+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Villa Isha auf der Halbinsel Samaná - eine Traumvilla mit Pool und Strand ums Eck am schönsten Fleck der Dominikanischen Republik

Der Pool reicht fast bis ins Wohnzimmer, die Palmen rascheln, vom Flachdach könnt Ihr Meer- oder Sternegucken und der nächste Sandstrand ist nur drei Minuten zu Fuß durch einen Palmenwald entfernt. Die Villa Isha mit Platz für bis zu neun Personen ist nämlich das drittletzte Haus in einer Gated Community. Am schönsten und ruhigsten Fleckchen der Dominikanischen Republik, der Halbinsel Samaná im Nordwesten. Schweizer sind die Eigentümer, eine Deutsche betreut Euch vor Ort und die Erlöse fließen in soziale Projekte vor Ort. Was für ein Karibiktraum!

Villa Isha auf der Halbinsel Samaná der Dominikanischen Republik

Wer bei „DomRep“ nur an günstigen Massentourismus in Punta Cana oder Puerto Plata denkt, kennt die Halbinsel Samaná im Nordosten der Insel nicht! Fragt frau Einheimische oder Kenner, wo es auf der Karibikinsel am schönsten ist, kommt jedenfalls immer dieselbe Antwort: Samaná! Samaná ist nämlich nicht nur ursprünglicher, hügeliger und üppiger bewachsen als der Rest der Insel, sie beherbergt zudem die schönsten Strände und chilligsten Restaurants mit gutem Essen im luftigen Beachstyle. An manchen Stränden hier leisten Euch sogar nur Palmen, ein paar Kokosnüsse und das Meeresrauschen Gesellschaft. Genau hier liegt die Villa Isha auf einem 1000 qm großen Grundstück. Neun kleine und große Urlauber können in die Villa einziehen, die ganz ruhig als drittletztes Haus in einer Sackgasse einer geschlossenen Wohnanlage liegt. Und keine drei Gehminuten sind es zum vom kindgerechten und schattigen Sandstrand Playa Bonita entfernt, ¡Que sueño caribeño!

Villa Isha – ein Karibik-Refugium wie aus dem Bilderbuch für Familien

Eure Gastgeber Tina und Severin, selbst Eltern von zwei Kleinkindern, leben eigentlich in der Schweiz. Im zweiten Corona-Winter 2020/21 hatten sie jedoch die geniale Idee, mit befreundeten Familien den Lockdown an einem Ort zu verbringen, an dem immer Sommer ist. So fanden sie die Villa Isha, die 2010 ein Franzose hat bauen lassen (der Name setzt sich übrigens aus den Namen der beiden Kinder des Franzosen zusammen: Inès und Sasha). Tina, die selbst (sonst sehr kritische!) Architektin ist, war von der ersten Sekunde an begeistert: „Das Layout ist perfekt! Ich würde nichts anders machen!“ Das Haus punktet mit breiten Fensterfronten, einem türkisen Pool, der sich wie ein Flüsschen mit Badelagunen durch den Garten und fast durchs Wohnzimmer zieht (mitsamt Palme auf dem Sonnendeck), helle Böden und dunklen Verandadielen aus exotischem Holz. Drumrum nichts als Grün und das Meer in der Ferne. Das flache Haus ist so offen gestaltet, dass Ihr quasi draußen wohnt, esst und spielt. Und mit den neuen Gastgebern sind ins große Wohn- und Esszimmer, die drei Schlafzimmer und das Extra-Schlafzimmer im Gästehaus, auch noch Möbel von lokalen Herstellern und Shops sowie ein heller, chilliger Boho-Mix aus Korbstühlen, Muschellampen, Naturfarben und White Wash-Kommoden eingezogen. Woaaahhh!

