Das New Wave Hotel auf Norderney - Design-Traum am Nordseestrand
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Das New Wave Boutiquehotel auf Norderney – Maritimes Design und urbane Coolness direkt am Nordseestrand

Designzimmer, Rooftopbar, Szene-Restaurant…Nein, wir reden nicht von einem neuen City-Hotel in Barcelona oder Berlin. Das im Juni 2019 eröffnete New Wave könnte zwar locker in einer hippen Metropole stehen. Es hat sich aber einen viel schöneren Platz ausgesucht: Die schnuckelige Nordseeinsel Norderney - fünf Minuten vom Traumstrand entfernt. Familien sind in dem neuen Boutiquehotel besonders willkommen, schlummern in bunten XXL-Zimmern und chillen im coolen Innenhof mit Spielecke. Zückt schon mal das Smartphone - es wird instagram-tauglich!

Das New Wave Hotel auf Norderney – Design und viel Mee(h)r

Gerade mal fünf Minuten vom Strand entfernt steht das im Juni 2019 eröffnete New Wave Hotel. Den ersten Kaffee am Morgen trinkt Ihr auf Eurem Balkon bei Seeluft und Wellenrauschen. Abends winkt Ihr der untergehenden Nordseesonne von der Dachterrasse aus zu. Und selbst drinnen merkt Ihr sofort, dass Ihr am Meer urlaubt. Wenn Ihr die blaue Lobby betretet. Oder Euer Zimmer im maritim-schlichten Scandi-Chic mit bunten Farbtupfern. Aus vier traumschönen Designs zum Thema Küste könnt Ihr Euch Euren Lieblingsstyle selbst aussuchen. Rosé, Gelb, leuchtendes Grün oder Meeresblau – Ihr habt die Qual der Wahl!

Cool und familiär – funktioniert im New Wave grandios

Wer jetzt denkt „so viel Design ist doch nichts für Urlaub mit Kindern“, der täuscht. Kids sind in dem familiär-lässigen Boutiquehotel super willkommen. „Wir wollten einen Ort schaffen, an dem sich Designliebhaber genauso wohl fühlen wie Familien jeder Generation“, sagt Marisa Möller, die zusammen mit Starkoch Sascha Lissowsky das Hotel führt. Mission gelungen, würden wir sagen. Denn während Ihr im hauseigenen Szene-Restaurant Oktopussy noch den fangfrischen Fisch oder Saschas berühmte Tapas zu Ende schlemmt, sind die Minis in der stylischen Lobby mit Spielzeug und Malsachen bestens unterhalten. Im begrünten Innenhof „Secret Garden“ chillt Ihr in der Familien-Ecke mit Cocktails und Sandspielzeug. Und da es alle Zimmer auch in der XXL-Variante gibt, habt Ihr mit bis zu drei Kids super viel Platz. Selbst ein Schietwettertag lässt Euch da kalt.

Surf- und Foodie-Paradies Norderney

Die meiste Zeit werdet Ihr dann aber doch draußen verbringen. Schließlich habt Ihr den Weststrand mit großem Spielplatz direkt vor der Hoteltür. Nach 30 Gehminuten erreicht Ihr den Hafen mit Surf- und Kiteschule oder den berühmten Nordstrand, wo sich die Profi-Surfer tummeln. Und in 40 Minuten radelt Ihr zum idyllischen Ostende der Insel und beobachtet Robbenbabys. Ansonsten wimmelt es in der zauberhaften Altstadt von hyggeligen Cafés und Foodie-Hotspots. Sogar ein „Café del Mar“ gibt es auf Norderney. Ibiza, Sylt und Co. – Ihr könnt einpacken!

Kontaktdaten
Adresse:
Luisenstraße 13, 26548 Norderney
Email: info@new-wave.de
Telefon: +49 (0)4932/934200
Web:
 www.new-wave.de

Fotos: New Wave/Mike Krueger
Text: Nadine Gehrisch

+

HIGHS

Design-Wunschpaket

Maritimer Scandi-Chic kombiniert mit bunten Farben und kreativen Accessoires – das New Wave ist ein Design-Traum. Bei den Zimmern könnt Ihr sogar aus vier Style-Kategorien zum Thema Küste wählen – Von Meeresblau bis Koralle.

Familien? Na klar!

Urbane Coolness und Kinder? Passen im New Wave perfekt zusammen. In der stylischen Lobby wimmelt es von Spielzeug. Auf den Zimmern habt Ihr als Familie richtig viel Platz und in der Rooftop-Bar schlürfen die Minis alkoholfreie Cocktails. Und gerade durch die bunte Gäste-Mischung herrscht eine total entspannte Atmosphäre.

