Passepartout auf Norderney - schicke Appartements im Herzen der Insel!
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Die modernen Passepartout Appartements im Herzen der hyggeligen Nordseeinsel Norderney

Ruhig und trotzdem mitten drin? Na klar! Von den nigelnagelneuen Passepartout Appartements der sympathischen Norderneyer Großfamilie aus, seid Ihr in 10 Minuten am Strand, wohnt aber direkt im Ortszentrum, in dem Autos nur mit Ausnahmegenehmigung erlaubt sind. Und fürs gemütliche Frühstück im Café braucht Ihr das Haus noch nicht mal zu verlassen.

Die ostfriesische Insel Norderney – so richtig Nordsee!

Schon die Anreise mit der Fähre vom Festland-Hafen „Norddeich Mole“ (klingt gleich nach Meeresbrise!), fühlt sich an wie Urlaub. Die Fähre schippert Euch innerhalb einer Stunde auf das ostfriesische 27-Quadratmeterinselchen Norderney. Und wenn die Fähre anlegt, wird schlagartig entschleunigt. Denn Autos gibt es hier im Westen der Insel kaum. Dafür um so mehr blendend weiße Strände mit Piratenspielplatz, Trampolinpark, Strandkörben und chilligen Cafés. Aber nicht nur das: Ins Badehaus mit Wellenbrandung gleich gegenüber, wird durch ein Rohr frisches Meerwasser gepumpt und im nahen Spielpark tobt es sich auch bei Regen überdacht im Sand. Tja, „hygge“ können eben nicht nur die Dänen. Nicht umsonst heißt das coole Café am Anlegehafen „Cafe Hygge“….

Appartementhaus Passepartout im Herzen Norderneys – modern, schick und so gut gelegen

Und im Passepartout wohnt Ihr direkt im Herzen Norderneys am Kurplatz, auf dem eigentlich immer Kinder Fußball spielen, während die Eltern im „Gosch“ Fisch essen und Weißwein trinken. Die schönsten Familienstrände sind nur 10 Gehminuten entfernt und ein Café fürs Frühstück habt Ihr sogar im Haus. Das Beste ist aber: Eure Gastgeber sind ein echtes Norderneyer Urgestein, hatten schon seit den Urgroßeltern Ausflugslokale, Konditoreien und beliebte Cafés auf der Insel. Im Herbst 2014 begann die umtriebige Insel-Großfamilie ein neues Projekt: Ihr altes, verwinkeltes Wohnhaus sollte einem neuen Appartementhaus weichen. Großeltern Ute und Ulli zogen in den Wohnwagen, die Urgroßeltern Renate und Günther zur Tante nach Südafrika, die beiden Schwestern Laura und Maike suchten sich eine Wohnung, bzw. kamen bei Freunden unter. Denn nur von Oktober bis Mai darf man auf Norderney bauen. Und sie haben es tatsächlich in einer Wintersaison geschafft! Im Juni 2015 wurde das nigelnagelneue Passepartout mit 15 Appartements im hellen Scandi-Schick eröffnet. Schön, modern, optimal ausgestattet und groß sind die Appartements. Einfach perfekt für Familien. Zudem wohnen Urgroßeltern, Großeltern und Maike mit Mann und zwei Kindern auch wieder im Haus. Und dreimal dürft Ihr raten, wer die besten Restaurant-, Strand- und Ausflugstipps für die Insel auf Lager hat…

Kontaktdaten
Adresse: Wilhelmstraße 2, 26548 Norderney
Email: info@passepartout-norderney.de
Telefon: 04932 – 46 76 860
Web
: www.passepartout-norderney.de

+

HIGHS

Die Gastgeber

Die 4-Generationen-Familie führt das Passepartout mit ganz viel Leidenschaft und einem großen Herz für Kinder. Eure Gastgeber sind aber nicht nur wahnsinnig nett, sie kennen als alteingesessene Norderneyer auch so ziemlich jeden Fleck der Insel und verraten Euch ihre Geheimtipps gern.

Die hygge Insel Norderney

Nationalpark mit Dünen im Osten, wenig Autoverkehr und blitzweiße Familien-Strände im Westen. On top noch schnuckelige Cafes und viele Aktivitäten für Familien wie Surfen, Reiten, Baden und Seehundgucken. Nordseeinselchen wie aus dem Bilderbuch!