Die Halbinsel Samaná: Wale, Wasserfälle, Ziplining, Surf & Beach Life

Vor der Villa-Tür warten gleich die nächsten Highlights: Ziplinen geht hier schon ab 2 Jahren, Ihr könnt romantische Wasserfälle erwandern, schnorcheln und auf Bootstouren Wale beobachten. Im 15 Autominuten entfernten hübschen Städtchen Las Terrenas gehts ins Restaurant von italienischen Auswanderern für eine richtig gute Pasta und ein Gelato oder Ihr deckt Euch für daheim im französischen Supermarkt mit Wein ein. Das Auto könnt Ihr aber auch mal stehen lassen und Euch nur „in Eurem Eck“ zu Fuß bewegen. Keine drei Gehminuten habt Ihr bis zum schön schattigen, windstillen Playa-Bonita-Sandstrand, wo es seicht ins Wasser geht. Also beste Sandburgenbau- und Planschbedingungen für die Kleinsten sowie ein netter, naher Schnorchelspots für die Größeren im vorgelagerten Riff! Lauft Ihr 15 Minuten weiter um die Landspitze Punta Bonita zum Mosquito Boutique Hotel, könnt Ihr Wellenreiten und SUP-Boarden – auch für Kinder werden Surfstunden angeboten! Severin meint dazu mit einem Augenzwinkern: „Wir empfehlen unseren Gästen gerne die besten Bäckereien, Metzgereien, Fisch- und Gemüseläden in der Stadt, sowie tolle Restaurants und Strände. Man wird jedoch schnell herausfinden, dass der schönste Platz direkt vor dem Haus am Cap Bonita liegt, ca. 50 Meter zu Fuß.“

Kontaktdaten
Adresse: Residential Cap Bonita, Las Terrenas 32000, Dominikanische Republik
E-Mail: info@villaisha.com
Telefon: +1 809 885 40 74 oder +1 809 606 37 74
Web: www.villaisha.com

Fotos: Villa Isha
Text: Sonja Alefi, Hanne Mack

 

+

HIGHS

Die Lage auf der Halbinsel Samaná = Karibiktraum

Ihr wohnt in einer Gated Community, die palmengesäumten Traumstrände – mit vielen süßen Cafés und Restaurants – gehören daher vor allem Euch (will sagen: der Strand vor Eurer Tür ist nicht explizit privat, aber es verirren sich wenige von außen dorthin). Überhaupt tummelt sich der dominikanische Massentourismus weit, weit weg. Auf Eurer Halbinsel geht es grün, ruhig und authentisch zu. Der perfekte Ort für einen Familienurlaub.

Die nette Sabine, die Euch auf Deutsch betreut

Vor Ort werdet Ihr wunderbar betreut von Sabine, einer ehemaligen deutschen Olympionikin im Schwimmen, die hierher ausgewandert ist. Denn wo sonst ist das Meer das ganze Jahr über warm genug fürs Schwimmen?! Sabine verrät Euch gerne Ausflugstipps, kauft für den Anreisetag ein oder organisiert eine Masseurin. Praktisch: Ihr könnt Eure Wünsche mit ihr auf Deutsch besprechen.

Layout & Interior sind ein Augenschmaus

Ihr könnt Euch wahrscheinlich gar nicht entscheiden, ob Ihr lieber auf der 200 qm-Terrasse, im kleinen Garten, auf der Veranda oder auf dem Hausdach, von dem aus Ihr das glitzernde Meer, den Berg Cozon (und natürlich den Sternenhimmel) sehen könnt, abhängen wollt. Drinnen geht es im hellen Boho-Schick weiter, in den wir uns sofort schockverliebt haben. Tina hat recht: Besser gehts nicht!

Urlauben mit gutem Gewissen

Die neuen Möbel haben lokale Handwerker hergestellt oder wurden von Tina und Severin lokalen Läden geshoppt, die Mieteinnahmen fließen (nach Abzug der nötigen Investitionen) nicht in die Schweiz, sondern in soziale Projekte vor Ort. ¡Perfecto!