Foodie-Himmel

Das Restaurant Oktopussy mit dem Innenhof "Secret Garden" ist Herz und Treffpunkt des Hotels. Auch ohne Halbpension könnt Ihr hier zu jeder Zeit schlemmen und chillen. Morgens wählt Ihr eines der kreativen Frühstückstabletts - von "Petit Dejeuner" bis "Toscana" ist für jeden Geschmack etwas dabei. Abends gibt’s regionale und internationale Leckereien á la carte.

Kurze Wege und das Meer vor der Nase

Von Eurem Balkon aus hört Ihr das Wellenrauschen, fünf Minuten laufen - und Ihr seid am Strand. Direkt vor Eurer Tür beginnt die (autofreie!) Altstadt Norderneys mit vielen Geschäften und Restaurants. Und ansonsten erreicht Ihr jede Ecke Norderneys bequem zu Fuß oder per Rad. Das Auto könnt Ihr die ganze Zeit stehen lassen.

Ganzjahresziel Norderney

Im Sommer ist Norderney ein Wassersportparadies. Aber die endlosen Sandstrände haben auch in der kalten Jahreszeit ihren Charme. Mit dem neuen bade:haus und der Spielhalle Kap Horn gibt’s auch bei Schietwetter viel zu erleben mit Kids. In den Teestuben und Restaurants wird es sowieso erst im Winter besonders kuschelig.

-

LOWS

Kein Pool oder Wellness im Haus

Direkt im Hotel gibt es keinen Pool oder Wellnessbereich. Das ist aber gar nicht schlimm, denn nur fünf Gehminuten entfernt liegt das neu renovierte bade:haus mit großem Indoor-Pool und SPA-Bereich.

Das nordische Wetter

Ihr wisst Bescheid: Gummistiefel nicht vergessen!

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab 330 Euro * / Nacht im Familienzimmer DUN XXL (zwei Doppelzimmer mit Verbindungstür), ohne Frühstück.

Nebensaison mit Baby

Ab 150 Euro * / Nacht im Doppelzimmer DUN M mit Babybett, ohne Frühstück. Kinder bis 3 Jahre übernachten kostenlos.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
In allen XXL-Zimmern können fünf Personen und ein Baby übernachten.
Das Frühstück im Restaurant Oktopussy kostet 18 Euro pro Person (ein á la carte Frühstückstablett nach Wahl). Kinder bis 3 Jahre essen kostenlos, von 4-11 Jahren zum halben Preis (extra Kinderfrühstückskarte). Die Halbpension mit Frühstück und Drei-Gänge-Menü am Abend kostet 46 Euro pro Person. Ansonsten könnt ihr abends à la carte bestellen - für die Kids gibt es ein eigenes Menü. Die Rooftop-Bar "Skyfall" ist in der Sommersaison ab nachmittags geöffnet. Hier gibt es kleine Snacks, Kaffee und kalte Drinks. Auf Eurem Zimmer habt Ihr außerdem eine Kaffee-Station und Geschirr, falls Ihr mal Selbstversorger spielen wollt.
Keine Tiere.
Kein Pool, aber nur fünf Gehminuten zu den Badestränden.
Baby- und Kinderbetten sowie Kinderstühle im Restaurant und ein Wickelraum sind vorhanden.
Keine Kinderbetreuung.
In der Lobby gibt es eine kleine Spielecke, Malsachen, Brettspiele und Bücher verstecken sich in den Schränken. Im Innenhof "Secret Garden" gibt es ein kleines Schaukelpferd und Sandspielzeug, das Ihr auch leihen dürft.
Das Spielzeug aus der Lobby darf mit aufs Zimmer genommen werden. Auf den Suit-Pads - den digitalen Gästemappen - findet Ihr auch ein paar Spiele.
Hotel
Familienzimmer mit zwei Schlafzimmern sind vorhanden.
Im Winter sind die Strände leer - perfekt für lange Spaziergänge oder zum Drachen steigen lassen. Und bei stürmischem Wetter wird es abends im Kaminzimmer des Hotels oder beim Fondue-Essen im Octopussy-Restaurant richtig gemütlich.
Der nächste große Flughafen ist Bremen (ca. 2 Stunden Fahrt entfernt), der nächste Bahnhof Norddeich Mole. Ab hier gehts mit der Fähre nach Norderney. Der Fährhafen liegt nur 20 Gehminuten oder fünf Minuten mit dem Taxi vom Hotel entfernt.
Kein Wellnessbereich. Im fünf Gehminuten entfernten bade:haus gibt es ein Meerwasserbecken, einen Saunabereich und ein tolles SPA-Angebot.
Kein Fitnessraum. Die Yogamatte darf auf der Dachterrasse ausgerollt werden.
Hunde sind nicht erlaubt.
Die Gäste entscheiden selbst, ob sie den täglichen Zimmerservice benötigen. Bei der Kaffeezubereitung im Restaurant und auf den Zimmern wird durch Brüh- und Filterkaffee auf Einwegverpackung verzichtet. Durch individuelle Tabletts beim Frühstück - anstatt eines Buffets - muss viel weniger Essen entsorgt werden.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Norderney ist eine der sieben ostfriesischen Inseln im Nationalpark Wattenmeer in der Nordsee. Sie ist gerade mal 14 Kilometer lang und zwei Kilometer breit und dennoch super abwechslungsreich. Im Westen der Insel liegt die einzige Stadt der Insel, die Stadt Norderney, mit ihrem hübschen Zentrum zum Bummeln und Ausgehen. Hier befindet sich auch das New Wave. Trotz zentraler Lage habt Ihr es super ruhig, denn der Innenstadtbereich darf nicht mit dem Auto befahren werden – nur zum Aus- und Einladen des Gepäcks am Hotel. Der Hafen und der Nord- und Weststrand liegen rund um die Stadt und sind die Bade- und Wassersport-Hotspots. Der restliche Teil der Insel ist unbewohntes Naturschutzgebiet. Je weiter Ihr Richtung Osten wandert oder radelt, umso ruhiger wird es. Es gibt zahlreiche Vogelbrutstellen und – mit etwas Glück – könnt Ihr sogar Robben am Strand beobachten.

