Reguengo - ein Naturtraum für Familien im Alentejo. Wir waren da!
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Landhotel Reguengo - Natur pur, aber mit allem Komfort

Dieses von Deutschen geführte Landhotel ist ein Urlaubstraum in der Natur für Familien. Es gibt Ponys, Pferde, Schweine, entspannte Kinderbetreuung, einen Naturteich mit Wasserschildkröten, Yoga und wirklich leckeres Essen. Die Kinder bekommt Ihr hier sowieso kaum zu Gesicht. Die ziehen in kleinen Horden umher und genießen das Leben... Pipi Langstrumpf wäre neidisch.

Ankommen in Reguengo – eine Reise in eine andere Welt

Der erste aufregende Moment ist gekommen, wenn Ihr von der Straße abfahrt und auf einem Schotterweg runter ins Tal schlängelt. Der Blick auf die bergige, grüne Landschaft ist einmalig! Unten im Tal geht es dann weiter über ein kleine Holzbrücke über den Fluss Seixe – auch aufregend. Und spätestens wenn Ihr die kleinen goldenen Buddhas am Wegesrand entdeckt, wisst Ihr: Wir sind gleich da in Reguengo, wo sich das Leben sofort so unbeschwert anfühlt wie in einer – gut organisierten! – Hippykommune.

Eine Hand voll Deutscher hat aus dem Nichts einen Familienurlaubstraum gezaubert

In diesem einsamen Tal – keine 15 Minuten vom Atlantik entfernt – hatten sich 1994 sechs mutige Deutsche niedergelassen. Auf dem Stück Land gab es außer schöner Natur nichts. Kein Auto – der Schotterweg endet hier. Nicht einmal Wasser oder Strom. Die charismatische Kali, die viel Zeit in indischen Aschrams verbracht hatte, und ihre fünf Mitstreiter ließen sich davon aber nicht abschrecken. Kali meint dazu: „ Wir wollten kein „Business“ aufmachen. Wir wollten für uns persönlich einen Ort finden, an dem wir leben und alt werden können. Wahrscheinlich macht das auch die besondere Energie des Ortes aus“. Ja, ganz bestimmt! Und geschafft haben sie unglaublich viel: Die Wasserversorgung funktioniert heute über das Grundwasser, der Strom kommt aus einer Solaranlage, die Urlauber wohnen in netten, komfortablen Apartments. Und die Alt-„Reguengeros“ werden seit kurzem durch das junge Berliner Paar Marc und Anna und der kleinen Matilda verstärkt.

Lauter Pippi Langstrumpfs laufen hier rum! Die Eltern kommen tiefenentspannt zurück

Essen könnt Ihr eigentlich rund um die Uhr – meist wird von Margit und ihrem portugiesischen Team vegetarisch gekocht. Ein Highlight ist auch der „Picknicktag“. Da wird jede Familie mit einem prall gefüllten Picknickkorb an den Strand geschickt.

Wenn die Kids nicht gerade Ponys striegeln, reiten, surfen oder die drei Schweine versorgen, ziehen sie den Tag über in kleinen Banden auf dem großen „Naturspielplatz“ Reguengo umher oder werden in der Kinderbetreuung ganz nach ihrer Facon glücklich. Laut Marc ist das Reguengo-Land ADHS-freie Zone – kein Kind sei hier „schwierig“. Wahrscheinlich liegt das vor allem daran, was es alles nicht gibt: Druck, Zwang, Spielzeugberge und elektronische Ablenkung – wir sind hier nämlich im Funkloch ( ahhhh!!!). Zur Entspannung der Eltern trägt aber sicher auch bei, dass sie mit Yoga und Massagen in den Tag starten können und sich eigentlich um nichts kümmern müssen.

Vorsicht: Dieses Reguengo hat ein hohes Stammgastrisiko – denn es lässt einen einfach nicht mehr los! Seht selbst warum:

Kontaktdaten: Apartado 62, 7631-908 S.Téotonio, Portugal
Email: reguengo@reguengo.com
Telefon: +351-282-911901
Web
: www.reguengo.com

+

HIGHS

Die außergewöhnliche Lage mitten in der Natur

Ihr seid hier in der Natur in einem einsamen Tal mit Kühen, Pferden, Schmetterlingen, Teich, Fluss und ganz viel grün. Trotzdem habt Ihr eine tolle Ausgangslage. Die schönsten Strände und besten Fischrestaurants sind nur 15-30 Minuten entfernt.

