Le Boat - Hausbootferien an der Mecklenburgischen Seenplatte
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Ohne Führerschein und flauem Magen: Mit einem Hausboot von Le Boat unterwegs auf der Mecklenburger Seenplatte

Freeeeeeiheit! Denn mit dem eigenen Boot entscheidet Ihr selbst, wo Ihr den Anker auswerft und in welcher hübschen Hafenstadt Ihr noch eine Nacht länger bleibt. Wer Action braucht, der kann sich an SUP, Wasserski und Co ausprobieren oder zu Lande Radfahren und Wandern. Und das Beste: Ein Hausbooturlaub mit Le Boat ist sogar was für absolute Kapitäns-Neulinge! Ihr braucht nämlich weder Vorkenntnisse noch einen Bootsführerschein. Und seekrank wird auf den ruhigen Kanälen sicher keiner!

Hausbootferien mit Le Boat – Jeder darf hier Kapitän sein!

Stellt Euch vor: Ein 13-Meter-Boot und Ihr am Steuer – ganz allein. Ohne Skipper und Co.! Denn die mittlerweile fast 1.000 Boote, der 1969 gegründeten Firma Le Boat, darf man auch ohne Bootsführerschein fahren. Und das auf den schönsten Seen und Flüssen in Deutschland, England, Belgien, Italien, Schottland, Frankreich, Niederlande, Irland und sogar in Kanada! Alles was Ihr wissen müsst, lernt Ihr in einer zweistündigen Einweisung, so dass Ihr schon nach einer kurzen Hafen-Rundfahrt mit einem Le-Boat-Mitarbeiter, alleine „in See“ stechen dürft. Und wir haben das Abenteuer Hausboot für Euch auf der Mecklenburgischen Seenplatte gewagt. Mit an Bord: Oma, Opa und ein Kleinkind!

Eine Seefahrt, die ist lustig – gerade auf einem schwimmenden Ferienhaus

Zugegeben: Als wir den Hafen das erste mal alleine verließen, waren wir schon ziemlich aufgeregt. Das war aber schnell vorbei. Denn wenn man so gemütlich – fast schon meditativ – durch die grüne Landschaft schippert, kann man gar nicht anders, als schlagartig zu entspannen. Langweilig wird´s dabei aber keinem! Denn auf dem Programm stehen: Prinzessinnen-Schlösser, trubelige Häfen, Arschbomben-Wettbewerbe, Entenfüttern, Wasserski, SUP, Angeln und Fahrten mit dem Ruderboot durch riesengroße Seerosenfelder. Und dann gibt es da auch noch die vielen Schleusen, welche die Höhenunterschiede zwischen den Seen überbrücken. Teilweise geht’s mit diesem „Boots-Aufzug“ sogar mehrere Meter hoch oder runter. Das fanden nicht nur die Kids mega spannend!

Die Mecklenburgische Seenplatte – warum in die Ferne schweifen?!

Neben den wirklich leckeren Fischbrötchen lohnt sich die Bootsreise auf der Mecklenburgischen Seenplatte auch wegen der idyllischen Kanäle und der mega schönen unverbauten Natur, die zwischendrin mit charmanten Städten und mondänen Schlössern gesprenkelt ist. Nicht umsonst führt Mecklenburg-Vorpommern seit 2019 die Spitze der beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland an. Und wir fanden, dass eine Entdeckungsreise in Mecklenburg zu Wasser noch vieeel spannender ist als zu Lande. Wir planen auf jeden Fall  schon unsere nächste Hausboot-Reise mit Le Boat. Dieses Mal vielleicht auf dem Canal du Midi oder im Elsass – da gibt’s nämlich super viele Schleusen 🙂

Wer ganz genau wissen will, was Sandra alles in ihrem Bootsurlaub erlebt hat, schaut am besten mal in ihr Instagram-Story Medley rein:

Kontaktdaten
Adresse: Theodor-Heuss-Str. 53-63, 61118 Bad Vilbel
Email : info@leboat.de
Telefon: 06101 – 55 791 12
Web: www.leboat.de – hier findet Ihr auch noch viele weitere Hausbootrouten in Europa und Kanada.

Fotos: Le Boat, Caro Strasnik und Sandra Exler
Text: Sandra Exler

+

HIGHS

Einmal Kapitän sein!

Dass Euch so ein riesen Schiff ohne Führerschein überlassen wird, ist schon beeindruckend, aber ganz schnell auch normal. Es ist wirklich ganz einfach - ein bisschen wie Autofahren - nur langsamer (mit maximal 12 km/h). Und dank der Seekarten an Bord kann man sich in den vielen Flüssen und Seen auch nicht verirren.

