+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Hotel Klosterbräu - Familienspaß und frischer Wind hinter 500 Jahre alten Mauern

Seit sechs Generationen machen die Mitglieder der Familie Seyrling das Hotel Klosterbräu & Spa in Seefeld zu einem Haus der Spitzenklasse. Familien, Foodies und Alm-Wanderer werden hier genauso glücklich wie Wellness-Fans und Wintersportler. Das ehemalige Kloster aus dem Jahr 1516, hat eine bewegte Geschichte und der ehrgeizige Chef Alois startet mit dem Traditionshaus gekonnt in ein neues Zeitalter.

Das Hotel Klosterbräu – eine echte Familiengeschichte

Was für ein großartiges Hotel mit allem, was man sich im Urlaub erträumen kann: (Familien-)Wellness, nigelnagelneuer Fitnessraum, liebevolle Kinderbetreuung, hervorragendes Essen und mehrere Pools. Sogar Eure Hunde werden hier hofiert. Mitten im mondänen Seefeld mit malerischer Tiroler Bergwelt drumherum. Und dann erst die Gastgeberfamilie! Wir wissen gar nicht, wo wir da anfangen sollen. Am besten beim Chef, Alois Seyrling. Ein gut gelaunter Gastgeber und ein junger Vater noch dazu. Er leitet in sechster Generation das Hotel, in dem schon im 16. Jahrhundert die Augustinermönche ihr Bier brauten, der Schah von Persien und der schwedische König zu Gast waren. Die Schicksalsgeschichte dahinter verrät, warum der Zusammenhalt der Familie hier wahrhaftig gelebt wird. Denn unerwartet früh musste Alois in die Fußstapfen seines Vaters treten, um Mama Cristina bei der Hotelleitung zu unterstützen. Das war 2003. Heute kann man sagen: Das Klosterbräu ist das Klosterbräu geblieben – aber es wird immer jünger, frischer und noch familienfreundlicher.

Mix aus Luxus und bodenständiger Tiroler Gastfreundschaft – und alle helfen mit!

Eure Kinder werden im Hotel Klosterbräu wahrscheinlich auch mal gemeinsam mit Alois’ Kindern Luis und Margarita über dem Spielplatz und durchs schöne Kinderspielzimmer tollen, lassen sich im SPA “Prinzessinnen-Hände” verpassen oder basteln beim Erlebnisprogramm. Alois lässt in den insgesamt acht Dining-Locations des Hauses Grill-Freunde und Veganer glücklich werden, kreiert in der hauseigenen Mikrobrauerei ein Bier mit Champagner-Hefe, baut 45 Gemüse selbst an, investierte in den riesigen Wellnessbereich, etablierte Pilates und Yoga-Angebote und sagt mit seinem schönen Tiroler Dialekt: “Tradition bedeutet für mich das Bewahren des Feuers und nicht das Anbeten der Asche.” Insgesamt neun Familienmitglieder – darunter die Mama, zwei Schwestern, Schwager und Cousin – plus Haushund Moritz – kümmern sich, zusammen mit 100 Mitarbeitern, um das Urlaubsgefühl der Gäste!

Skipisten, Almen und der süße Ortskern sind ruck zuck erreicht

Und wenn Ihr das modern-alpin eingerichtete ehemalige Kloster dann doch mal verlasst, steht Ihr direkt in einer der schönsten und ältesten Fußgängerzonen Tirols. Bekannt als sanfter Wintersportort, begrüßt Seefeld übrigens inzwischen gleich viele Sommer- wie Wintergäste. Kein Wunder: Wandern auf kindgerechten Themenwegen, Strudel schlemmen (nicht nur beim jährlichen Strudelfest im Juli) oder mit der Pferdekutsche zur herrlich kitschigen Wildmoosalm fahren – die Olympiaregion ist auch ohne Schnee ein Traum-Ziel. Und ist der weiße Winter erstmal da, stapft Ihr zu Fuß zu den Loipen, Pisten, Bergbahnen und Skischulen, die schon Kurse für Kids ab 3 Jahren anbieten oder probiert mal das Eisstockschießen im Zentrum aus. Ihr braucht noch mehr Ideen? Einfach fragen. Alois, Cristina, Linda, Laura, Agnes… ein Mitglied der Seyrling ist immer gerade in der Nähe.

Kontaktdaten
Adresse: Klosterstraße 30, 6100 Seefeld in Tirol, Österreich
Email: anfrage@klosterbraeu.com
Telefon: +43 5212 2621
Web: www.klosterbraeu.com

Fotos: Hotel Klosterbräu & Spa
Text: Laura Brauer

+

HIGHS

Die Wahnsinns-Lage in Seefeld

Ihr urlaubt hier nämlich mitten im Ort auf einem 1.200 Meter hohen Plateau in den Tiroler Alpen. Dazu die Nähe zur deutsch-österreichischen Grenze und zu Innsbruck. Zudem ist Seefeld bekannt für seine hübsche Fußgängerzone, den Boutiquen und dem weithin sichtbaren Seekirchl - einer zauberhaften Kirche, an der im Winter direkt die Loipe vorbei führt. Und vor allem: Seefeld ist ein echtes Ganzjahresziel. Hier ist immer was los!