Das freundliche Ambiente und die Gäste

Das Reguengo-Team legt viel Wert auf einen respektvollen Umgang miteinander. Konflikte werden so schnell wie möglich angesprochen. Und dieses schöne Miteinander überträgt sich scheinbar auf die Gäste. Alle sind nett zueinander. Reguengo hat zudem viele Stammgäste. Die Kinder kennen sich oft schon seit Jahren. Da ist dann der nächste Reguengo-Urlaub wie heimkommen. Aber keine angst! Auch Neulinge finden hier sofort Anschluss!

Das gesunde Angebot für die Kinder

Das Angebot für Kinder hat viel mit Bewegung zu tun und findet überwiegend draußen statt. Berieselt wird hier keiner. Und es braucht hier aber auch wirklich keine Plastikrutschen, Fernseher oder Kino. Schweine versorgen, Pferde striegeln, aufs Surf-Brett steigen und im Naturteich mit Wasserschildkröten schwimmen. Was will ein Kind denn mehr?

Entspannung für die Großen

Eltern sind nicht selten im Alltag und oft sogar auch im Urlaub gestresst und durchgetaktet. Zeit für uns bleibt da kaum. Wie gut, dass Ihr hier für das morgendliche Yoga nur aus dem Bett kullern müsst, die Masseure zu Euch kommen und sich um das Familienprogramm ausnahmsweise mal andere kümmern.

Das leckere vegetarische Essen

Nirgends schmeckt vegetarisches Essen so gut wie an einem Ort wie diesem. Wenn das Obst und Gemüse quasi vom Strauch auf den Teller fällt. Selbst eingefleischte Fleischesser werden da schwach. Und wer sich das mit dem vegetarischem Essen gar nicht vorstellen kann: An einem Tag in der Woche gibts Fleisch oder Fisch. Und die Restaurants in der Umgebung bieten natürlich hervorragenden Fisch und Meeresfrüchte an...

-

LOWS

Die Daten fließen hier nur spärlich

Ihr seid im Funkloch und jedem Gast werden nur 100 MB pro Tag über das Reguengo-WLAN zugeteilt. Denn die Datenverbindung kommt über Satelliten und ist teuer. Für Smartphoneabhängige ist das doch der perfekte Urlaubsort, um mal wirklich runter zu kommen! Und psst! Renitenten Familienmitgliedern wird vorher einfach nichts verraten.

In deutscher Hand

Wer im Urlaub keine Landsleute um sich haben möchte, ist hier falsch. Die Gastgeber und auch die Gäste sind überwiegend deutschsprachig. Auch sind die festgelegten Essenszeiten und Programmtage nicht jedermanns Sache. Aber Kali und ihre Crew haben sich dabei schon etwas gedacht: "Die klaren Strukturen helfen, den Stress bei den Familien abzubauen. Sie müssen sich nicht entscheiden, ob sie picknicken oder reiten wollen. An einem Tag findet nun mal das eine und am anderen das andere statt. Wir haben das alles so zusammengestellt, dass sich nichts überschneidet."

Die Zimmer sind einfach

Auch wenn die Apartments wirklich süß und alle individuell eingerichtet sind - sie sind eher einfach. Aber mal ehrlich: Um Chichi und Design geht es hier wahrlich nicht. Und wer will schon drinnen sein, bei DER Landschaft!

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

  • Preisbeispiele

    Eine Familie mit zwei Kindern in der Hauptsaison zahlt ungefähr 270 Euro/Tag (inkl. Kinderbetreuung, Yoga und Halbpension). Ein Paar mit einem Baby in der Nebensaison zahlt 140 Euro für eine Nacht (inkl. Yoga und Halbpension). In der Off-Season Januar-Februar könnt Ihr ein echtes Schnäppchen machen: Für eine 4-köpfige Familie sind es dann ca. 100 Euro/Nacht (inkl. Frühstück).
    Angaben ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden die Preise hier nicht automatisch angepasst. Es handelt sich zudem nur um eine grobe Orientierung.

  • Großfamilieneignung

    Oh ja! 6 Personen passen zum Beispiel in die größeren Apartements mit zwei Schlafzimmern und einem Wohn-/Schlafzimmer.