Die Top-Lage mit kurzen Wegen

Gerade für Familien mit kleinen Kindern gibt es im Urlaub ja nichts Besseres als kurze Wege! Hier seid Ihr mitten drin und habt es doch ganz ruhig, da im Ortskern von Norderney nur Autos mit Ausnahmegenehmigung fahren dürfen. In 10 Minuten seid ihr am Strand mit Piratenspielplatz, Trampolin und Co. Vorm Haus wird eigentlich immer Fußball gespielt und Restaurants gibt es einige fußläufig. Ein Café habt Ihr sogar direkt unten im Haus!

Alles neu!

Im Herbst 2014 wurde das alte Gebäude am Kurplatz abgerissen und durch das nigelnagelneue Passepartout ersetzt. Und hübsch ist es geworden! Hell und modern sind die Appartements eingerichtet.

Praktisches für Eltern

Unsere Empfehlerin Silke meint: "Ob Stokke-Hochstuhl mit Babyschale, Kinderstuhl oder extra Kindergeschirr. Alles da. Auch sind die Flure und Aufzug-Türen breit genug, um bequem einen großen Baby-Croozer mit in die Wohnung zu nehmen. Fanden wir mit Baby famos! Auch eine Waschmaschine und einen Trockner gibts im Haus.

Hundeparadies

Brave Hunde sind willkommen und dürfen sogar umsonst übernachten. Körbchen und Fressnapf gibt es auch kostenlos und vielleicht auch eine neue Hundefreundschaft mit dem Haushund. Gastgeberin Maike verrät Euch, wo die Hundestrände auf Norderney sind.

-

LOWS

Das Inselchen ist sehr klein

Auch wenn der Mann unserer Empfehlerin am liebsten Monate hier verbringen würde, nach ein paar Wochen wird Norderney abenteuerlustigen Menschen dann vielleicht doch zu klein.

Schietwetter nicht ausgeschlossen

Regen kann es hier schon mal geben und windig ist es eigentlich meistens. Die steife Brise hat aber auch einen Vorteil: Einen Tag Dauerregen gibt es hier kaum. Denn der Wind pustet die Wolken schnell wieder weg. Zudem gibt es auf der Insel einige Indooralternativen.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

  • Preisbeispiele

    Im Appartement mit Schlafzimmer kann eine Familie mit einem Baby für 90 Euro in der Nebensaison unterkommen (Kinder bis 5 Jahren schlafen sowieso kostenfrei). In den Oster- oder Herbstferien übernachtet eine Familie mit zwei Kindern in einem Appartement mit zwei Bädern und zwei Schlafzimmern für ca. 260 Euro. Von Juli bis Mitte August kostet das 280 Euro. Der Mindestaufenthalt in der Hochsaison beträgt eine Woche, in der Nebensaison gehts auch kürzer. Dann kommen aber noch 50 Euro on top. Die Handtücher könnt Ihr auf Wunsch kostenlos wechseln lassen. Zwischenreinigungen sind auch möglich, kosten aber extra.
    Preise ohne Gewähr. Diese Preise stellen nur eine Indikation dar. Ändert der Gastgeber seine Preise, werden sie hier nicht automatisch angepasst.

  • Großfamilieneignung

    In den Appartements gibts zwei Doppelbetten in zwei Schlafzimmern und ein Schlafsofa im Wohnzimmer (je nach Größe des Appartements hat das bequeme Schlafsofa zwischen 1,20 Meter und 1,40 Meter). 6 Personen können hier wohnen.

  • Pool

    Nein. Aber auf der kleinen Insel seid Ihr ruckzuck in allen Richtungen am Meer und das Schwimmbad mit Wellenanlage und Meerwasser ist vorm Haus.

  • Wellness

    Kein Spa. Aber im Norderney-Schwimmbad gibt es ein Thalasso mit Saunabereich.

  • Kinderbetreuung

    Nein.

  • Spielbereiche

    Es gibt keine speziellen  Bereiche, Kinder sind aber herzlich willkommen und werden nicht als störend empfunden. Schließlich wohnt die Gastgeberfamilie mit ihren Kindern bzw. Enkelkindern selbst im Haus. Auf der Gemeinschaftsdachterrasse können sich Familien zum Essen und Plaudern treffen. Außerdem gibt es hier im Ortskern kaum Verkehr. Nur auf der umzäunten Dachterrasse müsst Ihr mit frechen Dreikäsehochs aufpassen, dass sie nicht über die Blumentröge versuchen, den Umrandungszaun zu erklettern.

