Das Kinderhotel Oberjoch im Allgäu: Mit Kinderanimation und Wellness
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Das Kinderhotel Oberjoch im Allgäu: Rund-um-die-Uhr-Unterhaltung mit Bergblick und Wellness für die ganze Familie

Im Winter stehen hier schon Zweijährige auf den Brettern der hauseigenen Skischule. Im Sommer werden die Alpakas Puschkin und Picasso gestreichelt oder die Berge erklommen. Eines ist aber sicher: Das Kinderhotel Oberjoch bietet allen Kids und Teens soviel Spaß und Abenteuer, dass der Nachwuchs sowieso keine Zeit für seine Eltern hat. Die gehen dafür relaxen oder sporteln. Glückliche Kinder = glückliche Eltern. Sagen wir doch schon immer!

Kinderhotel Oberjoch – Berg-Paradies mit allem Drum und Dran

Eigentlich mögen wir es ja eher klein und übersichtlich. Aber beim Kinderhotel Oberjoch machen wir gerne eine Ausnahme – allein wegen des spektakulären Blickes aus den vielen Panoramafenstern auf die Allgäuer Alpen. Außerdem hat der ehemalige Skilehrer und Eigentümer Ernst Mayer 2017 noch mal ordentlich Geld in die Hand genommen und dem Hotel eine Verjüngungskur verpasst. Die neuen (sehr schicken!) Suiten, die coole Sauna- und Badelandschaft und der Glaskubus zum Sporteln mit Bergblick sind ganz nach unserem Geschmack! Ganz sicher sind aber weder die spektakuläre Lage noch die neuen Highlights allein daran schuld, dass es im Kinderhotel Oberjoch nur so von Stammgästen wimmelt: Die Seele des Hotels sind die guten (Service-)Geister des Hauses!

Das Familienprogramm und der herzliche Service sind legendär

Im Kinderhotel Oberjoch gibt es von morgens bis abends Kinderaction. Da wird gesungen, getanzt, geklettert, gespielt und vor allem gelacht. Drinnen können sich die Kids zwischen den Indoorspielplätzen, der Kegelbahn mit extraleichten Kugeln, dem Kino, der Go-Kart-Bahn, der Poollandschaft und der Turnhalle gar nicht entscheiden. Und draußen ist die Aufregung nicht minder groß, wenn die Räuberbande erst mal den Kletterparcour, das Tipizelt und den wirklich coolen Streichelzoo entdeckt hat. Im Winter lernen übrigens schon die Kleinsten in der „Windel-Wedel-Skischule“ das Skifahren im Hotelgarten oder fahren mit dem Shuttlebus 3 Minuten ins familienfreundliche Skigebiet Oberjoch (das erst 2105 aufwendig modernisiert wurde). Selbst das Restaurant ist ein Abenteuer für die Minis: Die Kinder können sich nämlich ihr Essen selbst vom Kinderbuffet holen – sehr niedlich, wie stolz sie darauf sind!

Die Eltern … werden nicht gebraucht und haben viel Zeit für sich

Unsere Travelscoutmama, die das Kinderhotel getestet hat, meint: Die Chancen stehen wirklich gut, dass auch Eltern von kleinen Kindern endlich mal wieder die Zeit zu zweit genießen, relaxen, saunen, wellnessen oder den Berg runterwedeln können. Denn die ingesamt 25 Kinderbetreuer machen ihren Job hervorragend! Und abends trifft sich dann die ausgepowerte Meute mit den tiefen-entspannten Eltern zur großen Show im Theater und zur (Mini-)Disko wieder. Ja, so mögen auch wir Kinderhotels!

Kontaktdaten

Adresse: Am Prinzenwald 3, 87541 Bad Hindelang
Email: info@kinderhoteloberjoch.de
Telefon: 0049 – (0)8324 7090
Web
: www.kinderhoteloberjoch.de

Fotos: Kinderhotel Oberjoch und Travelscoutmama Katharina

MerkenMerken

+

HIGHS

Lage und Aussicht

Der Blick vom Bergdorf Oberjoch auf mehr als 1100 Meter ist ein Traum! Und das ganze noch vom beheizten Außen-Pool aus... Die Bergbahnen sind zudem vor Eurer Nase. Das Kinderhotel Oberjoch ist Sommer wie Winter The-Place-To-Be für Outdoor-Familien...

Service und Freundlichkeit

Trotz der Größe ist der Service im Kinderhotel Oberjoch alles andere als anonym. Das Personal wird immer wieder von den (Stamm-)Gästen hoch gelobt. Egal ob an der Rezeption, im Restaurant oder im Kids Club. Auch unsere Test-Mama Katharina und ihre 3 Minis waren völlig begeistert.

Schlemmen rund um die Uhr

Gegessen wir hier eigentlich rund um die Uhr. "Schlemmer all inclusive" wird das hier genannt. Das Essen ist durchweg lecker und von sehr guter Qualität. Die Lebensmittel kommen zum großen Teil sogar aus der Region!

Auch bei schlechtem Wetter eine Wucht

Bei Allgäu denkt doch jeder sofort an Wandern, Skifahren, Rodeln. Das könnt Ihr vom Kinderhotel Oberjoch aus natürlich auch alles unternehmen. Trotzdem freuen sich hier alle, wenn das Wetter mal nicht mitspielt. Dann steht nämlich Wellness, Sauna, Pool, Indoorspielplatz, Bowling, Kino und Theater auf dem Programm. Alles im Haus!

Die neuen super-schicken Suiten

Die neu renovierten und bis zu 74 qm großen Familiensuiten sind cool, modern und pfiffig zugleich. Die Eltern freuen sich über den angesagten schlichten Stil und die Kids über ihre lustige Kuschelecke...

-

LOWS

Noch ist nicht alles neu

Euer Gastgeber meint es mit dem Modernisieren ernst: 2011 hat Ernst Mayer beim Kauf der Hotels 11 Millionen investiert und jetzt in 2017 noch mal 6 Millionen! Trotzdem gibt es im großen Kinderhotel Oberjoch natürlich noch ein paar Ecken, die auf eine Verjüngung warten (und sie auch bekommen werden). Unsere Travelscoutmama Katarina meint dazu: "Der Eingangsbereich und das Restaurant sind im Interiordesign nicht mein Ding und man spürt noch die 80er Jahre - die neue Suite, in der wir gewohnt haben, und die Saunalandschaft sind allerdings richtig schön geworden! Und am Ende überzeugt das Hotel absolut mit seinem tollen und freundlichen Service."

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

  • Preisbeispiele

    In der Nebensaison zahlt eine Familie mit zwei Erwachsenen und einem Baby in der Familiensuite Casa ab 2.148 Euro pro Woche (Vollpension, Babybetreuung und Bergbahnfahrten - sowie Skipass im Winter - inklusive). Eine Familie mit zwei Kindern zahlt in der Familiensuite Casa ab 3.430 Euro die Woche in den Sommerferien.
    Angaben ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Kinderhotel Oberjoch ändern, werden die Preise hier nicht automatisch angepasst. Es handelt sich zudem nur um eine grobe Orientierung.

  • Großfamilieneignung

    Aber ja! In die bis zu 77m² großen Familiensuiten passen 8 Personen. Ein Beispiel: In der Suite Ice gibt es ein Schlafzimmer für die Eltern, 2 Kinderzimmer mit insgesamt 3 Stockbetten, ein Wohnzimmer, eine Ankleide und 2 Bäder. Wow!

  • Pool

    Wasserratten sind hier genau richtig! Es gibt eine große Panorama-Badelandschaft mit Pool, Infinity-Outdoorpool, Riesen-Whirlpool, ein Kindererlebnisbad „Planschen auf dem Bauernhof“ und eine 128 Meter lange Reifen-Wasserrutsche. Die Minis seht Ihr erst mal nicht mehr...

  • Wellness

    Saunen findet Ihr hier genug! Natürlich darf eine Textilsauna für Familien nicht fehlen (mit 3 verschiedenen Saunen). Es gibt aber zum Glück für alle gestressten Eltern den Adults‘-Only-Saunabereich mit einem Mystic Steam Dome, einer Eventsauna und einer Kräutersauna. Für Sportbegeisterte befindet sich im Glaskubus auf dem Dach einen Fitnessraum mit Geräten von Technogym und einem wöchentlich wechselnden Eltern-Sportprogramm. Auch Massagen und Beauty-Behandlungen können dazu gebucht werden.

  • Kinderbetreuung

    Kinder werden hier fast rund um die Uhr bespaßt, nämlich an sieben Tagen die Woche von 08.30-21.30 Uhr. Im Baby-Club werden die Allerkleinsten ab dem 7. Lebenstag bis 1 Jahr betreut. Im Krabbelclub sind Kinder von 1 bis 2 Jahre gut aufgehoben. Im Miniclub spielen alle Dreikäsehochs von 3 bis 5 Jahren. Spannung und Action erwartet den Nachwuchs im Abenteuerclub für die 6- bis 10-Jährigen. Im Teenieclub chillen alle Teens von 10 bis 15 Jahren. 25 sogenannte Kids-Club-Coaches kümmern sich um den Nachwuchs - unsere Travelscoutmama war begeistert von der liebevollen Betreuung und vor allem vom Outdoor-Programm.

  • Spielbereiche

    Es gibt einen 2000 m² Indoorspielbereich mit Theater, Kino, Turnhalle, Gokart, Softplayanlage und Familien-Bowlingbahn. Im großem Outdoor-Spielpark findet Ihr eine Kletterwald mit 15 Stationen, einen Minizoo mit den Alpakas Puschkin und Picasso, den Ponys Max und Moritz, Esel Emil, den Ziegen Schwänli und Bärli, Hasen und Vögeln, einen Rapunzel-Ziegenturm, einen Waldfestplatz mit Grillstation, ein Indianer-Tipi und einen Marterpfahl (Lufthol....).

  • Link zum Hotel

    Wenn Ihr buchen wollt oder einfach ein bisschen stöbern, geht es hier zur Webseite

  • Anreise

    Nächster Flughafen/Bahnhof: Memmingen / Sonthofen.
    Fahrzeit ab Frankfurt: 4,10 Stunden mit Auto.
    Fahrtzeit Flughafen - Hotel: Ungefähr 50 Minuten.

  • Altersempfehlung & Ausstattung

    Egal ob Säugling oder Teenager. Das Oberjoch ist für Kinder von Null bis 16 Jahren ein idealer Urlaubsort. Schließlich gibt es fünf Kinderclubs mit Angeboten für jede Altersstufe! Den ganzen Kram könnt Ihr übrigens daheim lassen. An Ausstattung ist alles vorhanden, was man sich wünschen kann: Bademäntel für Kinder und Erwachsene, Badetücher, Babyphon, Flaschenwärmer, Wasserkocher & Sterilisator, Gitterbett & Babywippe, Hochstuhl, Lätzchen, Liegekinderwagen & Buggies (mit Regenhaube und Fußsack), Schlitten, Rückentrage, Wickelauflage, Windeleimer, Baby-Badewanne, Luftbefeuchter & Nachtlicht.

  • Beste Reisezeit

    Oberjoch ist ein heilklimatischer Kurort im Allgäu. Hier oben ist die Luft einfach besser (aber im Frühling und Herbst auch frischer als in der Ebene). Man kann hier aber mit ruhigem Gewissen sagen: Das Allgäu ist das ganze Jahr über eine Reise wert. Brütend heiß wird es auch immer Sommer nicht - ideal zum Wandern also. Im Winter ist die Region sehr schneesicher und die Bergbahnen Hindelang-Oberjoch sind das ganze Jahr über geöffnet!

  • Essen

    Das Kinderhotel Oberjoch nennt seine Vollpension "Schlemmer All Inclusive" - und das zurecht! Es gibt ein großzügiges Frühstücksbuffet, eine "Schmankerlauswahl" zu Mittag, Kuchen-, Eis- und Brotzeitbuffet am Nachmittag sowie täglich wechselnde Themenbuffets am Abend (alle alkoholfreien Getränke vom Buffetbereich sind übrigens auch noch inklusive). Unsere Travelscoutmama fand übrigens besonders das Kinderbuffet famos. Und für die ganz Kleinen ist sogar Milchpulver und Hipp vorhanden. Ihr könnt in 5 Restaurants speisen. Zur Wahl stehen zudem zwei eigene Kinderbuffets, eine König-Ludwig-Bar und eine Vinothek!

  • Haustiere

    Auf Anfrage könnt Ihr den Familienhund mitbringen.

  • Nachhaltigkeit

    Es werden in der Küche vor allem regionale Lebensmittel verwendet.

Und das könnt Ihr unternehmen...

Oberjoch ist ein Ortsteil von Markt Bad Hindelang und liegt malerisch auf über 1.100 Meter. Damit ist es eines der höchstgelegenen Kirchendörfer Deutschlands. Entsprechend erhebend ist auch der Blick vom Kinderhotel Oberjoch aus! Das Skigebiet Iseler ist super schneesicher und familientauglich. Im Sommer gehts natürlich zum Wandern – schließlich braucht Ihr zur Bergbahn nur 15 Minuten zu Fuß!

Ravensburger Spieleland

Den Freizeitpark zwischen Ravensburg und Bodensee solltet Ihr gesehen haben! In acht Themenwelten gibt es mehr als 70 Attraktionen zu entdecken. Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht. Zum Beispiel beim Feuerwehrspiel, bei dem die Kids mit anderen zusammen ein brennendes Haus löschen sollen. Oder auf der Traktorfahrt, bei der alle gemeinsam Hopfen und Mais entdecken. Oder wenn bei Max Mäuseschreck Löcher in den Käse geschossen werden…

Piratenfahrt im historischen Zweimaster

Welches Kind träumt nicht davon, einen Tag lang ein Pirat zu sein? Während die Eltern sich ganz entspannt einen Tag frei nehmen, werden die Kids von den Kinderbetreuern auf die Santa Maria Loreto, ein „mittelalterliches“ Segel-Piratenschiff, entführt. 40 Minuten vom Kinderhotel Oberjoch entfernt cruist nämlich das Piratenschiff auf dem großen Alpensee bei Immenstadt. In Piratenverkleidung gehts dann auf die Suche nach dem Alpsee-Schatz.