Gute medizinische Versorgung

An Krankheit möchte man im Urlaub zwar nicht denken, passieren kann trotzdem immer was, vor allem auf einer Fernreise. Zum Glück gibt auf der Halbinsel in Samaná und Las Terrenas Krankenhäuser und in Santo Domingo private Krankenhäuser auf höchstem Standard.

Gutes WLAN

Gerade haben Tina und Severin Glasfaserkabel zum Haus verlegen lassen. Das WLAN ist daher topp - perfekt also auch für "Workations"!

Perfekter Ort für Foodies

Eure Küche ist perfekt ausgestattet für Kochorgien. Im 15 Autominuten entfernten Las Terrenas gibt es eine schweizer, italienische und französische Auswanderer-Community. Daher bekommt Ihr hier sowohl am Strand als auch in der Stadt richtig gute kreolisch-französische und italienische Küche inklusive gute Weine, statt nur Burger und Pommes (wie leider manchmal in der Karibik üblich).

Ganzjahresreiseziel Dominikanische Republik

In der Dominikanischen Republik herrscht – bis auf die Hurricane Season im Herbst – immer bestes Wetter. Zudem seid Ihr hier - neben ausgiebigen Badetagen an Traumstränden - genau richtig für gechillten Outdoorfun. Auf Eurer Halbinsel gehts zum Ziplinen (schon ab 2 Jahren!), auf dem Esel zum romantischen Wasserfall oder auf Walbeobachtungstour im Boot. Karibik at its best!

-

LOWS

Gelegentliche Stromausfälle

Stromausfälle kommen in der Region häufiger vor (bei einem 2-wöchigen Aufenthalt könnte schon 3 Mal für eine halbe Stunde der Strom ausfallen). Das Haus hat jedoch eine Notstrombatterie, über die ihr kochen könnt und mit Strom für das Nötigste versorgt seid. Daher wird Euch das kaum beeinträchtigen. Nur das WLAN mag dann vielleicht mal nicht.

Lange Anreise

Die Karibik ist leider von Europa aus nicht ums Eck. 10-20 Stunden Flug werden es sicher werden. Vor Ort müsst Ihr dann eine Eingewöhnungsphase einplanen wegen der ca. 5 Stunden Zeitverschiebung. Unsere Erfahrung ist jedoch: Die Kleinen stecken das viel besser weg als die Großen!

Der Pool ist nicht gesichert

Der Pool geht direkt vor dem Haus los und ist nicht gesichert. Ihr könnt zwar einen Kinder-Alarm einschalten, der ist jedoch nicht immer zuverlässig. Daher müsst Ihr kleine Nichtschwimmer stets gut im Auge behalten! Severin meint jedoch, dass sie das auch während ihres langen Aufenthaltes mit drei kleinen Kindern gut gemeistert haben, da der Pool von der Küche und dem Wohnzimmer aus immer gut zu sehen ist.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ca. 500 Dollar*/Nacht bzw. 3.000 Dollar*/Woche für das gesamte Ferienhaus, inklusive Handtücher und Bettwäsche, 3 Mal wöchtentlich die Reinigung des Hauses sowie Pool- und Gartenservice.

 

