+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Masseria Torre Coccaro - apulische Masseria mit 5-Sterne-Barfußluxus-Luxus und zwei Beachclubs!

Es war einmal ein Land der Zipfelmützenhäuser, das süditalienische Apulien. In diesem wunderschönen Fleckchen Erde steht diese authentische mittelalterliche Masseria. Mit schicken Suiten, riesigem Pool, hervorragendem Restaurant, italienisch liebevoller Kinderbetreuung, SPA, Daybeds und den nettesten Mitarbeitern überhaupt. Und es geht noch weiter. Nur einen Katzensprung entfernt davon: Zwei wunderschöne Beachclubs in Weiß, die auch zum Anwesen gehören. So entspannt sieht heute echter Luxus aus!

Masseria Torre Coccaro im wunderbaren Apulien – Luxus-Familienurlaub in Weiß

Dieses Apulien, im Stiefelabsatz Italiens, hat es uns einfach angetan. Hier, im Land der Zipfelmützenhäuser aka Trulli, sieht es nicht nur überall so aus, als wäre ein Boho-Stylist darüber gefegt: Lichterbögen und Lämpchen, weißer Kalkstein, off-white Spitzendecke, Makramee und bunt verzierte Teller überall. Der Sand ist zudem feiner, das Meer klarer als anderswo und die Hausmannskost einfach (und) himmlisch gut. Und mitten drin steht sie – die Masseria Torre Coccaro bei Fasano. Mit perfekter Ausgangslage für Ausflüge und Strände und sogar zwei eigenen Beachclubs vor der Nase. Eine leuchtend weiße Trutzburg aus dem 15. Jahrhundert mit beeindruckendem Aussichtsturm, zwischen uralten Olivenhainen, dahinter das glitzernde Meer. Und Ihr dürft drin urlauben! Denn der Apulier Vittorio Muolo, seine deutsche Frau @katjabrinkmann – ihres Zeichens Journalistin und Fotografin – sowie deren entzückende Tochter Emilia, sind nun Hausherr und -damen des geschichtsträchtigen Kalksteingebäudes. Und die drei teilen dieses Glück mit großen und kleinen Gästen, die in 36 ganz individuellen Zimmern und Suiten wohnen dürfen.

Italienisches Dolce Vita, gepaart mit Barfußluxus & Kinderfreuden

Und was das für ein Wohnen ist! Die Masseria Torre Coccaro mit ihren uralten weißgekachelten Mauern und dem gepflegten (Bio-)Gemüsegarten ist nämlich nicht nur wunderschön, sondern auch Luxus pur für Familien. Der Luxus drückt sich hier aber zum Glück nicht in Kaviarorgien oder Smoking aus, sondern im chilligen Ambiente mit unglaublich aufmerksamem, aber immer italienisch herzlichem und kinderfreundlichem Service. Ihr könnt Koch- oder Italienischkurse buchen, mit den Kids einen Schwimmkurs absolvieren oder im hauseigenen Musikzimmer Musikunterricht nehmen. Es gibt einen riesigen Pool, an dem immer ein Lifeguard aufpasst und Betreuer, die Kinder ganz nebenbei mit ins Spiel nehmen, so dass die Eltern auf den Daybeds – mit einem Cocktail von der Bar – chillen können. Das gleiche Spiel wiederholt sich auf dem Spielplatz und an den nur 10 Autominuten entfernten beiden wunderschönen Beachclubs der Eigentümer. Auch dort gibt es Spielplätze und Betreuung. Der Coccaro Beach Club und Palme Beach Club sind übrigens berühmt in der Region. Für Euch ist der Zugang kostenlos, Ihr könnt Euch sogar hin- und hershuttlen lassen. Oder Ihr schwingt Euch auf die hauseigenen großen und kleinen Fahrräder und radelt zum Strand.

Masseria Torre Coccaro – auch für die Großen der Urlaubshimmel!