Schlechtwettertipp: Sturmannshöhle

Im nur 20 Kilometer entfernten Obermaiselstein befindet sich die einzige Spalthöhle des Allgäus. Ganz gefahrlos gelangen Groß und Klein auf 300 gesicherten Stufen in eine faszinierende Welt der Urzeit. Regnen wird es hier in der Höhle zwar garantiert nicht, eine dickere Jacke solltet Ihr dennoch dabei haben. Bei konstanten 4 Grad ist es in der Sturmannshöhle das ganze Jahr über sehr kalt.

 

Skispaß mit Gütesiegel

Der Deutsche Skiverband hat das Skigebiet Oberjoch zum besten Familien-Skigebiet der Alpen gekürt. Skipässe sind für Gäste des Kinderhotels gratis, die Windel-Wedel-Skischule findet im Hotelgarten statt und Skier können die Mini-Pistenschrecks gleich im Hotel leihen. Vom Kinderhotel Oberjoch sind es nur 3 Minuten mit dem Auto oder dem Shuttle-Bus zur Skischule für die größeren Kids und den 33 km präparierten Skipisten sowie dem 20.000m² großen Schneekinderland. Inklusive Fantasie- und Spielbereich und einem Märchenwald mit Tieren!

Rodeln

Wer mal keine Lust auf Skifahren hat, trifft sich auf dem Rodelhang hinterm Hotel, der bis in die Abendstunden beleuchtet ist. Und soll es mal ein bisschen mehr Rodel-Adrenalin sein, seid Ihr auf Deutschlands längster Naturrodelbahn (ganz in der Nähe, in Bad Hindelang) gut aufgehoben. Die Fahrt nach oben mit der Bergbahn kostet nichts. Schlitten und Rodel kann man ganz unkompliziert im Hotel leihen. Natürlich auch das gratis!

Das ist eine Empfehlung von Katharina

Katharina ist Eventmanagerin und lebt mit Mann und drei Kindern, darunter ein zuckersüßes Mini-Zwillingspärchen(!), in Niedersachsen. Wir lieben im Übrigen ihren wunderschönen Instagram-Account. Sie hat das Kinderhotel Oberjoch für uns mit ihrer Familie ein paar Tage im Winter getestet. Katharina sagt:

Für uns war es eine ganz neue Erfahrung im Kinderhotel. Wir bevorzugen sonst kleine Boutique Hotels. Mit den drei Kids war es aber wirklich toll, solch ein Angebot nutzen zu können. Mein Mann und ich hatten sogar mal Zeit zu zweit. Denn die Kleinen haben sich sehr wohl in der Kinderbetreuung gefühlt. Ich konnte sogar zwei mal hoch auf den Berg und ein paar Stunden Skifahren… damit hatte ich gar nicht gerechnet! Ich werde allen Freunden mit Kindern - egal welchen Alters - das Kinderhotel Oberjoch empfehlen.

Wieso es hier so viele Kommentare gibt? Das Kinderhotel Oberjoch hat Ende 2017 einen tollen Rechercheaufenthalt vergeben und Katharina durfte testen.

——————————————————————————————————————————————–

Der kostenlose Rechercheaufenthalt (bereits beendet)

Großfamilien willkommen – das Kinderhotel Oberjoch lädt eine Testfamilie mit zwei Erwachsenen und bis zu  5 (!) Kindern ein, das Hotel und seine neuen Features für 3 Nächte im März zu testen! Der Familienhund dürfte – falls vorhanden – auch mit. In Eurem Testaufenthalt ist alles inklusive (Vollpension, sogar Baby- und Kinderbetreuung sowie die Skipässe für alle). Die Kosten für die Anreise übernehmt Ihr selbst. Ihr könnt zwischen dem 3.3.2018 und 26.3.2018 anreisen. Bezüglich des Zeitpunktes stimmt Ihr Euch am besten direkt mit dem Kinderhotel Oberjoch nach den Kapazitäten des Hauses ab.

So konntet Ihr mitmachen

Bitte verratet uns im Kommentar:

  1. Welches Hotel oder Ferienhaus, in dem Ihr selbst schon übernachtet habt, hat Euch besonders gut gefallen? Willkommen sind besonders Unterkünfte für den Winterurlaub (Ferienhäuser von Freunden zählen leider nicht. Das Traumdomizil muss auch für andere buchbar sein).
  2. Warum seid Ihr die perfekte Familie für den Recherche-Aufenthalt? Vielleicht schreibt, fotografiert oder blogt Ihr gerne, seid leidenschaftliche Skifahrer oder Rodelexperten?
  3. Welches Skigebiet ist (neben dem Skigebiet Oberjoch) das beste Familienskigebiet aus Eurer sich? Und warum? Österreich, Deutschland, Schweiz (0der auch exotischere Orte) – her mit den Geheimtipps für Skifahrerfamilien! Wenn Ihr uns fleißig die Familien-Pisten empfehlt, machen wir sogar einen extra Blogpost für Euch draus.

Wir bräuchten von unserer Travelscoutfamilie ein paar Bilder, die wir posten dürfen (Ihr müsst Eure Kinder nicht von vorne zeigen, wenn Ihr das nicht möchtet). Zudem solltet Ihr nach dem Aufenthalt unseren Fragebogen ausfüllen, damit wir uns ein Bild machen können von Eurem Testurlaub.

Am 29. November 2017 haben wir entschieden:

Bekanntgabe der Travelscoutfamilie für das Kinderhotel Oberjoch

Wow, ihr seid der Hammer! So viele tolle Bewerbungen von alten und neuen Ski-Hasen – sogar aus Niedersachen und Australien (!) wollt Ihr anreisen… Und die Hauptrollen in Euren Pistenkrimis sind manchmal wirklich filmreif – wir haben uns gekringelt! Da gibt es skibegeisterte Papas, die sich noch nicht dran gewöhnt haben, dass er jetzt beim Frühstück jetzt selbst zur lärmenden, sabbernden Gruppe in der Ecke gehört (kennen wir. geht uns auch so) während die Mama mit Pipi-Kacka-Durst-kalt-Essen-Schwimmhose-suchen beschäftigt ist. Andere Familien haben wiederum reihenweise echte (oder eingebildete) Lawinenhunde am Start … und 2-Jährige, die kaum laufen, dafür aber um so besser Skifahren können. Wir sind beeindruckt!

Vielen Dank für die schönen Bilder, tollen Tipps für Skigebiete (da wird sicher ein Blogpost draus!), super lustigen Texte und vor allem die netten Komplimente für das Kinderhotel Oberjoch und die Little Travel Society!

Aber jetzt Schluss mit dem Vorgeplänkel! Das Team vom Kinderhotel Oberjoch und wir haben eine Vorauswahl getroffen – und wir haben ALLE Kommentare gelesen… (bitte nehmt es nicht persönlich, wenn Ihr nicht dabei seid. Irgendwie mussten wir ja aussuchen. Versucht es einfach noch mal!):
——-
In den Lostopf hüpften:

judith_poumpou (Instagram): Mann, Kinder und Hund – allesamt schneeverrückt! Wir freuen uns auf die Familienporträts ganz in weiß!

glueckskindelein (Instagram): Dann kann der Große endlich mal wieder in den Ski-Urlaub!

Katja Caspers (Webseite): Wir würden Dich gerne einstellen! So viele und so tolle Empfehlungen!

Katharina (Webseite): Genug Platz wäre für Eure fünfköpfige Familie mit Zwillingen auf jeden Fall.

callicarlchen (Instagram): Vier Kinder als Anfänger-Skihasen auf der Piste….wir sind gespannt!

the_hackbarths (Instagram): Wir sind ja sozusagen alte Bekannte auf Instagram. Und einige der besten Tipps für Little Travel Society stammen ja von Dir. Wir freuen uns schon auf die schicke Bilderflut auf Instagram.

Roya Hematyar (Facebook): Skifahren, gutes Essen und den Schnee genießen – sehen wir genau so!

Ivana Golzke (Facebook): In der Skischule vom Oberjoch lassen sich deine Kenntnisse sicherlich noch mal auffrischen.

Melanie (Webseite): Mit eurem Blog „Zwerge und Berge“ haben wir ja quasi eine echte Experten-Familie auf der Piste…

Papa.papa.kind (instagram): Wir sehen Euch schon lange auf Instagram zu und lieben Eure kleine Familie! Jetzt wollen wir Euch unbedingt mal auf der Piste sehen!

——–

And the winner is….

Katharina (Webseite)

Herzlichen Glückwunsch! Und Ski heil!

Schick an Kinderhotel Oberjoch deine Buchungsanfrage!




Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


Loved by Littletravelsociety.de

Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
Mehr erfahren
35 Kommentare
  1. Lisa Herberhold-Blasius sagte:

    Hey,
    oh, das wäre so genial! Problem bei uns ist: mein Mann sperrt sich bisher gegen Skiurlaub mit der ganzen Familie (zu stressig. Kinder noch zu klein). Ich dagegen erinnere mich besonders an die Familien-Skiferien meiner Kindheit. Die Kinder (also 2 von 3) sind fleißig im Kindergarten-Skikurs und fänden es so schön, endlich gemeinsam mit Mama und Papa die Hügel runterzusausen.
    Ich hab das Hotel mal bei Vox „Mein himmlisches Hotel“ gesehen und wollte seitdem unbedingt mal hin!
    Warum wir perfekt wären?
    Wir würden das Hotel auf Herz und Nieren prüfen: Paula ist im März 1,5 Jahre alt und würde den Babybereich testen. Emma (4) und Lotta (6) würden sich total über sämtliche Attraktionen für größere Kinder freuen (Schlittschuhbahn im Hotel, wie genial ist das denn? Und dann dieses tolle Schwimmbad…) und spätestens wenn mein Mann mit mir in der Elternlounge sitzt, wäre er überzeugt (man muss ihn manchmal ein wenig zu seinem Glück zwingen, aber ich weiß ja, was gut für ihn ist ;-))
    Da ich eh viel zu viel fotografiere, könnten wir euch mit schönen Bildern versorgen – und Schreiben macht mir auch riesigen Spaß (sollte es auch, ich bin Deutschlehrerin).

    Zwei der Hotels, die wir gerne empfehlen würden, sind ohnehin schon auf eurer Seite: Der Kompatscherhof (die entspannteste Woche im letzten Jahr, wir wollen unbedingt wieder hin) und das Hotel Marten.
    Bereits viermal waren wir im Hotel Masl bei Brixen. Kein ausgesprochenes Familienhotel – aber ein ausgesprochen familienfreundliches Hotel mit super Wellness-Bereich und tollem Spielzimmer (eins für die kleineren Kinder, eins für Teenies). Was uns da besonders gut gefällt: das Essen für die Kinder! Sie bekommen immer 3 Gänge, aber „richtiges“ Essen, unsere Mädels haben dort Dinge probiert, die sie mir zu Hause nicht anrühren würden – und es hat ihnen geschmeckt! Die Zimmer sind superschön und was absolut für die Familie Messner als Gastgeber spricht: sehr viele Gäste kommen schon seit 30 Jahren! Wir finden das entspannte Miteinander von älteren Stammgästen und vielen Familien mit kleinen Kindern total sympathisch!
    Als geniales Familienziel könne wir nur immer wieder die autofreie Nordseeinsel Spiekeroog empfehlen. Ein Kinderparadies und nirgendwo haben wir als Eltern uns bisher besser entspannt (die Insel verändert sich gerade und es gibt immer mehr schicke Ferienwohnungen – da solltet ihr unbedingt mal vor Ort recherchieren!!!)

    Mein „happy place“ als Kind: die Bettmeralp im Wallis. Als Kind war ich so oft dort, meist über Weihnachten. Ein Ort wie aus dem Bilderbuch – und autofrei!
    Das Skigebiet ist klein, aber absolut ausreichend. Die Hütten urig, man muss am Lift kaum anstehen – und: wenn nirgendwo Schnee liegt, auf der Bettmeralp schon!

    Für einen kürzeren Aufenthalt mit Rodeln: der Berghof Walser bei Murnau hat superschöne Ferienwohnungen, die Kinder können sich am Hof austoben und die Umgebung lockt mit tollen Ausflugsmöglichkeiten.

    So, jetzt drücke ich uns die Daumen…Oberjoch, wir wollen kommen!!!!

    Lisa mit (er weiß von nichts) Torsten, Lotta, Emma und Paula

    PS: jetzt hätte ich euch noch gerne ein schönes Foto von uns gezeigt…aber irgendwie kann man hier nichts anhängen?

    Antworten
  2. Steffi Lorenz sagte:

    Hallo,

    Wir würden uns riesig über einen Aufenthalt im Familienhotel freuen.
    Ich halte mich kurz und schreibe nicht lang um den heissen Brei.

    Kurz über uns und warum wir?!
    Familie mit 2 Kindern (5 Jahre und Zwillinge). Steffi, Markus, Paula und Emily und der kleine Hund Armani.
    Hund wäre zum Testen bereit, kann aber auch bei Oma und Opa urlauben ?
    Wir fahren alle 4 gerne Ski, wobei der Papa noch der Schwächste auf den Brettern ist.
    Unser Lebensmotto heißt nach dem Urlaub ist bereits vor dem Urlaub. Kurzum wir leben für Urlaub.

