+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Masseria San Michele in Apulien - Ehemaliger Bauernhof mit sechs bildschönen Zimmern

Bei der Kombi Mini-Hotel trifft auf Maxi-Gastfreundschaft werden wir immer direkt ganz kribbelig. Wenn hinter dem Mini-Hotel ein strahlend weißer Gutshof aus dem 18. Jahrhundert mit nur sechs Zimmern im schlichten Retro-Mix steht, fangen wir schon mal an die Koffer zu entstauben. Wenn dann auch noch der ganze Ort von der Herzlichkeit Eurer Gastgeber erfüllt ist - die mit Euren Kindern am Pool schäkern und Euch weltbestes Essen zaubern - na, dann müssen wir einfach wieder sofort in Italiens märchenhaften Stiefelabsatz Apulien reisen! Und Euch nehmen wir in die Masseria San Michele gleich mit!

Masseria San Michele – Mini-Gutshof meets Maxi-Gastfreundschaft

Als unsere Italienexpertin Lucia uns letztens ihren neuesten „Trüffel“ im Stiefelabsatz Apulien zeigt, johlt das ganze Team verzückt: „Aaaaaaaawwww, wie schön ist bitte dieser Hof?! Die bewachsene Pergola! Hammer, die uralten Stalltüren! Wie cool, die Außenlampen!“ Kein Scherz, wenn wir einen ganz besonderen Ort entdecken, freuen wir uns jedes Mal aufs Neue, als wäre es das erste Haus in der Kollektion! Und mit genauso viel Passion heißen Euch unsere neuesten Gastgeber willkommen. We proudly present: Lorenzo und sein Team von der Masseria San Michele.

Traum-Masseria in Weiß mit Gemeinschaftspool und riesigem Garten

Lorenzo kommt ursprünglich aus Apulien und hatte den ehemaligen Bauernhof San Michele – nur fünf Autominuten von Martina Franca entfernt – lange nur als seine private Sommerresidenz genutzt. Als die drei Töchter erwachsen sind und er ein bisschen müde war vom langjährigen Modebusiness in Bologna und Shanghai, beschließt er 2014 ganz in seine Heimat zurückzukehren und Gastgeber zu werden. Wir sagen: buonissima decisione, denn wer möchte in diesem Paradies bitte nicht sofort einchecken?! Hinter einer kleinen Allee mitten auf dem Land strahlt eine weiße Farm aus Kalkstein mit der Sonne um die Wette! Mehrere Gebäude, mit Mauerwerk aus dem 18. Jahrhundert, gruppieren sich um die namens gebende kleine Kirche San Michele. Im riesigen Garten erblicken die Kinder sofort den Pool und werden von Kater Napoleone und den lieben Hofhunden begrüßt. Und Euch werden – genau wie uns – die ganzen liebevollen Details verzücken! Die von Blüten umrankten Sitzecken mit den uralten weißen Holzstühlen und der coolen Keramik in den Mauernischen sind ein Traum! Und von den nur sechs geräumigen Zimmern mit eigener Terrasse für bis zu fünf Personen, ist eins schöner als das andere. Midcentury Sessel und Kelim-Teppiche setzen farbenfrohe Akzente im strahlenden Weiß! Farbig, vitaminreich und unverschämt lecker, ist auch das Riesen-Frühstück, das Euch jeden Morgen mit ganz viel Liebe zubereitet wird. Auf Wunsch könnt Ihr on top mittags am Pool und abends am Lagerfeuer die regionalen Leckereien von der Hausköchin probieren.

Familienfreundliche Strände und hübsche Dörfer liegen ums Eck

Holt Eure Kinder mit Schwimmhäuten trotzdem zwischendurch mal aus dem Pool und erhebt Euch von der chilligen Sonnenliege. Denn hinter dem grünen Hoftor warten strahlendweiße Städtchen in hügeliger Landschaft und sagenhafte Strände am türkis glitzernden Mittelmeer auf Euch – und zwar nach maximal einer halben Stunde Fahrt! Apulien zählt zu Recht zu den schönsten Gegenden Italiens, ist dabei aber noch herrlich überschaubar und ruhig! Wir koooommen!

