Klein Schulenburgerpolder: Ferienwohnungen für Familien an der Nordsee!
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Gulfhof Klein Schulenburgerpolder in Ostfriesland - vier schmucke Ferienwohnungen in einem Hof aus dem 19. Jahrhundert

Im liebevoll restaurierten Bauernhaus von 1842 wohnt es sich in einem der vier Ferienwohnungen sowas von gediegen! Denn alte Türen treffen hier auf neue Küchen. Historischer Alkoven auf hippe florale Tapete. Nach gemütlichen Spaziergängen und Radtouren über die wunderschöne und flache Landschaft oder einem Ausflug an den Nordseestrand, kuschelt Ihr Euch vor den Ofen. Während die Kids draußen noch mal schnell Baumhaus, Trampolin und Slack-Line unsicher machen. Bullerbü auf Ostfriesisch eben....

Gulfhof Klein Schulenburgerpolder – was für ein Schmuckstück! 

Jan Keydel hat als Kind schon den Großteil seiner Ferien in Ostfriesland auf dem Gulfhof seines Onkels verbracht. Und auch als erwachsener Mann ist ihm dat Lengen (Plattdeutsch für „Sehnsucht“) nach de Oostfreeske Landskupp geblieben. Da verwundert es nicht, dass er hier, zusammen mit seiner Frau Ulrike Adams, 2013 den alten denkmalgeschützten Hof aus dem 19. Jahrhundert kaufte – um ihn zu retten! Denn für moderne Landwirtschaft waren Scheune und Hof zu klein geworden. Also zogen vier schmucke Ferienwohnungen ins alte Bauernhaus ein. Und was für welche! Denn das Ingenieur-Architektinnen-Gespann Jan und Ulrike haben drei Jahre lang ihr Bestes gegeben, um alte Farbschichten frei zu legen, uralte Türen in Mobiliar zu verwandeln und knarrende Balken in Szene zu setzen. Und das noch dazu vor der schönsten nordischen Kulisse: Alleinlage inmitten von Feldern und Wiesen – mit de Wiede bis zum Horizont, die es nur hier gibt!

Architektonische Meisterleistung trifft auf Bullerbügarten

In den vier Wohnungen gibt es zwar heute moderne Küchen und Bäder, die ostfriesische Gemütlichkeit bleibt jedoch. Wir haben förmlich vor Augen, wie sich die Bauersfamilie vor mehr als 150 Jahren nach der Feldarbeit um den Ofen drängte. Arbeiten müsst Ihr zum Glück im Gulfhof nicht, die Kamine sind aber geblieben und wärmen heute eben große und kleine Radfahrer nach einem Ausflug ans Meer. Und auch wenn den Kindern die Geschichte des Hauses wahrscheinlich piepegal ist, gibt es genug, über das sie sich hier freuen werden: Zum Beispiel über den Alkoven, der den Minis im Karnhus nicht nur als Hochbett, sondern auch als Versteck und Kasperltheater dient. Und dann wären da noch das Baumhaus, die Obstbäume, an denen Ihr Euch einfach bedienen dürft, Slackline, Trampolin und die Eulen aus der alten Scheune, die gerne mal im Garten Mäuse jagen. Na, liegts Euch auch auf der Zunge? Uns schon: Bullerbü nennen wir das! Vor allem, wenn dann auch noch Oma und Opa und die ganze Rasselbande mitkommt. Jan meint dazu: „Die Wohnungen lassen sich mit Verbindungstüren verbinden. Oder Ihr mietet gleich das ganze Haus. Der Hof hat schon viele Familienzusammenkünfte gesehen!“

Ostfriesland und die Nordseeküste erkunden!