  • Link zum Hotel

    Wenn Ihr buchen wollt oder einfach ein bisschen stöbern, geht es hier zur Webseite

  • Anreise

    Flughafen: Der nächste Flughafen ist Bremen. Von dort geht es dann mit der Bahn oder dem Auto 2 Stunden weiter zum Hafen Norddeich Mole. Falls Ihr zufälligerweise ein eigenes Flugzeug besitzt: Es gibt einen kleinen Flughafen auf Norderney.
    Mit dem Auto/der Fähre: Zwischen "Norddeich Mole" und Norderney verkehren täglich Fährschiffe, auf die Ihr auch Euer Auto mitnehmen könnt. Eine knappe Stunde braucht Ihr vom Festland nach Norderney.
    Entfernung Anlegestelle –  Passepartout: Zu Fuß eine halbe Stunde, mit dem Auto oder Taxi ca. 7 Minuten.
    Auf die Fähre nach Norderney dürft Ihr das Auto mitnehmen und es auch außerhalb des Ortskerns benutzen. Im Ortskern - da wo Ihr wohnt - sind Autos jedoch nur mit Sondergenehmigungen erlaubt. Touristen dürfen z.B. nur eine Stunde nach Ankunft und eine Stunde vor Abreise mit dem Auto reinfahren, um ein- und auszuladen. Dann muss das Auto wieder auf einem der Parkplätze abgestellt werden, die zwischen 7 und 10 Gehminuten entfernt liegen.

  • Altersempfehlung & Ausstattung

    Vom Säugling bis zum Teenager - in den Ferienwohnungen werden sich alle Kinder wohlfühlen. Kinderbetten, Hochstühle, Wickeltisch, Essgeschirr bestellt Ihr bei der Buchung am besten kostenfrei dazu. Sogar Bollerwagen für den Strand könnt Ihr ganz unkompliziert ausleihen.

  • Beste Reisezeit

    Die beliebteste Reisezeit ist auf jeden Fall der Hochsommer. Aber dann kann das kleine Norderney auch ganz schön voll werden. Ruhiger ist es im Frühling und Herbst. Aber auch der Winter mit seiner Gemütlichkeit und dem rauen Klima ist bei vielen Nordlicht-Familien beliebt. Gummistiefel und Regenjacke solltet Ihr auf jeden Fall zu jeder Jahreszeit im Gepäck haben.

  • Essen

    In den Appartements gibt es voll ausgestattete Küchen, in denen Ihr Euch perfekt selbst versorgen könnt. Wer mag, lässt sich morgens die Brötchen aus der Konditorei der Gastgeber liefern. Auch Frühstücken könnt Ihr unten im Haus im Stadtcafé, oder Ihr lasst Euch das Frühstück ins Appartement liefern.

  • Haustiere

    Hunde dürft Ihr kostenfrei mitbringen. Körbchen in verschiedenen Größen und Näpfe gibts auch kostenlos. Die Gastgeberfamilie hat selbst einen Dakota, der sich über Gesellschaft freut. Leinenpflicht besteht aber nicht nur auf der Insel, sondern auch im Haus.

Und das könnt Ihr unternehmen...

Das Appartementhaus Passepartout liegt im Westen der Insel im Ortskern Norderneys an der Fußgängerzone. Norderney ist übrigens der einzige richtige Ort auf der 26 Quadratmeter großen Insel. Das ist super praktisch, da die Wege kurz sind. Auch die schönen Strände im Westen und Norden sind fußläufig erreichbar. Der Osten der Insel hingegen ist kaum bebaut mit Dünen im Nationalpark.

Strand, Strand und noch mal Strand

Vom Hafen nach links, im Westen um die Insel rum bis in den Norden zieht sich der große Strand der Insel. Zum Weststrand sind es vom Passepartout aus 10 Minuten zu Fuß, zum Nordstrand 20. Am besten, Ihr nehmt mit Kids einen der vier Passepartout-Bollerwagen mit. Laura meint, der Weststrand ist mit Spielplatz, flachem Einstieg und geringer Strömung am kinderfreundlichsten. Der Nordstrand ist breiter und damit ein wenig schöner, aber dafür auch strömungsintensiver. Beliebt ist übrigens direkt an der Promenade die Milchbar, eine Mischung aus Café und Selbstbedienungsladen mit lounchiger Musik und spielenden Kids auf der Wiese. Die Strände werden übrigens von morgens bis spätnachmittags bewacht und Strandkörbe könnt Ihr über die Kurverwaltung sogar vorreservieren.

