Novanta 90 - Outdoor-Urlaub im Mittelalter-Dorf in der Toskana
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Novanta 90 bei Arezzo – Toskana unplugged im wiederbelebten Mittelalter-Dorf

Erstmal müsst Ihr das Novanta 90 finden - über Stock und Stein! Denn das Novanta 90 ein wiederbelebtes 1000 Jahre altes Dorf mit Burgruine und einem spektakulären Blick über die Wälder des Nationalparks Foreste Casentinesi im Osten der Toskana. Gemeinsam mit der lustigen Truppe aus Gästen, Gastgebern, Einheimischen und Helfern, speist und lacht es sich hier von morgens bis abends glücklich an einer langen Tafel. Die Kinder machens wie Pippi Langstrumpf, plantschen im Pool, bauen mit den neuen Freunden Baumhäuser und springen von alten Brücken ins Wasser. So stellen wir uns das perfekte Urlaubsglück in Italien vor!

Novanta 90 – Es begann als Pop-Up Hotel

Stellt Euch vor: Das kleine, verlassene Mittelalter-Dörfchen Borgo di Gello gab es nicht mal auf Google Maps (und dann existiert ein Ort ja auch irgendwie nicht)! Aber vier mutige Männer aus Holland haben es 2014 trotzdem gefunden und für 90 Tage zum Pop-Up Hotel verzaubert. Igor, Jeroen, Leonard und Mart kommen zwar aus der Hotellerie und Gastronomie, hatten aber die Nase voll von fleckenlosen weißen Tischdecken und Pomp und Gloria. Sie wollten einen schönen, authentischen Ort, der Gastgeber, Gäste, Helfer, Einheimische und andere Freigeister an einen gemeinsamen Tisch bringt. Und weil die ersten Gäste im Pop-up-Hotel auf der Bergspitze gleich fürs nächste Jahr buchen wollten, öffnet das Novanta 90 seitdem jedes Jahr seine Pforten für die Gäste.

Novanta 90 – Ein toskanisches Dorf erwacht zum Leben

Denn mittlerweile ist das abgelegene Dorf wieder zum Leben erwacht. Bauer und Metzger Fabrizio lädt Euch zum Essen ein und Nachbar Nicola geht mit Euch und seinem Hund auf Trüffelsuche. Gegessen (und gelacht) wir im Novanta 90 sowieso eigentlich den ganzen Tag – an einer laaaangen Tafel vor unglaublicher Berg-und-Tal-Kulisse. Auf den Tisch kommt Gemüse aus dem eigenen Garten, Fleisch vom Nachbarn und Pasta, die von kleinen und großen Händen selbst geknetet wurde. Geplantscht wird im Salzwasserpool – auch mit Ahh- und Ohh-Blick – und gewohnt in einer der 11 Suiten und Studios oder im Stein-Cottage. Authentisch und hipp gleichzeitig – ausgestattet mit bunten Möbeln und Kunstwerken. Camping- und Glamping-Fans schlafen im TreeHugger-Baumhaus oder in der neuen Skylodge mit Glasdecke. Und, da hier im Naturschutzgebiet kaum künstliches Licht den Himmel stört, sind die Sterne viel heller als anderswo.

Und die Kids? Ist so viel Natur nicht laaaangweilig….?

Nee, gar nicht! Im Gegenteil! Statt von Sightseeing zu Sightseeing gezerrt zu werden, springen die Minis hier nämlich von einer alten Brücke oder von Felsen in den Fluss, kümmern sich um die Bauernhoftiere, bauen Baumhäuser, lernen vom örtlichen Schmied das Messer wetzen oder spielen mit den neuen Freunden Verstecken im Wald. Lauter kleine, zerzauste Pipi Langstrumpfs und Michels aus Lönneberga hüpfen da im Novanta 90 rum. Euer Gastgeber Leonard meint dazu: “Kinder werden hier mutiger, klettern auf Bäume, nehmen schon auch die eine oder andere Schramme oder Beule mit. Dafür aber auch die besten Abenteuer-Geschichten für zu Hause…“. Hach. Genau so!

