+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Die Hofbude auf Fehmarn - Neun Ferienwohnungen auf einem coolen Ostsee-Bauernhof

Auf diesem Ostsee-Bauernhof auf der Sonneninsel Fehmarn ist der Mix aus idyllisch und cool sowas von gelungen. Im großen Garten entspannt Ihr im Strandkorb zwischen Rosenhecken oder am hofeigenen "Beach" zwischen Surfbrettern. In den neun Ferienwohnungen schlummert Ihr zwischen alten Scheunenbalken und hellen Scandi-Möbeln. Auf die Minis warten Ziege, Kaninchen und Ponys, aber auch ein ganzer Fuhrpark und ein abenteuerlicher Spielplatz. Und beim Freizeitprogramm stehen Radtouren durch Felder genauso auf dem Plan, wie Surf-Sessions am Sandstrand.

Die Hofbude auf Fehmarn – So entspannt geht Urlaub auf dem Bauernhof

Wenn die Chill-Out-Ecke “Beach im Kornfeld” und der Strandkorb “Kissing Point” heißen und eine Ziege namens “Mecki” über den Hof zieht, dann merkt man gleich, dass man auf dem richtigen (coolen) Bauernhof gelandet ist. Nordisches Idyll, á la Backstein-Scheune, romantischem Garten und weiten Felder und Wiesen, gibt es auf dem Hof von Heiner und Heinke aber auch. Die waschechten Insulaner führen hier im “Herzen” von Fehmarn den Hof  zusammen mit ihren beiden Töchtern, nun schon in dritter und vierter Generation. Und neben einer echten Landwirtschaft ist mit ihrer Hofbude – neun nordisch-schicken Ferienwohnungen – richtig frischer Wind in das historische Bauernhaus und die Scheune eingezogen.

Nordisch-helle Ferienwohnungen mit eigener Sonnenterrasse

“Frisch” trifft es bei den hellen Wohnungen, mit bis zu zwei Schlafzimmern und eigener Küche, sowas von auf den Punkt. Denn Ihr urlaubt hier im Scandi-Look mit schlichten Möbeln und mit hippen Boho-Hinguckern, wie den Acapulco-Sesseln oder den Musterteppichen. Aber auch urige Elemente, wie die weißen Scheunentüren, strahlen mit dem Rest der Einrichtung um die Wette. Apropos Strahlen. Wir wissen schon ganz genau, wo Ihr die über 2.200 Sonnenstunden, die es auf Fehmarn jedes Jahr gibt, verbringen werdet: Auf Eurer Terrasse im selbstgebauten Paletten-Strandkorb. Von hier aus habt Ihr dann auch einen wunderbaren Blick in den Garten, wo die Minis über das Trampolin hüpfen, über die Slackline balancieren oder den Kaninchen einen Besuch abstatten.

Fehmarn – Surfer-Lifestyle und Inselidyll

Ihr könnt Euren Blick aber auch über die endlosen Felder schweifen lassen, die am Hof liegen. Im kleinen Ort Lemkendorf im “Herzen” von Fehmarn urlaubt Ihr im richtigen Inselidyll. Seid aber dennoch ruckzuck überall. Durch die flache Landschaft und die vielen Radwege könnt Ihr Euch die meiste Zeit auf zwei Rädern fortbewegen und erreicht naturbelassene Sandstrände, einsame Buchten und die Surf- und Kitehotspots der Insel nach maximal 15 Minuten. Auch beim Ausgehen könnt Ihr Euch entscheiden, ob Ihr lieber in romantischen Hofcafés einkehren oder in hippen Strandbars “abhängen” wollt. Genau diesen Mix lieben wir am “Hawaii des Nordens”.

Kontaktdaten

Adresse: Inselstraat 43, 23769 Fehmarn
Email: jetzt@einfachmalstranden.de
Telefon: 04372-272
Web
: www.hofbude-fehmarn.de

Fotos: Hofbude Fehmarn
Text: Nadine Gehrisch

+

HIGHS

Bauernhof trifft Surf-Style

Der historische Backstein-Hof ist, mit dem hübschen Garten rundherum, nordisches Bilderbuch pur. Gemixt wird das Idyll mit lässigen Highlights, wie der Chill-Ecke "Beach im Kornfeld", Strandkörben und Surfbrettern.