Der Ball ist rund

Auf der Wiese des Kurplatzes vor dem Passepartout, spielt eigentlich immer eine Kinderschar aus Einheimischen und Touristen-Kindern Fußball, während die Eltern – in Sichtweite – im „Gosch“ Fisch essen und einen Aperitif trinken. Schwierig wirds nur, wenn das Kind mit dem Ball nach Hause muss, meint Laura. Es findet sich aber immer schnell wieder ein Kind mit einem neuen Ball und dann wird weiter auf die Tore aus Schuhen gebolzt. Wer es professioneller möchte: Jeden Sommer gibt es auf Norderney auch ein Fußballcamp für Kinder jeden Alters.

Surfen und Wellenreiten

Hinterm Yacht-Hafen gibt es eine Surfschule. Praktisch für Kids: Das Becken neben dem Hafen ist bei Hochwasser geflutet und ein super Übungsbecken fürs Surfen. Sowohl Windsurf- als auch Wellenreit-Kurse werden schon für Kinder angeboten.

Ausflüge bei Schietwetter

Nur eine viertel Stunde braucht Ihr zu Fuß zum „Spielpark Kap Hoorn“, eine ehemalige Reithalle, in der die Kinder an Spielgeräten auf Sand turnen können. Perfekt für Regentage. Geheizt ist der Indoorspielplatz zwar nicht, aber zumindest bleiben die Füße trocken. Auch gut für Regentage: Das nigelnagelneue Besucherzentrum Wattenmeer am 15 Minuten entfernten Hafen – eine ziemlich coole interaktive Ausstellung über das Unesco Weltkulturerbe Nordsee. Und schließlich könnt Ihr vom Haus aus direkt auf das Badehaus Norderney schauen, das ein Schwimmbad mit Wellenbrandung und ein Thalasso mit Saunabereich beherbergt. Das Schwimmbad hat – wie sollte es anders sein – natürlich Meerwasser.

Reiten

Nicht nur Wasserratten, auch Bibi und Tinas kommen auf Norderney auf ihre Kosten. Die Reitschule Junkmann, in der Ihr Strand-Ausritte und Ponyrunden buchen könnt, ist nur 3,5 km entfernt.

Seehunde Gucken und Schifffahren

Und wenn Euch der Norderney-Koller packt, besteigt Ihr einfach ein Schiff und macht einen Ausflug. Entweder nach links zur Insel Juist oder einen Tagesausflug zu den Seehundsbänken, wo sich die possierlichen Tiere in der Sonne räkeln. Und zum Hafen seid Ihr ja ruckzuck gelaufen…

Einen Leuchtturm hochsteigen

Zum Leuchtturm Norderney in der Mitte der Insel braucht Ihr mit dem Auto eine viertel Stunde. Von oben habt Ihr einen tollen Blick. Nur ein paar Euro kostet am Kassenhäuschen das Hochsteigen.

Dies ist eine Empfehlung von Claudia

Claudia lebt mit Mann und kleiner Tochter im Münsterland in Borken. Die Sozialarbeiterin geht gerne joggen, legt im Urlaub wert auf schönes Design und sie ist ist ein echter Stammgast im Passepartout. Seit 3 Jahren macht sie mit ihrer Familie 4-6 Mal im Jahr zu jeder Jahreszeit Urlaub bei den Tillmanns. Nur einmal musste sie eine andere Wohnung buchen, weil das Passepartout ausgebucht war, und das hat ihr gar nicht gefallen... Das meint Claudia zum Passepartout:

Die Lage ist sehr gut! Direkt am Kurplatz gelegen, wo ständig Fußball gespielt wird. Auch der Spielplatz am Strand ist nur ca. 5-10 Gehminuten entfernt. Das Spielzeuggeschäft ist quasi gegenüber, so dass man an regnerischen Tagen dort kurz bummeln kann. Restaurants nebenan, Schwimmbad in Sichtweite. Und trotzdem ist es sehr ruhig. Die Gastgeberfamilie ist sehr zuvorkommend, aber nie aufdringlich und die Einrichtung pfiffig. Die Tochter meinte zum gehäkelten Sitzkissen: "Mama warum steht ein Hüpfball im Wohnzimmer?“ ;-);-)

Schick an Maike deine Buchungsanfrage!

  Little-Travel-Society Extra wenn Eure Anfrage über uns kommt: Willkommensgruß: Wein & Marmeladenvariationen




Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


Loved by Littletravelsociety.de

Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
Mehr erfahren
0 Kommentare

Dein Kommentar

Deine Meinung ist gefragt
Erzähl´s uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.