 

Kontaktdaten
Adresse: Borgo di Gello – 52011 Bibbiena – Italien
Email: info@novanta90.com
Telefon: 
+31 6 42 83 03 75
Web: www.novanta90.com

+

HIGHS

Authentisch, authentischer, Novanta 90

Touristenbusse fahren hier nicht vor, dafür läuft Euch schon mal ein Fuchs über den Weg. Dem 1000 Jahre alten verlassenen Dorf wurde behutsam wieder Leben eingehaucht. Und wer es noch naturnaher mag, der schläft im Baumhaus oder in der Glamping-Skylodge mit Glaskuppel. Das Essen stammt aus dem Gemüsegarten oder vom Nachbarn, die Euch noch dazu ihre geheimen Trüffelpfade und die schönsten Wanderwege verraten. Mehr echtes Italien geht eigentlich nicht.

Mangiare....!!!!

Man nehme vier holländische Foodies als Gastgeber und mische das mit der wahrscheinlich authentischsten und frischesten Küche, die man in der Toskana finden kann. Ecco! Schon hat man den Slow-Food-Himmel. Frisch gebackenes Brot, Wurst aus eigener Herstellung, Risotto und abends ein 4-Gänge-Menü an langen Tafeln im Schatten der Kieferbäume.

Die Gemeinschaft

Ein bisschen Abenteurer muss man schon sein, um im Novanta 90 zu landen. Das macht eine kunterbunte Schar aus großen und kleinen Entdeckern, die zusammen schmausen, plaudern, spielen, plantschen und lachen. Dazu kommen noch die freiwilligen Helfer, Nachbarn, Gastgeber und sonstige Freigeister. Wie eine lustig-wilde WG, nur dass WGs selten so schöne Ausblicke und so gutes Essen bieten.

Der Blick und die Natur

Das Dorf Novanta 90 thront über einem ruhigen grünen Tal. Weit und breit nur Wälder und der (meist) blaue Himmel. Schlagartige Entschleunigung ist hier garantiert.

Kinder sind hier einfach nur Kind

Die Kunst des Baumhausbauens beherrschen die meisten Kinder meist nicht mehr - schließlich gibt es ja Riesenrutschen und Kidsclubs. Hier ist das anders. Die Abenteuer in der Natur mit den neuen Freunden sind so aufregend - da wird im Eifer des Gefechts nicht mal die Beule beweint.

Der Style

Was gibt es Schöneres als lustige Kunst und bunte Sessel vor uralten Steinmauern? Das ist authentisch und hipp zugleich!

Unentdeckte Toskana

Das Novanta 90 liegt im Osten der Toskana im Foreste Casentinesi. Wo? Ja genau, pssst, die Gegend mit ihren mittelalterlichen Dörfern, Burgen und Wäldern gilt (noch) als Geheimtipp. Und das gilt es zu entdecken - falls Ihr Euer kleines Paradies überhaupt verlassen wollt.

-

LOWS

Nichts für ängstliche Eltern und allzu mutige Krabbler

Wir sind auf dem Land! Aber so richtig! Da gibts alte Treppen und Stolpersteine und das Essen wird - typisch Italienisch - recht spät serviert. Außerdem sind der Pool und das große Gelände nicht eingezäunt. Eltern von wagemutigen Krabblern sollten sich das mit dem Urlaub hier daher genau überlegen. Willkommen sind die Minis aber allemal und jeden Sommer wohnen auch einige 2- und 3-Jährige Dreikäsehochs im alten Dorf! Wir wollten Euch nur gewarnt haben.

Abgeschieden - aber richtig!

Wer möglichst viel von den Sightseeing-Highlights der Toskana sehen möchte, ist hier nicht richtig. Ihr seid zum einen in einer ruhigeren Ecke der Toskana und wohnt durchaus abglegen. Im Novanta 90 gehts aber auch um was ganz anderes...

