La Bandita - Familienfreundlicher Luxus in der Toskana
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Die beiden La Bandita Häuser in der Toskana - super schick, cool und kinderfreundlich!

In der Toskana wohnt man als Familie am besten in einem der lässig-stylischen La Bandita Häuser! Entweder auf dem alten Landgut La Bandita Country House mit Pool und Privat-Villa-Feeling. Oder in der Altstadt von Pienza im Townhouse mit wuselig-italienischem Dolce Vita. Beide Hideaways sind ein Mix aus echter Toskana und New Yorker Coolness. Und die Kinder? Fühlen sich in der "Wie-bei-Freunden-Atmosphäre" mega wohl.

La Bandita Townhouse und Country House  – coole Familien wohnen nur hier in der Toskana

Gespräche mit Euren Gastgebern könnten spannend werden. Denn John Voigtmann war in New York als Top-Manager in der Musikindustrie für Stars wie Christina Aguilera zuständig, seine Frau Odine schrieb als Reisejournalistin für Condé Nast Traveler. Bis die Eltern eines Sohnes 2006 alles hinter sich liessen und in der Toskana noch mal ganz von vorne anfingen! Und zwar mit dem La Bandita Country House auf einem Hügel im schönen Val D´Orcia und dem 20 Minuten entfernten La Bandita Townhouse im Städtchen Pienza. In beiden Häusern wohnt Ihr wie bei Freunden, umgeben von luxuriösem Understatement und viel Design. Das wirkt zwar mühelos, war aber ein hartes Stück Arbeit für die beiden. Erst nach Jahren schweißtreibender Renovierung und italienischem Behördendschungel waren ihre La Banditas so wie sie es sich vorgestellt hatten. Wer jetzt aber denkt: „Na toll, noch ein paar romantische Boutique-Hotels für Pärchen!“, der täuscht sich gewaltig. In beiden Häusern sind Kinder willkommen und fühlen sich in der nonchalanten Atmosphäre pudelwohl!

Das La Bandita Country House –  Rundum-Sorglos-Luxus mit Zuhause-Gefühl

Im La Bandita Country House wohnt Ihr wie im schicken Ferienhaus eines coolen Freundes. Von außen passen die Steinhäuschen der acht Appartements perfekt in die weite Bilderbuch-Zypressenlandschaft. Innen erwartet Euch jedoch eine Design-Überraschung nach der anderen. Der Mittelpunkt des Hauses ist der offene und helle Lounge-Küchen-Bereich. Hier trifft man sich zum Frühstücken und Cappuccino trinken mit den anderen Gästen. Abends könnt Ihr dem Koch über die Schulter schauen und danach an einer großen Tafel im Garten plaudern und schmausen. Wie eine Dauer-Dinner-Party… Und die Kids? Die toben sich auf den Wiesen aus oder statten den Nachbarschafen einen Besuch ab. Falls sie überhaupt jemals den Infinity-Pool verlassen…

La Bandita Townhouse – im Epizentrum der echten Toskana

Im La Bandita Townhouse, dem zweiten Hotel von John und Ondine, wohnt Ihr dafür mittendrin im zuckersüßen Städtchen Pienza. Das alte Kloster in der Altstadt hat nur 12 Zimmer – darunter 2 Familien-Suiten. Auch hier gibt es eine offene Lounge und die Getränke nehmt Ihr Euch einfach aus dem Kühlschrank. Abends schaut John vorbei und gibt Euch Tipps für den nächsten Ausflug oder das zweitbeste Restaurant in Pienza. Das beste ist nämlich definitiv das hoteleigene Restaurant „Townhouse Caffe“. Für Familien könnte die Lage im schnuckeligen Pienza mit seinen verwinkelten Gassen übrigens nicht besser sein: Die Kids haben im Townhouse einen kleinen Garten und Ihr habt Shopping, Pizza und Pasta vor der Tür. Das Auto kann also stehen bleiben!

So, und jetzt habt Ihr die Qual der Wahl! Wo wir urlauben würden? Wir würden Johns Rat befolgen: Erst ins toskanische Stadtleben im Townhouse eintauchen und dann weiter zur Wiesen- und Schafromantik im Countryhouse. Einmal toskanische Dolce Vita mit allem, bitte!