Aber nicht nur für die Kinder ist die Masseria Torre Coccaro ein besonderer Ort. Auch die Großen können sich rundum verwöhnen lassen. Im Kellergewölbe gibts Indoorpool und Spa, das ein bisschen wie eine (äußerst hübsche!) Tropfsteinhöhle anmutet. Das Abendmenü, bei dem Euch auch Biogemüse aus dem eigenen Garten unter romantischen Lichterketten serviert wird, ist zum Niederknien lecker. Und die Suiten und Zimmer sind ein perfekter Mix aus uraltem Gebäude, apulischer Tradition, Vintage-Möbeln und einer Prise hippem Boho-Style. So habt Ihr die Qual der Wahl, ob Ihr lieber in einer Villa mit eigenem Privatpool wohnen wollt, oder im Turmzimmer mit Ausblick über Olivenhaine, weiße Dörfer und das Meer. Unser Urteil: Bellissima!

Kontaktdaten
Adresse: Contrada Coccaro 8 – 72015 Fasano (BR) Italy
Email: info@masseriatorrecoccaro.com
Telefon: +39 0804829310
Web: www.masseriatorrecoccaro.com

Fotos: Masseria Torre Coccaro
Text: Sonja Alefi

+

HIGHS

Das Ambiente & Design - unaufgeregter Luxus!

Mio dio, ist DAS schön! Leuchtend rote Bio-Tomaten und weißer Kalkstein. Daybeds vor altem Gemäuer mit Blick auf Olivenhaine und das Meer. In den Zimmern und Suiten typisch apulischer Boho-Chic. Hier ist nichts gekünstelt oder überrenoviert, sondern authentisch, ehrlich und trotzdem luxuriös. Sogar eine Kapelle, die immer noch ein geweihtes Gotteshaus ist, gibt es auf dem Gelände und im SPA könnt Ihr Euch mit dem Bio-Olivenöl von der eigenen Farm massieren lassen.

Foodiehimmel

Ja, das Essen! Wie beschreibt man das? Vielleicht so: Morgens gefühlte hundert Sorten selbstgebackener Kuchen und kunterbuntes Obst soweit das Auge reicht. Mittags ein Lightlunch aus Zucchininudeln am Strand mit einem eiskalten Vino Bianco. Abends ein typisch apulisches Menü aus selbstgemachten Öhrchennudeln, Biogemüse aus dem Coccaro-Garten und Fisch - der eben noch in der Adria schwamm. Selbst Italiener sagen anerkennend: Apulien bietet eine der besten Küchen Italiens!

Kinderbetreuung ohne striktem Plan

Kinderbetreuer sind im Coccaro eigentlich überall. Ob am Pool, auf dem Spielplatz oder am Strand. So fühlt es sich nicht so an, als ob Ihr Eure Kinder irgendwo abgebt. Auch die Schüchternsten werden wahrscheinlich irgendwann mal neugierig und scharwenzeln davon.

Genau das Richtige für Wasserfans

In der Masseria gibt es einen großen bewachten Pool. Einige Suiten haben noch kleine Privatpools, im SPA findet Ihr einen Indoorpool und die beiden Beachclubs sind nur eine Shuttlelänge entfernt. Da können große und kleine Wasserratten eigentlich den ganzen Tag im Wasser bleiben, von Salz- zu Süßwasser und wieder zurück wechseln.

Die netten Gastgeber

Wenn man es sich hätte basteln wollen - das perfekte Gastgeberpaar - genau so wäre es geworden. Man nehme einen Apulier aus alteingesessener Hoteliersfamilie mit großem italienischen Herz, eine deutsche Journalistin und Fotografin, die sich just beim Fotografieren der Masseria Torre Coccaro in den Hausherren verliebt;-) Das ganze Geschehen setzt man an einen wunderschönen Ort, wo die Menschen - vom Barkeeper bis zur Babysitterin - einfach nett sind. Voilà! Perfekter Urlaubsort.

Puglia - grande amore!

Die Masseria liegt perfekt mitten in der schönen süditalienischen Region Apuliens. Zum Strand nur ein paar Minuten und die lustigen Schlumpfbauten, aka Trulli, säumen hier überall die Wege. Das Essen ist immer gut, die Strände wunderschön und die Sonne scheint fast immer. Und vor allem: Der internationale Tourismus hat Apulien (komischerweise) noch nicht so recht entdeckt. Vor allem Italiener tummeln sich hier. So sieht Bilderbuchitalien aus!