Die schicken "Hofbuden"

Drinnen geht der nordisch-coole Mix gerade so weiter. In den neun Wohnungen findet Ihr helle Scandi-Möbel und Boho-Teile, wie Musterteppiche und Acapulco-Stühle, zwischen freigelegten Balken und Scheunentüren, die noch an das ursprüngliche Bauernhaus erinnern.

Viel Platz und super ausgestattet

Nicht nur hübsch habt Ihr es in Eurer Hofbude, sondern seid auch bestens ausgestattet: Mit bis zu zwei Schlafzimmern, eigener Küche und Terrasse. Und die komplette Ausstattung für Eure Minis ist auch schon mit dabei.

Kinderparadies

Gleich ein ganzer Streichelzoo mit Kaninchen, Ziege und zwei Ponys wartet auf die Kids, genauso wie ein toller Spielplatz. Alles verteilt sich auf dem überschaubaren Hof, sodass Ihr es Euch im Liegestuhl bequem machen könnt.

Insel-Familie

Heiner führt den Bauernhof schon in 3. Familiengeneration und ist ein echter Inselaner, wie auch seine Frau Heinke. Die Liebe zur Heimat spürt und sieht man an jeder Ecke und die Tipps für die Insel kommen natürlich aus erster Hand. Die beiden sind zudem Gastgeber aus Leidenschaft und empfangen ihre Hofgäste wie Freunde.

Fahrrad reicht

Durch die Lage im "Herzen" Fehmarns reicht ein Fahrrad, um die komplette Insel zu erkunden. Mit Lemkenhafen habt Ihr direkt einen der schönsten Hafen- und Badeorte der Insel nur 10 Radminuten entfernt.

Fehmarn = Hawaii des Nordens

Mit über 2.200 Sonnenstunden im Jahr ist Fehmarn eines der sonnenreichsten Fleckchen in Deutschland. Die Insel wird gerne als "Hawaii des Nordens" bezeichnet, auch durch die vielen Surf-Spots, vor allem im Süden. Wassersportfans aller Art sind hier mehr als richtig, Nord-Idyll á la einsame Buchten und weite Felder gibt es aber genauso!

-

LOWS

Kein Reiterhof

Zwar leben zwei süße Ponys bei Euch auf dem Hof, diese sind jedoch nicht zum Reiten da. Füttern und Streicheln ist aber erlaubt. Und nicht weit vom Hof liegt ein Pferdehof, der Reitstunden anbietet.

Keine Strandlage

Um das Meer zu sehen, braucht Ihr mindestens 10 Minuten per Rad. Dafür habt Ihr durch die Lage in der "Inselmitte" die freie Wahl, welche Küste Ihr ansteuern wollt. Maximal 15-20 Radminuten sind es zu vielen Stränden.

Lemkendorf ist sehr ländlich

Außer einem Bäckerwagen, der zweimal die Woche im Dorf hält, gibt es in Lemkendorf keinerlei Einkaufsmöglichkeiten. Dafür wohnt Ihr mitten im Naturidyll zwischen Feldern und Wiesen. Und per Rad oder Auto seid Ihr ruckzuck in umliegenden Orten zum Ausgehen oder Bummeln.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab 110 Euro */Nacht in der Hofbude Sünnschien. Inkl. Bettwäsche. Zuzüglich Endreinigung 50 Euro.