Der Weststrand (fünf Gehminuten) und der Nordstrand (20 Gehminuten) sind bewachte Badestrände mit Spielplätzen, Strandkörben und sanitären Anlagen. Das neue bade:haus mit Meerwasserpool und SPA-Bereich erreicht Ihr nach nur fünf Minuten zu Fuß. Bei einem Aufenthalt von 7 Übernachtungen schenkt Euch das New Wave ein kostenloses Tagesticket.
Mit Kinderwagen schlendert Ihr am besten an der Promenade entlang. Ansonsten könnt Ihr Strandspaziergänge und Wattwanderungen rund um die Insel unternehmen oder Ihr wandert einmal durch das komplette Naturschutzgebiet bis zum Ostende der Insel (Einfache Strecke: Circa drei Stunden). Dort liegt noch ein altes Bootswrack, das 1967 auf Grund lief.
Der Golfplatz Norderney befindet sich in der Mitte der Insel, 15 Fahrradminuten entfernt.
Auf der Insel gibt es viele Stellen zum Brandungsangeln.
Am Hafen (30 Gehminuten entfernt) befindet sich eine Surfschule. Hier könnt Ihr Wellenreiten, Windsurfen, Kajak oder Kiten lernen und Euch Material ausleihen. Das Gebiet am Hafen ist durch das flache Wasser perfekt für Anfänger. Durch den Wind und die hohen Wellen ist der Nordstrand der Surf-Hotspot für Profis.
Das Hotel verfügt über eine kleine Auswahl an Leihrädern. Selbst wenn die mal vergriffen sind, gibt es überall in Norderney Fahrradverleihe. Auf der ganzen Insel gibt es gut ausgebaute Radwege.
Die nächste Reitschule liegt 10 Minuten mit dem Rad oder eine halbe Stunde zu Fuß entfernt. Termine könnt Ihr im Voraus vereinbaren.
Die autofreie! Innenstadt Norderneys erreicht Ihr nach fünf Gehminuten. Dort findet Ihr zahlreiche Geschäfte, Cafés und Restaurants.
Kein Norderney-Urlaub ohne eine Wattwanderung. Geführte Touren werden vom Besucherzentrum Wattenmeer - direkt am Hafen - angeboten.

Das ist eine Empfehlung von Sandra

Sandra lebt mit Mann und fünf Kindern als Patchwork-Familie in Oldenburg. Gleich nach Eröffnung des New Waves hat sie mit ihrem Mann und kleinsten Sohn im Sommer 2019 das Hotel getestet. Sie meint:

Das New Wave hat mich positiv überrascht. Dass ein so stylisches Hotel so gemütlich und ausgesprochen kinderfreundlich ist, hätte ich nicht erwartet. Es wurde einfach an alles gedacht. Von den Hochstühlen im Restaurant bis zu den coolen Kindermöbeln im Innenhof. Und unser Zimmer bot genug Platz, um auch mal einen verregneten Tag dort verbringen zu können. Leider hatte die Rooftop-Bar oft schon recht zeitig geschlossen. Aber die Aussicht von der Dachterrasse war auch ohne Cocktail ein Traum! Wir kommen wieder!

Schick an New Wave Hotel deine Buchungsanfrage!




Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


Loved by Littletravelsociety.de

Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
Mehr erfahren
0 Kommentare

Dein Kommentar

Deine Meinung ist gefragt
Erzähl´s uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.