Die persönliche Note

Eines wollte Familie Seyrling aus dem Klosterbräu nie machen: Ein unpersönliches Grandhotel. Die Hoteliersfamilie lebt 100 Prozent mit und teilweise in diesem Hotel, die meisten Familienmitglieder haben zwischen Lobby und Flur buchstäblich laufen gelernt. Allein neun Familienmitglieder arbeiten derzeit im Betrieb und mischen sich immer gerne unter die Gäste.

Die faszinierende Geschichte

Es ist schon großartig, wie es die Gastgeberfamilie verstanden hat, die Jahrhunderte alte Struktur des 1516 gegründeten Klosters zu erhalten. Die historischen Elemente lassen sich überall bestaunen: Im 500 Jahre alten Weinkeller, im Ruheraum des SPAs oder im Gewölbesaal. Der über 50 Meter lange Klostergang wird sogar stimmungsvoll mit Kerzen beleuchtet. Fun Fact: Im Jahr benötigt die Familie Seyrling dafür 48.000 Stück!

Eltern werden hier sicher glücklich...

Das Essen ist hervorragend und während die Kids betreut sind, können sich die Großen auch mal alleine in den Spa-Bereich verkrümeln oder im Fitnessstudio sporteln. Das Ambiente ist zudem altehrwürdig und gleichzeitig modern. Und wo, bitte, gibt es sonst noch einen ewig sprudelnden Bierbrunnen!?

... und Kinder auch!

Da schon mehrere Generationen der Familie Seyrling im Hotel aufgewachsen sind, wissen Eure Gastgeber, was Familien wollen. Zum Beispiel Familienzimmer und -Suiten, in denen man sich ausbreiten kann und eigene Restaurantbereiche mit Kinderkarte. Natürlich haben die Kids aber auch ihren eigenen Hoheitsbereich auf dem Spielplatz und im Kinderspielzimmer mit Ritterburg, Rutsche, Lego-Ecke und Co. Und sogar in den Familienbereich des Spas dürfen sie mitkommen.

Es geht auch ohne Auto

Die Olympiaregion Seefeld ist durch den nahegelegenen Flughafen Innsbruck und den ICE Bahnhof Seefeld bestens an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen. Auch innerhalb des Ortes könnt Ihr Euch gut ohne Auto bewegen. Mit der Seefeld Card nutzt Ihr die Busse vor Ort kostenfrei. Der Abholservice der Familie Seyrling bewahrt Euch zudem davor, Euer Gepäck bis zum Hotel schleppen zu müssen.

-

LOWS

Unterschiedliche Stile der Zimmer

Die Lifestyle-Zimmer und renovierten Suiten kommen im schicken Alpen-Holz-Design daher. Andere Zimmer sind noch im älteren Tiroler Stil eingerichtet. Auch diese Zimmer sind charmant und gemütlich, aber nicht ganz so modern. Achtet daher bei Buchung darauf, welche Art von Unterkunft für Euch die passende ist.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab 550 Euro */Nacht im Doppelzimmer Comfort, inklusive Frühstück.