Nebensaison mit Baby

Ab 75 Euro */Nacht in der Hofbude Buernsuite. Inkl. Bettwäsche und Babyausstattung. Zuzüglich Endreinigung 50 Euro.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
Es gibt sieben Wohnungen mit zwei separaten Schlafzimmern, die "großen Hofbuden". Auch wenn die Wohnungen für 4 Personen konzipiert sind, kann in einem der Schlafzimmer auch noch eine dritte Person untergebracht werden und ein Babybett hat auch noch Platz.
Ihr seid Selbstversorger in Eurer schicken Küche. Brötchen vom heimischen Bäcker werden auf Wunsch jeden Morgen auf den Hof geliefert. Zweimal die Woche schaut auch der Bäckerwagen im Dorf vorbei.
Auf dem Hof wohnen die Kaninchenfamilie Lampe (begehbares Gehege im Garten), das Gänseehepaar Claus und Gundula auf dem Teich, die Ziege Mecki (eigentlich auf der Wiese, büxt aber meist aus und spaziert über den Hof und durch den Garten), die Ponys Lulu und Karlson (auf der Wiese), der Mini-Hofhund Dolly und die Karpfen-Großfamilie im Teich.
Kein Pool. Aber einen hübschen (umzäunten!) Teich im Garten, in dem jedoch nicht die Gäste, sondern die Karpfen und Gänse schwimmen. Zu den nächsten Badestränden radelt Ihr in 15 Minuten.
Babys sind sehr willkommen: Es gibt Babybetten und Rausfallsperren, Hochstühle, Wickeltischaufsätze für Kinderbetten, Badezimmer-Tritte und Treppenschutzgitter (in den Wohnungen, die über zwei Etagen gehen). Waschmaschine und Trockner stehen den Gästen zur Nutzung zur Verfügung.
Keine Kinderbetreuung.
Im Garten findet Ihr einen Spielplatz mit Schaukel, Spielturm, Trampolin, Sandkasten, Holzpferden, Spielboot, Slackline und vielem mehr. Es gibt außerdem eine Wiese mit Fußballtoren und einen Fuhrpark mit Kettcars, Dinocars und Bobbycars (können bei schlechtem Wetter auch in der großen Halle gefahren werden). Für Schietwetter wartet außerdem das Blockhaus mit Tischkicker, Büchern und einer Kinder-Spielecke mit Duplo und Co.
Spiele, Bücher und Co. findet Ihr im Blockhaus.
Bauernhof, Ferienwohnung
Sieben von neun Wohnungen - also alle "großen Hofbuden" - haben zwei getrennte Schlafzimmer.
Im Mai könnt Ihr durch leuchtende Rapsfelder an die leeren Strände radeln und dort schon richtig viel Sonne genießen. Im Herbst könnt Ihr Äpfel und Pflaumen auf dem Hof ernten. Ende November startet in der Inselhauptstadt Burg schon der hübsche Weihnachtsmarkt. Und mit Neoprenanzug ausgestattet könnt Ihr das ganze Jahr Surfen, Suppen und Kiten.
Über die Fehmarnsundbrücke ist die Insel ganz leicht per Auto zu erreichen. Von Hamburg aus sind es noch circa 1,5 Stunden. Das Auto ist auch vor Ort das beste Fortbewegungsmittel, aber generell könnt Ihr Euch per Rad fortbewegen. Dann könnt Ihr über die Bahnhöfe Burg oder Puttgarden anreisen (beide circa 10 Autominuten entfernt). Eure Gastgeber holen Euch gerne ab.
Die "Scheunen-Sauna" ist eine Infrarotkabine, die alle Gäste nutzen dürfen.
Kein Fitnessraum.
Hunde sind nicht erlaubt.
Beim Umbau des Hofes wurden die bestehenden Gemäuer zusammen mit lokalen Handwerkern renoviert und dabei so gut es geht erhalten. Auf der Scheune und der Halle gibt es eine Photovoltaikanlage, zudem wird Öko-Strom bezogen. Eure Gastgeber betreiben hier noch eine konventionelle Landwirtschaft und bauen Weizen, Gerste, Hafer und Raps an. An den Feldern haben sie Blühstreifen gepflanzt, wo heimische Insekten ein Zuhause haben. Auch der Garten wurde bienenfreundlich gepflanzt und ein Imker ist im Rapsfeld ansässig. Heinke und Heiner sind Mitglieder im lokalen Naturschutzverein "Haff und Huk" und setzen sich sehr für die landwirtschaftliche und kulturelle Erhaltung der Insel ein. Generell ist es möglich, den kompletten Urlaub ohne Auto auszukommen, da man alles auch per Rad erreichen kann.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Fehmarn ist die drittgrößte Insel der Ostsee und eine der sonnenreichsten Regionen Deutschlands! Die Insel wird auch gerne als “Hawaii des Nordens” bezeichnet, was vor allem auch mit den vielen Surf- und Kite-Hotspots zu tun hat. Vor allem an den Sandstränden im Süden der Insel tummeln sich Wassersportler aus der ganzen Welt. Dennoch findet Ihr hier auch typisches Nord-Idyll mit weiten Feldern und kleinen Backstein-Dörfern, vor allem in der Mitte der Insel. Genau hier befindet sich auch die Hofbude, nämlich im kleinen Dorf Lemkendorf. Ihr habt quasi die Qual der Wahl, welche Küste Ihr per Auto oder Rad ansteuert – den coolen Süden oder Westen oder doch den Norden oder Osten, wo es rauer und ursprünglicher zugeht.

