Svansele Gård - Abenteuerferien auf der Husky-Farm Cultum in Mittelschweden
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Svansele Gård im schwedischen Jämtland - Wohnen auf einer Husky-Farm!

Auf Svansele Gård im Jämtland - unweit der norwegischen Grenze - ist die Natur die Hauptattraktion. Schließlich wohnt Ihr mitten in der schönen Seenlandschaft mit 30 Schlittenhunden, Islandpferden, Hühnern, Schweinen und Katzen auf einer Husky-Farm. Elche, Rentiere und Luchse habt Ihr auch noch in der Nachbarschaft. Und Eure österreichischen Gastgeber lassen sich so einiges einfallen, damit die Natur zum echten Familienabenteuer wird. Denn welches Kind würde nicht mal gern einen Husky-Schlitten steuern oder selbst Feuer im Wald machen?

Svansele Gård – 2 Österreicher und 30 Huskys in Mittelschweden

2012 hat das österreichische Paar Petra und Walter Kunz das schwedische Holz-Haus aus dem 19. Jahrhundert „in the middle of nowhere“ gekauft – das „Svansele Gård“ im nördlichen Mittelschweden. Eigentlich wollten die beiden IT-ler nur ein paar Monate in Schweden überwintern, siedelten dann aber gleich ganz über und gründeten ihre Husky-Farm Cultum. Das alte Haus sanieren und renovieren sie ganz behutsam – die Zimmer sind sehr einfach, aber gemütlich mit den bunten Flickenteppichen und weiß gekalkten Holzböden. Neben den beiden Zimmern im Haupthaus sind für Familien vor allem die Hütten Jagdstuga und die Basecampstuga perfekt, weil bis zu 4 Personen reinpassen. Und wer es noch ein wenig abenteuerlicher mag, der wohnt mit bis zu sechs Personen im großen Tipi-Zelt – Rentierfelle und Holzofen inklusive. Das Bad teilt Ihr Euch mit den anderen Gästen – da aber Petra und Walter meist nicht mehr als sechs bis acht Gäste gleichzeitig aufnehmen, gibts normalerweise keine Warteschlangen.

Echtes Abenteuer – aber ohne Risiko – auf der Husky-Farm Cultum

Vielleicht denkt Ihr jetzt: Was sollen wir denn da?! Da oben wo das Thermometer im Winter schon mal Minus 37 zeigt. Wo im Sommer immer die Sonne scheint, dafür im Winter nie. Das können wir Euch sagen! A-B-E-N-T-E-U-E-R. Und zwar ausnahmsweise mal nicht auf der Plastik-Reifenrutsche, sondern in der wildromantischen Natur Schwedens. Das Jämtland mit seinen Naturreservaten nahe der norwegischen Grenze ist nämlich eine ganz besondere Region mit einer alten starken Tradition – die „Republik Jämtland“ hat sogar eine eigene Flagge und Nationalhymne! Und Eure Gastgeber servieren Euch Familien-Abenteuer-Pakete à la carte. Sogar eine Packliste bekommt Ihr vorher. Kinder ab 10 Jahren dürfen schon einen eigenen Hundeschlitten lenken. Die Islandpferde am Hof freuen sich über einen Ausritt, die Schweine und Hühner über Futter. Im Sommer gehts auf Quads über die schwedischen Weiten und mit einem Körbchen durch die proppevollen Wälder zum Beerensammeln.  Mutige können auch mit dem Svansele-Gard-Team für ein paar Tage auf einen Familien-Aberteuertrip in die Wildnis aufbrechen – inklusive Feuer machen und Fährten finden. Und mit ein bisschen Glück seht Ihr im Winter sogar die magischen grünen Nordlichter!

Unser Fazit: Während Eure Freunde über rappelvolle Strände und Skipisten jammern, lächelt Ihr in Euch rein und denkt an Eure Husky-Schlittenfahrt über die schwedische Prärie. Svansele Gard ist genau das Richtige für große und kleine Abenteurer!

Kontaktdaten
Adresse:
Svansele Gård, Svansele 125, 833 97 Lidsjöberg, Schweden
Email: petra.kunz@kunz-it.se
Telefon: + 46 733476559 (besser erreichbar per Email)
Web: www.cultum.se

Wie hübsch auch das Seegrundstück von Petra und Walter (nur 5 km von Svansele Gård entfernt) ist, seht Ihr hier:

Fotos: Cultum

+

HIGHS

Freiheit!

Ferien auf Svansele Gård bedeutet vor allem Freiheit: Sich in die Hände des Wetters und der Natur geben, kein Massentourismus, kein Straßenlärm, kein Zeitdruck.