  • Pool

    Es gibt keinen klassischen Pool. Das würde auch gar nicht zu Reguengo passen! Dafür aber einen romantischen Naturteich mit entzückenden kleinen Wasserschildkröten.

  • Wellness

    Die Sauna wird für 10 Euro für Euch eingeheizt. Montags ist sie standarmäßig betriebsbereit. Täglich wird morgens (außer am Samstag) Yoga und Meditation im Meditationsraum angeboten. Wenn die Kids Interesse haben, gibt es auch Kinderyoga. Zudem gibt es ein ganzes Menü an unterschiedlichen Massagetechniken für gestresste Väter und Mütter. Praktischerweise finden die Massagen während der Kinderbetreuungszeiten statt.

  • Kinderbetreuung

    Während der Ferienzeiten wird für Kinder ab 3 Jahren eine tägliche Kinderbetreuung ab 10 Uhr (außer samstags), ohne starrem Programm, angeboten. Die Betreuerin überlegt mit den Kindern gemeinsam, was unternommen werden könnte. Super beliebt sind die Strandtage ohne Eltern! Montags und mittwochs können die Kinder Pferde striegeln und reiten - sogar ausreiten, wer das schon kann. Dienstags und freitags bekommen Groß und Klein ab 6 Jahren Surfunterricht für 30 Euro/Person (natürlich nur wer mag).

  • Spielbereiche

    Es gibt einen Naturteich, ein Baumhaus, eine Kinderspielhütte, Tischtennis, einen Bolz- und einen Tennisplatz. Und gaaaanz viel Auslauf für die Kids.

  • Link zum Hotel

    Wenn Ihr buchen wollt oder einfach ein bisschen stöbern, geht es hier zur Webseite

  • Anreise

    Nächster Flughafen: Faro (1,5 Stunden mit dem Auto nach Reguengo) oder Lissabon (2 Stunden)
    Flugzeit Frankfurt-Faro/Lissabon: Ca. 3 Stunden

    Vorsicht: Druckt Euch unbedingt die Wegbeschreibung aus, die Ihr auf der Reguengo-Webseite unten links ein wenig versteckt findet. Denn ab einem gewissen Punkt gibt es keinen Empfang mehr und Eure Navi wird Reguengo eher nicht alleine finden.

  • Altersempfehlung & Ausstattung

    Kinder jeden Alters sind hier willkommen. Allerdings können wahrscheinlich Kinder ab 3 Jahren am besten die Angebote und die Freiheit, die das große Gelände für die Kids bietet, schätzen. Übrigens: Auch einige Jugendliche kommen seit Jahren hier her. Und wenn die Eltern dann irgendwann mal streiken, kehren einige im Rahmen des Reguengo-Jugendprojektes zurück. Sie zahlen dann nur 28 Euro/Tag, wohnen im Zelt und packen mit an bei der Arbeit.

  • Beste Reisezeit

    Die Hauptsaison ist natürlich Juli-September. Perfekte Badezeit, aber auch ganz schön heiß manchmal und voll. Der Gastgeber Marc rät daher: April-Juni oder Oktober, denn dann ist es immer noch schön warm, aber auch ruhiger an den Stränden der Algarve.

  • Essen

    Essen! Könnt Ihr eigentlich den ganzen Tag hier. Es gibt Frühstück, Mittagessen, nachmittags Kaffee und Kuchen und Abendessen. Halbpension ist sogar mit drin im Zimmerpreis. Mittags könnt Ihr aber auch hier essen (Kindernudeln kosten z.B. 3,50 Euro). Die Deutsche Margit und ihr portugiesisches Team kochen lecker, frisch und meist vegetarisch. Nur montags gibt´s Fisch oder Fleisch im Angebot. Dienstag ist die Küche zu. Da ist "Restauranttag". Die Gastgeber geben Euch tolle Restaurant-Tipps und schicken Euch in die kulinarische Welt da draußen. Und Donnerstag ist Picknicktag! Ihr bekommt einen prall gefüllten Picknickkorb mit Wein, Tapas und Co., der für einen Tag am Strand mehr als ausreichend ist.

  • Haustiere

    Hunde oder andere Tiere sind nicht erlaubt. Wer Sehnsucht hat: Es gibt einen Hofhund Suri.