Dass das Land hier platt wie eine Flunder ist, tut aber nicht nur den gestressten Großstadtaugen gut, auch Spaziergänge und Radtouren sind für kurze Beine natürlich so viel einfacher. Vorbei an Burgen und alten Kirchen gehts zum nächsten Strand, Norddeich. Nur 15 Autominuten braucht Ihr! Eimer, Schippe und Kescher nicht vergessen, denn Burgen bauen im Sand, Krabben suchen im Watt und Kitesurfer gucken, muss sein. Auf dem Wochenmarkt des Fischerdörfchens Greetsiel kauft Ihr dann frischen Fisch für Eure Küche. Oder setzt mal nach Norderney oder Juist mit ihren blütenweißen Sandstränden über. Da meinen wir: De Gegend is mooi to bekieken! (Für Nichtostfriesen: Was für eine schöne Gegend!).

Ansprechpartner: Jan Keydel und Ulrike Adams
Email: kontakt@klein-schulenburgerpolder.de
Adresse: Gulfhof Klein Schulenburgerpolder, Klein-Schulenburger-Polder 5, 26506 Norden, Deutschland
Telefon: +49 (0) 171 7126202
Web
: www.klein-schulenburgerpolder.de

Fotos: Gulfhof Klein Schulenburgerpolder; Fria Hagen
Text: Tanja Dockhorn / Sonja Alefi

+

HIGHS

Alt-trifft-neu-Mix

Jan und Ulrike haben zwar viel Respekt vor dem denkmalgeschützten Gebäude, sind aber mit viel Pfiff und originellen Ideen ans Werk gegangen. Ein Ruder-Boot bekommt da im Garten ein neues Leben als Sandkiste, passende Original-Türen vom Nachbarhof wurden aufgestöbert und eingesetzt. Gemixt wird das Ganze mit angesagten Blumentapeten und modernen Küchen. We like!

Das Herzblut der Gastgeber

Vor allem Jan düst in jeder freien Minute von Südniedersachsen zum Gutshof. Und Geschichten kann er Euch erzählen über den Ausbau des Hauses! Am liebsten übrigens im Teehaus im Garten bei einer schönen ostfriesischen Tasse Tee. Denn fertig sind Ulrike und Jan noch lange nicht. Die Einnahmen aus den Ferienwohnungen werden auch dazu genutzt, um Scheune und den Rest des denkmalgeschützten Bauernhauses zu restaurieren.

Viel Platz zum Toben für die Kids

Der parkähnliche Garten ist ein richtiger Abenteuerspielplatz. Dank Trampolin, Fußballtor, Sandkiste und Baumhaus werden die Kinder den ganzen Tag auf Entdeckungstour gehen. Und auch in den drei größeren Wohnungen - mit gemütlichen Schlafgallerien und Alkoven - ist genug Platz für eine ganze Rasselbande.

Die schöne Umgebung

Typisch ostfriesisch, gibts hier viel gute Luft, weite Landschaft und schönes, flaches Land fürs Radeln und Spazierengehen. Nur 15 Autominuten braucht Ihr zum Strand, wo Ihr Möwen gucken, Wattwürmer ausgraben und Kite-Surfer bestaunen könnt. Und wenn Ihr mal einen Tapetenwechsel braucht, schippert oder fliegt Ihr (5 Minuten dauert das nur!) zu den schnuckeligen Inseln Norderney oder Juist.

Der Preis ist echt nett!

Selbst in der Hauptsaison zahlt Ihr zu viert im Sommerköken nur 120 Euro/die Nacht. Das ist echt ein Schnäppchen dafür, wie hübsch diese Zimmer sind!

Ein Ort für Freundesrudel

Zwei der Wohnungen können sehr gut zum Großfamilienrefugium verbunden werden. In der Upkammer-Sommerköken-Kombination könnten daher zum Beispiel 11 Omas, Opas, Mamas, Freunde und Kinder wohnen. Oder Ihr mietet am besten gleich alle vier Wohnungen für Euch allein.

-

LOWS

Gelegentliches Schietwetter

Klar, Regen gibts hier durchaus mal. Oder wie man hier sagt: "Dat regent, dat 't gütt". Aber dann könnt Ihr wenigstens auch mal den Kamin nutzen. Und lasst Euch von einer Norddeutschen gesagt sein: Es gibt kein falsches Wetter, nur die falsche Kleidung!

