+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Hotel zur Pfeffermühle im berühmten St. Anton - nicht ab vom Schuss, aber ruhig gelegen und mit viel Herz!

Das schicke Hotel zur Pfeffermühle liegt zwar nur ein paar Minuten vom größten österreichischen Skigebiet, den schönsten Wanderbergen und dem Après-Ski-Jet-Set entfernt, trotzdem urlaubt es sich hier beschaulich im ruhigen Ortsteil St. Jakob. Und vor allem pflegt hier Familie Klimmer eine alte österreichische Tradition: Gastfreundschaft, die von Herzen kommt. Die flexibel anpassbare Halbpension ist zum Niederknien lecker, der Wellnessbereich steht auch den Minis offen und selbst Euer Wauwau bekommt eine Sonderbehandlung.

Hotel zur Pfeffermühle im österreichischen Sankt Anton

“Stänton” (mit einem langen “ä” und sehr englisch ausgesprochen) wird hier, im Hotel zur Pfeffermühle mit seinen 26 gemütlich-schicken Zimmern, wieder zum beschaulichen Bergdorf “Sankt Anton”. Denn kleine und große Urlauber wohnen im Ortsteil St. Jakob erstaunlich ruhig. Und trotzdem seid Ihr in nur ein paar Minuten im quirligen St. Anton – wo sich auch gerne mal der internationale Jetset auf Partys tummelt. Im Hotel zur Pfeffermühle werdet Ihr von zwei Generationen der Familie Klimmer (die dritte Generation ist fürs Kümmern noch ein bisschen klein;-) und ihrem fantastischen Team so liebevoll und persönlich umsorgt, dass Ihr Euch sofort zu Hause fühlt. Die naturverbundene Familie – Papa Herbert sogar zertifizierter Ski- und Bergführer, Tochter Julia Wanderführerin – hat zudem die besten Tipps für Outdoor-Familien auf Lager. Und auch im Hotel gehts genauso weiter: Tradition und Moderne kommt im Mix daher, familiär geht auch in professionell.

Traditionell & modern. Familiär & professionell. Geht in der Pfeffermühle beides!

Das Interior ist zugleich urig-österreichisch – mit viel gemütlichem Holz – aber auch modern. Wir lieben ja diesen neuen Alpenschick! Im kleinen Wellnessbereich dürfen auch die Minis bis 17 Uhr chillen. Das Frühstück und Abendessen ist nicht nur zum Niederknien gut – auch weil hier regionale Köstlichkeiten oft ganz anders auf den Tisch kommen – es wird noch dazu auf jeden Eurer Wünsche eingegangen, ob Allergiker oder Veganer. So beliebt ist das Restaurant, mit dem übrigens alles angefangen hat, dass auch Einheimische und internationale Gäste gern vorbeischauen. Österreichische Gastfreundschaft, die von Herzen kommt, wird hier eben groß geschrieben. Selbst die Fellnase bekommt von Familie Klimmer, deren eigenen Hunde Leo und Mo gerne die Gäste begrüßen, ein Willkommensleckerli. Jeder wird hier glücklich. Die vielen Stammgäste können das bestätigen.

St. Anton – Wiege des Skisports und ein Traum für Wanderer am Arlberg

Und auch auf der Wanderung kommt Wauwau auf seine Kosten. Familie Klimmer verrät Euch nämlich die besten hundetauglichen Routen. Im Winter geht’s für die Zweibeiner aber dann natürlich auf die Piste – der hoteleigene Bus shuttelt Euch in nur fünf Minuten zum größten Skigebiet Österreichs mit über 300 Pistenkilometern. Und auch Minis gehen hier – trotz der Größe – nicht unter. Die wedeln zum Beispiel den Hoppelweg runter, wo ihnen immer wieder der Hase und seine Freunde begegnen. Im Sommer wandert man in St. Anton auf kinder(wagen-)tauglichen Wegen mit Erlebnisstationen, schwingt sich auf den Flying Fox, rast die Sommerrodelbahn runter oder hüpft aufs E-Bike, das Euch Eure Gastgeber (auch für die Minis!) organisieren. Und bei schlechtem Wetter geht’s ins Schwimmbad, in die Kletterhalle oder ins Museum. In der Pfeffermühle ist good old Sankt Anton eben genau das, was es eigentlich ist: Ein herzliches Zuhause auf Zeit für Outdoorfamilien in einem beschaulichen Bergdorf auf 1.300 Meter Höhe.