Schnell sein beim Buchen

Das Novanta 90 öffnet seine Pforten nur für ein paar Wochen im Frühjahr und von Ende Juni bis Ende August. Daher müsst Ihr beim Buchen schnell sein.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

  • Preisbeispiele

    Ihr wohnt in einem kleinen Studio oder einer Suite in "La Fattoria" oder im "il Casale", dem einzelnen Cottage, einem Baumhaus oder der neuen Skylodge. In der Nebensaison zahlt Ihr als Familie mit einem Kleinkind im günstigsten Studio-Zimmer 1239 Euro pro Woche inklusive Vollpension. In der Hauptsaison kommt Ihr für zwei Erwachsene und zwei Kinder in der Suite oder im Cottage auf 2016 Euro pro Woche inklusive Vollpension. In der Hauptsaison beträgt der Mindestaufenthalt sieben Nächte von Samstag bis Samstag.
    Angaben ohne Gewähr. Wenn sich die Preise ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst. Es handelt sich zudem nur um eine grobe Orientierung.

  • Großfamilieneignung

    In den Suiten und Ferienhäusern ist in zwei Zimmern ausreichend Platz für bis zu 5 Betten. Kleinere Kinder können zudem noch in Zustellbetten unterkommen.

  • Pool

    Ja! Und zwar einen 20 Meter langen, chlorfreien Salzwasserpool mit Liegen, Sonnensegeln und mega Aussicht über die umliegenden Hügel und Wälder. Oder Ihr springt am Parkplatz von der alten Ponte Rosso (eine im Krieg zerstörte Brücke, von der nur noch ein Mäuerchen mit Wasserfall übrig ist) in den Fluss.

  • Wellness

    Im Wellnessraum, dem ehemaligen Stall, bekommt Ihr Massagen und verschiedene Anwendungen. Außerdem veranstaltet das Novanta 90 mehrmals im Jahr Yoga-Wochen.

  • Kinderbetreuung

    Es gibt zwar keinen Babysitter-Service oder Kids-Club aber fast jeden Tag steht ein anderes Event auf dem Programm. Trüffelsuche, Picknick am Fluss, Hofführung beim Nachbarn oder Bogenschießen machen den Kids mindestens genauso viel Spaß wie den Eltern. Außerdem gibt es auch ein paar "inoffizielle" Kinderspielstunden und Kinderevents, währenddessen sich die Eltern mal zurücklehnen können. Mindestens einmal die Woche wird sogar im Amphitheater ein Kinoabend unter freiem Himmel veranstaltet und die Schweine, Ziegen und Hühner am Hof wollen natürlich auch versorgt werden....

  • Spielbereiche

    Das ganze Gelände ist ein einziger Abenteuerspielplatz! Es wird im Pool geplantscht, in Bäumen geklettert, von alten Steinmauern gehüpft, Baumhäuser werden gebaut und auf den Wiesen wird getobt und gespielt. Wer mag, kann sogar zusammen mit der ganzen Familie einen Escape Room testen - angeblich haben sich aber bisher die wenigsten in den 40 Minuten befreien können! In der Fattoria gibt es außerdem einen extra Kinderbereich mit Bastelsachen, Spielzeug und Büchern für Regentage.

  • Link zum Hotel

    Wenn Ihr buchen wollt oder einfach ein bisschen stöbern, geht es hier zur Webseite

  • Anreise

    Nächster Flughafen: Florenz (ca. 2 Stunden), Pisa & Bologna (jeweils ca. 2,5 Stunden).
    Nächster Bahnhof: Bibienna (ca. 30 Minuten).
    Mit dem Auto erreicht Ihr das Novanta 90 von München aus in ca. 8 Stunden.
    Eine Abholung vom Flughafen oder Bahnhof kann organisiert werden.