Seeehr ruhig und flach

Diese Weite und Ruhe ist es ja gerade, was den Urlaub auf Gulfhof Klein Schulenburgerpolder ausmacht. Trotzdem - man muss das mögen! Teenager mit Tatendrang bekommen hier wahrscheinlich eher den Landkoller. Und ein Auto solltet Ihr schon mitbringen. Oder gerne Radfahren...

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab 120 Euro* / Nacht in der Wohnung Sommerköken (Mindestaufenthalt 4 Nächte). Die Reinigungspauschale kommt mit 65 Euro noch dazu.

Nebensaison mit Baby

Ab 60 Euro * / Nacht in der kleinsten Wohnung Good Stuuv. (Mindestaufenthalt 2 Nächte). Die Reinigungspauschale kommt mit 45 Euro noch dazu.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
In der größten Wohnung, Karnhus, finden 5-7 Personen Platz. Es lassen sich aber auch zwei Wohnungen durch eine Zwischentür verbinden (z.B. Karnhus & Good Stuuv, Upkammer & Sommerköken).
Die Wohnungen haben gut ausgestattete Küchen und sind für Selbstversorger gedacht.
Keine Tiere. In der Scheune wohnen aber Schleiereulen, die Ihr, mit ein bisschen Glück, im Garten beim Jagen beobachten könnt.
Kein Pool.
Für Babies gibt es Beistellbetten (Gitterbetten), Hochstühle und eine kleine Auswahl an Baby-Geschirr. Aufpassen solltet Ihr mit kleinen Krabblern wegen des automatischen Rasenmähers im Garten (kann bei Bedarf abgeschaltet werden). Und in den Entwässerungsgräben in der Nähe des Hofes ist fast ganzjährig Wasser.
Es gibt keine offizielle Kinderbetreuung.
Der Hof mit den alten Obstbäumen ist ein riesiger Abenteuerspielplatz für Minis. Zudem gibt es ein großes Baumhaus, Slackline, ein Trampolin, ein Fußballtor und eine kleine Sandkiste.
Im Flur gibt´s eine Auswahl an Gesellschaftsspielen und Puzzles. Boccia, Wikinger-Schach und Slackline stehen für draußen bereit.
Ferienwohnung
Bis auf die kleinste Wohnung, haben alle Wohnungen zwei Schlafräume.
Der bunte Herbst zeigt sich in Ostfriesland von seiner schönen Seite. Bei angenehmen Temperaturen radelt oder spaziert es sich sowieso viel leichter durch das flache Marschland. Und danach wärmen sich alle am gemütlichen Ofen wieder auf.
Vom Flughafen Bremen braucht Ihr etwa 1,5 Stunden mit dem Auto zum Gulfhof. Der nächste Bahnhof befindet sich in Norden, ca. 8 km entfernt. Es gibt eine Busverbindung die zum Hof führt, besser ist jedoch die Anreise mit dem Auto, da Ihr auch fürs Rumkommen ein Auto braucht. Jan meint jedoch:" Zunehmend reisen Gäste sogar mit dem Fahrrad an!"
Kein Wellnessbereich.
Kein Fitnessraum.
Hunde sind nicht erlaubt (die Wohnungen sind allergikergeeignet).
Der Energiebedarf des Gulfhofes wird zum Teil durch eine eigene Windkraftanlage und durch die Solar-Anlage auf dem großen Scheunendach gedeckt. Alle Wohnungen sind gut wärmegedämmt und verfügen über Holzöfen, die zur Beheizung meist ausreichen.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Der Gulfhof Klein Schulenburgerpolder liegt im niedersächsischen Ostfriesland – ganz im Nordwesten Deutschlands. Nur 20 Autominuten von der Nordseeküste entfernt. Der Nationalpark Wattenmeer, lange Strände, kleine Fischerdörfer, flache Wege – an Wiesen und Feldern vorbei – lassen die Herzen von Nordseefans höher schlagen. Der historische Hof liegt noch dazu in schönster Alleinlage – 600 Meter ist es bis zum nächsten Haus. Ein langer romantischer Feldweg, der von alten Bäumen gesäumt ist, führt zum Gulfhof (was übrigens eine Bezeichnung für die typisch ostfriesischen Bauernhäuser seit dem 16./17. Jahrhundert ist). Die nächstgrößere Stadt, Norden, ist etwa 15 Autominuten entfernt. Wer Ruhe sucht, ist hier genau richtig. Es gibt aber auch einiges zu entdecken. Lest mal hier…