-

LOWS

Der Preis ist so heiß wie die Region

Der Preis ist echt ordentlich! Und auch fürs Essen kommt noch so einiges dazu. Viele, viele Stammgäste sind aber überzeugt: Das ist es zu hundert Prozent wert.

Barfußluxus ist nie perfekt

Ihr wohnt in einer alten Trutzburg aus dem 15. Jahrhundert. Da sind nicht alle Wände gerade und auch die Vintage-Möbel haben teils schon ein bewegtes Leben hinter sich. Wir finden aber, dass das viel, viel schöner ist als hypermoderner Clean-Chic.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab ca. 825 Euro/Nacht* im Deluxe Room. Frühstück, Fahrräder für Erwachsene und Kinder, kostenloser Shuttle zu den beiden Strandclubs, tägliche Zeitung, Spa, Kinderbetreuung und dreimal die Woche Yoga sind inklusive.

Nebensaison mit Baby

Ab ca. 400 Euro/Nacht* im Deluxe Room. Frühstück, Fahrräder (auch mit Kindersitz), Kinderbetreuung für Kinder ab 4 Jahren, kostenloser Shuttle zu den beiden Strandclubs, tägliche Zeitung, Spa und dreimal die Woche Yoga ist inklusive. Ein Babysitter (15 Euro/Stunde) und ein Babybett (25 Euro/Nacht) kann dazu gebucht werden.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
In den Villen Olive und Orangerie finden in zwei getrennten Schlafzimmern bis zu 6 Personen Platz.
Es gibt vier verschiedene Restaurants, in denen Ihr je nach Appetit oder Tageszeit schlemmen könnt: Im Hauptrestaurant Egnathia wird das Frühstück sowie mittags und abends typisch apulische Küche serviert. Mittags habt Ihr außerdem die Qual der Wahl zwischen dem Cabana Grill-Restaurant am Pool, dem Coccaro Beach Fischrestaurant und dem Palm Beach Club, in dem Ihr Pizza und Fisch mit Blick aufs Meer genießt. Beides sind Beachclubs des Coccaro, zu denen Ihr Euch shuttlen lassen könnt. In allen Restaurants bekommt Ihr spezielle Kindermenüs. Morgens stärkt Ihr Euch am Frühstücksbuffet, das im Zimmerpreis inklusive ist.
Keine Tiere.
Es gibt einen sehr großen Außenpool mit flachem Einstieg und Rettungsschwimmer sowie einen Innenpool im Spa-Bereich. Beide sind beheizt. Eure Minis plantschen im eigenen Kinderbecken mit Rutschen und Mini-Wasserfällen. Einige Suiten verfügen über einen kleinen Privatpool und/oder Jacuzzi.
Babys sind willkommen. Babybetten könnt Ihr für 25 Euro pro Tag dazu buchen.
Im Coccaro Kids Club backen Eure vier- bis zwölfjährigen Minis gemeinsam Pizza, erobern den Strand oder ernten Oliven. Von 11 bis 14 Uhr und von 17 bis 22 Uhr wisst Ihr Eure Kids gut betreut und könnt ein bisschen Zweisamkeit genießen. Sogar Kinderschwimmkurse oder Babyschwimmen im hauseigenen Pool gibts in der Masseria. Für Jüngere könnt Ihr einen Babysitter für 15 Euro/Stunde bestellen.
Auf dem großen Spielplatz im Garten der Masseria kann - sogar unter Aufsicht - gerutscht, geschaukelt und gehüpft werden. Außerdem gibt es Tischtennis, Fußballtore und einen Wasserspielplatz im Kinderbecken. Auch die Beachclubs haben alle betreute Spielplätze.