Kontaktdaten
Adresse: Timmlerweg 6, 6580 St. Anton am Arlberg / Tirol, Österreich
Email: office@zurpfeffermuehle.com
Telefon:+43 5446 3740
Web
www.zurpfeffermuehle.com

Fotos: Hotel zur Pfeffermühle – Günter Stande; TVB St. Anton am Arlberg
Text: Lucia Vaccaro Notte

+

HIGHS

Perfekte Lage im berühmten Sankt Anton

Das Hotel Pfeffermühle liegt im ruhigen Ortsteil St. Jakob mit wunderschönem Bergblick, in 5 Autominuten seid Ihr jedoch im quirligen Zentrum St. Antons mit all den Bars und Restaurants (vielleicht spottet Ihr ja auch das eine oder andere Sternchen). Auch zum Lift werdet Ihr in nur fünf Minuten mit dem hoteleigenen Bus geshuttlet.

Tradition meets Moderne

Von außen ein typisch österreichisches Haus, bietet das Hotel zur Pfeffermühle innen diesen coolen neuen Alpenschick, wo alles irgendwie immer noch - mit viel Holz - typisch Tirol ist, aber trotzdem auch hip und modern. Das ist genau unser Ding!

Das leckere Essen

Wie praktisch - die Halbpension (oder auch nur das Frühstück) bucht Ihr gleich mit. Niemand muss also nach einem langen Tag auf der Piste oder auf dem Wanderberg den Kochlöffel schwingen. Das Essen ist immer abwechslungsreich und kreativ, mal gibts Waffeln zum Frühstück, mal abends Fondue. Auch Vegetarier und Allergiker werden nicht mit Beilagen abgespeist, sondern richtig verwöhnt. Und wer es flexibler mag, mietet sich in einer Ferienwohnung mit Küche ein.

Gut erreichbar

Nicht umsonst tummelt sich die ganze Welt in St. Anton. Denn das Bergdorf ist sehr gut erreichbar, Fluggäste kommen über Zürich oder Innsbruck und können im Anschluss direkt mit der Bahn nach St. Anton fahren oder einen Shuttleservice buchen. St. Anton ist zudem mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erschlossen und der Arlbergtunnel erlaubt den Zugang auch ohne Fahrten über den Pass.

Hunde willkommen!

Da die Gastgeberfamilie Hundeliebhaber sind, sind Eure Fellnasen hier mehr als willkommen. Nicht nur Körbchen und Decke gibts, sogar ein Willkommensgeschenk!

Die Gastgeberfamilie hat ein riesen Herz

Zwei Generationen aus Mama Daniela, Papa Herbert und den beiden Töchtern Julia und Lisa kümmern sich liebevoll um die Gäste, die gesamte Familie fährt Ski und wandert. Papa Klimmer ist sogar zertifizierter Skilehrer und Bergführer, Tochter Julia ist Wanderführerin. Die Familie liebt die Natur ihrer Heimat und das Gastgebersein - hat daher natürlich auch die besten (Geheim-)Tipps auf Lager für Euch.

Das Skigebiet & die Wanderregion sind 1a!

Das Skigebiet ist nicht nur eines der schönsten Österreichs, sondern auch das größte seit 2016. Hier tummelt sich der internationale Ski-Jet-Set, was auf den Hütten manchmal sehr lustig anzusehen ist. Aber auch für die Kinder gibt es schöne einfache Strecken. Im Sommer ist St. Anton für Outdoorfamilien aber nicht minder attraktiv. Bis auf 3.000 Meter gehen die Berge hier hoch! Und für Kinder gibt es allerlei Outdooraction wie Flying Fox, Sommerrodelbahnen und Erlebniswanderwege.

-

LOWS

Kein Pool

Im Hotel gibt es keinen Pool. Dafür ist das Arlberg Wellcom in St. Anton mit Indoor- und Outdoorpool, einem Strömungsbecken, Babybecken, Rutschen und Spielbach nur fünf Autominuten entfernt.