Paradies für Tierfreunde

Kein Streichelzoo, sondern eine echte Husky-Farm! Mit Euch leben hier 30 Schlittenhunde (und oft auch ein paar süße Welpen!), 2 Island-Pferde, 2 Katzen, 3 Schweine, 4 Schafe und viele Hühner. Dazu kommen noch 2 schwedische Farmhunde. Die freuen sich alle über Streicheleinheiten und Futter. Und die Huskies über rasante Ausflüge in die Umgebung!

Die wunderschöne Natur

Ihr wohnt mitten in der Natur, um Euch herum Wildnis, Seen und als direkte Nachbarn Elche, Rentiere, Luchse, Auerhähne und irgendwo da draussen auch Bären. Hier sagen sich tatsächlich Fuchs´ und Has´ "Gute Nacht" - und Ihr könnt dabei zuschauen! Mit ein bisschen Glück erlebt Ihr sogar das faszinierende Lichtspektakel, die Nordlichter.

Abenteuer-Zone

Hier braucht Ihr keinen Freizeitpark und keine Riesenrutsche. Ob beim Tierspuren lesen im späten Herbst, beim Beeren sammeln im Sommer, bei der Rentierfütterung im Frühjahr oder bei einem Hundeschlitten-Ausflug im Winter - die Natur hält zu jeder Jahreszeit viele Abenteuer für Euch bereit!

Nachhaltigkeit

Petra und Walter setzen auf das Selbstversorger-Prinzip. Das Fleisch kommt von der eigenen Farm, die Eier ebenso, das Holz für den Winter aus dem eigenen Wald. Das Wasser kommt aus der eigenen Quelle. Und das Gemüse aus dem eigenen Gewächshaus - we like!

-

LOWS

Die Natur ist eigensinnnig

Der Hof, seine Tiere und die Gäste lebt nach den Regeln der Natur. Da kann es schon mal passieren, dass die Schneescooter-Tour wegen eines Schneesturms verschoben werden muss - aber genau das macht auch den Reiz dieser besonderen Gegend aus.

Nix für Frostbeulen

Der Sommer ist nicht immer warm und im Winter wird es richtig frostig - -15 bis -20 ist üblich, bis -37 Grad ist in Ausnahmefällen möglich! Nichts für Frostbeulen also und Kleinkinder (die sollten lieber im Sommer kommen, meint Petra). Aber eigentlich ist nur die richtige Kleidung das A und O - schließlich bekommt ihr von Petra und Walter vorher auch eine Packliste.

Schlicht aber ergreifend

Es gibt nur ein Gemeinschaftsbad. Die Bewohner der "Stugas" müssen dafür 50 Meter über den Hof zum Haupthaus laufen. Der Luxus liegt aber nicht in der Unterkunft, sondern draußen in der Natur, sagt Petra. Das sehen wir genauso! Wir möchten es nur erwähnen, damit Ihr wisst, auf was Ihr Euch einlasst.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

  • Preisbeispiele

    Eine Familie mit Baby oder zwei Kindern zahlt zwischen 32 Euro und 50 Euro/Nacht in der Basecampstuga (2 Stockbetten, Kühlschrank, Wasserkocher, Holzofen). In der Jagdstuga (Hütte mit Küche und Platz für 4 Personen) kommt eine Familie mit zwei Kindern oder Baby pro Nacht auf 70 Euro bis 95 Euro. Im Haupthaus übernachtet Ihr für 95 Euro bis 140 Euro/Nacht pro Familie mit bis zu zwei Kindern im Doppelzimmer mit Zustellbetten/Babybett. Ältere Kinder können auch ins Erdgeschoss in ein Zimmer mit Futonbett "ausgelagert" werden. Im Winter sind die Preise höher aufgrund der gestiegenen Heizkosten. Dazu kommen noch je 15 Euro Endreinigung und 10 Euro Frühstück/pro Person.
    Preise ohne Gewähr. Diese Preise stellen nur eine Indikation dar. Ändert der Gastgeber seine Preise, werden sie hier nicht automatisch angepasst.

  • Großfamilieneignung

    Ja – auf jeden Fall! Ihr könnt alle Unterkünfte auf einmal buchen - dann kommt Ihr auf 12 Schlafgelegenheiten plus Babybett. Allerdings gibt es für alle Unterkünfte ein Gemeinschaftsbad - da müsst Ihr Euch gut organisieren!

  • Pool

    Kein Pool, aber einige wunderschöne (flache) Seen und Wasserfälle in der Umgebung.

  • Wellness

    Klar, wir sind in Schweden! Ein Outdoor-Jaccuzzi ist vorhanden.