  • Nachhaltigkeit

    Nachhaltigkeit wird hier schon fast in Reinform gelebt. Denn Reguengo ist autark bezüglich Wasser und Strom - teilweise auch aus der Not heraus, da der Stromanschluss schlicht nicht ins abgelegene Tal reicht. Der Strom kommt aus großen Solarkollektoren und die Gäste werden gebeten, Strom zu sparen, wenn möglich. Über einen Brunnen wird Grundwasser hochgepumpt, das mit dem Solarpanel erhitzt wird. Der Fluss Seixe und das Monchique-Gebirge liefern genug Grundwasser. Die Lebensmittel kommen zum größten Teil aus den umliegenden Dörfern. Und Mensch, Fauna und Flora werden hier aus Prinzip mit Respekt behandelt. Die drei Schweine beispielsweise haben hier das schönste Leben. Sie bekommen das selbe Essen wie die Gäste und kommen garantiert nie in den Topf:-)

Und das könnt Ihr unternehmen...

Reguengo liegt tatsächlich „in the middle of nowhere“. Genau an der Grenze zwischen Algarve und Alentejo. Der Fluss Seixe bildet die Grenze und Reguengo liegt auf der Alentejo-Seite. Ihr habt daher aber auch die perfekte Ausgangssituation, um beide Regionen zu erkunden. Die Westküste ist nur 15 Minuten entfernt.

Übrigens: Wenn Ihr noch nach ein paar Tipps für Ausflüge in der Region sucht, lest doch mal unsere Blogposts Portugal mit Kindern – die Familienhighlights oder Algarve mit Kindern.

Wandern auf dem Wandernetz der Rota Vicentina

Ihr seid mitten im Monchique-Gebirge. Ein Wanderparadies, vor allem weil Euch meist ein angenehm kühler Wind begleitet. Der berühmte „alte Fischerpfad“, der Euch 80 km von Odeceixe nach Porto Covo an der Küste entlangführt, ist nur 20 Autominuten entfernt. Reguengo bietet übrigens auch geführte Wanderungen an. Fragt einfach mal nach!

Surfen

Seit einiger Zeit kooperiert Reguengo mit der Surfschule Algarve Surf. Zweimal in der Woche bietet ein Surflehrer Kindern ab 6 Jahren und Erwachsenen Surfunterricht an. Mitsamt Ausrüstung kosten die zwei Tage in der Woche 30 Euro pro Person.

Reiten

Die Pferde Chayenne, Shila, Pinto und Driva leben auch auf Reguengo. Zweimal in der Woche können die Kids sich mit den Pferden beschäftigen. Einmal werden die Pferde gestriegelt und versorgt, einmal könnt Ihr gegen Aufpreis auf der Koppel ein paar Runden drehen. Und wer schon ein geübter Reiter ist, darf auch ausreiten (Erwachsene natürlich auch).

Strandhopping

In der Region gibt es viele schöne Strände. Ihr werdet wahrscheinlich gar nicht wissen, wo Ihr da anfangen sollt. Die Westküste, an der Ihr Euch hier befindet, ist zwar im Allgemeinen rauer als die geschützte Südküste an der Algarve. Aber auch hier gib es familienfreundliche Sandstrände in geschützten Buchten oder an Flussmündungen. Zudem könnt Ihr in diesem Abschnitt der Küste wirklich noch einsame Traumstrände finden. Praktisch: Auf Reguegno bekommt Ihr eine Karte, auf der Euch Eure Gastgeber die schönsten Strände einzeichnen und Tipps geben, welche Infrastruktur haben, welche für Kleinkinder geeignet sind und welche eher rau und einsam sind.

Das ist eine Empfehlung von Sonja Alefi

Sonja ist die Gründerin von Little Travel Society und lebt mit ihrem Mann und drei Töchtern in München. Sie hat während Ihrer Portugal-Tour 2017 Reguengo einen Besuch abgestattet und mit den netten Gastgebern geplaudert. Sonja meint:

Dieses schöne Fleckchen Erde ist genau der richtige Kompromiss für naturbegeisterte Familien. Die Kinder können sich hier endlos austoben und die Großen lesen endlich mal wieder ein Buch zu Ende oder lassen sich massieren... Wer aus diesem Urlaub nicht entspannt zurück kommt, ist selbst schuld:-)

Schick an Marc deine Buchungsanfrage!




Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


Loved by Littletravelsociety.de

Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
Mehr erfahren
0 Kommentare

Dein Kommentar

Deine Meinung ist gefragt
Erzähl´s uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.