    Unsere Tips
    Skigebiet: kleines Familienskigebiet, Hirschberglifte in Kreuth am Tegernsee
    Urlaubstips für den Winter: Das kinderhotel Cavallino Bianco in St. Ulrich ( Das für uns bisher beste Familienhotel und es wird Zeit, dass mehr Deutsche davon erfahren. Als wir dort waren, waren es 3 Deutsche Familien und der Rest Italiener. Aber die wissen auch was gut ist. ? oder der Familienbauernhof am Chiemsee Estererhof. Hans der Bauer ist eine Atraktion für sich. Wir wären bereits 2 mal dort.

    Ich drück uns mal die Daumen.
    Wäre schön wenn es klappt.

    Viele Grüße
    Steffi und Co

    Antworten
  3. Steffi lorenz sagte:

    Jetzt hab ich glatt noch einen super Tipp im Zillertal vergessen. Stacherhof in Hochfügen, direkt im Skigebiet, aber auch im Sommer ein Traum mit eigenem Badeteich. Sorry, aber den wollte ich euch nicht vorenthalten. Hoffe das ist ok.

    Antworten
  4. Yvonne sagte:

    Liebes Little Travel Society-Team,

    wir, die Familie Dierks (mit 2 Jungs 11+9 Jahre), aus dem hohen Norden (ganz ohne Skigebiet in der Nähe), sind mehr als offen für einen entspannten Kurztrip in die Berge.

    Das Kinderhotel Oberjoch reizt uns als Urlaubsdestination bereits seit längerem. Bisher hatten wir jedoch kein Glück mit unseren Buchungszeiträumen, da es sich beim Kinderhotel Oberjoch ja auch um ein sehr gut gebuchtes Hotel handelt 😉 Vielleicht klappt es ja dieses Mal. Trotz schulpflichtiger Kinder kommt uns nämlich der März wie gerufen. Die Ferien in Niedersachsen beginnen nächstes Jahr am 19.03.2018.

    Natürlich beantworte ich Eure Fragen sehr gern:
    1.) Wir können 2 Unterkünfte für einen Winterurlaub mit Kindern besonders empfehlen: Die Ferienanlage Central in Flachau, Salzburger Land, Österreich. Hierbei handelt es sich um eine komfortable Appartementanlage, bei der man zwischen Selbstverpflegung und Halbpension wählen kann und auch sonst einiges an Komfort eines guten Hotels dazu bekommt. Zum anderen waren wir im Familotel Bavaria in Pfronten mehr als zufrieden. Ein kleines, aber feines, inhabergeführtes Hotel mit allem, was man von einem Familotel erwartet und manchmal noch ein wenig mehr, denn die Inhaber erfüllen auch so manchen Sonderwunsch mit einem Lächeln!
    2.) Im Winterurlaub waren wir bereits mehrfach, aber das Skifahren haben wir nur einmal als Familie in Pfronten probiert. Leider hatten wir bei diesem Aufenthalt 18 Grad und Sonne, also nicht wirklich optimale Pistenbedingungen. Unsere Jungs müssten demnach noch einmal ganz von vorn anfangen, was sicher eine gute Voraussetzung für den Test der Bereiche Kinderbetreuung und Skischule ist. Außerdem führe ich als Hobby seit kurzem einen kleinen Familienreiseblog (www.lebeliebeurlaube.de) auf dem ich hauptsächlich über unsere Familienurlaube berichte. Dieses Hobby hat mir und meiner Familie einen ganz anderen Blickwinkel auf Urlaub und natürlich auch die Unterkünfte gegeben. Wir verreisen jetzt noch intensiver, weil wir Dinge sehen, auf die wir vorher gar nicht geachtet hätten. Kleinigkeiten werden plötzlich besonders. Das gilt für uns alle 4, denn selbst unser Kleiner hat für den nächsten Urlaub schon seine „Actioncam“ bereit gelegt und schießt so manches Foto für den Blog, weil er Details sieht, die er als „berichterstattungswürdig“ erachtet.
    3.) Da wir als Familie noch nicht so häufig im Skiurlaub waren, haben wir nicht wirklich eine Auswahl. Ich selbst habe in Saalbach Hinterglemm das Skifahren gelernt und denke, dass es sich auch für Familien sehr gut eignet, da der Skizirkus für jeden Schwierigkeitsgrad Pisten bereit hält und sicher auch eine große Auswahl an familienfreundlichen Unterkünften vor Ort zu finden ist.

    So, nun ist es an euch, die richtige Travelscoutfamilie zu finden! Wir warten mit Spannung auf die Bekanntgabe der Gewinner und senden euch bis dahin herzliche Grüße aus dem Norden

    Eure Familie Dierks

    Antworten
  5. Nadja Luge sagte:

    Liebes Little Travel Society-Team,

    auch wir haben bereits viel über das Hotel Oberjoch gelesen und würden es wahnsinnig gerne selbst testen.
    Wir sind eine sportbeigeisterte Familie und fahren natürlich auch super gerne Ski. Unser Großer (6 Jahre) fährt bereits seit 2 Jahren Ski und der Kleine (3 Jahre) soll es in diesem Winter lernen. Da Mama und Papa auch gerne mal ein paar Stunden zu Zweit fahren möchten, wäre der Aufenthalt in einem Kinderhotel für uns natürlich super perfekt. So könnten wir je nach Lust und Laune gemeinsam Skifahren oder auch die Kinder mit gutem Gewissen in die Kinderbetreuung oder in einen Skikurs schicken. Super genial klingt, dass unser Kleiner direkt hinterm Haus in die Windelskischule gehen kann. Da bin ich mir sicher, dass er schnell und gerne seine ersten Schwünge lernt :-).
    Und falls das Wetter einmal nicht mitspielen sollte, wird es uns im Hotel Oberjoch sicher nicht langweilig. Puh, dort gibt es ja so viel zu entdecken, dass uns 3 Tage wahrscheinlich gar nicht ausreichen… Der Große wird sich bestimmt in die Go-Kart-Bahn verlieben und der Kleine alle Spielwelten auf einmal entdecken wollen.
    Sehr, sehr gut finde ich, dass auch wir Eltern im Familienhotel nicht zu kurz kommen. Natürlich würden wir den Wellness-Bereich testen. Denn ein wenig Entspannung und Erholung im stressigen Alltag zwischen Beruf und Haushalt würde uns total gut tun. Diese Auszeiten kommen bei uns mit den zwei kleinen Rackern einfach zu kurz!
    Was mich auch sehr freut ist, dass es im Restaurantbereich eine Spielhöhle gibt. Denn unsere Kinder haben einfach einen so starken Bewegungsdrang, dass wir sonst oft das Essen gar nicht genießen können. Das müsste im Oberjoch so gut klappen.

    Hier unsere Tipps:
    1.) Sehr gut hat uns der Stegerhof in Donnersbachwald gefallen. Dort waren die Gastgeber einfach super nett und die Betreuung unserer Kinder total liebevoll. Des Weiteren können wir das Alpendomizil Ausserfern in Lermoos sehr empfehlen. Im Ausserfern gibt es richtig coole Ferienwohnung nur ein paar Meter vom Skilift entfernt.
    2.) Mir macht es riesigen Spaß über unsere Ausflüge, Aktivitäten und Urlaube zu berichten. Deshalb habe ich u.a. auch 2015 angefangen zu bloggen. Auf meinem Blog Mama im Spagat gibt´s neben Freizeittipps auch regelmäßig Tipps, wie man als Mama im Spagat zwischen Familie und Beruf seinen Alltag erleichtern kann. Naja, und regelmäßige Auszeiten gehören natürlich auch dazu ;-).
    3.) Unser bisher bestes Familienskigebiet ist das Skigebiet St. Ulrich im Pillerseetal. Dort ist die Skischule einfach toll und auch für uns Eltern gibt es einige tolle Abfahrten. Das Skigebiet ist vor allem bei Familien mit eher noch kleineren Kindern (unter 10 Jahre) beliebt.

    So, nun hoffe ich sehr, dass wir es in die engere Auswahl schaffen und eine der Glücksfeen uns zieht :-).

    Hoffentlich hören wir bald von euch, eure Luges

    Antworten
  6. Jessika Meier sagte:

    Hallo oder lieber Grüss Gott…,

    ich hoffe mir gelingt es mich in den kommenden Zeilen kurz zu fassen, denn es gibt einfach so viele Gründe warum wir die richtigen für diesen Aufenthalt sind.

    Fangen wir mal mit uns an, wir sind Anton (3 Jahre), Tristan (7 Jahre) und Leni (Geburtstermin im Dez 17) mit Mama Jessika und Papa Christian und Labrador Nando (10 Jahre). Alleine hier decken wir schon alle Facetten für ein Familien- und Kinderhotel ab. Gerade mit Babys trauen sich viele junge Eltern nicht in den Urlaub, was definitiv eine Herausforderung ist, aber mit dem richtigen Hotel für alle ein voller Erfolg sein wird.

    Mein Mann und ich waren schon vor der Geburt unserer Kinder leidenschaftliche Skifahrer. Das Skigebiet konnte nicht gross genug sein, je mehr Pistenkilometer, desto besser. Das hat sich mit den Kindern aber schlagartig geändert. Nicht mehr die grösse ist entscheidend, sondern ob es Familientauglich ist! Wenn die Kinder Spass haben ist alles gut. Übers rodeln brauchen wir mit 2 Jungs erst gar nicht zu sprechen, dass kann nicht wild genug sein.

    Warum wir die richtigen sind? Zum einen weil wir wie oben beschrieben alle Bereiche einer Familie abdecken und zum anderen weil wir ein wirkliches Katastrophenjahr hinter uns haben. Angefangen mit einem Skiunfall unseres sieben Jährigen im Februar, über einen Fieberkrampf mit vollem Programm bei unserem kleinem im August (Notarzt+Intensivstation) über eine Schwangerschaft mit vielen Problemen und zu guter letzt mein Mann, der sich in den kommenden Wochen einer nicht aufschiebbaren OP unterziehen muss, Diagnose erst vor wenigen Tagen erhalten. Bitte nicht falsch verstehen, ich will hier nicht auf die Tränendrüse drücken, die wahren Gründe warum wir die richtigen sind kommen noch. Denn eigentlich sind wir eine sehr lebenslustige Familie, die sehr viel unternimmt. Aber für unserern 7 jährigen wäre schon wichtig, dass er sich nach seinem Unfall mal wieder auf Ski kommt, um sein Trauma zu überwinden und unser 3 jähriger spricht regelmäßig davon, endlich Ski fahren zu lernen, kein Witz.

    Wir sind die richtigen ganz einfach weil wir Winterfamilienurlaube lieben. Da wir aufgrund der vielen beschriebenen „Ereignisse“ diesen Winter eigentlich keinen Urlaub geplant haben, wäre dies ein Highlight für alle Familienmitglieder. Durch unsere Erfahrungen in den letzten Jahren, können wir auch ganz gut beurteilen, was Sache ist. Und unsere besten Familienurlaube hatten wir eh in den beiden „Schwesterhotels“. Die Alpenrose in Lermoos haben wir schon 2 mal unsicher gemacht und Anfang des Jahres durften wir auch ein paar wunderschöne Tage im Dachsteinkönig verbringen. Was liegt also näher als jetzt noch das Kinderhotel Oberjoch?

    Auch andere Hotels und Skigebiete haben wir schon bereist, unter anderem Ellmauhof in Saalbach, Familotel Hopfgarten, Seekarhaus Obertauern, Alpina in St. Johann, jedes auf seine Art einzigartig, doch die Standards in der Alpenrose und im Dachsteinkönig suchen ihres gleichen. Falls wir die „Auserwählten“ sind, würden wir es gerne auch zum Anlass nehmen, einen Bericht über diese Hotels zu schreiben.

    Wir drücken natürlich allen die Daumen, denn verdient hat es jede Familie, die sich bewirbt. Trotzdem würden wir uns freuen unseren ersten Familienurlaub in der neuen Konstellation in diesem Hotel zu verbringen und mit einem schönen Bericht und vielen tollen Bildern zu dokumentieren.

    LG

    Familie Meier

    Antworten
  7. Kerstin Winkler sagte:

    Hallo Zusammen,

    das ist ja mal wieder ein tolles „Recherche-Objekt“…

    Unsere Empfehlung für einen einmaligen Familienurlaub in den Bergen – ob Sommer oder Winter – ist das Hotel Dolomit Garberhof in Südtirol. Die umliegende Bergwelt der Dolomiten bietet im Sommer wundervolle Wandermöglichkeiten und im Sommer tolle Skipisten vor allem für Familien.
    Ein kleines feines Hotel mit hervorragender Küche und liebevoller Kinderbetreuung, so dass Mama und Papa auch mal alleine die Pisten runter wedeln können.

    Wir sind die perfekte Testfamilie, da wir schon viel rumgekommen sind und viel gesehen haben – vom Campingplatz Bus zum Luxus-Familienresort, vom Chiemsee bis nach Thailand… Wir sind einfach infiziert mit dem Reisefieber…
    Unsere beiden Kinder – 6 und 9 Jahre alt lieben es genauso unterwegs zu sein.

    Und nachdem beide nun auch auf Skier unterwegs sind – der Große technisch besser als die Eltern, die Kleine auf jeden Fall schneller – soll auch das unser Thema sein diesen Winter.

    Wir lieben Scheffau im Wilden Kaiser. HiEr ist für jeden was dabei und es wird nie langweilig. Tolle Pisten, schöne Hütten und moderne Liftanlagen.

    Und nun würden wir uns sehr sehr sehr auf das Allgäu und das wunderschöne Hotel in Oberjoch freuen!

    Antworten
  8. Barbara Brauch sagte:

    Hallo, auch wir würden uns wahnsinnig über die Möglichkeit freuen, das Kinderhotel Oberjoch auf Herz und Nieren zu prüfen.