Kontaktdaten
Adresse: Via Cupa 7, 74015 Martina Franca, Italien
Email: info@masseriasanmichele.com
Telefon: +39 3924494956
Web: www.masseriasanmichele.com

Fotos: Masseria San Michele
Text: Vanessa Bujak

+

HIGHS

Das mediterrane Design

Jede Ecke in der Masseria San Michele lässt den Wunsch hochkommen, zuhause mit weißem Kalkstein kernzusanieren und Vintage-Möbel zu kaufen. Vor allem muss das alte Geschirr dringend mit der berühmten apulischen Keramik ausgetauscht werden. Die besprenkelten Teller der Marke Colì, hach!

Lorenzo und sein kinderliebes Team

Lorenzo und sein kleines Team empfangen Euch mit "braccia aperte" - mit weit geöffneten Armen! - und geben Euch jederzeit das Gefühl, dass Ihr einen chilligen Urlaub bei Freunden verbringt. So schön!

Foodie-Himmel!

Auch wenn die Italiener traditionell süß frühstücken (und Rührei zu Cappuccino eher so naja finden), wird Euch in der Masseria jeden Morgen ein internationales Brunch, mit frischen Zutaten vom Allerfeinsten, serviert! Es gibt zwar kein Restaurant, aber Ihr könnt Euch zudem täglich frisch bekochen lassen und Mittag- und/oder Abendessen auf der traumhaften Terrasse zu Euch nehmen.

Tolle Extras!

Offiziell bietet die Masseria zwar "nur" Bed & Breakfast an, aber Ihr könnt zahlreiche Extras hinzubuchen, wie u.a. Massagen, Yogastunden und Leihräder. Wir finden für die Kinder vor allem die Reitausritte im benachbarten Wald ein wahres Highlight. Und bucht unbedingt einen gemeinsamen Kochkurs!

Perfekte Lage im märchenhaften Apulien

Ihr urlaubt mitten in der Natur, aber keineswegs in der totalen Abgeschiedenheit. Grad mal fünf Minuten fahrt Ihr mit dem Auto zum nächsten Ort Martina Franca. Zahlreiche weitere Traumstädtchen wie Ostuni erreicht Ihr in maximal einer halben Stunde. Genauso wie zahlreiche tolle Strände und das glitzernde adriatische und ionische Meer!

-

LOWS

Kein 24h Service

Die Rezeption der Masseria ist nur vormittags besetzt und Extras wie Yogastunden solltet Ihr schon mit einem Tag Vorlauf reservieren. Aber Ihr könnt Lorenzo und sein Team (mit Englisch Grundkenntnissen) jederzeit telefonisch erreichen.

"Isch abe gar kein Auto!" - geht hier nicht

Um die faszinierende Gegend, abgelegene Strände und versteckte Geheimtipp-Trattorien ansteuern zu können, braucht Ihr unbedingt ein Auto!

Keine Kochmöglichkeit im Zimmer

Die Zimmer in der Masseria San Michele sind zwar sehr geräumig, aber eine Kochnische habt Ihr hier nicht, nur einen kleinen Kühlschrank.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab 380 Euro/Nacht* in der Familiensuite “Ulivo”  inklusive Frühstück.