Seekrank wird keiner

Nennenswerte Wellen gibts keine auf den kleinen Seen und Kanälen - auch die anderen internationalen Routen werden immer so ausgesucht, dass Ihr nur auf sehr ruhigem Gewässer schippert. Also perfekt für einen Bootsurlaub light mit Kids. Tipp für Mecklenburg-Vorpommern: Die Müritz sollte man mit schwachem Magen lieber auslassen. Da kann´s schon mal schaukeln!

Totale Freiheit

Ihr habt eine besonders hübsche Bucht zum Plantschen entdeckt oder einen netten Imbiss am Kanal? Dann haltet Ihr einfach an. Ihr bestimmt die Route und das Tempo - solange Ihr wieder rechtzeitig im Zielhafen ankommt...

Viel Platz und Komfort für Familien

Auf Komfort verzichten oder den Kopf einziehen muss auf den Le-Boat-Booten niemand und Platz bieten die großen Boote sogar für Großfamilien. Auf einigen Hausbooten hat sogar jede Kabine ein eigenes Bad!

Kein Wann-Sind-Wir-Endlich-Da-Chor

Zum Essen oder für den Mittagsschlaf muss man mit dem Hausboot nicht anhalten. Die Kids schlummern selig im eigenen Bett, während Mama und Papa gemütlich weiterfahren.

Die Mecklenburgische Seenplatte

Outdoor-Familien werden an der Mecklenburgischen Seenplatte glücklich. Die Seenplatte besteht zum größten Teil aus Wäldern, Wiesen und vieeeel Wasser. Natur pur!

Viele schöne Bootsreviere von Le Boat

Neben der schönen Natur hat die Region noch so viel mehr zu bieten – und das entdeckt man natürlich am besten vom Wasser aus. Aber auch die anderen Routen von Le Boat sind mit sehr viel Umsicht und Blick für die schönen Ecken ausgesucht. Bestaunt zum Beispiel die bunten Tulpenfelder und vielen Windmühlen in Holland oder wuselt durch die trubelige Lagune von Venedig.

-

LOWS

Minis im Auge behalten

Kleine Nichtschwimmer müssen natürlich immer im Auge behalten werden. Entspannter ist es, wenn die Kids schon schwimmen können.

Im Sommer wirds voll in Mecklenburg

Weil die Seenplatte längst kein Geheimtipp mehr ist, kann es im Sommer schon mal zu längeren Wartezeiten an der Schleuse kommen. Dann vertreibt man sich aber die Zeit einfach mit Angeln oder kommt ins Gespräch mit den anderen Bootsurlaubern.

Das Wetter muss schon mitspielen

Starker Wind kann Manöver mit dem Boot schwierig machen und gerade auf der Müritz schaukelt es dann schon mal ordentlich. An solchen Tagen bleibt man dann lieber im Hafen und entdeckt die Region von Land aus.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab 2919 Euro * / Woche im Boot Clipper. Hinzu kommt die Betriebskostenpauschale von 250 Euro für Diesel, Gas und Betriebsstunden.

Nebensaison mit Baby

Ab 1539 Euro * / Woche im Boot Clipper. Hinzu kommt die Betriebskostenpauschale von 250 Euro für Diesel, Gas und Betriebsstunden.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
Auf den größeren Booten können bis zu 12 Personen mitfahren. Schlafen könnt Ihr dann in 5 Kabinen und auf einer umbaubaren Sitzbank im Salon.
Die Bordküchen sind für Selbstversorger perfekt ausgestattet. Einkaufsmöglichkeiten gibt’s fast in jedem Hafen. Restaurants und Imbisse finden sich am Ufer auf dem Weg. Auf Wunsch füllt Euch Le Boat auch vor Reisebeginn den Kühlschrank.
Im Schilf und in den Häfen tummeln sich alle möglichen Seevögel wie Enten, Schwäne, Haubentaucher und Kraniche (im Frühjahr mit süüüßem Nachwuchs im Schlepptau). Und die warten nur darauf, von Euch gefüttert zu werden.
Kein Pool. Aber Europas größtes zusammenhängendes Seengebiet unterm Hausboot.
Kleine Krabbler muss man natürlich immer im Auge behalten. Schwimmwesten gibt es aber in allen Größen.
Keine Kinderbetreuung.
Von der Reling ins Wasser hüpfen, beim Navigieren helfen oder an ufernahen Spielplätzen Halt machen – den Kids wird’s hier nicht langweilig!
Aktivreisen
Die Kojen an Bord sind für jeweils zwei Personen ausgelegt. Aber Ihr habt ja eh das ganze Boot für Euch.
Die Hausboot-Saison geht in Deutschland vom 1. April bis zum 31. Oktober. Vorteil in der Nebensaison: An den Schleusen und in den Häfen ist es deutlich ruhiger und die Charterpreise sind um einiges günstiger. Das gilt übrigens auch für die Oster- und Herbstferien!
An der Mecklenburgischen Seenplatte gibt es drei Start-Stationen: Marina Wolfsbruch, Jabel und Potsdam. Der nächstgelegene Flughafen ist immer Berlin (mit dem Auto ca. 1 ¼ Stunden, 2 Stunden bzw. 45 Minuten). Ein Taxi kann organisiert werden. Genügend Parkplätze gibt es vor Ort (teilweise gebührenpflichtig).
Kein Wellnessbereich.
Kein Fitnessraum.
Bis zu 2 Hunde sind gegen eine zusätzliche Reinigungsgebühr von je 50 Euro an Board erlaubt.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Wegen ihrer unzähligen Flüsse und Seen wird die Mecklenburgische Seenplatte auch das Land der 1000 Seen genannt. Herzstück ist die Müritz, Deutschlands größter Binnensee (da der Bodensee nicht komplett in Deutschland liegt…). Neben Wassersport gibts in der Region auch schöne Wanderrouten. Je nach Starthafen schlägt Euch Le Boat übrigens eine Route vor. Sandra hat auf ihrer einwöchigen Rundreise ab der Marina Wolfsbruch die Städte Rheinsberg, Mirow, Waren, Plau am See, Jabel und Röbel besucht. Eins der Highlights für Sandra – und vor allem für ihre Kids – war die Drehbrücke in Malchow, die sich jede Stunde für den Schiffsverkehr öffnet und den Auto- und Fußgängerverkehr für ein paar Minuten still legt.