Die Nordseeküste mit langen Sandstränden ist nur 15 km entfernt. Zum Strandbad Norddeich braucht Ihr mit dem Auto z.B. gute 20 Minuten. Dort gibt es einen schönen Strand und - für Schietwetter - sogar das Erlebnisbad Ocean Wave (mit Meerwasser!). Auch legen hier die Fähren zu den Inselchen Juist (ca. 1,5 Stunden Fahrt) und Norderney (ca. 1 Std.) ab. Wer nicht so lange Schippern will, nimmt das Flugzeug - das dauert nur 5 Minuten!
Auf dem platten Land kommen auch kurze Beine beim Wandern gut mit. Eure Gastgeber empfehlen Euch zum Beispiel die „Polderrunde“. Das ist ein schöner Rundweg um den Klein Schulenburgerpolder (ca. 45-60 Minuten "gemütlichen Schrittes", wie Jan und Ulrike meinen).
In der Stadt Norden gibt es einen Tennisplatz (ca. 15 Autominuten).
Die Golfanlage Schloss Lütetsburg liegt ungefähr 20 Autominuten von Klein Schulenburgerpolder entfernt. Das könnt Ihr dann gleich mit einem Spaziergang im wunderschönen Park verbinden.
Zum Angeln gehts nach Greetsieler Sieltief oder Norder Tief (beides ca. 15 Minuten entfernt).
Es gibt mehrere Bootsverleihe, z.B. in der Stadt Norden oder in Greetsiel, wo es Kajaks, Ruderboote oder auch gemütliche Tretboote zu leihen gibt.
Auf dem Gulfhof gibt es nur zwei Erwachsenenräder zu leihen. Weitere Räder und Räder mit Kindersitzen könnt Ihr beim nahen Fahrradverleih - sogar mit Bring- und Abholservice - ausleihen. Da die Landschaft flach ist und die Orte nicht weit auseinander liegen, bietet sich das Fahrrad sowieso als Gefährt erster Wahl an.
Ponyreiten wird z.B. auf dem Ponyhof Westernplaats angeboten (ca. 15 Autominuten entfernt).
In nur 10 Minuten seid Ihr in der Stadt Norden mit Einkaufsmöglichkeiten, Wochenmarkt (klar! Fisch müsst Ihr kaufen!), dem berühmten Teemuseum, der Seehundstation und dem Nordseeheilbad. In die größte Stadt Ostfrieslands, Emden an der Ems, sind es 40 Minuten. Das Fischerörtchen Greetsiel (15 Autominuten) solltet Ihr auch nicht verpassen mit seinen Krabbenkuttern und Windmühlen. Nordsee aus dem Bilderbuch!

Das ist eine Empfehlung von Kerstin

Kerstin lebt mit Mann und Kindern in Oldenburg. Als Mediendesignerin schreibt sie auf ihrem tollen Blog www.sanvie.de über die schönen Dinge des Elternlebens. Auch über ihren Aufenthalt im Gulfhof hat sie gebloggt. Sie meint:

Der Gulfhof Klein Schulenburgerpolder ist wie Bullerbü mitten in Ostfriesland. Der Hof ist schön abseits gelegen und für Kinder gibt es im Garten allerlei Platz fürs Toben, Bolzen und den Ausblick vom Baumhaus genießen. Die Ferienwohnungen sind mit viel Liebe zum Detail renoviert worden und haben auch Platz für Familien mit mehr als zwei Kindern. Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt und die Nähe zum schönen Fischerdorf Greetsiel ist auch toll!

Schick an Jan Keydel und Ulrike Adams deine Buchungsanfrage!




Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


Loved by Littletravelsociety.de

Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
Mehr erfahren
0 Kommentare

Dein Kommentar

Deine Meinung ist gefragt
Erzähl´s uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.