    Wir sind die geforderte Großfamilie: Papa, Mama, und 9 Kinder im Alter zwischen 23 und 1 Jahr. Den passenden Hund haben wir auch zu bieten ( der Kater hat wahrscheinlich keine Lust mitzukommen…). Wir Eltern sind leidenschaftliche Skifahrer und haben uns vor der Geburt unserer Jüngsten jedes Jahr ein paar kinderfreie Skifahr-Tage gegönnt. Besonders gerne waren wir da im Jerzner Hof im Pitztal. Da aber unsere Kinder auch gerne skifahren wollten, haben wir uns auf die Suche nach bezahlbarem Skiurlaub für richtige Großfamilien gemacht: Fündig wurden wir in der Jugendherberge Bad Tölz, die nicht weit vom Skigebiet Brauneck in Lenggries entfernt ist. Unschlagbar dort: Familienskipässe: nur die Erwachsenen zahlen, alle Kinder sind kostenlos!!
    Dort gibt es die tolle Skischule von Michi Gerg, die unseren Kindern in zwei Jahren (jeweils 4 Tage) das Skifahren so toll beigebracht hat, dass wir jetzt zusammen fahren können. Nur die kleinste Maus braucht in der Zeit eine Betreuung, sie wäre sicher überglücklich über nette Erzieherinnen im Kinderhotel.

    Wir Eltern würden uns definitiv auf Sauna und Wellness freuen und darüber, sich abends von einem tollen Koch-und Küchenteam verwöhnen zu lassen.

    Hier noch ein paar Empfehlungen für Grossfamilienurlaub:
    Besonders wohlgefühlt haben wir uns auf dem Widmannhof in Südtirol, die eine Riesenferienwohnung für uns hatten. Dazu jeden Tag Reitunterricht, Kühe melken, frische Brötchen, Privatsauna mit einem Wahnsinnspanorama….

    Ein weiterer toller Urlaub war auf dem Talhof in Kärnten mit eigenem Badesee mit Kanus, Stand-Up-Paddle. Wir hatten dort unser eigenes Ferienhaus inmitten einer Apfelbaumwiese.

    Ansonsten bieten sich für uns auch immer wieder Urlaube in Landalferienparks an: große Häuser und viel Unterhaltung für die Kinder. Unser Favorit: Resort Hof van Saksen, wo es an Pfingsten wieder hingeht.

    Und für den Sommer wollen wir Eure Tipps für Portugal ein bisschen studieren, vielleicht wird das ja was!

    Wir würden uns über die Möglichkeit Luxusurlaub mit den Kindern zu machen wirklich sehr freuen!!!

    Eure Barbara

    Antworten
  9. Claudia sagte:

    Liebes littletravelsociety Team,
    danke für diese tolle Möglichkeit!!!
    1) Ich empfehle das Hotel Dachsteinkönig und das Familotel Sonnwies.Durfte bereits in beiden wunderbare Tage verbringen
    2) wir ( mein Mann Flo und unsere Tochter Lea 3, wird im April 4) sind perfekte Tester 😉
    Mein Mann ist Kameramann und macht natürlich tolle Fotos, ich teste gern die Bade/Wellnesslandschaft und unsere Kleine alles was es für die Zwerge gibt….
    Desweiteren folge ich immer neugierig den Baufortschritten des Kinderhotels Oberjoch und schau mir die schönen Fotos an und träume von ein paar Tagen Urlaub in diesem Familienhotel
    Mein Mann steht seit Kindertagen auf den Brettern und wünscht sich, dass unsere Kleine auch ein Skihaserl wird.Ausrüstung haben wir gerade gekauft und weihen sie diesen Winter ein.
    Dann stünde dem Schneevergnügen bei Euch ja nix mehr im Weg.Ich (die Mama) rodelt lieber
    Und wie jede Familie würden wir uns natürlich riesig über die gemeinsame Zeit freuen, bei der sicher jeder auf seine Kosten kommen würde.Und wir würden dann immer in schönen gemeinsamen Erinnerungen schwelgen und natürlich fleißig das Hotel weiterempfehlen;)
    3)da ich selbst nicht Ski fahre geb ich die Tips meines Mannes weiter
    Der ist quasi die ersten 20 Jahre seines Lebens jedes WE mit den Eltern nach Fieberbrunn ( private Ferienwohnung) gefahren und hat da auch das Ski fahren gelernt
    Ich bin in Fieberbrunn und auch gern in Ellmau und in Seefeld gerodelt.3 ganz wundervolle Winterorte!!!
    Jetzt liegts an Euch und dem Team des Kinderhotels Oberjoch zu entscheiden ob wir als Testfamilie in Frage kommen
    Das wär zu schön um wahr zu sein…
    Ganz liebe Grüße, Claudia

    Antworten
  10. Daniela sagte:

    Hallo liebe Little Travel Society,
    auch wir möchten in das Kinderhotel Oberjoch. Und auch wir glauben, dass wir die Super-Tester wären 🙂

    1. Im Oktober waren wir eine Woche im Familotel Allgäuer Berghof und wir waren rundum zufrieden. Was waren unsere Highlights? Die Lage mitten auf dem Berg und mitten im Skigebiet, das hervorragende Essen und die perfekte Kaminlounge. Sowohl unsere Kids als auch wir liebten diese. Unsere zwei Minis haben sich in die Holz-Wollschafe / Sitzhocker/ Fussableger (?) verliebt. Wir fanden den leckeren Kaffee mit dem atemberaubenden Blick und vor allem die ruhig spielenden Kinder neben unseren bequemen Sesseln toll.
    Als Geheimtipp möchte ich das Hotel Patria in den Hohen Tatra in der Slowakei nennen. Es liegt auf 1300m Höhe, direkt am wunderschönen Bergsee Strbske Pleso, cirka 1 km vom Skigebiet Strbske Pleso entfernt. Man kann einfache Zimmer oder Familienappartements buchen. Warum uns dieses Hotel besonders gut gefallen hat? Der SPA Bereich ist einfach perfekt. Aufgeteilt in Familien und Erwachsenenbereich kommt jeder auf seine Kosten. Es gibt 8 verschiedene Saunas, manche drinnen, manche in kleinen Holzhütten draußen. Unsere Kinder fanden das riesige Spielzimmer direkt gegenüber von der Rezeption toll. Während sie dort spielten, saßen wir in der Lobby an einem kleinen angelegten Bach und tranken unseren leckeren Kaffee. Und das beste zum Schluss: Der Urlaub in Patria ist sowas von bezahlbar!!! Das Preis-Leistungsverhältnis ist einfach genial.

    2. Wir vier – Mama, Papa, Tochter (6) und Sohn(3) reisen viel und gern. Erst dieses Jahr haben wir die Berge als unser Urlaubsziel enteckt. Die ersten zwei Bergurlaube haben wir hinter uns, allerdings sind alle Guten Dinge drei und somit der Weg für Oberjoch frei;-).
    Ich liebe Reisen mit allem was dazu gehört. Lange Recherche vor der Buchung, unendliche Vorfreude vor der Reise, das Packen (ok, ich gebe es zu, das ist der Part, den ich nicht so wirklich mag), die Hinreise, der Aufenthalt (das Hotel, die Hotelzimmer, die Hoteleinrichtungen, die Gegend, die Ausflüge) und die Heimreise. Jeden Teil genieße ich mit jeder Zelle und freue mich auf den Nächsten oder über den Letzten. Außer das Auspacken und Waschen danach, darauf konnte ich verzichten und statt dessen lieber für die Little Travel Society über unseren Urlaub berichten :-).
    Unsere Camera, sowie meine Skier warten seid Monaten und Jahren darauf wieder in Einsatz zu kommen. Ein Aufenthalt im Kinderhotel Oberjoch wäre DIE Gelegenheit, beides wieder aufzufrischen und einen schönen Beitrag für die Little Travel Society zu schreiben.

    3. Auf diesem Gebiet sind wir bis jetzt absolute Neulinge und freuen uns auf die Empfehlungen von anderen Mitgliedern. Die werden uns bestimmt helfen, den richtigen ersten Familienskiurlaub auszusuchen.

    Liebe Grüße,
    Dani und die Miturlauber 🙂

    Antworten
  11. Berit sagte:

    Halli Hallo,
    ich bin erst vor kurzem auf Euren Blog gestoßen und war ganz begeistert als ich gelesen habe, dass Ihr eine Testfamilie für das Kinderhotel Oberjoch sucht. Wir vier (mein Mann und ich und unsere zwei kleinen Töchter (dann 2 und 4 Jahre) reisen sehr gerne und bevor unsere Mädels auf die Welt kamen haben wir jedes Jahr zusammen einen kleinen Winterurlaub gemacht. Für eine ganze Weile lagen Ski und Snowboard nun aber im Keller…Sie warten also regelrecht darauf endlich für den ersten gemeinsamen Familien-Winterurlaub eingepackt zu werden. Das Kinderhotel Oberjoch wäre dafür einfach perfekt! Ich bin begeisterte Skifahrerin, mein Mann fährt Snowboard und ich frage mich gerade was wohl die Mädels mal wählen werden??? 😉 Die Große könnte in die Windelskischule, wir könnten zusammen die Rodelbahnen und Skipisten unsicher machen, die unendlich vielen Spielangebote im Hotel testen und natürlich würden wir uns auch ein bisschen Wellness im Hotel gönnen.
    Nun zu euren Fragen:
    1.) Da wir als Familie noch keinen richtigen Winterurlaub gemacht haben kann ich hier leider noch keine Unterkunft im Skigebiet empfehlen. Vor zwei Wochen waren wir allerdings an der Nordsee auf dem Ferienhof der Schäferei Rolfs http://www.schaeferei-rolfs.de Es war einfach nur genial und wir können den Bauernhof wärmstens weiterempfehlen. Es ist einfach ein richtiges Paradies für Kinder!
    2.) Siehe oben & Ich fotografiere sehr gerne und würde all die schönen Momente mit meiner Kamera festhalten.
    3.) Ich erinnere mich an wunderschöne Urlaube im Skigebiet „Sonnenkopf am Arlberg“. Damals zwar noch zu zweit und vor vielen Jahren auch mit meinen eigenen Eltern (habe hier selbst das Skifahren gelernt). Es ist ein tolles Familienskigebiet und das Preis-Leistungsverhältnis ist dort auch super.

    Wir würden uns riesig freuen ins Allgäu zu fahren 🙂

    Liebe Grüße von Berit

    Antworten
  12. Natalie sagte:

    Hallöchen liebe Little Travel Society !
    Ich bin Natalie, 27 , verheiratet und bin Mama der kleinen Leona, die im März 1 Jahr alt wird.
    Wir würden uns unfassbar darüber freuen, das Familienhotel testen zu dürfen. Wir waren nun schon zweimal in dem schönen Hotel Krysztal in Schreiberhau, welches von Wellness, über Mega Essen, super Lage und klasse Service, einfach alles für Familien bietet. Das Skigebiet ist eher klein, aber für jeden Skifahrer, ob Anfänger oder guter Fahrer, wirklich was dabei!

    Ich selber bin mit 1,4 Jahren das erste mal auf Skiern gestanden in Vent im Öztal. Ab da hieß es für mich nur noch Ski fahren Ski fahren Ski fahren. Meinen Mann habe ich vor einigen Jahren auch mit dem Skiefieber anstecken können, sodass er vom Sommerliebhaber nun der Schneehase geworden ist. Meiner Tochter die gleiche Möglichkeit zu geben wie mir, schon so früh die Freude am Skifahrer kennen zu lernen, wäre einfach großartig!! Ich fotografiere für mein Leben gern und habe vor kurzem auch einen InstagramAccount eröffnet und teile dort all meine Erfahrungen zum Thema Baby, Mama sein und Familie. Schaut doch mal vorbei bei _na.taliek_

    Eins meiner Skigebiet Favoriten ist das in st. Ulrich – Dolomiten- Südtirol
    Das Skigebiet dort ist riesig ! Es gibt für Familien unglaublich viele Möglichkeiten ihren Urlaub zu genießen. Das Essen ist der oberknaller, es gibt Rodelstrecken, sowie Langlauf strecken. Aber gerade für die Ski Fahrer eine Auswahl an Pisten die innerhalb einer Woche kaum zu schaffen sind. Weiterhin empfehlen kann ich noch Livignio und Went.

    Wir würden uns sehr sehr freuen, wenn wir die Möglichkeit hätten, das ganze persönlich kennen lernen zu dürfen!