Hotel
Die Villen Olive und Orangerie haben je zwei separate Schlafzimmer. Außerdem besteht die Möglichkeit, aus einigen Zimmern und Suiten (dank Verbindungstür) ein Familienzimmer zu machen.
Im September und Oktober badet Ihr im herrlich warmen Meer und sonnt Euch an leeren Stränden. Die Temperaturen überschreiten die 30-Grad-Marke kaum noch und so meistert Ihr Eure Familien-Wanderung auch ohne großes Schwitzen. Sollte es doch mal kühler werden, ist der Pool der Masseria beheizt. Und dann lockt im Herbst ja auch noch die Olivenernte - ein sehr authentisches Erlebnis. Dank spezieller 7=6 oder Kids-free-Angebote urlaubt Ihr im September und Oktober auch noch günstiger.
Die nächsten Flughäfen sind in Brindisi (35 Minuten) und Bari (45 Minuten). Von hier aus nehmt Ihr Euch am besten einen Mietwagen zur Weiterfahrt in die Masseria. Wer mit dem Zug anreisen möchte, fährt bis zum Bahnhof Fasano (2 km von der Masseria entfernt). Von hier aus holt Euch gern jemand aus dem Coccaro-Team ab.
Es gibt einen Spa-Bereich mit türkischem Bad, Whirlpool, beheiztem Indoor-Pool und Fitnessraum. Eure Kids können die Wellness-Area am Vormittag bis 13 Uhr nutzen. Danach dürfen Erwachsene hier allein entspannen. Massagen und diverse Kosmetik-Behandlungen könnt hier natürlich auch buchen.
Im Spa-Bereich findet Ihr einen Fitnessraum. Zudem könnt Ihr an Outdoor-Fitness-Geräten auf dem Masseria-Gelände sporteln. Dreimal pro Woche werden kostenfreie Yogastunden (zum Teil am Strand mit Blick aufs Meer) angeboten.
Hunde sind erlaubt und übernachten kostenlos.
Regionale und zum Teil Bio Lebensmittel in den Restaurants (80% regional, 50% Bio). Eigener Anbau von Bio-Gemüse und -Obst sowie eigenes Bio Olivenöl. Zusammenarbeit mit regionalen Handwerksunternehmen; Vermeidung von Plastik; Ladestation für Elektro-Autos; Regenwasser wird aufgefangen und Fahrräder werden umsonst verliehen. Vegetarische und vegane Gerichte werden in den Restaurants angeboten.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Apulien im Stiefelabsatz –  Die Masseria Torre Coccaro liegt ganz malerisch – nur 2 Kilometer vom Strand und den eigenen Beachclubs entfernt – zwischen uralten Olivenbäumen. Und dahinter seht Ihr das Meer tintenblau glitzern. So wohnt Ihr ganz idyllisch, seid aber auch ruckzuck am trubeligen Strand. Auch als Ausgangspunkt für Ausflüge in Apulien ist die Masseria sehr gut gelegen. Zur berühmten Grotte di Castellana sind es nur 40 Minuten mit dem Auto. Das berühmte weiße Trullidorf Alberobello ist in einer halben Stunde erreicht und nach Fasano, mit seinem Safaripark, sind es sogar nur 10 Autominuten. Und authentische Osterias mit leckerem apulischen Essen gibts hier sowieso überall wie Sand am apulischen Meer…