  • Kinderbetreuung

    Ein Babysitterservice kann organisiert werden. Aber wer braucht das hier schon?

  • Spielbereiche

    Die Natur! Für echtes Schietwetter gibt es noch eine Spielkiste mit diversen Brett- und Kartenspielen...

  • Link zum Hotel

    Wenn Ihr buchen wollt oder einfach ein bisschen stöbern, geht es hier zur Webseite

  • Anreise

    Nächster Flughafen und Bahnhof: Östersund/Åre, Flugzeit ab Frankfurt: ca. 2 Stunden.
    Busbahnhof: Strömsund
    Entfernung Flughafen Östersund – Svansele Gård: Etwa 2,5 Stunden mit dem Auto (im Sommer), 3 Stunden im Winter. Vom Busbahnhof sind es 1-2 Stunden Fahrt. Für den Mietwagen empfiehlt Petra im Winter auf jeden Fall Spikes und wenn möglich Allrad. Fragt auch gerne nach einem Shuttle Service, wenn Ihr keine oder wenig Erfahrung mit Schneefahrbahnen habt. Stockholm ist übrigens 6-7 Stunden entfernt mit dem Auto.

  • Altersempfehlung & Ausstattung

    Svansele Gård heißt kleine Gästen jeden Alters willkommen! Die Wintersaison mit den sehr frostigen Temperaturen empfiehlt Petra aber eher Familien mit Teenies ab 10 Jahren. Im Sommer fühlen sich dann auch die Kleineren wohl! An Baby-Ausstattung gibt es Folgendes: Babybetten, Hochstühle, Babyphone, Kindersitz für Fahrräder, Kinderräder, Windeleimer etc... (bitte vorher anfragen).

  • Beste Reisezeit

    Alle Jahreszeiten haben hier ihren Reiz. Warme Kleidung solltet Ihr jedoch immer mit im Gepäck haben. Die lange Wintersaison geht hier bis April, wobei die Tage dann zum Frühling hin schon etwas wärmer werden. Achtung: Von Oktober bis Februar kann es zwischen - 15 und - 20 Grad werden. Auch -37 Grad kommt schon mal vor, meint Petra. Im Mai pendeln sich die Temperaturen oft bei um die 20 Grad ein, es kann aber auch noch Schnee liegen und die Nächste sind sehr kalt. Das Wetter im Sommer kann sehr durchwachsen sein - bis 30 Grad ist aber auch möglich. Die Nächste sind zum Herbst hin aber wieder kühl bis kalt - oft auch schon im Minusbereich. Oktober und November sind weniger zu empfehlen, da kann es kalt und verregnet sein.

  • Essen

    Am besten deckt Ihr Euch auf der Hinfahrt im Supermarkt mit den notwendigen Lebensmitteln ein. Kleine Extras, die Ihr vielleicht vergessen habt, bekommt Ihr bei Petra und Walter. Wenn die Zeit es erlaubt, kochen die Beiden auch gerne mal eine typische schwedische Mahlzeit mit Euch. Bei Tagesausflügen ist das Essen inkludiert.

  • Haustiere

    Hunde sollten besser nicht mitkommen. Da auf dem Hof ja ein großes Husky-Rudel lebt, wäre das für Euren Vierbeiner und die Hofbewohner eher Stress.

  • Nachhaltigkeit

    Petra´s und Walter´s Motto ist "eat local": Fleisch und Eier stammen von den auf dem Hof lebenden Tieren. Jüngst wurde sogar ein Gewächshaus für Gemüse gebaut. Das Holz zum Heizen für den Winter beziehen die beiden zum größten Teil aus dem eigenen Wald.

Und das könnt Ihr unternehmen...

Der Svansele Gård liegt in der Provinz Jämtland im nördlichen Mittelschweden. Auf rund 38.000 km² leben nur 110.000 Einwohner, die seit den 1960/70er Jahren eine Art Republik innerhalb des Königreich Schwedens proklamieren. Es geht dabei jedoch nicht um die Abspaltung von Schweden, sondern vielmehr um Erhaltung und Förderung der jämtländischen Sprache und Kultur – die im übrigen dem Norwegischen ähnelt.

Das bedeutet für Euch: Abenteuer-Ferien in Schweden mit rauem Wildnis-Feeling. Weite, klare Gewässer, saubere Luft, Wald, Berge und eine große Tiervielfalt ist doch genau das, wovon die meisten Schwedenurlauber träumen!