Unterschiedliche Zimmer

Bei den Zimmern könnt Ihr zwischen Suiten und den rustikaleren Apartments oder Ferienwohnungen mit Küche wählen. Das Design der Unterkünfte ist nicht bei allem Zimmern auf dem gleichen Stand und die Apartments sind im 100 Meter entfernten Nebengebäude - lasst Euch am besten bei der Buchung beraten. Wir finden ja, dass beide Varianten "was haben". Das Design gefällt uns in den Familiensuiten besser, dafür ist es natürlich schon auch praktisch, eine Küche zu haben.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab 300 Euro */Nacht in einer Familiensuite inklusive Halbpension. Ab 250 Euro */Nacht in einem Appartement inklusive Frühstück.

Nebensaison mit Baby

Ab 180 Euro */Nacht in einem Doppelzimmer inklusive Halbpension. Ab 200 Euro */Nacht in einem Appartement inklusive Frühstück.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
In den Familienwohnungen und Apartments kommt Ihr mit bis zu fünf Personen unter.
Ihr könnt bei Eurer Buchung entweder nur Frühstück oder Halbpension dazu buchen. Bei der Halbpension werdet Ihr abends im Sommer mit einem 4-Gang-Menü, im Winter mit einem 5-Gang-Menü verwöhnt. Im Winter ist in der Halbpension sogar noch eine Nachmittags-Jause inkludiert. Da es im Hotel auch Unterkünfte gibt, die eine kleine Küche haben, könnt Ihr Euch Euer Abendessen auch selbst zubereiten. Oder Ihr besucht das Restaurant "Zur Pfeffermühle". In diesem Wirtshaus hat schließlich alles begonnen.
Familie Klimmer liebt Hunde und daher sind die Familienhunde Leo und Mo auch immer mal wieder im Hotel anzutreffen und begrüßen die Gäste.
Kein Pool.
Babys sind herzlich willkommen! Es stehen Babybetten und Tripptrapp-Hochstühle mit allen möglichen Aufsätzen zur Verfügung. Auch eine Wunderwiege kann gegen Gebühr geliehen werden. Zudem gibt es Kinderwagenparkplätze und die Möglichkeit, Fläschchen und Babynahrung zuzubereiten und einen Wäscheservice (gegen Gebühr).
Keine Kinderbetreuung. Aber Familie Klimmer vermittelt Euch gerne zuverlässige Babysitter.
Es gibt ein Spielzimmer mit gemütlichen Sitzsäcken, Tisch-Fußball und Spielzeug für jedes Alter wie z.B. Puzzles, Gesellschaftsspiele oder Holzspielzeug.
Hotel
Die Familiensuiten und Familienwohnungen verfügen jeweils über zwei getrennte Schlafzimmer.
Bei "Arlberg" denkt natürlich jeder gleich ans Skifahren. Januar und März sind gute Zeiten im Winter, da es dann nicht so voll ist. Aber auch im Frühling, wenn die Tiere auf die Alm getrieben werden, oder der Herbst mit seinem Almabtrieb lohnt für einen Besuch! Denn gerade der Almabtrieb wird in vielen Orten mit großen Festen gefeiert. Zudem lassen sich im Herbst viele Pilze in der Region finden. Von April bis Mitte Juni sowie im Oktober und November ist das Hotel zur Pfeffermühle in der Regel geschlossen.