Nebensaison mit Baby

Ab 165 Euro/Nacht* im Standardzimmer “Timo”  inklusive Frühstück. Für das Babybett werden 15 Euro pro Tag berechnet.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
In der Familiensuite "Ulivo" schlaft Ihr mit maximal 2 Erwachsenen und 3 Kindern.
Das Frühstück ist inklusive und wird Euch auf der Terrasse der Masseria serviert. Lorenzo und sein Team bereiten Euch auf Wunsch und Voranmeldung auch gerne Mittag- und Abendessen zu. Vegane und vegetarische Optionen gibt es auch! Zahlreiche Trattorien liegen weniger als 10 Autominuten entfernt.
In der Masseria leben die Hunde Diana und Luna und Katze Napoleon.
Es gibt einen schönen Außenpool, umgeben vom riesigen Garten mit Sonnenliegen und Schattenplätzen.
Babys sind willkommen. Kinderbetten könnt Ihr auf Anfrage dazu buchen und es gibt Hochstühle für die Kleinen.
Es findet keine Kinderbetreuung statt, aber Lorenzo und seine Töchter vermitteln Euch gerne vertrauenswürdige Babysitter für Kinder zwischen 3 und 11 Jahren.
Es gibt keine ausgewiesenen Spielbereiche, aber die große Rasenfläche in der Masseria ist toll zum toben oder Fußball spielen.
Bed & Breakfast, Ferienwohnung, Hotel
Die Familien Suite "Ulivo" hat ein separates Schlafzimmer und ein Sofabett im Wohnzimmer.
Unsere liebsten Monate in Apulien sind Juni und September. Die Temperaturen sind mit circa 25 Grad perfekt, die coolen Beach Clubs und Cafes haben schon, bzw. noch, geöffnet, sind aber niemals überlaufen und die Preise für Sonnenliegen annehmbar. In den pittoresken Städtchen müsst Ihr Euch nicht mit zahlreichen italienischen Touristen durch die engen Gassen quetschen und in den Ristoranti könnt Ihr ohne lange Warteschlangen einkehren. Bitte beachtet, dass die Masseria in der Regel von Mitte Januar bis Anfang März geschlossen ist.
Die nächsten Flughäfen sind in Brindisi und Bari, beide etwa 1 Stunde entfernt. Von hier aus nehmt Ihr Euch am besten einen Mietwagen zur Weiterfahrt in die Masseria. Mit dem Zug fahrt Ihr bis zum Bahnhof in Fasano. Von dort sind es nochmal etwa 30 Autominuten bis zur Masseria.
Es gibt keinen Wellnessbereich, aber Lorenzo organisiert Euch gerne Massagen, die unter freiem Himmel stattfinden und genau auf Eure Bedürfnisse zugeschnitten werden.
Kein Fitnessraum. Lorenzo bucht gerne einen Yoga-Lehrer für Euch (1 Stunde Unterricht kostet etwa 60 Euro).
Haustiere sind nicht erlaubt.
Bei der Renovierung der Gebäude wurden natürliche Materialien, wie Stroh und Erde, zur Dämmung eingesetzt. Die originalen Wände sind so dick, dass sie die Raumtemperatur ideal halten können. Der natürliche Kalk, der für die Fassaden benutzt wurde, ist nicht nur typisch für die Region, sondern auch natürlich antibakteriell. Zur Warmwassergewinnung werden Sonnenkollektoren eingesetzt. Es gibt einen kleinen Gemüsegarten, dessen Produkte im Restaurant verarbeitet werden. Ansonsten bezieht die Masseria ihre Lebensmittel - soweit möglich - regional und zu etwa 80% in Bioqualität.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Die Masseria San Michele befindet sich im Herzen des Valle d’Itria in Italiens Stiefelabsatz Apulien. Charakteristisch für die hügelige Landschaft des Tales von Itria ist die eisenhaltige rote Erde, auf denen endlose Weinreben und Olivenhaine wachsen. Italiens Absatz bietet Euch 560 Kilometer Küstenlinie und die Landzunge trennt das Adriatische und das Ionische Meer. Zum nächsten Naturstrand oder coolen Beachclub mit Infrastruktur fahrt Ihr weniger als eine halbe Stunde von der Masseria. Einige der schönsten Dörfer Italiens wie Locorotondo, Martina Franca, Cisternino und das berühmte Alberobello liegen nur 10-20 Autominuten entfernt. Letzteres ist berühmt für sein Stadtbild voller Trulli – die für die Gegend typischen kegelförmigen Bauernhäuschen mit Zipfeldach. Die oftmals weit über 200 Jahre alten Häuschen gehören zum UNESCO Weltkulturerbe und Kultur-Fans werden auch sonst in Apulien auf ihre Kosten kommen. Die Stadt Lecce wird auch “Florenz des Südens” genannt, der Grundstein für die Basilika San Nicola in Bari wurde bereits 1087 gelegt. A propos Kosten, Ihr müsst unbedingt sämtliche apulische Spezialitäten kosten…das Essen hier ist buonissimo!