Husky-Schlittenfahrt, Snowscooter und Quad

Jingle Bells… aber mal gaaaanz anders. Ihr geht entweder auf einem Snowscooter auf Tour, mit dem Husky-Schlitten oder mit dem Quad. Kinder ab 10 Jahren dürfen sogar ein eigenes Husky-Schlittengefährt lenken. Die Handgriffe lernen sie in einem Kurs bei den Gastgebern. Für jüngere Kinder ist das Klima im Winter allerdings eher zu kalt. Petra meint, März oder April wäre für die Minis ein besserer Zeitpunkt für eine Hunde-Schlittenfahrt. Im Sommer seid Ihr dann auf Quads unterwegs – was für ein Erlebnis bei fast 24 Stunden Tageslicht!

Beeren sammeln und Tierfährten lesen

Die Wälder um Svansele Gård sind Mitte/Ende Juli voll mit Heidelbeeren und Moltebeeren (das sind diese köstlichen orange-gelben Vitamin C-Bomben) – perfekt für Pfannkuchen! Die Eier dafür gibt’s von den Hof-Hühnern. Im September kommen dann die Preiselbeeren hinzu. Also: Körbchen einpacken und raus in den Wald – Naschen ausdrücklich erlaubt! Im Spätherbst und Winter machen sich kleine Abenteurer auf die Pirsch zum Tierspuren erraten. Es ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass Ihr dann auch Schneehasen, Elche, Rentiere, Füchse, Schneehühner oder den Vielfraß zu Gesicht bekommt.

Große Vielfalt für Wassersportler

Der nächste See ist 500 m entfernt, das eigene Seegrundstück von Petra und Walter nur 5 km und ein kleiner Wasserfall mit angrenzendem See ca. 12 km. Für Wassersportler ein Paradies: SUP-Action, Boot fahren, Baden, Schnorcheln, Angeln. Die Wassertemperatur variiert je nach Sommer und Größe des Sees. Viele Badestellen eignen sich hervorragend auch für kleinere Kinder mit großen Steinen zum Klettern und seichtem Wasser am Ufer.

Abenteuer-Tour in der Wildnis

Je nach Alter, Wetter und Jahreszeit bieten Petra und Walter verschiedene Wandertouren an, bei denen Ihr selbst aktiv werden müsst. Das kann ein richtiger Familien-Teambuilding-Event werden. Ihr packt die richtigen Sachen ein, macht selbst Feuer, bereitet Essen zu… Ohne Wanderwege, quer durch den Wald!

Reiten

Wenn Ihr bereits Erfahrung mit Island-Pferden habt, dürft Ihr auf den beiden Hoftieren reiten – die Wanderwege sind mit Pferden allerdings an manchen Stellen eine Herausforderung. Für die Zukunft planen Petra und Walter auch geführte Pferde-Touren. Auf dem Hof geführtes Reiten ist aber auch jetzt schon möglich für die Kids.

Zelten im Fjäll

Mutige können eine längere Wanderung oder Husky-Schlittentour über mehrere Tage buchen. Petra beobachtet dafür die Wetterbedingungen ganz genau: Safety First! Im Schneesturm ist hier noch keiner verloren gegangen. Petra meint aber auch, die eigene Komfortzone zu verlassen, ist ein ganz besonderes Glücksgefühl für die ganze Familie – wenn man es dann geschafft hat!

Das ist eine Empfehlung von Christina Kainz

Christina lebt mit ihren beiden Teenager-Jungs in Wien. Den Ausgleich zum Job in einem Medizintechnik-Unternehmen findet sie in der Natur und beim Outdoor-Sport (sie macht sogar Triathlon). Genauso wie ihre Söhne, die das Klettern, Laufen und Biken lieben. Eine sehr sportliche Familie also, die bereits ihren Aufenthalt auf Svansele Gård für den nächsten Winter gebucht hat! Sie meint zu Ihrem Urlaub auf Svansele Gård:

Für meine Stadtkinder war das Hundeschlitten- und Scooter-Fahren super aufregend! Das Gefühl, Mitten in der Natur zu sein - fern von Großstadtlärm und Zivilisation - war einzigartig und hatte für uns einen hohen Erholungswert. Petra und Walter sind super nett und nahmen uns auf wie Freunde. Wir haben uns von Anfang an wohlgefühlt. Und das Einkuscheln mit Kamin in der typisch schwedischen Stuga nach einem Tag draußen ist herrlich! Einziger Wermutstropfen ist die lange Anreise von Wien aus an diesen besonderen Ort. Es lohnt sich aber - wir kommen sogar wieder!

Schick an Petra deine Buchungsanfrage!




Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


Loved by Littletravelsociety.de

Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
Mehr erfahren
0 Kommentare

Dein Kommentar

Deine Meinung ist gefragt
Erzähl´s uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.