    Antworten
  13. Julia Pauly sagte:

    Hi,

    auch wir würden das Kinderhotel Oberjoch gerne testen, wer würde das nicht 😉
    Wir (2 Jungs im Alter von 9 und 4 + Eltern) sind genau die Richtigen, denn wir liiiiiiieeeeeben das Allgäu 🙂 Es ist einfach perfekt für einen (günstigen) Familienskiurlaub mit Kindern geeignet, die Anreise ist unkompliziert und es ist zumindest für uns aus dem Westen der Republik nicht so weit. Außerdem hätte wir im März ab dem 24.03 Zeit, was ja auch nicht ganz unwichtig ist :-)) Da beginnen bei uns die Osterferien und die Kinder wünschen sich sehnlichst eine Woche Urlaub im Schnee. Toll wäre, wenn man zusätzlich zu den drei Nächten noch 2-3 Nächte auf eigene Kosten dazu buchen könnte, für drei Nächte ist ansonsten auch das Allgäu etwas zu weit… Der große Kleine fährt schon sehr gut Ski, möchte aber nun aufs Snowboard umsteigen, ist anscheinend cooler… Der kleine Kleine würde sich über die ersten Stunden auf Skiern freuen, er durfte zuletzt mit in den Skiurlaub, da schlief er im Kinderwagen neben der Piste, auch im Allgäu. Also wäre er jetzt mal an der Reihe. Der Vater der zwei ist (Sport)Redakteur, schreiben und schöne Fotos wären also nicht das Problem…
    Familienfreundliche Skigebiete können wir jede Menge empfehlen, eigentlich alle im Allgäu sind geeignet, besonders mögen wir das Kleinwalsertal, das in Österreich liegt aber nur von Deutschland aus zu erreichen ist. Hier sind insbesondere die Gebiete Ifen, Parsennbahn und Söllereck für Kinder zu empfehlen, alles von jedem Ort aus bequem mit dem Skibus zu erreichen. Mit den Kindern haben wir bisher im Winter eher in Pensionen oder Ferienwohnungen übernachtet, einfach aus Preisgründen. Winterurlaub mit Kindern geht auch günstig, es gibt auch tolle Jugendherbergen, z.B. in Oberstdorf (http://www.jugendherberge.de/de-de/jugendherbergen/oberstdorf-kornau255/portraet).
    Pensionen im Kleinwalsertal findet man hier: https://www.kleinwalsertal.com/de/suchen-und-buchen/unterkuenfte/suche.
    Wir würden uns aber auch mal über ein paar Nächte in einem schönen Hotel freuen 🙂
    Viele Grüße
    Julia

    Antworten
  14. Nina sagte:

    Liebes Travel Society Team, liebes Team vom Kinderhotel Oberjoch,
    natürlich wäre es der Wahnsinn solch ein tolles Hotel zu testen. Wir sind eine sportbegeisterte Familie bestehend aus Papa Anian (40), der Skitouren und Skating liebt, Carla (5), die nun schon seit drei Jahren die Pisten unsicher macht, Nathan (2), der im Januar seinen ersten richtigen Skikurs bei uns daheim in den Chiemgauer Alpen macht und Mama Nina (36), die auch schon von Kindesbeinen an Ski fährt, aber definitiv auch einem WellnessTag nicht abgeneigt ist. Wir alle zusammen lieben gutes Essen, Bewegung jeder Art und natürlich auch die Welt zu bereisen.
    Unser Tipp für eine Ferienunterkunft in den Bergen sind die Apartments Innerache im schönen Alpbachtal direkt an der Piste. Das Skigebiet ist sehr familienfreundlich und das Dorf das schönste in Österreich.
    Wir sind die ideale Testfamilie, weil wir für jeden Spaß zu haben sind und alles auf Herz und Nieren prüfen werden. Wir fotografieren sehr gerne und als studierte Tourismusbetriebswirtin mit einer Affinität zum Schreiben, weiß ich was für eine Familie beim Reisen wichtig ist. Außerdem finden wir, dass wir eine Auszeit im Oberjoch mehr als verdient hätten! 😉
    Unser absoluter Geheimtipp für einen familienfreundlichen Skiurlaub ist das Gsiesertal. Hier ist man abgeschieden, direkt in der Natur und kann trotzdem alle Winterfreuden genießen.
    Wir würden uns sehr freuen mit in den Lostopf zu hüpfen bzw. das Kinderhotel Oberjoch testen zu dürfen!
    Herzliche Grüße,
    Anian, Nina, Carla & Nathan

    Antworten
  15. Melanie B. sagte:

    Liebes Little Travel Society Team, liebe Sonja!
    Interessiert habe ich heute von Eurem Aufruf gelesen. Gerne möchten wir uns als Recherchefamilie bewerben. Wir, das sind Papa Jörg, der eigentlich der Skiprofi unter uns ist. Unsere Kinder: Jannis ist 8 Jahre alt und hat mit drei Jahren mit dem Skifahren begonnen und steht bereits sicher und sportlich auf den Brettern. Unser Nesthäckchen Anna wird an Heilig Abend vier Jahre alt. Im letzten Jahr hat sie die ersten Fahrversuche unternommen und startet dieses Jahr in den Bergen hoffentlich voll durch. Und zu guter letzt darf ich mich noch kurz vorstellen: Ich bin Mama Melanie, liebe ebenfalls die Freiheit beim Skifahren. Wir wohnen auf der Schwäbischen Alb und haben am Ort selbst einen kleinen Skihang, an dem unsere Familie sehr aktiv ist: Mein Mann fährt Pistenbully, ich bin Schriftführerin im Skiclub und gebe den Windelskikurs. Und die Kinder sind stets mit Eifer dabei. Wie man sehen kann, gehört für uns die weiße Pracht im Winter zum Familienleben schon mit dazu.
    Und warum ausgerechnet wir? Weil wir eine naturverbundene Familie sind, die sich leidenschaftlich in den Bergen aufhält. Bevorzugt im Winter, wenn der Schnee unter den Füßen knirscht. Wir sind eine sehr aktive, neugierige Familie, die für jedes Abenteuer zu haben ist. Und dazu gehört definitiv ein Rechercheaufenthalt im Kinderhotel Oberjoch dazu! Auf meinem Instagram-Profil „zwerge_und_berge“ blogge ich aktiv zu unseren Aufenthalten und Reisen. Schöne Fotos gehören selbstverständlich dazu. Ehrlichkeit und Fairness sind für uns ebenso wichtige Werte wie Zuverlässigkeit und Flexibilität.

    Zu unseren Favoriten in den Bergen gehören zwei ganz verschiedene Ziele, die es beide wert sind, hier erwähnt zu werden:
    1. Das Kinderhotel Alpina in Fügen im Zillertal können wir wärmstens empfehlen. Das 4-Sterne-Superior Hotel liegt wenige Schritte von der Spieljochbahn entfernt und verfügt über einen kleinen Übungshang direkt am Haus. Wer sich nach einem herrlichen Skitag etwas erholen möchte, der kann dies im wunderschönen Penthaus-SPA tun oder mit den Kids im Woody-Pool toben. Das Essen ist köstlich, die Kinderbetreuung sehr professionell und die Zimmer sind modern eingerichtet. Hier passt einfach alles. Wir verbringen hier gerne unseren Herbsturlaub und damit das Saisonopening. Herbst und Skifahren – passt das zusammen? Ja tut es! Denn der Hintertuxer Gletscher lädt ganzjährig zum Skifahren ein. Die Anreise zum Gletscher ist kinderfreundlich: Es müssen keine Serpentinen bezwungen werden, die bei unserem Junior immer für einen flauen Magen sorgen. Was uns in diesem Gletscherskigebiet sehr gut gefällt ist, dass man mit 3 Gondelbahnen langsam und damit kinderfreundlich auf den Gipfel gebracht wird. Man kann sich quasi behutsam an die Höhe gewöhnen und akklimatisieren. Und die Aussicht aus dem „Gletscherbus“ (so wird er genannt) ist atemberaubend.

    2. Das Haus Esper in Ladis. Hier handelt es sich um ein familiengeführtes Haus mit 6 Ferienwohnungen. Die Wohnungen haben unterschiedliche Größen, sind modern eingerichtet und sogar eine Sauna befindet sich im Haus. Das Haus Esper liegt nur 5 Gehminuten vom Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis entfernt. Die Familie ist sehr herzlich und hat immer einen Geheimtipp auf Lager. Wir gehören mittlerweile Sommer wie Winter zu den Stammgästen. Besonders zu erwähnen ist, dass die Wohnungen und das Haus insgesamt sehr sauber sind.
    Und nun zum Skigebiet: Das Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis ist DAS Familienskigebiet schlecht hin. Es bietet sportlich gesehen für alle Könnerstufen seinen Anreiz. Das Personal an den Liften und in den Hütten sind sehr kinderfreundlich. Viele Hütten im Skigebiet verfügen über Spielecken, Stillräume und Wickelzimmer. Sogar Windeln liegen hier bereit. Die Skischule ist sehr professionell und selbst zu Ferienstoßzeiten wird hier routiniert unterrichtet. Hinzu kommt ein großes Rahmenprogramm wie eine Nightshow, ein Blick hinter die Kulissen, ein Candle-Light-Diner mit Pistenbully-Zubringer-Dienst und vielen weiteren Attraktionen. Für und mit Kindern ist Serfaus-Fiss-Ladis einfach eine Top-Adresse!

    Sorry, dass es etwas ausführlicher wurde – aber wenn ich ins Schwärmen komme, bin ich schwer auszubremsen. Falls zu unseren Tipps mehr Informationen gewünscht sind, stehe ich sehr gerne für Fragen zur Verfügung!

    Ich hoffe, dass Ihr ebenso wie wir für unsere Tipps brennen werdet und wir bald mit gleichem Eifer vom Kinderhotel Oberjoch berichten dürfen!

    Bis dahin wünschen wir Euch eine schöne Adventszeit, für den bevorstehenden Skiwinter Hals- und Beinbruch und immer eine Handvoll Schnee unter den Brettern!

    Herzliche Grüße
    Melanie mit Familie

    Antworten
  16. Monica Tetzner sagte:

    1. Travelcharme Werfenweng

    2. Wir sind die perfekte Familie, weil wir mit unserem 19 Monate alten Sohn noch absolute Neulinge im Bereich Kinderhotels sind – bisher gab es ohne Kind vor allem Genußurlaube in Wellnesshotels, Agriturismi… Und Mama liebt es ihre Erlebnisse auf instagram/facebook und mit Freunden und Bekannten zu teilen!

    3. Lieblings- Familienfreundliches Skigebiet ist für mich das Münchner Umland. Spitzingsee und Sudelfeld beim Wendelstein!

    Es wäre der absolute Hammer – liebäugele schon länger mit dem Haus für unseren ersten Winterurlaub zu dritt! ❄️?☃️

    Antworten
  17. Angi sagte:

    Wow. Das ist ja der Hammer. Da mache ich doch gerne mit.

    1. Wir waren vor einigen Jahren mit unserer Ältesten im Hotel Ballunspitze in Galtür. Das war der bisher entspannteste Familien-Winter-Urlaub.

    2. Wir sind eine 5-köpfige Skifahrer-Familie. Unsere Älteste könnte dort ihren dritten Skikurs machen, unser mittlere seinen ersten Skikurs und unser Besthäkchen würden wir ohne schlechtes Gewissen in die Kinderbetreuung bringen, so dass auch Mama und Papa mal wieder zusammen Ski fahren können. Über das Hotel berichten wir danach natürlich gerne auf Facebook und in unserem großen Familien-Skifahr-Freundeskreis.

    3. Unser aktuell liebstes Familien-Skigebiet ist Brauneck. Man ist von München aus einfach super schnell da und es ist für alle etwas geboten.

    Jetzt drücke ich uns mal ganz fest die Daumen, dass es dieses Jahr doch noch mit einem Skiurlaub klappt (bisher warmes leider zeitlich und finanziell nicht in der Planung drin).
    Liebe Grüße

    Antworten
  18. Bille sagte:

    Liebes Little Travel Society Team,

    das klingt ja zu schön um wahr zu sein. Danke für diese tolle Möglichkeit 🙂

    1. Die DG Ferienwohnung Emilio auf der Riederalp in der Schweiz (Wallis) ist absolut empfehlenswert. Und direkt am Kinderlift – könnte von der Lage in dem autofreien Örtchen nicht besser sein.
    2. Wir sind eine 4-köpfige Familie die es liebt zu reisen – bisher eher in Sommerurlaube, das soll sich nun ändern. Der Große (5 Jahre) ist immerhin schon einmal Ski gefahren, die Kleine (3 Jahre) bisher leider noch nie. Wir wären daher die ideale Besetzung um das Hotel auf Familientauglichkeit zu testen und darüberhinaus zu berichten und zu viert das Skigebiet zu erkunden. Das Motto auf der Kinderpiste: es gibt’s nur ein Gas – Vollgas 🙂
    3. Die Riederalp in der Schweiz (Wallis) ist mit Kindern wirklich ein Traum. Wunderschöner Ort mit toller Aussicht auf das Matterhorn und vor allem ganz ohne Autos. Man kann wirklich alles zu Fuß, mit Ski oder Schlitten erledigen (also nur Moonboots und Hausschuhe nötig) 😉 Und auch die Pisten sind sehr kinder- und familienfreundlich.

    Nun heißt es Daumen drücken – wir würden uns riesig freuen!
    Herzliche Grüße von Familie Uhl

    Antworten
  19. Miriam Ringel sagte:

    Liebes Littletravelsociety-Team,
    liebes Teamm vom Kinderhotel Oberjoch,

    wir (Mama. Papa, Lukas, Lena) würden uns so sehr freuen das Kinderhotel Oberjoch zu testen.

    1. Empfehlen können wir Gut Wenghof in Werfenweng. Es liegt direkt an der Skipiste, die vorallem für kleine Ski-Anfänger optimale Bedingungen bietet. Das Hotel an sich ist sehr schön und gemütlich. Für die Kleinen ist immer etwas geboten. Sehr leckeres Essen (all inclusive) und ein schönes, gepflegtes Schwimmbad runden das Abgebot ab.

    2. Mein Mann fährt Ski seit er 4 Jahre alt ist. Unser erster gemeinsamer Urlaub war ein Skiurlaub. Leider blieb das Skifahren nach der Geburt unseres Sohnes 2013 etwas auf der Strecke. Aber letzten Winter konnten wir Lukas in Werfenweng bei seinem ersten Skikurs fürs Skifahren begeistern. Mama konnte aber letztes Jahr nicht Skifahren, da sie mit Lena hochschwanger war. Dieses Jahr könnten nun 3 von 4 Familienmitglieder auf die Piste… und Lena könnte derweil die Kinderbetreuung testen.