Nur ein paar Auto- oder Shuttlebusminuten trennen Euch von den zwei hauseigenen Beach-Clubs der Masseria Torre Coccaro mit feinem Sandstrand, kristallklarem Meer, stylischen Strandliegen, Sonnenschirmen, Restaurant und tollem Service. Der Einstieg ins Meer ist schön flach, sodass auch die Kleinsten hier problemlos planschen können.
Schöne Wanderwege führen durch die nahen Olivenhaine, das hügelige Hinterland oder durch Naturreservate entlang der Küste - vorbei an wilden Stränden (Badepause nicht ausgeschlossen). Da es hier keine hohen Berge gibt, sind die Wanderungen fast immer auch für Eure Minis gut zu meistern.
Im Fasano Tennis Club (ca. 12 km von der Masseria entfernt) können kleine und große Tennis-Fans den Schläger schwingen. Entweder Ihr bucht eine Tennisstunde (auch für Kinder) oder mietet einen Platz.
Nur einen Kilometer von der Masseria entfernt liegt - eingebettet in Oliven-, Mandel- und Johannisbrotfeldern - ein wunderschöner 9-Loch-Golfplatz. Hier könnt Ihr sogar Golf-Kurse für Eure Minis buchen. Außerdem findet Ihr in etwa gleicher Entfernung den 18-Loch-Golfplatz vom San Domenico Golf Club.
Entlang der Küste werden Euch immer wieder kleine Fischerboote angeboten, die Ihr fürs Angeln im Meer mieten könnt.
An den hauseigenen Stränden gibts SUP-Boards zu leihen. Fußläufig ist eine Kite-Surf-Schule erreichbar, in der Ihr auch Kajaks mieten könnt. Außerdem findet Ihr an der Küste mehrere Möglichkeiten, Segel- oder Motorboote zu mieten, Boots-Exkursionen zu buchen, einen Tauchkurs zu belegen oder Euch Schnorchel-Equipment zu leihen.
In der Masseria stehen Euch kostenfrei Fahrräder für Erwachsene (auch mit Kindersitz) und Kinderfahrräder zur Verfügung. Wer mag, bucht direkt in der Masseria eine geführte Radtour - zum Beispiel eine Gourmet-Tour zu nahe gelegenen Burrata-Farmen oder zu Oliven-Öl-Herstellern.
Ca. 10 km entfernt befindet sich ein professioneller Reitstall, in dem Ihr Reitunterricht nehmen oder Ausritte am Strand buchen könnt.
Wunderhübsche mittelalterliche Städte und Bauwerke gibts in Apulien unendlich viele. Einige gehören zum UNESCO Weltkulturerbe. Wie zum Beispiel die berühmte Trullistadt Alberobello (halbe Autostunde entfernt) oder das achteckige mittelalterliche Schloss (so genau kennt man die ursprüngliche Funktion des Gebäudes nicht...) Castel del Monte, zu dem Ihr etwa eineinhalb Autostunden fahren müsst. Wunderschöne Küstenorte sind Monopoli und Polignano a Mare (beides 20 Autominuten entfernt). Und ein Must-See ist die schnuckelige Barockstadt Lecce mit ihren tollen Boutiquen (1 Autostunde entfernt)!
Wem Meer und der eigene Pool nicht genug sind, der ist im Aquapark Egnazia mit verschiedenen Schwimmbecken, mehreren Rutschen, Riesenröhrenrutsche und Wasserspielplatz goldrichtig. Von der Masseria aus seid Ihr in zehn Autominuten dort. Für die Gourmets unter Euch hat Vittorio die besten Tipps für einen Ausflug auf die nahe gelegenen Weingüter inklusive Weinprobe parat.
Noch mehr Tipps für Euren Familienurlaub in Apulien findest Du hier:
Apulien mit Kindern

Das ist eine Empfehlung von Sonja

Sonja ist die Gründerin der Little Travel Society und lebt mit Mann und den drei gemeinsamen Töchtern in München. Italien ist eines ihrer Lieblingsländer und in Apulien ist die Familie Little Travel regelrecht verliebt. Während eines Sommerurlaubs in Apulien hat sie einen Tag im Coccaro Beach Club verbracht. Zur Masseria Torre Coccaro meint sie:

Die Masseria ist ein magischer Ort! Der Wind weht ein laues Lüftchen durch die Daybeds, die Kinder plantschen im Pool, die Erwachsenen plaudern an der Bar und abends gehen die Lichter an und beleuchten die uralten weißen Kalksteingebäude. Hach! Und dann diese Beach Clubs mit hübschem Laden, sehr guten Restaurants und diesem mega aufmerksamen Strandservice. Und das bei glasklarem Meer und feinstem Sand. Besser gehts nicht!

Schick an Vittorio deine Buchungsanfrage!

  Little-Travel-Society Extra wenn Eure Anfrage über uns kommt: 15% Rabatt auf Spa-Behandlungen




Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


Loved by Littletravelsociety.de

Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
Mehr erfahren
0 Kommentare

Dein Kommentar

Deine Meinung ist gefragt
Erzähl´s uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.