Kontaktdaten
Adresse: 
Corso Il Rossellino, 111, Pienza (SI) 53026, Toscana, Italia
Email: info@la-bandita.com
Telefon+39 0578 749 005
Web:
www.la-bandita.com/

 

+

HIGHS

Schick und kinderfreundlich

Design-Zimmer, privater Chefkoch, Infinity-Pool ... Kaum zu glauben, aber wahr: Kinder sind im La Bandita trotzdem besonders gern gesehene Gäste. Kids bekommen ihr eigenes Menü gekocht und werden mit Spielsachen versorgt. Und durch die ungezwungene Zuhause-Atmosphäre stört es auch niemanden, wenn es mal etwas lauter wird.

Die Gastgeber

John und Ondine sind mit ihrem spannenden New Yorker Background alles andere als gewöhnliche Gastgeber. Sie lieben es, sich unter die Gäste zu mischen und Reisegeschichten auszutauschen. Natürlich gibt´s obendrauf die besten Geheimtipps für die Toskana. Dafür haben die beiden sogar einen kleinen Guide herausgebracht.

New Yorker Coolness meets Toskana

Bei der hellen, puristischen Inneneinrichtung beider Hotels durfte Architekt Ab Rogers, der schon für die Tate Modern gearbeitet hat, ans Werk! Von außen ist das jedoch nicht zu erkennen - die alten Steinhäuser sind typisch Toskana. Im Countryhouse waren einst Schafe- und Schweine zu Hause, das Townhouse ist ein altes Renaissance-Kloster. Freigelegte Steinwände in den Zimmern und sogar ein alter Altar im Townhouse bilden da einen schönen Kontrast zum minimalistischen Design! Design-Denkmalschutz-Fusion nennen wir das...

Der Pool

Im Pool zieht Ihr nicht nur Eure Bahnen mit dem wohl schönsten Blick in der Toskana. Er ist auch das Herzstück des Countryhouses, an dem sich alles abspielt – zum Cappuccino in der Sonne oder abends beim Dinner. Auch Townhouse-Gäste dürfen hier übrigens plantschten und abhängen.

Schlemmen wie Gott in Italien

Käse, Oliven, Wein, Obst.. frischer als in der Toskana geht es nicht. Die beiden Chefköche der La Banditas zaubern jeden Abend fantastische Menüs. Dafür sind sie in der Region bekannt. Auch ansonsten gibt es an jeder Ecke urig-gemütliche Osterias mit Antipasti, Pizza und Co. Und dann wäre da ja noch das Gelato... Kalorienzählen könnt Ihr hier definitiv vergessen!

-

LOWS

Der Preis

Klar, so viel Luxus in grandioser Lage ist nicht günstig. Vor allem für Familien mit größeren Kids sind die Preise in der Hauptsaison mit 450-550 Euro/Nacht kein Schnäppchen. Nur wer mit einem oder zwei kleinen Kindern unterwegs ist, kann im Doppelzimmer günstiger übernachten. Aber hey, Ihr wohnt hier definitiv in einer der coolsten Locations, die die Toskana zu bieten hat! Und steif und kühl wie in so manch einem 5-Sterne-Hotel ist hier gar nichts.

Die Fahrt zum Countryhouse

Zum Countryhouse führt nur ein holpriger Feldweg. Mit einem Standard-Mietwagen ist die 20-minütige Fahrt abenteuerlich, vor allem im Dunkeln. Dafür wohnt ihr malerisch auf einem Hügel mit Pool. Für Ausflüge oder abendliche Restaurantbesuche habt Ihr im Townhouse in Pienza die bessere Ausgangslage.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