    3. Unser Lieblingsskigebiet ist Kitzbühel-Kirchberg in Österreich. Aber vielleicht wird ja das Skigebiet Oberjoch unser neues Lieblings-Skigebiet…wer weiß 😉

    Antworten
  20. Cora Keil sagte:

    Hallo,
    Wir waren vor 3 Jahren anlässlich unseres 7. Hochzeitstages einmal im Kinderhotel Oberjoch und seitdem schwärmt unser Sohn – damals 2 – davon und möchte unbedingt mal wieder Murmel & Smiline besuchen.
    Es gehört mit Abstand zu den tollsten Kinderhotelaufenthalten, die wir uns je gegönnt haben.
    Wir sind die richtige Familie, da wir den Vergleich haben und beurteilen können, dass es tatsächlich noch toller dort geworden ist (geht das überhaupt?) und bereits unvergessliche Eindrücke untermauern könnten. Unser Sohn ist mittlerweile 5 Jahre alt und ein Energiebündel sondergleichen. Den 1.Skikurs hat er bereits hinter sich und freut sich auf den nächsten. Er redet oft von Murmel und Smiline, aber einen weiteren Aufenthalt dort können wir uns grad nicht leisten. Weitere Skigebiete, fid wir kennen und mögen sind Lermoos und Sudelfeld.
    Viele Grüße von Leon, Cora & Lorenz Keil

    Antworten
  21. Andrea Feiler sagte:

    Wir waren schon in diversen Robinson Clubs und sind die ideale Testfamilie um endlich mal Kinderhotels via Robinson zu testen. Das Hotel Oberjoch würde uns sehr interessieren. Wir Eltern und die beiden Jungs 5 & 7 Jahre Lieben das Skifahren. Gerne in den Kitzbüheler Alpen oder in der Skiwelt Amade ?☃️?⛷. Wir sind für alles Neue offen ????!

    Antworten
  22. Anita sagte:

    Liebes Little Travel Society Team,
    das ist aber ein toller Gewinn und wir möchten unbedingt dabei sein!
    1. Unser Lieblingshotel ist das weiße Rössl am Wolfgangsee. Hier ist meine Oma schon immer hingefahren und wir führen diese Tradition gerne weiter :). Das Hotel hat einfach alles- tolle Lage, super Essen, Wellness und Natur. Außerdem sind sie sehr kinderfreundlich! Früher sind wir auch gerne ins Travelcharme am Aachensee gefahren, aber leider haben sie die Preise für Kinder so erhöht, dass es außerhalb unseres Budgets liegt.
    2. Wir sind die perfekte Familie für den Gewinn, denn wir waren noch nie im Skiurlaub mit den Kindern und träumen schon seit mehreren Jahren davon! Wir haben drei Kinder – Holly 9 Jahre, Willi 5 Jahre und Malchen 3 Jahre. Sie sind alle sehr fröhlich und bewegungsfreudig und würden den Skiurlaub total genießen. Außerdem haben wir Erholung dringend nötig. Im letzten Jahr waren wir sehr viel getrennt, weil mein Mann in Dänemark arbeitet. Im Sommer wollen wir auch alle dorthin ziehen und der Umzug ist ein großer Schritt für uns alle, eine kleine Auszeit würde uns sehr sehr guttun. Auf meinem Blog Rosanisiert schreibe ich über Ordnung, Putzen und (Life)Style und mit so einem tollen Gewinn hätte ich gleich ein neues Thema für einen Blogpost!
    3. Wir haben leider wie gesagt noch keinen Skiurlaub mit Kindern gemacht.Früher sind wir schon einmal in Rottach Egern und im Karwendelgebirge Skilaufen gewesen.
    Vielen Dank für die Chance teilzunehmen und weiterhin viel Erfolg mit eurer tollen Seite!
    Viele Grüße
    Anita

    Antworten
  23. Julia sagte:

    oohh das versuchen wir auch mal unser Glück. Wir (2 Erwachsene und 2 Kinder 5 und 3 Jahre) würden uns super über diesen Aufenthalt freuen. Erstens, weil wir unser Glück nochmal versuchen können den Kindern das Skifahren näherzubringen. Wenn wir das nicht schaffen, vielleicht schafft es dann das Kinderhotel Oberjoch und zweitens kommen wir eeeeendlich auch mal wieder zum Skifahren.Mein Mann und Ich standen bisher nur einmal wirklich zusammen auf der Piste, sonst musste immer einer die Kinder betreuen.
    Letztes Jahr waren wir im Kühtaital im Berghotel Marlstein. Ein kleines, sehr familiär und liebevoll geführtes Hotel.Das können wir wirklich uneingeschränkt für Familien mit kleinen und großen Kindern empfehlen,genauso wie das Skigebiet. Es hat zwar weder Kinderbetreuung noch ein Schwimmabd, dafür kann man rodeln, zuschauen woher die Milch kommt, Tiere streicheln und super Essen genießen (auch für die Kinder). Es gibt ein Spielzimmer und auch im Restaurant gibt es Spielsachen und es stört niemanden, wenn die Kids eine Eisenbahnstrecke bauen oder mit Bauklötzen spielen.
    Wir würden uns freuen, diesen Rechercheaufenthalt zu gewinnen und würden auch fleissig auf Instagram davon berichten.

    Antworten
  24. Tanja Sassmann sagte:

    Hallo,
    wir (Papa Günter 42 Jahre, Benedikt 10 Jahre, Katharina 5 Jahre und Mama Tanja 44 Jahre) kommen aus dem Münchner Osten und sind leidenschaftliche Skifahrer.
    Unsere Kinder haben beide mit 3 Jahren dass Skifahren bekonnen und entsprechend gut fährt unser Sohn mittlerweile. Er meint, ich (Mama) sollte vielleicht auch noch mal einen Skikurs besuchen, damit ich ihm wieder hinterher komme :-). Unsere Tochter fährt schon alle roten Pisten runter und es ist echt schön, dass wir mittlerweile super zu viert auf die Pist ausrücken können. Wir fahren jedes Jahr Fasching mit Freunden eine Woche in den Skiurlaub, da sind es dann 6 Kinder, und die spornen sich natürlich gegenseitig an. Wir können für Familien hier sehr das Skigebiet Alpendorf (Pongau) oder Leogang empfehlen, auch absolut TOP ist für Familien der Katschberg!! Leogang und Katschberg haben super Kinderskibereiche, gerade auch für Kleinere zum lernen. Wir haben unsere Urlaube bisher mit der Familie überwiegend in Chalets als Selbstversorger verbracht, so dass wir auf dem Gebiet KInderhotel absolute Neulinge sind und ein Besuch für uns deshalb sehr interessant wäre. Zu unseren Empfehlungen: In einer Top Lage ist das Appartmenthaus Bacher in Leogang direkt neben dem Lift und am Katschberg absolut urig sind die wiederaufgebauten alten Hütten vom Hüttentrau.
    Wir würden uns wahnsinnig über einen Aufenthalt im Allgäu freuen, auch weil wir dort noch nie zum Skifahren waren.
    Herzliche Grüße
    Tanja Sassmann

    Antworten
  25. Michaela sagte:

    Wow, das wäre toll eine solche Testfamilie sein zu dürfen.

    Unsere Familie besteht aus Papa Michael 36 Jahre, Sohn Lucas 8 Jahre, Tochter Leonie 6 Jahre und Mama Michaela 37 Jahre. Wir wohnen im Münchner und sind alle leidenschaftliche Skifahrer und auch Rodler. Die Kinder fahren schon Ski seit sie 3 Jahre alt sind und lieben es.

    Bisher waren wir gerne in Söll beim Skifahren und haben dort in der Hexenalm übernachtet. Ein tolles Skigebiet für jedes Alter und Fahrkönnen.
    Ein weiteres tolles Skigebiet ist für uns Berwang, ist zwar nicht allzu groß, aber für die Kinder ideal auch schon für die ganz kleinen. In Berwang haben wir im „Alpenhof Berwang“ übernachtet. Die Zimmer dort sind gemütlich eingerichtet und das Frühstück ist reichhaltig und lecker. Perfekt ist auch die Lage zum Skigebiet, welches in 5 Minuten zu Fuss erreichbar ist. Eine gemütliche Kutschfahrt durch die verschneite Winterlandschaft ist auch wunderschön und hat uns super gefallen.

    Im Oberjoch waren wir noch nie zum Skifahren, daher würden wir uns riesig darüber freuen und würden gerne eure Testfamilie sein.

    Antworten
  26. Nathalie Sobriel sagte:

    Hallo,
    da versuch ich doch auch mal mein Glück.
    1. Ich empfehle euch das Pradas Resort in Brigels im Kanton Graubünden (Schweiz). Es ist für Selbstversorgerfamilien mit unterschiedlich großen Wohnungen ausgestattet. Es gibt einen tollen Indoorspielbereich für die Kleinen und ein Hallenbad. Direkt neben den Häusern können die Kleinsten ihre ersten Versuche auf den Skiern wagen und gegenüber geht´s direkt mit der Gondel hoch auf den Berg.
    2. Wir lieben den Schnee und die Berge. Mein Mann und eine unserer Töchter (13) sind Snowboarder, die anderen beiden Mädels (14 und 11) und ich sind Skifahrer. Unser Jüngster (5 Jahre) stand in der letzten Saison das erste Mal auf den Skiern und ich freue mich darauf, wenn wir nun alle gemeinsam auf der Piste unterwegs sein können. Zudem schreibe ich auch auf meinem Blog ‚woanders schön‘ gerne über unsere Reisen.
    3. Neben Brigels kann ich auch das Brandnertal in Vorarlberg empfehlen. Vor allem für Familien mit noch jüngeren Kindern ist es ein super schönes und überschaubares, aber trotzdem abwechslungsreiches Skigebiet.

    Ich freue mich von euch zu hören.
    LG Nathalie

    Antworten
  27. Renate von ohmylife.de sagte:

    Das wäre der perfekte Urlaub für meinen Sohn, meinen Mann und mich. Wir sind begeisterte Wellness-Urlauber und so würde sich das Thema Wintersport perfekt kombinieren lassen.
    1. Wir waren bereits im Hotel Natur Resort Moar-Gut und haben dort einen Urlaub verbracht. Es ist einfach ein Traum, wie das Thema Familie mit Urlaub hier kombiniert wird.
    2. Wir sind die perfekte Familie für den Aufenthalt, da wir eine Blogger-Familie sind. Unter https://ohmylife.de/ gibt es zahlreiche Eindrückte von uns. Aber natürlich gibt es viele weitere Gründe, warum wir die perfekte Familie sind. Wir sind sehr offen für neues und lieben einen luxeriösen Urlaub. Für uns ist die perfekte Kombi, wenn hervorragendes Essen, tolles Ambiente, zahlreiche Unternehmungsmöglichkeiten und Familie kombiniert ist. Mein Mann ist außerdem Fotograf und kann die tollen Momente perfekt einfangen.
    3. Mein Favorit an Skigebiet ist das Serfaus-Fiss-Ladies. Es ist unglaublich groß und bietet für jeden Schwierigkeitsgrad die entsprechenden Pisten. Zudem gibt es zahlreiche Angebote für Familien.

    Wir drei würden uns sehr freuen, für diese Aktion ausgewählt zu werden. Selbstverständlich gibt es auf dem Blog und den entsprechenden Social Media Kanälen auch entsprechende Posts.

    Antworten
  28. Oliver Lentz sagte:

    Liebes Little Travel Society Team!

    Zunächst einmal möchte ich euch an dieser Stelle für euer Engagement und vor Allem für die Idee zu dieser Webseite danken. Wahrscheinlich können „nur“ Mütter und Väter den Mehrwert wirklich erkennen. Aber wer wie wir – und wie sicher viele von euch allen – in der Arbeitsmaschinerie feststeckt und eben nicht nur nine to five seinen Job erledigt und dann gemütlich nach Hause mit einem Glas Wein aufs Sofa gehen kann, der wird eure Tipps mehr als zu schätzen wissen. Denn mehr als kurz mal ein paar Tage oder auch nur übers Wochenende „irgendwohin“ fahren ist meist nicht drin. Geschweige denn die Zeit, in Ruhe zu recherchieren. Denn kaum ist der Laptop aufgeklappt, schon hat das Baby die Windeln voll oder möchte gestillt werden, oder der nächstgrößere schreit weil er sich mal wieder irgendwo und irgendwie weh getan hat (da helfen auch hundertfache Erklärungen nichts) oder noch besser, er kommt zu einem auf den Schoß und findet innerhalb weniger Sekunden Tastenkombinationen, die wahrscheinlich nicht mal die Programmierer kennen, z.B. das Löschen von exakt 100 Emails auf einen Schlag, und zwar unwiederherstellbar!
    Was könnte einem also mehr helfen, als eine Webseite wie die eure. Denn auf welchem Hotelbewertungsportal wird schon a) ehrlich und b) überhaupt auf die Bedürfnisse von Babys, Kindern und Eltern eingegangen?

    Wenn einer also eine Reise tut… dann besser doch nach dorthin, wo andere Eltern, Mütter, Väter schon gute Erfahrungen gemacht haben. Bzw. nicht dorthin, wo es einem wahrscheinlich eh nicht taugen würde. Oder wo Kinder nur schweigen und stillsitzen dürfen (was ja ach so leicht zu realisieren ist…).

    Babyhotels gibt es ja einige, wir waren da auch mal in einem, Babymio der Name, in A-6382 Kirchdorf in Tirol. Sehr nett, wenn auch ein wenig in die Tage gekommen. Aber alleine die Möglichkeit zu haben mal in Ruhe in der Sonne zu liegen während die lieben kleinen sich unbesorgt im großen Sandkasten rumtreiben können ist fast wie Urlaub vor der Elternzeit. Genauso, wie mitsamt den Kleinen in die Sauna gehen zu können, weil z.B. niedliche Wiegen neben den Liegen von der Decke hängen. Was einem keiner verrät, ist, dass man die Kinder zwar abgeben kann und sie auch in einem großen Zielbereich toll spielen könnten, diese das aber meist nicht wollen, bzw. wenn man sie dann endlich mal so weit hat, man trotzdem nicht zur Ruhe kommt, weil jeder Mama oder Papa Ruf sofort als der des eigenen Kindes missverstanden wird und man so, anstatt endlich mal zu schlafen, doch alle paar Minuten wieder hellwach im Bett sitzt :-).