Nebensaison mit Baby

Ca. 400 Dollar*/Nacht bzw. 2.250 Dollar*/Woche für das gesamte Ferienhaus, inklusive Handtücher und Bettwäsche, drei Mal wöchentlich die Reinigung des Hauses sowie Pool- und Gartenservice.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
Das Haupthaus des Anwesens verfügt über einen großen, zum Garten hin offenen, Ess- und Wohnbereich, drei Schlafzimmer, zwei Badezimmer und ein Gästebad. Ein viertes Schlafzimmer mit eigenem Bad findet Ihr im separaten Gästehaus. So haben insgesamt bis zu 9 Personen in der Villa Platz.
In der gut ausgestatteten offenen Küche, mit direktem Zugang zu Terrasse und Pool, könnt Ihr Euch super selbst verpflegen. Auch ein Gasgrill steht für Euch bereit. Den nächsten französischen (!) Supermarkt findet Ihr im 15 Autominuten entfernten Las Terrenas.
Keine Tiere.
Der Pool mit Plansch- und Schwimmbereich ist ein Highlight des Hauses. Um das Becken herum gibt es verschiedene Sitzecken und gemütliche Schattenplätzchen – sogar unter Palmen. Poolhandtücher liegen bereit. Der Pool ist nicht umzäunt und im Grunde direkt ins Haus integriert. Es gibt einen Kinder-Alarm, den Ihr nutzen könnt. Severin weist jedoch darauf hin, dass dieser nicht immer zuverlässig funktioniert und zum anderen auch gerne mal anschlägt, nur wenn der Wind das Wasser wellt. Was dazu führt, dass man den Alarm nicht immer ernst nimmt. Aufpassen müsst Ihr daher schon genau auf kleine Nichtschwimmer!
Da die Gastgeber selbst ein Baby haben, ist auch für die Kleinsten alles da (Babybett, Hochstuhl, usw.). Fragt gerne bei Sabine nach, falls Ihr etwas bestimmtes braucht.
Keine Kinderbetreuung.
Keine ausgewiesenen Spielbereiche. Der eingezäunte Garten ist jedoch ein super Spielplatz.
Ferienhaus
Das Haupthaus verfügt über drei getrennte Schlafzimmer. Falls Ihr im Freundesrudel reist, könnte es sich auch noch eine kleine Familie im separaten Gästehaus mit einem Schlafzimmer und Bad gemütlich machen.
Hier ist immer Sommer! Die Tagestemperatur liegt das ganze Jahr über ungefähr bei knapp unter 30 Grad. Im September und Oktober könnt Ihr das Haus zwar auch mieten, es ist aber wegen der Hurricane Season nicht zu empfehlen. Meist zwei Monate im Jahr wohnen die Eigentümer selbst in der Villa Isha. In den restlichen 8 Monaten könnt Ihr das Haus mieten. Mückenspray und lange Hosen für abends solltet Ihr übrigens immer mitnehmen - nach Regenfällen kommen gern mal die Mosquitos raus.
Vom Flughafen Santo Domingo sind es gute zwei Stunden bis zur Villa, der Flughafen in Puerto Plata ist 3,5 Stunden entfernt. Flüge von Deutschland aus haben oft einen Zwischenstopp, Ihr müsst 10 bis 20 Stunden Reisezeit einplanen. Gerne organisiert Sabine einen Transfer zur Villa. Wir empfehlen Euch allerdings, ein Auto zu mieten, um die Insel selbst erkunden zu können.
Kein Wellnessbereich. Sabine kann Euch aber eine mobile Massage organisieren. Und das ist ein echtes Abenteuer, denn die Damen kommen mitsamt etwas wackeligem Massagebett auf dem Moped angereist. Die Massage auf der Veranda unter Palmen ist jedoch eine Wucht! Und teuer wirds auch nicht werden.
Kein Fitnessraum.
Hunde sind nicht erlaubt.
Severin und seine Frau haben einen sehr sympathischen Grund, warum sie die Mieterträge – abzüglich der Reinvestitionen für das Haus – an lokale Hilfsorganisationen spenden. Sie hatten „Skrupel, das Haus zu kaufen und zu vermieten“, da es aus ihrer Sicht „kolonial“ anmutet, die Gewinne aus den Mieteinnahmen in die Schweiz fließen zu lassen. Nun, da nach dem ersten Jahr Vermietung ungefähr feststeht, welche Summe dabei jährlich ungefähr übrig bleibt, macht sich Severin auf die Suche nach einem geeigneten dominikanischen Hilfs-Projekt. Da er selbst im Stiftungsrat eines Kinderhilfswerkes sitzt, die auch vor Ort Projekte finanzieren, wird er sogar für diese Summe ein eigenes Projekt gestalten/aussuchen können, inklusive Reporting. Wir werden Euch hier updaten, was das Kinderhilfswerk tolles mit den Einnahmen aus Eurem Urlaub angestellt hat. Wir finden diese Idee wirklich famos!