Durch die Lage der Hofbude - in der Mitte der Insel - erreicht Ihr alle Küsten in maximal 15 Autominuten. Die nächste Stelle am Meer ist das Nachbardorf Lemkenhafen, das Ihr nach 10 Radminuten erreicht. In dem alten Fischerdorf könnt Ihr am Deich flanieren, in der Bar "Lütten" einen Sundowner mit Meerblick genießen oder Euch aufs Surfbrett schwingen. Zum Baden mit Kindern seid Ihr am "Grünen Brink", einem flach abfallenden Sandstrand im Norden der Insel und natürlich am bekannten Südstrand gut aufgehoben (beide 15 Minuten Autofahrt entfernt). Am Südstrand findet Ihr von SUP-Verleih über Restaurants bis Strandkörbe das volle Urlaubsprogramm.
Strand- und Deichwanderungen stehen auf Fehmarn an erster Stelle. Aber es führen auch einige schöne Themenwanderwege über die Insel, zum Beispiel ein Teil des Jakobswegs. Vom Hof aus könnt Ihr direkt loslaufen. Ob Richtung Meer und einfach ein Stück durch die Felder - die Wege sind alle auch mit Kinderwagen befahrbar.
Der Tennisclub Burgtiefe ist 15 Autominuten entfernt.
Der Golf Club Fehmarn, mit einem 18-Loch-Platz in Wulfen, ist 10 Autominuten entfernt.
Von Brandungsangeln über Bootsangeln bis hin zu Kutterangeln oder Spinn- und Fliegenfischen: Fehmarn ist ein echter Angel-Hotspot. Ausrüstung und Angelschein müsst Ihr Euch selbst organisieren.
Fehmarn ist bekannt fürs Kiten, Windsurfen, Tauchen und Stand-Up-Paddeling. Viele Wassersport-Schulen bieten auch Kurse für Kinder an. Insgesamt gibt es 17 Surf-Reviere, das dichteste findet Ihr in Lemkerhafen, nur 10 Radminuten vom Hof entfernt. Hier findet Ihr auch eine Segelschule. Selbst Tauchen geht an 10 verschiedenen Spots auf der Insel.
Ihr könnt Euch schon vor Eurer Anreise Räder bei einem der ortsansässigen Verleihe buchen und diese direkt auf den Hof liefern lassen. Stellplätze stehen Euch dort kostenfrei zur Verfügung. Fehmarn hat insgesamt 300 Kilometer ausgebaute Radwege und die Insel ist "platt wie ne Flunder". Ihr könnt also nichts falsch machen. Vom Hof aus radelt Ihr einfach los durch Felder und Dörfer, immer vorbei an schönen Hofcafés und immer werdet Ihr irgendwo am Meer rauskommen.
Reiten könnt Ihr auf dem Pony- und Reiterhof Wallnau (5 Autominuten entfernt).
Die hübsche Inselhauptstadt Burg erreicht Ihr nach 10 Autominuten. Hier lässt es sich wunderbar durch die kleinen Gassen mit Fachwerkhäuschen, Lädchen und Cafés bummeln. Mittwochs findet immer der Wochenmarkt statt. Auch ein Tagesausflug nach Lübeck mit der UNESCO-Weltkulturerbe-Altstadt lohnt sich.
Kutterausflugsfahrt und Fisch direkt vom Kutter kaufen, den Flügger Leuchtturm erklimmen, zum Jimi Hendrix-Gedenkstein pilgern. Silo-Climbing: an Getreidesilos hochklettern in Burgstaaken. Bei Schietwetter mit Kindern auf Fehmarn: Miniatur-Landwirtschaftswelt „FarmWorld“, Galileo Wissenswelt, Meereszentrum. Kulinarische Highlights: Mittagessen oder Sundowner im Nachbarort Lemkenhafen, direkt am Meer im neuen „Lütten“ oder am Grünen Brink in der Beltbude, oder in der Strandbar Strukkamp. Entspannt schlemmen im Hafenimbiss Kap Orth. Schick und nobel essen gehen im „Fast-Sternerestaurant“ Margarethenhof.
Noch mehr Ausflugstipps im Blogpost
Ostseeurlaub mit Kindern – wohin nur?

Schick an Heinke und Heiner deine Buchungsanfrage!




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


    Loved by Littletravelsociety.de

    Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

    Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
    Mehr erfahren
    0 Kommentare

    Dein Kommentar

    Deine Meinung ist gefragt
    Erzähl´s uns!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.