  • Preisbeispiele

    Im Countryhouse zahlt eine Familie mit Baby oder Kleinkind in der Nebensaison im Doppelzimmer 295 Euro pro Nacht. Eine Familie mit zwei Kindern zahlt im Deluxe Room (größeres Doppelzimmer mit Platz für zwei weitere Einzelbetten) 325 Euro in der Nebensaison und 395 Euro in der Hauptsaison. In der „Pig Sty Suite“, - ein separates Häuschen mit Küche und eigenem Garten - kann eine Familie mit bis zu drei Kindern übernachten und sogar in der eigenen Küche kochen. Diese kostet 450 Euro in der Nebensaison und 550 Euro in der Hauptsaison.
    Im Townhouse in Pienza zahlt eine Familie mit zwei Kindern in der Family Suite 450 Euro pro Nacht in der Nebensaison und 595 Euro in der Hauptsaison. Ein Doppelzimmer kostet in der Nebensaison 325 Euro und in der Hauptsaison 395 Euro. Im Preis habt Ihr vollen Hotel-Service wie Frühstück und tägliche Zimmerreinigung inklusive.
    Preise ohne Gewähr. Diese Preise stellen nur eine Indikation dar. Ändert der Gastgeber seine Preise, werden sie hier nicht automatisch angepasst.

  • Großfamilieneignung

    In der „Pig Sty Suite“ im Country House hat eine Familie mit bis zu 3 Kindern Platz. Der offene Wohn- und Schlafbereich wird durch eine Schiebetür schnell zu zwei separaten Schlafzimmern. Ein Babybett passt auch noch mit rein. Wer gleich mit der ganzen Verwandtschaft oder vielen befreundeten Familien anreisen möchte, kann übrigens sogar das ganze Landgut mieten – inklusive Chefkoch! Im Townhouse passen in die Junior Suites mit einem Queensize-Bett und zwei Twin-Betten und einem Extra-Bett auch bis zu 3 Kinder. Allerdings kann man hier die Tür nicht vor dem Nachwuchs schließen. Alternative: Zwei nebeneinanderliegende Doppelzimmer.

  • Pool

    Im Countryhouse gibt es einen Infinity-Pool, in dem Ihr förmlich über den Hügeln der Toskana "schwebt". Direkt am Pool findet Ihr auch einen separaten Bereich für Babys und Kleinkinder. Wer es trubeliger mag, wohnt am besten im Townhouse und kommt zum Schwimmen im Country House vorbei. Denn der Pool darf auch von den Gästen des Townhouses genutzt werden.

  • Wellness

    Im Countryhouse gibt es ein Hammam, zum Townhouse gehört ein Raum mit Whirlpool und Dampfbad, der komplett gemietet werden kann. Perfekt für privates Familien-Wellnessen. Massagen können in beiden Unterkünften gebucht werden.

  • Kinderbetreuung

    Ein Babysitter-Service ist in beiden Häusern verfügbar und kostet 15 Euro pro Stunde.

  • Spielbereiche

    Die Umgebung des Countryhouses ist ein Traum für Kids. Endlose Wiesen zum Toben und Fußball-Spielen, Autos und Straßen gibt es hier weit und breit nicht. Die einzigen Nachbarn sind ein paar umliegende Farmen. Abends können die Eltern gemütlich Cocktails im Garten schlürfen und zuschauen, wie die Kids beim Schafehüten mithelfen. Aber auch im Townhouse sind Kinder besser aufgehoben als so manch einer bei "Townhouse" denken würde. Obwohl das Haus mitten in der Altstadt von Pienza steht, hat es einen kleinen Garten und Kinder sind hier gern gesehene Gäste.

  • Link zum Hotel

    Wenn Ihr buchen wollt oder einfach ein bisschen stöbern, geht es hier zur Webseite

  • Anreise

    Nächster Flughafen: Florenz oder Rom
    Flugzeit ab Frankfurt: ca. 1,5 Stunden
    Entfernung Flughafen – Pienza: Ab Florenz sind es circa 2 Stunden Fahrtzeit, ab Rom 2,5 Stunden. Vom Townhouse in Pienza aus sind es nochmal 20 Minuten Fahrtzeit über einen kleinen Feldweg bis zum Countryhouse.