Nebensaison mit Baby

Ab 375 Euro*/Nacht im Doppelzimmer Comfort, inklusive Frühstück.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
In einigen Suiten des Hotels lassen sich bis zu vier Kinder unterbringen. Solltet Ihr mit noch mehr Personen anreisen, lassen sich mehrere Zimmer und Suiten per Verbindungstür zusammenschließen.
Im Klosterbräu gibt es acht verschiedene Restaurants, die von High Class über veggie-vegan bis hin zu saftigen Steaks für jeden Geschmack etwas anbieten. Ihr könnt Euch im Hotel nur mit Frühstück oder mit der 3/4 Vital-Gourmetpension verwöhnen lassen. Außerdem finden im eigenen Weinkeller und in der hauseigenen Bierbrauerei regelmäßig Verköstigungen statt. Auf Familien wartet ein eigener Restaurantbereich samt Kindermenü.
Haushund Moritz begrüßt die Gäste meistens bei der Anreise. Im Frühjahr 2021 soll ein kleiner Streichelzoo eröffnen.
Im Klosterbräu gibt es drinnen und draußen insgesamt fünf Pools beziehungsweise Whirlpools. Die beiden Außenpools sind kuschelige 37 Grad warm.
Babys sind willkommen! Auf Wunsch werden Wasserkocher, Wickelauflage, Flaschenwärmer und Windeleimer zur Verfügung gestellt. Außerdem könnt Ihr Euch, mit vorheriger Anmeldung, auch einen Kinderwagen oder einen Tragerucksack sowie im Winter Rodelschlitten oder Bobs ausleihen.
Für Kinder ab 3 Jahren wird täglich von 13.30 Uhr bis 22 Uhr ein Kinderprogramm angeboten, bei dem gebastelt wird, Ausflüge unternommen oder die Kids auch mal geschminkt werden. Babysitter für U-3-Kinder lassen sich gegen Aufpreis organisieren.
Im Kinderspielzimmer können die Minis in der Ritterburg oder auf der Rutsche spielen, mit Riesen-Lego-Steinen bauen oder malen und basteln. Sogar eine Wii gibt es und seit November 2020 einen Digital Playroom für alle Generationen. Draußen toben die Kids auf dem großen Außenspielplatz, der in Sichtweite zum Außenpool liegt.
Hotel
Es gibt Familienzimmer und -suiten mit zwei getrennten Schlafzimmern.
Wenn im Frühling die ersten Blumen blühen, lohnt sich ein Ausflug ins acht Autominuten entfernte Reith, um dort den Bienenlehrpfad entlang zu wandern. 10 Schautafeln geben Auskunft über das Leben der Honigbiene. Im Bienenhotel kann durch ein Glasfenster das Innere eines Bienenstocks beobachtet werden. Außerdem werden Imkereigeräte und -produkte ausgestellt.
Vom Flughafen Innsbruck fahrt Ihr ca. 30 Minuten bis ins Klosterbräu. Zum Bahnhof Seefeld (hier halten auch ICEs) lauft Ihr nur ca. 3 Minuten. Das Hotel bietet auch einen Abholservice vom Bahnhof an.
Im Spa könnt Ihr in insgesamt acht Saunen, mehreren Pools und verschiedenen Ruheräumen relaxen. Für Familien gibt es eine eigene Family-Textil-Sauna. Im Ruhebereich "Bierwunder" fließt für die Erwachsenen aus einem geheimen Brunnen durchgehend das selbstgebraute Hausbier. Auch Spa-Behandlungen können natürlich gebucht werden und Fitnesskurse, wie Yoga oder Pilates, werden mehrmals wöchentlich angeboten.
Es gibt einen brandneuen, stylishen Fitnessraum mit modernen Geräten.
Hunde sind im Klosterbräu herzlich willkommen und werden mit 30 Euro pro Nacht berechnet. Sind zwei Hunde oder mehr im gleichen Zimmer untergebracht, wird zusätzlich eine einmalige Reinigungsgebühr von 49 Euro erhoben. Auf dem Hotelgelände sind Hunde an der Leine zu führen. An den Hoteleingängen liegen Hundehandtücher zur Reinigung bereit. Im Hotel sind an vielen Orten Tier-Trinkstationen aufgebaut und es werden Näpfe, Gassibeutel und Schlafkissen zur Verfügung gestellt. Auch Hundefutter könnt Ihr im Hotel bekommen.
Die hauseigene Solaranlage sorgt in Kombination mit dem eigenen Blockheizkraftwerk für Strom und Wärme. Bei der Wahl der Lieferanten für Materialien und Nahrungsmittel legt Familie Seyrling Wert darauf, dass die Unternehmen aus der Region stammen. Zudem erfüllt sich Alois Seyrling gerade einen Lebenstraum und baut eine eigene kleine Mini-Landwirtschaft auf, inklusive eigener Hühner und Kräutergarten. Außerdem gibt es eine Ladestation für Elektroautos und E-Bikes.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Seefeld liegt im österreichischen Tirol auf einem 1.200 Meter hohen Plateau und wird vom Karwendel und dem Wettersteingebirge eingerahmt. Und die Lage des Hotels Klostbräu könnte nicht besser sein. Es liegt zentral im mondänen Seefeld, bietet aber auch einen tollen Blick auf die umliegende Bergwelt. Innsbruck ist nur etwa 20 Kilometer entfernt und von Deutschland aus seid Ihr auch schnell da – bis zur deutschen Grenze sind es nur rund zehn Kilometer. Zweimal war Seefeld bereits Austragungsort der Olympischen Winterspiele und die kleine Gemeinde, mit 3.462 Einwohnern, besitzt eine der ältesten Fußgängerzonen Österreichs! Auch findet Ihr in Seefeld viele kleine Boutiquen, Cafés und Restaurants in den Straßen Richtung Marktplatz und (sogar seit 1969) ein Casino, das ganz im Tiroler Design gestaltet ist.