Zu den Stränden der Adria gelangt Ihr in einer halben Stunde mit dem Auto von der Masseria San Michele aus. Zu unseren liebsten Beach Clubs gehört der Coccaro Beach Club mit Spielplatz und Kinderbetreuung. Wir empfehlen Euch auch den Lido Bosco Verde und den Lido Tamerici (alle drei Beachclubs liegen etwa 30 Autominuten entfernt, besser vorher reservieren). In allen drei Beach Clubs findet Ihr überdachte Parkplätze, Liegenverleih, sanitäre Anlagen und Cafès mit kalten und warmen Gerichten. Zum Bosco Verde gehört auch ein köstliches Restaurant mit super-kinderfreundlichen Kellnern und einem hölzernen Kinderlabyrinth. Ebenso hervorragend könnt Ihr im Coccaro Beach Club essen.
Ihr könnt von der Masseria aus loswandern durch die nahen Olivenhaine. Nehmt Kleinkinder aber besser in eine Trage. Die holprigen Pfade sind nicht sehr buggy-freundlich.
Der nächste Tennisclub liegt in Martina Franca, etwa fünf Minuten mit dem Auto von der Masseria entfernt.
Eine halbe Stunde mit dem Auto entfernt liegt der 18-Loch-Golfplatz vom San Domenico Golf Club.
Entlang der Küste gibt es mehrere Möglichkeiten für Angelausflüge (30 Minuten mit dem Auto). Fragt bei Interesse gern Lorenzo und sein Team.
Ihr findet an der Küste mehrere Möglichkeiten, Boots-Exkursionen zu buchen, einen Tauchkurs zu belegen oder Euch Schnorchel-Equipment zu leihen. Im Torre Coccaro Beach Club könnt Ihr Euch zum Beispiel SUP Boards leihen. Der benachbarte Lido Bambù hat ein eigenes Surfcenter. Beide liegen etwa 30 Autominuten entfernt.
Lorenzo empfiehlt Euch eine Tour entlang des "acquedotto pugliese", dem längsten Aquädukt Europas. Schöne Landschaften, urige Städtchen und hübsche Strände erwarten Euch. Und wenn Ihr keine Lust mehr aufs Radeln habt, fahrt Ihr einfach mit einer der urigen Regionalbahnen wieder zum Ausgangspunkt zurück. Antonio arbeitet mit einem Fahrradanbieter zusammen, wo Ihr sowohl normale Räder für die ganze Familie als auch E-Bikes leihen könnt.
In unmittelbarer Nachbarschaft zur Masseria könnt Ihr bei einem befreundeten Reiterhof Reitstunden nehmen oder auch Ausritte in die Umgebung buchen.
Nur wenige Minuten trennen Euch von den Städtchen Martina Franca (fünf Autominuten) und Locorotondo (circa 10 Autominuten) mit ihren engen Gassen und hübschen Plätzen. Ostuni (30 Autominuten entfernt) erinnert mit seiner weiß gekalkten Kuben-Architektur an marokkanische oder griechische Orte und zählt zu den schönsten Dörfern Italiens. Direkt am Meer liegt Polignano a Mare (40 Minuten entfernt). Für einen Tagesausflug können wir Euch auch die Stadt Lecce empfehlen, die auch "Florenz des Südens" genannt wird (1,5 Autostunden entfernt).
Kleine Wasserratten werden den Aquapark Egnazia mit verschiedenen Schwimmbecken, mehreren Rutschen, Riesenröhrenrutsche und Wasserspielplatz als totales Highlight empfinden (35 Autominuten entfernt). Viele, viele weitere Highlights, von kulturellen Must-Sees, bis hin zu den leckersten, versteckten Trattorien verrät Euch Sonja unten in ihrem Blogpost "Apulien mit Kindern".
Noch mehr Tipps für Euren Familienurlaub in Apulien findest Du hier:
Apulien mit Kindern

Schick an Lorenzo deine Buchungsanfrage!

  Little-Travel-Society Extra wenn Eure Anfrage über uns kommt: Willkommensgetränk




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


    Loved by Littletravelsociety.de

    Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

    Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
    Mehr erfahren
    0 Kommentare

    Dein Kommentar

    Deine Meinung ist gefragt
    Erzähl´s uns!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.