  • Altersempfehlung & Ausstattung

    Richtig viel Spaß haben hier Kids, die schon rennen können und Eltern mit Babys bevor sie krabbeln. Denn Eltern mit kleinen Krabblern haben schon alle Hände voll zu tun, den Nachwuchs immer wieder einzufangen und vor dem Fallen zu bewahren. Der Pool ist nicht gesichert. Willkommen sind sie aber - Hochstühle und Babybetten gibt es genug. Und im letzten Sommer waren wohl auch viele 2- und 3-Jährige in Novanta 90 zu Besuch. Größere freuen sich über eine Nacht im Baumhaus oder in der Skylodge unter freiem Himmel.

  • Beste Reisezeit

    Das Novanta 90 hat vor allem im Sommer von Ende Juni bis Ende August geöffnet. Zusätzlich gibt es dann meist noch einen Buchungsslot im Frühjahr und im Herbst (ist nicht jedes Jahr gleich). Außerhalb dieser Zeiten gibt es immer wieder besondere Events, wie Kochkurse oder Yoga-Wochen. Und auch für Hochzeiten und größere Gruppen öffnet das Novanta 90 außerhalb der Saison seine Pforten.

  • Essen

    Im Novanta 90 dreht sich alles ums Essen. Die holländischen Gastgeber sind nun mal echte Foodies und Ihr seid schließlich in Italien! Für eine wöchentliche Pauschale von 273 Euro pro Person (Kinder unter 4 Jahren sind frei, Kinder von 4-12 Jahre 105 Euro/Woche) werdet Ihr mit Frühstück, Mittagessen, einem Aperitivo am Nachmittag und einem traditionellen toskanischen 4-Gänge-Menü am Abend rundum versorgt. Kaffee und Tee sind kostenlos. An alkoholischen Getränken und Sodas bedient Ihr Euch aus der Vertrauensbar in der Fattoria. Und wer dann WIRKLICH mal ein Restaurant in der Umgebung ausprobieren will, der bekommt dafür sogar seine Verpflegungspauschale an diesem Tag zurückerstattet!

  • Haustiere

    Eure Gastgeber meinen: Egal ob Hühner, Katzen, Hasen, Hunde... Tiere und Menschen in allen Formen und Farben sind im Novanta 90 willkommen!

  • Nachhaltigkeit

    Das Novanta 90 ist der Inbegriff des bedachten, guten Lebens. Das alte Dorf wurde von den vier Holländern so gut wie möglich erhalten, die Region wird wiederbelebt. Die Nachbarn, die maßgeblich zum Gelingen des Novanta 90 beitragen, freuts! Dienstleistungen, Handwerk und Essen stammen aus eigener Produktion oder von den Nachbarn. Im Sommer kommt zudem eine bunte Truppe an Freiwilligen, die für Kost und Logies bei der Renovierung, in der Küche oder im Service hilft. Dafür lernen sie hier viel. Es ist ein Geben und Nehmen und ein Netzwerk von Gleichgesinnten, das immer weiter wächst. Ein kleines ökologisch-soziales Utopia eben.

Und das könnt Ihr unternehmen ...

Novanta 90 besteht aus dem kleinen verlassenen Dorf Borgo di Gello, das ganz abgeschieden im Nationalpark Foreste Casentinesi liegt, dem Gebirgskamm zwischen Romagna und Toskana. Hier begegnet Ihr selten Touristen, eher Wildschweinen oder Füchsen. Am Fuß des Tals liegen die beiden kleinen Städte Bibbiena und Poppi. Nach Florenz braucht Ihr mit dem Auto eineinhalb Stunden und nach Arezzo etwa eine Stunde. Zum Thyrrenischen oder Adriatischen Meer sind es jeweils zwei Stunden. Normalerweise findet Ihr hier ein ganzes Sammelsurium an tollen Ausflügen. Diesmal erzählen wir Euch auch aber lieber ganz viel davon, was es im Novanta 90 alles zu entdecken gibt – das ist nämlich unglaublich viel! Und wer es genauer wissen will, der kann noch ein paar Ausflugsziele in unserem Blogpost Toskana mit Kindern nachlesen.