In der Region gibt es viele kinderfreundliche Strände und Strandbäder. Größtes ist das Volksbad Waren mit Sandstrand, Spielplatz und sogar einer 63 Meter langen Wasserrutsche.
Im Müritz-Nationalpark, der zum Teil zum UNESCO-Welterbe ernannt wurde, kann auf 320 Quadratkilometern spaziert und gewandert werden. Viele der Wege durch Wälder, Seen und Moore sind übrigens auch kinderwagentauglich.
Es lohnt sich, immer mal wieder die Angel auszuwerfen, denn Fische gibt’s hier jede Menge. Das ist übrigens auch ein prima Zeitvertreib an den Schleusen. Aber Achtung: Ihr braucht einen Angelschein!
Wassersportler kommen hier voll auf Ihre Kosten. Viele Seen haben Wasserskianlagen, Kajak, Kanu fahren und Schnorcheln könnt Ihr fast überall. SUPs bekommt Ihr direkt bei Le Boat.
Wir fanden Fahrräder praktisch, um mehr von der Region zu sehen oder auch nur fürs Frühstücks-Brötchen holen. Ihr könnt sie bei Le Boat gleich für die komplette Reise dazu buchen oder stundenweise in den meisten Häfen mieten.
Die mit ca. 21.000 Einwohnern größte Stadt Waren hat neben vielen hübschen Cafès, Restaurants und Shops sogar einen Spielplatz, den "Lütten-Ort", direkt im Hafen! Unser Tipp: Richtig guten Fisch Essen könnt Ihr im Fischerhof in der Nähe vom Rathausplatz. Und die Bedienungen waren auch richtig kinderfreundlich. Auch sehenswert sind die kleineren Städte Rheinsberg, Neustrelitz, Mirow, Fürstenberg, Röbel und Plau am See mit ihren schönen Schlössern, Burgen und Windmühlen.

Das ist eine Empfehlung von Sandra

Sandra lebt mit Mann, Tochter und Sohn in Augsburg. Sie liebt das Reisen und bastelt schon seit Ende 2017 für die Little Travel Society am Design - schließlich ist sie Grafikdesignerin - und schreibt für uns über schöne Orte. In den Pfingstferien 2019 hat sie für die Little Travel Society mit Le Boat eine Woche auf dem Hausboot an der Mecklenburgischen Seenplatte verbracht. Sandra meint:

Bei unserem ersten Hausbooturlaub hatten wir viele Fragen: Wie legt man mit einem 13-Meter-Boot im Hafen an? Wie funktioniert das eigentlich mit dem Schleusen? Und wie läuft das mit einem Nichtschwimmer-Kind an Bord? Aber dank der topp Einweisung und der Probefahrt mit Le Boat haben wir uns gleich sicher gefühlt und hatten eine wunderschöne, entspannte Zeit.

Schick an Le Boat deine Buchungsanfrage!




Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


Loved by Littletravelsociety.de

Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
Mehr erfahren
0 Kommentare

Dein Kommentar

Deine Meinung ist gefragt
Erzähl´s uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.