schneeflocke
Das Klosterbräu liegt in der Olympiaregion Seefeld – also beste Voraussetzungen für den Winterurlaub! 245 Kilometer Langlauf-Loipen (Einstieg etwa 100 Meter vom Hotel entfernt) und 26 Pistenkilometer für Skifahrer - egal ob Anfänger oder Profi - warten auf Euch. Dazu könnt Ihr Schneeschuhwandern, Eislaufen, Rodeln oder Eisstockschießen. Alois Seyrling und sein Cousin, der sog. Aktivitätenguide Clemens, bieten ihren Gästen auch begleitete Touren in die Winterlandschaft an.
Am Wildsee Seefeld gibt es gleich zwei Bade-Möglichkeiten. Im Strandbad "Strandperle" könnt Ihr neben dem See, der max. 20 Grad Wassertemperatur erreicht, auch in einem beheizten Freibecken baden. Dazu gibt es ein Kinderbecken, Restaurant, Liegewiese und Sportmöglichkeiten. Auch im Waldschwimmbad Wildsee könnt Ihr relaxen und Sport treiben. Für die Kids gibt es einen Spielplatz. Sollte das Wetter einmal nicht mitspielen, seid Ihr in 3 Gehminuten am Olympiabad Seefeld. Das Erlebnisbad bietet verschiedene Schwimmbecken (innen und außen), Rutschen und eine Saunalandschaft.
Wanderführer Clemens bietet ein tägliches Ausflugs- und Wanderprogramm an. Mit den Kids liest er dabei auch schon mal Tierspuren im Wald oder entdeckt den einen oder anderen verborgenen Schatz. Für Abenteuerlustige lohnt sich ein Ausflug in die 20 Fahrminuten entfernte Leutascher Geisterklamm. Das Reich des Klammgeistes, der Kobolde und Wasserzwerge könnt Ihr über einen 800 Meter langen Steg erkunden, der hoch oben in der Klamm entlangführt. Im unteren Teil der Klamm bringt Euch ein Steg bis hin zum 23 Meter hohen Wasserfall.
Der Tennisclub Seefeld ist etwa fünf Fahrminuten entfernt.
In den Golfclubs Mieming (27 Loch) und Innsbruck (18 Loch), beide circa 30 Fahrminuten entfernt, erhaltet Ihr als Gäste des Klosterbräus eine 20-prozentige Ermäßigung auf die Greenfees. Auf den Golfplätzen Seefeld-Wildmoos (18 Loch, 15 Fahrminuten) und Seefeld-Reith (9 Loch, 2 Fahrminuten) gibt es sogar 30 Prozent Ermäßigung.
Angler fahren in die Leutascher Fischerei etwa 15 Minuten mit dem Auto. Hier könnt Ihr ohne Voranmeldung und ohne Fischprüfung vom Steg aus im Weidachsee Fliegenfischen und im Winter sogar Eisfischen. Auch die Ausrüstung kann dort geliehen werden.
Am Seefelder Wildsee gibts Ruder- und Tretboote sowie SUP-Board zu leihen.
Im Hotel können E-Bikes geliehen werden. Eine schöne Tour führt z.B. von Seefeld aus nach Scharnitz über den Isarradweg durch Wälder und Wiesen und an klaren Bächen entlang.
Der Reitclub Seefeld ist ca. 10 Fahrminuten vom Hotel entfernt, der Reitstall Nairz ca. 3 Minuten. Im Reitstall Nairz könnt Ihr auch Ponys "ausleihen", um mit ihnen einen Spaziergang zu machen.
Bis zur nächst größeren Stadt Innsbruck fahrt Ihr rund 30 Minuten. Bekannt ist Innsbruck vor allem wegen seiner Prachtbauten in der Altstadt, die Kaiser Maximilian hier errichten ließ. Und wer findet als Erstes das entblößte Hinterteil auf dem berühmten "Goldenen Dachl"? Mit Kindern lohnt sich auch eine Fahrt auf den Hafelekar, den Hausberg Innsbrucks. Mit etwas Glück könnt Ihr aus der Gondel der Nordkettenbahn wilde Steinböcke sehen.
Probiert doch mal die digitale Wandernadel der Olympiaregion aus. Mit dieser App lassen sich selbst kleine Laufmuffel fürs Wandern oder Langlaufen begeistern, denn die gesammelten Punkte lassen sich am Ende in eine Wandernadel in Bronze, Silber oder Gold in den Tourismusinformationen vor Ort umtauschen.
Noch mehr Tipps für Tirol findest Du hier:
Familienurlaub Tirol – wo ist es mit Kindern am schönsten?

Schick an Familie Seyrling deine Buchungsanfrage!

  Little-Travel-Society Extra wenn Eure Anfrage über uns kommt: Ab 4 Übernachtungen ein Dinner im Weinkeller




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


    Loved by Littletravelsociety.de

    Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

    Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
    Mehr erfahren
    0 Kommentare

    Dein Kommentar

    Deine Meinung ist gefragt
    Erzähl´s uns!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.