Vom Flughafen Innsbruck benötigt Ihr noch etwa eine Stunde mit dem Auto zum Hotel zur Pfeffermühle. Vom Flughafen aus sind aber auch gute Zuganbindungen bis nach St. Anton. Aus München fahrt Ihr mit dem Zug etwa 3,5 Stunden bis nach St. Anton. Das Hotel holt Euch auf Anfrage gerne vom Bahnhof ab. Vor allem im Winter kommt Ihr vor Ort auch gut ohne Auto zurecht. Denn zu den Skiliften bietet das Hotel einen Shuttle Service an und das öffentliche Verkehrsnetz ist gut ausgebaut.
Im kleinen Wellnessbereich warten eine Bio-Kräutersauna, eine finnische Sauna, eine Infrarot-Kabine und ein Sole-Dampfbad auf Euch. Bis 17 Uhr sind auch die Kids im Wellnessbereich herzlich willkommen. Auch Yoga-Einheiten oder Massagen organisiert Familie Klimmer gerne für Euch.
Kein Fitnessraum.
Hunde sind im Hotel herzlich willkommen - in ausgewählten Zimmern sind Gästehunde erlaubt. Es werden Hundedecken und ein Napf bereit gestellt. Außerdem erhält jeder vierbeinige Gast Hundeleckerli als Willkommensgeschenk. Familie Klimmer hat auch tolle Tipps zum Wandern mit Hund und zu Gassiwegen in der Region zusammengestellt. Hunde werden mit 15 Euro pro Tag ohne Futter berechnet.
Der Strom für das Hotel wird aus Wasserkraft gewonnen und zurzeit laufen die Planungen für einen Anschluss an ein Biomasseheizwerk auf Hochtouren. In den Restaurants werden inzwischen 50% der Lebensmittel aus der Region und in Bio-Qualität eingesetzt. Für E-Autos und E-Bikes sind Lademöglichkeiten im Hotel vorhanden.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Das Hotel Pfeffermühle steht im berühmten St. Anton, der Wiege des Skisports. Die Arlberg-Region verbindet Vorarlberg mit Tirol – Ski Arlberg ist eines der schönsten und das größte Skigebiet Österreichs, wo übrigens auch die Minis auf ihre Kosten kommen mit einem Kinderskipark und dem Hoppelweg (einem Skiweg mit Tieren). Das Hotel liegt ruhig im Ortsteil St. Jakob. Das quirlige Zentrum mit Geschäften, Restaurants, Bars ist trotzdem in fünf Auto- bzw. dreißig Gehminuten erreichbar. Im Winter könnt Ihr auch an den Ufern des Flusses Rosanna, der durch das Stanzertal fließt, langlaufen. Aber St. Anton ist nicht nur für Skihasen ein Traum. In den wärmeren Monaten gehts zum Wandern, Biken, Klettern und Golfen. Auch dem Nachwuchs wird es dabei nicht langweilig, weil es hier viele schöne Spielplätze an den Wanderwegen, Klettersteige und Erlebniswanderwege gibt. An Schlechtwettertagen gehts eben ins Schwimmbad, in die Kletterhalle und ins spannende Museum mit viel Geschichte zum Skisport.