  • Altersempfehlung & Ausstattung

    Durch die besondere Privat-Villa-Atmosphäre fühlen sich Familien mit Kindern in jedem Alter wohl. Im Bandita Country House werden auch Teenager spätestens beim Anblick des Infinity-Pools ihren Groll über die abgeschiedene Lage vergessen. Wer jedoch mehr Action vor der Haustür will, ist im Townhouse in Pienza besser aufgehoben. Hier können die Teens auch mal alleine durch die Shops und Cafés bummeln.
    Ausstattung: Für die Kleinsten ist in beiden Häusern gut gesorgt: Babybetten, Hochstühle und Babyphones – alles ist da. In den Lounges gibt es Kinderbücher, am Pool ist jede Menge Wasserspielzeug vorhanden.

  • Beste Reisezeit

    Das Countryhouse hat von März bis Mitte November geöffnet, das Townhouse von März bis Anfang Januar. Gerade im Frühling, von April bis Juni, ist das Val D´Orcia ein Traum. Dann habt Ihr satte grüne Hügel und rote Mohnfelder. Im Juni kommt der blau-violette Lavendel dazu. Auch der goldene Herbst ist eine schöne Reisezeit für die Toskana. Ihr habt noch richtig tolles Wetter, in Städten und Dörfern wird es aber schon überall ruhiger. Die Touristenmassen sind weitergezogen. Juli und August sind die heißesten Monate und am besten zum "Am-Pool-Abhängen" geeignet.

  • Essen

    Im Countryhouse gibt es kein klassisches Restaurant, aber einen Chefkoch, der mittags und abends ein festes Menü aus frischen, regionalen Zutaten serviert. Das könnt Ihr täglich vorbestellen. Das Lunchmenü kostet 25 Euro, das Abendmenü 45 Euro, inklusive Aperitif und Snacks. Kids bis 6 Jahre bekommen ein ganz eigenes Menü gratis gekocht. Abends essen alle Gäste zusammen an einer großen Tafel im Garten mit Dinner-Party-Feeling und Sternenhimmel-Gucken. Cappuccino, Soft-Drinks und Mineralwassers sind rund um die Uhr inklusive - ihr bedient Euch einfach wie zuhause in der Gemeinschaftsküche. Familien, die in der „Pig Sty Suite“ wohnen, können sich auch alle Mahlzeiten auf die eigene Terrasse bringen lassen.

    Zum Townhouse gehört das hoteleigene À-La-Carte Restaurant Townhouse Caffe. Hier gibt’s regionale Küche vom Feinsten. Kinder bis 5 Jahren essen kostenlos mit. In Pienza und Umgebung gibt es außerdem zahlreiche Restaurants und Cafés mit dem leckersten Essen der Toskana. Auch fußläufig. Einfach den Hausherren nach Tipps fragen.

  • Haustiere

    Hunde sind in beiden Häusern willkommen.

Und das könnt Ihr unternehmen ...

Auf dem halben Weg zwischen Florenz und Rom, südlich von Sienna liegt das Val D´Orcia – zwischen den Wein-Städten Montepulciano und Montalcino. Die beiden La Bandita Häuser liegen nur 20 Autominuten auseinander. Das eine auf einem Hügel mitten in der Landschaft, das andere im Städtchen Pienza.  Seit 2004 ist das Val D´Orcia UNESCO Welkulturerbe. Sanfte Hügel, Zypressen, Weinreben, Olivenhaine und überall auf den Bergspitzen kleine, mittelalterliche Dörfchen mit fantastischen Osterias – alle natürlich typisch italienisch kinderfreundlich. Und das Beste: Hier herrscht noch ländliche Gelassenheit anstatt Touristenmassen.

Bummel durch Sienna

Nur eine Autostunde ist Sienna entfernt und eignet sich perfekt für einen Städte-Ausflug mit Kids. Sienna ist sowas wie die gemütliche Alternative von Florenz – alles ist überschaubar, die Wege sind kurz. Und die (fast autofreie!) Altstadt ist sooo bezaubernd. Auf der riesigen Piazza Il Campo werden die Minis erst einmal mit Gelato versorgt, jagen Tauben und rennen auf dem autofreien Platz während ihr einen Espresso trinkt und den wunderschönen Ausblick genießt. Danach geht es die 400 Stufen zum Torre del Mangia, dem Wahrzeichen der Stadt, hinauf. Der Eintritt für Kids bis 11 Jahren ist frei. Oben gibt´s die schönste Aussicht über Sienna!