 

Wandern - von der Haustür aus

Hey, Ihr seid mitten im Nationalpark –  also Wanderschuhe an und los geht’s! Vorbei an Ruinen, durch Flüsse, bergauf, bergab. Lauft einfach im Novanta 90 los und lasst Euch treiben. Mit größeren Kids könnt Ihr eine längere Wanderung zum bekannten Franziskanerkloster La Verna  machen, wo übrigens – laut Überlieferung – Franz von Assisi ein gekreuzigter Engel erschien. Eine kleine kindertaugliche Runde führt durch die Kiefernwälder oder Ihr wandert eine Stunde zum Parkplatz und springt dort von einer alten Brücke in den Fluss. Man trifft hier kaum Leute, dafür ab und zu ein paar Wald- und Wiesen-Tiere.

Bogenschießen, Tiere besuchen, Pasta machen

Die Holztafel in der Fattoria verrät Euch alle Abenteuer des Novanta 90 – und das sind viele! Von Bogenschießen über einen Messer-Schmiede-Kurs mit dem örtlichen Schmied bis hin zum Picknick am Fluss Il Corsalone oder geführte E-Bike Touren mit Kind und Kegel gibts so ziemlich alles. Die Großen freuen sich zudem über die Weinprobe im benachbarten Bio-Weingut, die Minis über die Hofführung bei Fabrizio mit den freilaufenden Pferden, Kühen, Schweinen, Eseln, Hühnern und Hunden. Und anschließend lädt Fabrizio Euch – wie sollte es anders sein! – noch zum Essen ein. Das berühmte Tiramisu seiner Frau Meri müsst Ihr unbedingt mal probiert haben und Fabrizios Mama, Nonna Nella, zeigt Euch, wie man Pasta macht.

Auf Trüffelsuche gehen...

Man muss kein Feinschmecker sein, um mit Nicola und seinem Hund Chicca kreuz und quer über Hügel und Felder auf Trüffeljagd zu gehen. Wer findet das schwarze Gold zuerst? Haltet die Augen auf – er kann sich am Wegrand genauso verstecken wie unter Bäumen! Und nach einer erfolgreichen Suche darf natürlich auch probiert werden. Am besten zusammen mit Eurer selbstgemachten Pasta….

Sightseeing in Arezzo

Wem doch mal nach Sightseeing zumute ist, der braucht nur eine gute Stunde bis zu Italiens viertgrößter Mittelalter-Stadt Arezzo. Wir finden: Arezzo ist mit seinen vielen schönen Museen und Kirchen eine entzückende Alternative zum überlaufenen Florenz. Tipp: Bestecht die Kids für die Sightseeingtour mit dem megaleckeren Eis der Gelateria Golò Giò am Piazza Sant‘ Agostino.

Dies ist eine Empfehlung von Mrs. Little Travel herself

Sonja wohnt mit Ehemann und drei Töchtern in München und ist die Gründerin von Little Travel Society. Sie ist ein Fan von Schotterstraßen und mag gern die abgelegenen Orte. Da hat sie sich ein Loch in den Bauch gefreut, als ihr das Novanta 90 über den Weg gelaufen ist! Sie meint zum Novanta 90:

Für mich hört sich das an wie das wahre Paradies. Abseits von Tiefkühlpizzen auf toskanischen Prachtplätzen, stattdessen ein Leben in der Natur und vor allem auch mit toskanischen Nachbarn und anderen lustigen Gästen. Und dann das authentische Essen! Unser nächster Italien-Urlaub wird definitiv im Novanta 90 sein. Wir berichten!

Schick an das Novanta 90 deine Buchungsanfrage!

  Little-Travel-Society Extra wenn Eure Anfrage über uns kommt: Willkommens-Cocktail




Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


Loved by Littletravelsociety.de

Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
Mehr erfahren
0 Kommentare

Dein Kommentar

Deine Meinung ist gefragt
Erzähl´s uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.