schneeflocke
Die Skiregion "Skiarlberg" ist das größte Skigebiet Österreichs. Bei 305 Skiabfahrtskilometern, 200 Kilometer für Tiefschneeabfahrten, Funparks für Snowboarder, Langlaufloipen, Skitourenstrecken, Schneeschuhwandern, Rodelbahnen und Skischulen, findet hier sicher jede/r die richtige Winterbeschäftigung. Nicht umsonst ist das Skigebiet eines der bekanntesten der Welt - immer wieder finden hier Skiweltcups statt und auch der Aprés-Ski ist legendär. Für Kids gibt es tolle Highlights wie den Hopplweg. Auf der kindgerechten Abfahrt trefft Ihr auf Hase Hoppl und seine Freunde, die den Kids alles über die Umgebung, aber auch über die richtigen Verhaltensregeln am Berg vermitteln. Das Hotel bietet einen Shuttle-Service zu der 5 Fahrminuten entfernten Nassereinbahn an. Dort, und auch im Hotel, steht ein beheiztes Skidepot zur Verfügung. Skipässe könnt Ihr auch im Hotel erwerben. Alle Mitglieder der Familie Klimmer sind begeisterte Skifahrer. Herbert Klimmer ist sogar staatlich geprüfter Skilehrer. Ihr werdet hier also ganz sicher gut beraten, wenn es um die Auswahl der richtigen Ausrüstung oder Piste geht. Bucht Ihr bei Alber Sport Eure Ski-Ausrüstung schon vorab online, erhaltet Ihr sogar noch 10% Rabatt. Eislaufen und Eisstockschießen könnt Ihr im etwa 5 Fahrminuten entfernten Arlberg Wellcom in St. Anton.
Im Arlberg Wellcom in St. Anton, etwa 5 Fahrminuten entfernt, gibt es einen Indoor- und Outdoorpool, ein Strömungsbecken, ein Babybecken und im Sommer sogar auch Rutschen und einen Spielbach für die Kids. Außerdem warten hier verschiedene Saunen, ein Fitnessstudio und Massagen auf Euch.
Wandern lässt sich in der Region natürlich hervorragend. Starten könnt Ihr direkt vor der Hoteltüre. Auch für Familien gibt es unzählige Wege, die extra für Kids spannend gestaltet wurden. Auf Senn´s WunderWanderWeg werden Fragen geklärt wie "Was wächst im betrunkenen Wald?" oder "Wieviel Speichel produziert eigentlich eine Kuh?". Auf Barfuß-Pfad, Wasser-Weg und Naturspielplatz haben Eure Kids keine Langeweile. Und zum Abschluss kehrt Ihr in die Sennhütte zur Stärkung ein. Mit dem Kinderwagen geht es ins Erlebnistal Verwall. An interaktiven Stationen lernen die Kids hier alles über die Sagen und Mythen der Region. Bei Eurer Ankunft erhaltet Ihr übrigens in den Sommermonaten kostenfrei die St. Anton Sommerkarte. So nehmt Ihr an vielen Touren und Erlebnissen in der Region entweder kostenfrei oder mit einem Rabatt teil.
Im arl.park (etwa 4 Fahrminuten) könnt Ihr nicht nur Tennisplätze mieten. Hier gibt es auch Squash-Plätze, eine Trampolinhalle, einen Kletterpark und Bowling-Bahnen. Outdoor-Tennisplätze sind zudem auch noch im Arlberg Wellcom vorhanden.
Der Golfclub Arlberg in St. Anton (9-Loch) liegt etwa 5 Fahrminuten entfernt.
Im Fluss Rosanna und im Verwallsee können Bach- und Regenbogenforellen und Saiblinge geangelt werden. Voraussetzung ist, dass Ihr in St. Anton übernachtet. Die Gastkarten organisiert das Hotel für Euch.
In der Region gibt es etwa 350 Kilometer ausgewiesene Strecken für Fahrrad-Touren. Egal, ob für Mountain-Bike Profis oder gemütliche Familientouren. E-Bikes (auch für Kinder) und die entsprechende Ausrüstung, von Anhänger bis Helm, könnt Ihr bei Alber Sport in St. Anton leihen. Als Gäste des Hotels zur Pfeffermühle erhaltet Ihr dort beim Ausleihen eines E-Bikes sogar 10% Rabatt.
Auf der Alpenranch im Outdoorcenter Arlberg Alpin in Lech, etwa 30 Fahrminuten entfernt, können die Kids unter der Aufsicht einer Reitpädagogin nicht nur reiten, sondern auch den Umgang und die Pflege der Ponys erlernen.
Das Bergdorf St. Anton am Arlberg liegt auf etwa 1.300 Meter Höhe und hat sich, aufgrund seiner Lage, zu einem der bekanntesten Skifahrorte Österreichs entwickelt. Obwohl hier also im Winter viel los ist, hat sich der Ort mit gerade einmal 2.400 Einwohnern seinen ursprünglichen und beschaulichen Charme bewahrt. Lohnenswert ist ein Ausflug ins etwa eine Stunde entfernte Innsbruck. Bekannt ist Innsbruck vor allem wegen seiner Prachtbauten in der Altstadt, die Kaiser Maximilian hier errichten ließ. Und wer findet als Erstes das entblößte Hinterteil auf dem berühmten "Goldenen Dachl"? Mit Kindern lohnt sich auch eine Fahrt auf den Hafelekar, den Hausberg Innsbrucks. Mit etwas Glück könnt Ihr aus der Gondel der Nordkettenbahn wilde Steinböcke sehen.
Abenteuerlustige Familien machen einen Ausflug zum Hoch- und Niederseilgarten im Verwalltal (etwa 15 Minuten mit dem Auto). Ihr klettert in bis zu 12 Meter Höhe und überwindet mit insgesamt 5 Flying Foxes sogar den Fluss Rosanna.

Schick an Familie Klimmer deine Buchungsanfrage!

  Little-Travel-Society Extra wenn Eure Anfrage über uns kommt: Hausgemachte Limonade




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


    Loved by Littletravelsociety.de

    Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

    Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
    Mehr erfahren
    0 Kommentare

    Dein Kommentar

    Deine Meinung ist gefragt
    Erzähl´s uns!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.