urkunde und eine kleine Überraschung erhaltet. In Greetsiel gibt es mehrere Fahrradverleihe, wo Ihr auch Anhänger, Kinderfahrräder oder E-Bikes leihen könnt.
In der Umgebung von Greetsiel findet Ihr einige kleine Reiterhöfe, z.B. den Westernplaats Westermarsch, der ca. 15 Minuten mit dem Auto entfernt ist.
Die nächste Kleinstadt mit Fußgängerzone ist Norden (ca. 15 Autominuten entfernt). Nach Emden fahrt Ihr etwa 25 Minuten. Hier könnt Ihr durch die Innenstadt bummeln, eine Hafenrundfahrt machen und natürlich das Otto Waalkes-Museum besuchen. Die zweitgrößte Stadt Ostfrieslands, Aurich, erreicht Ihr in etwa 40 Minuten, hier findet Ihr viele Shoppingmöglichkeiten. Besonders hübsch ist Oldenburg (ca. 1 Stunde 20 Minuten Fahrt) mit seiner historischen Altstadt und dem schönen Marktplatz.
Bei Kindern sehr beliebt ist der liebevoll gestaltete "Birgit's Tiergarten" (ca. 25 Minuten entfernt), in dem sie frei laufende Tiere füttern und auf den großen Spielplätzen toben können. Tolle Spiel- und Sportmöglichkeiten findet Ihr am Trockenstrand in Upleward, ein 9.000 m² großer Sandstrand direkt hinter dem Deich. Seit der Sanierung 2020 gibt es hier z.B. ein Piratenschiff, Wasserspiele, ein Volleyball- und ein Beachsoccerfeld. Nicht fehlen darf hier natürlich auch ein Ausflug mit dem Schiff zu einer der ostfriesischen Inseln! Ab Greetsiel werden z.B. Tagesfahrten auf die autofreie Insel Juist angeboten. Ab Norddeich fährt mehrmals täglich die Fähre nach Norderney, wo Euch kilometerlange Sandstrände erwarten. Auch eine Fahrt zu den Seehundbänken ist ein Highlight für alle Kids. Bei schlechtem Wetter können Eure Minis im Lükko Leuchtturm Kinderhaus in Greetsiel spielen und basteln.
Noch mehr Tipps für Ausflüge an der Nordsee mit Kindern findet Ihr hier:
Nordseeurlaub mit Kindern

Schick an Friesen Apartments deine Buchungsanfrage!







    Loved by Littletravelsociety.de

    Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

    Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
    Mehr erfahren
    0 Kommentare

    Dein Kommentar

    Deine Meinung ist gefragt
    Erzähl´s uns!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.