Wine & Dine

Hey, Ihr seid in der Toskana! Wo es auch im Mini-Restaurant mit Plastikstühlen schmeckt und Winzerer Euch persönlich über ihre Weinberge führen. Und John und Odine wollen Euch genau das zeigen. Sie buchen für Euch Tische in Restaurants, in denen sonst nur Einheimische speisen und verabreden Euch mit den netten Winzerern – schließlich wohnt Ihr ja auch im Dunstkreis der großen Weinhauptstädten der Toskana Montepulciano und Montalcino. Die Weinberge von Brunello und Vino Nobile sind um Euch rum… Und die Kinder – die dürfen in Italien immer mit und sind überall willkommen!

Ausflug zum Lago Trasimeno

Auf Bootsfahrten braucht Ihr trotz Lage im Landesinneren nicht verzichten. Nicht mal eine Stunde braucht ihr zum Lago Trisemeo, auch das „Meer Umbriens“ genannt. Zum Segeln, Surfen und Angeln (es gibt hier wahnsinnig viele Fische!) ist der See ein Traum. Allerdings: Durch den niedrigen Wasserstand ist Baden nicht optimal, die Badestrände sind trotzdem super schön für ein Picknick am Wasser.

Bio-Bauernhof Il Casale bei Pienza

Auf dem hübschen Farm-Anwesen im Val D´Orcia zwischen den Dörfchen Pienza und Montepulciano könnt Ihr nicht nur den leckersten Pecorino der Toskana kosten, sondern auch alles über das Leben und Arbeiten auf einem Bio-Bauernhof lernen. Die geführten Touren durch Weinberge, Olivenhaine und Obstgärten sind auch für Kids super interessant. Und dann wären da noch die Ziegen, Schafe, Katzen, Schweine, Pferde, Hühner … Mit größeren Kids könnt Ihr als Familie an einem echt italischen Pizza-Backkurs teilnehmen. Ansonsten lasst Ihr Euch einfach im hofeigenen Restaurant mit lokaler Bio-Küche verwöhnen. Nur 15 Minuten sind es mit dem Auto dorthin.

Das Thermalbad Bagno Vignoni

Das Thermalbad Bagno Vignoni liegt circa 20 Minuten von Pienza entfernt und versetzt Euch in eine andere Zeit. Anstatt eines Dorfplatzes steht hier ein riesengroßes Schwimmbecken. Von Herbst bis Frühjahr dampft die Thermalquelle, in der einst Römer und Etrusker geschwitzt haben. Etwas außerhalb des Örtchens könnt Ihr selbst das Badewannen-Feeling testen. In einem kleinen Becken mit Wasserfall gibt’s gratis Wellness in 50 Grad warmem Thermalwasser unter freiem Himmel – inklusive natürlicher Schlammpackung.

Littletravelsociety - Empfehlung

Wir haben das La Bandita bei internationalen Mum-Bloggerinnen entdeckt

Die super entspannte Courtney Adamo bereist mit Mann und vier Kindern die Welt. Während ihrer Zeit in Italien haben sie im La Bandita Townhouse übernachtet und darüber auf ihrem wundervollen Blog Somewhereslower.com geschrieben. Auch die Kalifornierin Sarah Keith schwärmt auf ihrem Instagram-Account vom La Bandita und zeigt, wie entspannt man auch mit kleinem Baby im Townhouse-Restaurant schlemmen kann. Courtney schreibt:

Von all den Bilderbuch-Hügelstädtchen in der Toskana ist Pienza das hübscheste. Es war ein richtiges Erlebnis hier mittendrin übernachten zu können. John war jeden Tag im Hotel und hat uns mit Tipps für Ausflüge mit den Kids versorgt. Das Restaurant ist super lecker. Ihr solltet jedoch auf jeden Fall reservieren, da es immer gut besucht ist.

Schick an deine Buchungsanfrage!




Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


Loved by Littletravelsociety.de

Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
Mehr erfahren
0 Kommentare

Dein Kommentar

Deine Meinung ist gefragt
Erzähl´s uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.