    Schön sind für Aufenthalte mit Kindern tatsächlich auch Hotels, in denen Hunde mit dabei sein dürfen. Nicht nur, weil man sich dann von seinem eigenen Vierbeiner nicht trennen muss (für Kinder wie auch Erwachsene gleich schwer), sondern auch, weil die Besitzer solcher Hotels eine extreme Gelassenheit an den Tag legen, sollte den lieben Kleinen mal ein Malheur passieren.

    Nun noch kurz ein paar Worte zu uns. Woher wir kommen, spielt dabei keine Rolle, weil wir überall auf der Welt zu Hause sind, egal, wo unser Domizil gerade sein mag. Das ist berufsbedingt, wir arbeiten beide in der Filmbranche, aber auch bedingt durch unsere kaum zu bändigende Reiselust. So waren wir z.B. in den letzten 3 Jahren mit unserem damals noch Mika-Baby im Gepäck zweimal für jeweils drei bzw. vier Monate auf Weltreise, fast jeden Tag ein anderes Hotel, Apartment, Haus oder Butze, alle paar Tage ein neuer Ort, ein neues Land. Wir, das sind die schönste und tollste Frau und Mutter der Welt, Jasmin (31), ich, der sich redlich bemühende Vater Oliver (54) und unsere lieben Kleinen, Mika (3), auch der Warum-Mika genannt und Zoé (4 Wochen), unser kleinster und immer durstiger Neuzugang.

    Warum sind wir die perfekte Familie für den Recherche-Aufenthalt? Nun, zum einen arbeitet der Vater auch als Journalist und Fotograf und könnte so vielleicht Informatives beitragen, zum anderen kennen wir weltweit hunderte von Hotels und haben diese auch vor Ort meist beraten, wenn es Verbesserungsbedarf gab. Ob die dann auch danach gehandelt haben, sei aber mal dahin gestellt… Und wir spielen gerne (ich habe es tatsächlich geschafft, das Kind in mir zu bewahren), lieben Wellness Oasen und Thermen, den Schnee und die Sonne. Und hätten Mitte März bis Ende März sogar gesammelt Zeit.

    Unser Kleiner möchte unbedingt das Skifahren lernen, der Vater war in seiner Jugend mal Skilehrer für die ganz Kleinen und hat aber irgendwann mal diesen Sport aus Zeit und Geldgründen an den Nagel gehängt. Ich erinnere mich noch daran, wie schwer es war, sich vor einigen Jahren von meinen Skiern und den Skischuhen zu trennen. Was gibt es also für einen schöneren Grund, als mit seinen Kleinen das Ganze wieder aufzurollen?

    Wie dem auch sei, wir würden uns jedenfalls sehr freuen, wenn unsere kleine Familie in Betracht gezogen werden würde, für euch zu recherchieren. Aber erwartet euch keinen geschönten und gefälligen Bericht, denn wir sprechen Tacheles. Egal, ob wir uns über manches ärgern oder wundern mussten, oder ob wir uns vor Begeisterung überschlagen!

    Und vielleicht zieht uns ja die Glücksfee anlässlich meines Geburtstages am Donnerstag.

    In diesem Sinne, auf bald Oberjoch!

    Jasmin, Zoé, Mika & Oliver

    Antworten
  29. Timo Brokmann sagte:

    Liebes LTS-Team,
    wir sind eine sechsköpfige Familie mit Mutter Nadine und Vater Timo und den vier Kindern Josh, Leah, Hannah und Jakob (8-6-4-2).
    Wir sind gerade dabei uns nach einigen Ostsee Urlauben neu zu orientieren und Plätze für eine Großfamilie zu finden. Die Berge haben es uns angetan und wir sechs sind alle große Schneefreunde und vor eine Draußenfamilie.
    Empfehlen können wir neben Jugendherbergen an der Nord- und Ostsee vor allem den schönen Ort Boltenhagen und dem Familienferiendorf dort. Die entspannte Stimmung, tolle Lage am Strand und die Kinderfreundlichkeit machen diesen Ort reisewert!
    Wir sind noch nicht Skierfahren, aber die Neugier hat uns gepackt und wir würden gerne den ersten Kurs im Skigebiet Oberjoch belegen.
    Wir freuen uns auf diesen Urlaub, weil wir einen Ort suchen, wo Kinder und Eltern gemeinsam erholsamen Urlaub verleben können und die Landschaft trotzdem von uns erobert werden kann.
    Viele Grüße
    Timo

    Antworten
  30. Katharina sagte:

    Juhu, eine super Recherchereise! Wir sind gerade auf der Suche nach dem ersten Winterurlaub mit Kids. Die Große wird nun 4 und ist im perfekten Alter endlich mal auf Brettern zu stehen. Die beiden Kleinen (Zwillingsmädchen -1 Jahr) dürfen sich dann im Schnee vergnügen. Den gibt es hier bei uns in Niedersachsen leider kaum ? Ein richtiger Winter fehlt mir sehr! Wir waren immer in der Steiermark im beschaulichen Bad Mitterndorf/ Tauplitz Pension Hochrainer. Früher als ich noch Kind war, war es ein Traum. Mittlerweile ist es leider etwas ungeeigneter für Kinder geworden / zumindest für so kleine wie wir sie haben. Das Dachsteinkönig ist nicht weit entfernt! Das steht auch auf meiner Liste ? Daher bin ich für Tipps sehr dankbar! Daumen sind gedrückt!

    Instagram: katha_rina

    Antworten
  31. Clara sagte:

    Hallo zusammen,
    wir kommen gerade von einer kleinen Auszeit zurück, die ich sehr empfehlen kann ☺️ Wir waren auf dem Hof hardthöhe im wunderschönen UNESCO Weltkulturerbe mittelrheintal. Es ist ein Bauernhof mit tollen Unterkünften (wir hatten ein Blockhaus) und gebucht war ein Family Wellness Wochenende mit Massage für Mama und Papa, leckerem Essen und Rahmenprogramm.
    Wir wären genau die richtige Familie, weil wir ganz verschiedene Bereiche testen könnten ? unsere Tochter (dann 4 Jahre) würde wahnsinnig gern Ski fahren lernen, unsere Kleine (15 Monate) könnte wunderbar die Kindereinrichtungen testen. Mein Mann fährt kein Ski, für ihn wären die Verpflegung und die Wellness-Leistungen sehr wichtig und ich würde so gern mal wieder auf den Skiern stehen. Gemeinsam waren wir noch nie im winterurlaub, das wäre eine tolle Premiere!
    Als Familienskigebiet kann ich absolut Neukirchen empfehlen. Hier habe ich damals mit der Schule Ski fahren gelernt, ein ganz tolles Skigebiet für die Kleinsten. Und für die Nicht-Skifahrer gibt es in bramberg die längste beleuchtete Rodelbahn der Welt.
    Wir würden uns so sehr freuen, wenn die Glücksfee uns ziehen würde ?
    Viele Grüße von Clara, Jens, Charlotte & Louise

    Antworten
  32. Mirja sagte:

    wow, was ein tolle Idee!

    Wir sind eine reiselustige Familie und würden uns tierisch freuen das Kinderhotel Oberjoch besuchen zu dürfen! Ich, mein Mann und unsere zwei Mädels lieben es die Welt zu entdecken und uns neue Sachen anzuschauen. Urlaub sieht bei uns jedes mal anders aus, Hauptsache unterwegs!
    Egal ob Luxus Urlaub oder mit dem Camper auf dem Zeltplatz. Im schönen Deutschland oder quer über den Teich. Wir haben schon alles getest.
    Wir lieben den Allgäu und waren schon oft in Oberstaufen, in Kempten, Oberstdorf, Schwangau, Bodensee und Füßen. Unser absolutes Lieblingsskigebiet liegt allerdings in Österreich im schönes Fiss (Serfaus-Fiss-Ladis). Bertas Kinderland ist absolut top für kleine Skianfänger und alles sehr Familienfreundlich!
    Auch unser Lieblingshotel, das Schlosshotel Fiss, ist ein wahr gewordener Traum! Dort werden einem alle wünsche erfüllt. Es ist exklusiv ohne schickimicki zu sein und der Service ist 1a*. Ich bin normal kein Freund von Kinderbetreuung, aber dort wird wirklich so einiges für die Kinder geboten!
    Auch in Oberstaufen können wir das Lindner Parkhotel empfehlen, es ist allerdings weniger auf Kinder ausgelegt.
    Eine wunderschöne Ferienwohnung findet man auch in Oberstaufen im „das Hochgrat“ top moderne und sehr zentrale Wohnungen mit luxuriöser Ausstattung.
    Ich könnte noch ewig weiterschreiben, den Reisen mein absolutes Lieblingsthema.
    In diesem Sinne „Fahre in die Welt hinaus. Sie ist fantastischer als jeder Traum.“ – Ray Bradbury

    Antworten
  33. Thomas und Claudia sagte:

    Hallo liebes Little Travel Society Team,

    tolle Idee mit dem Rechereaufenthalt im Kinderhotel Oberjoch! Wir sind gerade auf der Suche nach einem geeigneten Hotel für unseren Winterurlaub und da passt die Umfrage wie die Faust auf´s Auge auf uns!;-)
    Warum? Dazu gleich mehr….vorher beantworten wir die Fragen:

    Frage 1)

    Das Hotel Exquisit in Oberstdorf hat uns sehr gut gefallen. Außerdem sind wir in unseren Winterurlauben in vielen verschiedenen Ferienwohnungen gewesen, welche in Ordnung waren, jedoch kein Vergleich zu einem Hotel darstellen.
    Vergangen Winter waren wir in einem alten Engadiner Ferienhaus in Scoul in der Schweiz „Chasa Minar“. Ideal für mehrere Familien geeignet (mit Waschmaschine mehreren Zimmern und Bädern) und nicht weit weg von der Gondel (Skigebiet).
    http://www.minar.ch/

    Für den Sommer empfehlen wir in der Türkei zwei Hotels den Club Mega Saray und das Hotel IC Santai beides in Belek. Das Hotel Delphin Imperial in Lara ist ebenfalls sehr zu empfehlen und lässt keinen Wunsch offen (weitere Info´s und links zu den Hotels unter Frage 2).

    Frage 2)
    Warum wir die perfekte Familie für einen Rechere-Aufenthalt sind?
    Ganz klar, wir kommen aus dem wunderschönen Ahrtal und möchten unsere Kinder ebenfalls mit dem Skifieber anstecken!
    Meine Frau fährt quasi Ski seit der Geburt und war in Ihrem Leben schon so ziemlich überall gewesen. Sie hat einen Übungsleiter Oberstufe (Instructor) und ist in der Jugend mehrere Rennen gefahren.
    In den Ferien war sie immer mit Skigruppen und Vereinen unterwegs und liebt das Skifahren über alles.

    Seit dem wir nun zwei Kinder haben, mussten wir mit dem Skiurlaub pausieren und wollten vergangen Winter unseren beiden Jungs, Justus (5 Jahre) und Julius (3 Jahre) auf die Ski stellen. Leider brach ich mir am ersten Tag, bei der ersten Abfahrt den Arm und der Skiurlaub war für uns gemeinsam erstmal vorbei.
    Deshalb fassen wir für diesen Winter neuen Mut und möchten einen wirklich schönen Skiurlaub mit unseren Kindern verbringen!

    In der Vergangenheit haben wir bereits mehrere Urlaubsziele auch im Sommer angereist und haben dort viele schöne Fotos gemacht. Da ich eine Google StreetView Lizenz habe, kann ich die VR Bilder direkt in GoogleMaps online stellen, sodass sich jeder vor dem Besuch im Hotel ein genaues Bild vom Hotel und der Lage machen kann. (https://www.google.de/intl/de/streetview/hire/ & https://www.google.de/intl/de/streetview/earn/) Ich habe noch Kontakt mit den entsprechenden Hotels und laut denen haben die Bilder „Wirkung“ hinterlassen 🙂

    Diese Bewertungen haben wir in den letzten Jahren schon beim „IC Santai Family Resort & Club Mega Saray & Crystal Family Resort & Spa & Sea World Resort & Spa“ gemacht:

    Bewertung IC Santai Holidaycheck.de:
    https://www.holidaycheck.de/Hotelreviewlightbox?seo=IC+Hotels+Santai+Family+Resort+Wir+kommen+gerne+dieses+Jahr+nochmal+wieder%21&id=22345982
    https://www.holidaycheck.de/hm/bilder-videos-ic-hotels-santai-family-resort/ca2b1d68-299f-3f52-98cf-1cf766fb100f/-/m/picture/mediaId/37d64caa-717c-3b20-b36e-58a9e417f06e?action=detaillightbox&detailThumbPage=15

    IC Santai Bilder in Google Maps:
    https://www.google.de/maps/place/IC+Santai+Family+Resort/@36.862734,31.057644,3a,75y,347.39h,82.88t/data=%213m8%211e1%213m6%211s-1aqI8YIBmbc%2FV2azMtd1BmI%2FAAAAAAAABSQ%2Fvek-H5-AX68rDr3a8_tjkHXAxej8hM6KACLIB%212e4%213e11%216s%2F%2Flh4.googleusercontent.com%2F-1aqI8YIBmbc%2FV2azMtd1BmI%2FAAAAAAAABSQ%2Fvek-H5-AX68rDr3a8_tjkHXAxej8hM6KACLIB%2Fw203-h101-n-k-no%2F%217i7168%218i3584%214m5%213m4%211s0x14c37b5de6384f79:0xf531b2df787c9a68%218m2%213d36.8603259%214d30.9879577%216m1%211e1?hl=de
    https://www.google.com/maps/contrib/114149273198882713075/place/ChIJeU845l17wxQRaJp8eN-yMfU/@36.8591567,30.9876064,631m/data=%213m1%211e3%214m6%211m5%218m4%211e2%212s114149273198882713075%213m1%211e1

    IC Santai Google+: https://plus.google.com/u/1/photos/114149273198882713075/albums/6299132220282134945

    Bewertung Club Mega Saray Holidaycheck.de:
    https://www.holidaycheck.de/hm/bilder-videos-club-mega-saray/d021a9e5-44d7-3503-bd3f-5b705712e18c/-/m/picture/mediaId/fd17ffd0-aa7a-4582-806a-ea41cf67b081

    Bewertung Club Mega Saray tripadvisor: (Die Bilder laden wir nochmals hoch, hat beim ersten Mal wohl nicht geklappt)
    https://www.tripadvisor.de/ShowUserReviews-g312725-d478553-r538550392-Club_Mega_Saray-Belek_Serik_District_Turkish_Mediterranean_Coast.html#CHECK_RATES_CONT

    Club Mega Saray Bilder in Google Maps:
    https://www.google.com/maps/contrib/114149273198882713075/place/ChIJQ0794Ry2yhQRcMYWKPMh1Ow/@36.8605813,30.9776873,631m/data=%213m1%211e3%214m6%211m5%218m4%211e2%212s114149273198882713075%213m1%211e1
    https://www.google.com/maps/@36.8575325,30.978775,3a,75y,5.14h,83.59t/data=%213m8%211e1%213m6%211sAF1QipPjFEJjd6hihDxpQxaIaJZNMZ1SlbCcyO4qWxt-%212e10%213e11%216shttps:%2F%2Flh5.googleusercontent.com%2Fp%2FAF1QipPjFEJjd6hihDxpQxaIaJZNMZ1SlbCcyO4qWxt-%3Dw203-h100-k-no-pi0-ya4.8274374-ro-0-fo100%217i12000%218i6000

    Club Mega Saray Bilder Google+: https://photos.google.com/share/AF1QipPLnFARWa9MnJXJsJqs7NYXPLx5CmWP-Rsq1bJvpCZ6SvZ502IlX1QgVjldAcN7Xg?key=U2VCZ3Y3QzkxRndET3dINER1U1JQVXJxTGVxRkZR

    Laut Google Auswertung wurden die Bilder 1022328 angesehen und wie folgt verteilt auf (die Plattform GoogleMaps und Streetview):

    1) IC Santai = 567159

    2) Club Mega Saray (erst seit dem seit dem 30-10-2017 online) = 13264

    3) Crystal Family Resort Spa = 283694

    4) Sea World Resort und Spa = 160168 🙂

    … die Klicks über Holidaycheck, Google Foto und Google + kommen noch dazu, werden aber leider von Google nicht gezählt.

    Deshalb sind wir die perfekte Familie für einen Recherche-Aufenthalt in Ihrem Kinderhotel Oberjoch;-)

    Frage 3)

    Am besten hat es uns landschaftlich und pistenmäßig in den Dolomiten/Italien gefallen.
    Aber auch Trois Vallées in Frankreich und St. Anton am Arlberg in Österreich eignet sich sehr für Familien, da hier jeder auf seine Kosten kommt, je nach Schwierigkeitsgrad der Pisten. Hier ist meine Frau jahrelang mit verschiedenen Vereinen und Jugendgruppen hingefahren.
    Wir würden uns sehr freuen, wenn wir das Kinderhotel Oberjoch „testen“ drüften!;-)

    Viele liebe Grüße
    Thomas und Claudia mit Justus und Julius

    Antworten
  34. Heike & Scott sagte:

    Perth ruft Oberjoch!

    Wir sind eine australisch-deutsche Familie, die gerade von Perth zurück nach Frankfurt umzieht. Felix (9), Clara (6) und Fiona (3,5) freuen sich tatsächlich sehr und wollen natürlich direkt Schnee haben…was in Frankfurt eher fraglich ist, aber vielleicht auf dem Feldberg. Der Ausflug nach Bayern zum Onkel in Starnberg und zu den Patentanten nach Sonthofen und München steht als erstes auf der Liste… Besonders Fiona will unbedingt auf die Ski… sie hört das schon die ganze Zeit von ihren Geschwistern. Und auch der australische Daddy ist sehr schneetauglich… das musste er von Anfang an durch. Seine erste Reise nach Deutschland 2002 – 1. Stopp: Vorstellung bei den potentiellen Schwiegereltern, 2. Stopp: St.Anton… (er hat mich trotzdem geheiratet!).
    Nun zu Euren Fragen:
    1. Welches Hotel ist unser Favorit? Wir haben tolle Zeiten in den Wolkenstein Hotels in Neukirchen am Großvenediger erlebt… Fiona war 9 Monate beim ersten Mal. Wir haben es als sehr kinderfreundlich empfunden, aber auch für die Großen bietet das Skigebiet genügend.
    2. Perfekte Familie für die Recherche – Ja klar, Mutti steht auf den Ski seit sie 4 ist, da müssen die Kinder auch durch und der australische Ehemann darf Snowboard fahren (ist dem Surfen ja irgendwie verwandt). Außerdem müssen wir unseren australischen Freunden, die jetzt alle in den Schnee wollen, ja entsprechende Empfehlungen geben. Da Australier im Schnitt mehr Kinder als die Deutschen, ist das Land viel kinderfreundlicher ausgelegt… wir freuen uns immer, wenn wir gute Beispiele von Kinderfreundlichkeit in Deutschland finden… Wegen unsere internationalen Familien- und Freundeskreises sind wir auch Facebook natürlich sehr aktiv…
    3. Perfektes Familienskigebiet? Wie erwähnt, finden wir die Tauern Region um den Großvenediger schön, aber auch in Riezlern hatten wir eine tolle Zeit. Budget bei 5 spielt halt auch immer eine Rolle…
    Viele Spaß der Glücksfee! Für uns wäre es eine tolle Überraschung… dann fällt der Abschied hier doch nicht ganz so schwer.
    Liebe Grüße von Heike, Scott, Felix, Clara & Fiona

    Antworten
  35. Katja Caspers sagte:

    Hallo Ihr Lieben,

    oooh – was für ein toller Rechercheaufenthalt. Wie für alle anderen fleißigen Kommentierenden, wäre der Aufenthalt auch für uns PERFEKT!
    Warum? Wir sind mit Geburt von (jetzt nicht mehr ganz so)Klein- Luis zu Reisebastlern geworden. Plötzlich war es nicht mehr so leicht. Grundbedürfnisse von Baby, Trotzkind, Kindergartenkind mussten ebenso befriedigt werden, wie die des müden Papas oder der nach Ausgleich suchenden Mutter. Seit vor genau 1 Jahr die kleine Schwester noch dazu kam werden die Anforderungen noch schwieriger… aber deswegen gibt es ja Euch .-) Im Skifahren potentiert sich alles und es will mit Kleinkindern gut organisiert sein, damit der Frust gar nicht erst aufkommt.
    Die Hauptrollen unserer Reisegruppe sind wie folgt verteilt:
    Papa Sven: Leidenschaftlicher Skifahrer, der von schlaflosen Nächten geplagt am liebsten immer zwei Zimmer buchen möchte und sich noch nicht daran gewöhnt hat, dass die Urlaube jetzt anders sind und WIR beim Frühstück die lärmenden, sabbernden in der Ecke sind…(passst! Verratet mich bloß nicht!!)
    Luis, 4 Jahre alt: Endlich die Trotzphase einigermaßen hinter sich gelassen, fährt er Ski. Luis braucht leider immer ein paar Tage bis er sich auf eine Kinderbetreuung einlässt – meistens ist er dann am letzten Tag warm geworden…
    Bea, 1 Jahr: Schicksal der Zweitgeborenen: Sie muss mit!
    Ich, Katja (Alter tut nix zur Sache..): Beschäftigt mit Pipi-Kacka-Durst-kalt-Essen-Schwimmhose suchen-Wo sind die Windeln nochmal? – einpacken –auspacken-Brotzeit?- Mamaaaaaaaa…. So in etwa. Eigentlich will ich doch nur auf die Piste! Lange, abseits und bei Sonnenschein.
    Mit Hund können wir leider nicht dienen. Wir haben einen dicken Kater, aber der bleibt zu Haue 

    Hier ein Auszug unseres Weges auf der Suche zum perfekten Skiurlaub:
    Der Skiurlaub Nr. 1 : Ferienwohnung, zusammen mit Oma & Opa in Südtirol
    Die Erlebnisse: Es war schrecklich! Ferienwohnung mit Familie klingt wunderbar, aber außer dem „da können wir selber kochen“ war nicht viel zu holen. Alle hockten rum, das Wetter war mies (dafür kann niemand was, aber es gab dann keine Fluchtmöglichkeit), das Kind war unausgelastet, die Oma müd, die Mutter genervt. Die Ferienwohnung war hübsch, hatte sogar eine Sauna, aber der Rest war so unfassbar anstrengend und nervtötend, dass ich nicht mal mehr den Namen der Ferienwohnung weiß – Sorry!
    Fazit: Nie wieder Ferienwohnung in dieser Konstellation. Kochen können ist eben nicht alles…

    Der Skiurlaub Nr. 2: Gradonna Mountain Resort, Kals https://www.gradonna.at/osttirol/
    Die Erlebnisse: Es war wunderbar – tolle Zimmer, nette Kinderbetreuung, schöner, moderner Wellnessbereich und und und… ein schickes Familienfreundliches Hotel mit super Lage an der Piste. Endlich hatten alle was davon .-)
    Das Skigebiet ist schön, sehr familienfreundlich, aber etwas klein, wenn man eine Woche bleibt.
    Luis stand dort dank Zauberteppich vor der Haustür schon mit 2 auf den Brettern und hat den Haushang unsicher gemacht. Die Skikurskinder wurden am Hotel abgeholt und wieder gebracht – was wir mitgekriegt haben war es super organisiert.
    Fazit: Gerne wieder, aber keine ganze Woche! Es war schon sehr schick….

    Der Skiurlaub Nr. 3: Furgler, Serfaus: https://www.furgler.at/de
    Die Erlebnisse: Das Furgler ist ein echtes Familienhotel zum Wohlfühlen. Angefangen von der super Kinderbetreuung bis zum Schwimmbad – alles top. Es würde den Rahmen sprengen alle positive aufzuzählen, daher kurz: Wir waren begeistert!
    Serfaus war für uns DAS Skigebiet! Die Kinder kommen im Murmli Park voll auf Ihre Kosten, Eltern & Oma Opa können die kleinsten im Kinderwagen in der Gondel nach oben bringen, und die Mamas und Papas während der gut organisierten Skikurse das (wenn man will sehr anspruchsvolle) Skigebiet unsicher machen. Die Ubahn durchs Dorf macht die Wege kurz, alle wissen wo man einen Kinderwagen anpackt und in die Gondel hievt und und und. Ein Rundum –Sorglos – Skipaket für die Familie! Wirklich!
    Fazit : Serfaus hat uns nicht zum letzten Mal gesehen. Leider hat das Furgler preislich sehr aufgeschlagen… mal sehen ob wir uns das mal wieder gönnen möchten.

    Bergurlaub, haben wir noch in folgenden Häusern gemacht:
    Kinderhotel Elmauhof https://www.ellmauhof.at/de
    Dort waren wir mit 1jährigem Luis, leider ohne Schnee. Zur Skiorganisation kann ich leider nichts sagen, aber das Hotel war toll .-)

    Familotel Sonnwies: https://www.sonnwies.com/familienhotel-p1.html
    Dort waren wir ebenfalls ohne Schnee. Das Hotel war klasse! Ich denke, dass man dort im Winter eine gute Skischul – Bergorganisation findet.
    Unser anderen Aufenthalte(Hintertux, Achensee, Südtirol, Allgäu…) erspare ich Euch jetzt und bevor Ihr Euch fragt ob ich gar nicht mehr aufhöre zu Schreiben kurz zusammengefasst:
    Wir sind sie wirklich, Eure perfekte Familie für den Rechercheaufenthalt weil wir:
    1. So, so gerne Skifahren
    2. Gerne Geld für gute Hotels ausgeben (und auch gerne mal nicht dafür zahlen würden…-))
    3. Wir sind Eltern, die sich weigern NUR bequeme Urlaube FÜR die Kinder zu machen. MIT den Kindern ist unser Ziel…alle müssen was davon haben. Bitte nicht nur Bällebad!
    4. Wir haben schon einige Hotels, dank Euch, besucht. Daher haben wir Vergleichsmöglichkeiten und können das Hotel sicher besser bewerten, als die Familie die nur auf den Campingplätzen des Gardasees sitzt…
    5. Ich bin (leider) ein Gastrokind und in der Branche zu Hause. Ob das jetzt generell gut ist oder nicht, weiß ich nicht, aber ich traue mir einen differenzierteren Blick zu als jemandem Fachfremden
    6. Wir sind anspruchsvolle Eltern mit aktiven Kindern die am liebsten immer aus dem Alltag fliehen würden
    7. Wir suchen noch nach UNSEREM Hotel, in das wir auch mal schnell für ein langes Wochenende fliehen können. Im Kinderhotel Oberjoch haben wir schon diverse Male angefragt, aber irgendwie ist es dann immer an Kleinigkeiten gescheitert…. JETZT wärt Ihr sozusagen unser Oberjoch-Schicksal.
    8. Wir sind lustig!
    9. Wir würden uns wirklich, wirklich, wirklich freuen!
    Dank fürs Lesen – ich hoffe es ist keine Themaverfehlung und Ihr verzeiht mir sämtliche Vertipperer 

    Bis bald,

    Eure Katja
    PS : Fotos gibt’s separat!

    Antworten

Dein Kommentar

Deine Meinung ist gefragt
Erzähl´s uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.