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Die Dominikanische Republik liegt – zusammen mit Haiti – auf der Insel Hispaniola, der zweitgrößten Insel der Westindischen Inseln (die größte ist übrigens Kuba). Die Dominikanische Republik grenzt im Norden an den Atlantik und im Süden und Osten an die Karibik.  Die durchaus weite Anreise lohnt sich aber! Gerade für diesen wunderschönen, ursprünglichen Ort, hier auf der Halbinsel Samaná im Nordosten. Die Villa Isha ist auf diesem schönen Fleckchen Erde Teil der Residenz Cap Bonita, eine Mischung aus lokalen dominikanischen Casas und einigen moderneren Villen. Sie liegt zudem nur 15 Minuten entfernt von Las Terrenas Stadt, die bei europäischen Auswanderern beliebt ist. Zum bekannten Playa Bonita Strand mit Bars und Restaurants lauft Ihr nur drei Minuten. Drumherum gibts viel schöne Natur mit Wasserfällen, Ziplining und Whale Watching.

Direkt vor dem Haus liegt ein hübsches Riff zum Schnorcheln. Hier, am einen Ende des weißen Sandstrandes Playa Bonita ist das Wasser so schön ruhig und seicht – mit Palmenschatten -, dass sich gerade kleine Wasserratten sehr wohlfühlen werden. Weiter östlich an der Kiteschule haben aber auch Wassersportler ihren Spaß, weil es dort mehr wellt (15 Minuten zu Fuß). Es gibt an den Stränden tolle Restaurants und Beachbars (z.B. El Mosquito), die Euch mit französisch-karibischer Küche versorgen. Wale könnt Ihr manchmal sogar vom Strand aus gut sehen (im Februar und März).
Ihr könnt einfach am Strand entlang laufen, um die Spitze "Punta Bonita" herum zu den chilligen Cafés und Restaurants auf der "anderen Seite" der Landspitze. Oder Ihr fahrt 40 Minuten zum "Salto de Limón", ein beeindruckender Wasserfall, in dessen türkisem "Pool" Ihr baden könnt. Schon der wunderschöne Weg dorthin lohnt sich – zu Fuß, auf einem Esel, zu Pferde oder auch im Kajak über den Fluss sind die Fortbewegungsmittel, die Euch zur Verfügung stehen. Ananaspflanzen, Palmen und Vögel (wie zum Beispiel der Nationalvogel der Dominikanischen Republik, der Palmschwätzer) säumen Euren Weg.
Zum nächsten Tennisclub "del Pescador" sind es ca. 20 Minuten mit dem Auto.
Das Mosquito Boutique Hotel (15 Minuten zu Fuß am Strand entlang) hat eine angeschlossene Surf- und Kiteschule, Carolina Surf. Zudem gibt es fußläufig noch die Pirata Surf School - der Surflehrer ist ein Deutscher und Nachbar der Villa Isha. Ihr könnt dort auch Yogapaddle ausprobieren oder Privatstunden buchen (ca. 50 Dollar). Zur Playa Cayo Levantado mit schönen Tauchspots fahrt Ihr etwa eineinhalb Stunden.
Nach Las Terrenas sind es 15 Minuten mit dem Auto, in die Stadt Samaná (Santa Bárbara de Samaná) fahrt Ihr etwa eine Stunde über die Hügel. Im dortigen Walmuseum gibt es ein riesiges Walskelett zu bestaunen. An der belebten Uferpromenade, der Malecón, findet Ihr verschiedene Restaurants und Cafés. Die bunten Häuser in der Stadt sind einfach entzückend karibisch! In die historische Altstadt der Hauptstadt Santo Domingo fahrt Ihr ca. 2,5 Stunden.
Von Dezember bis März tummeln sich tausende Buckelwale in der Bucht von Samaná. Es werden Bootstouren zur Walbeobachtung angeboten. Die Gastgeber der Villa Isha schwärmen außerdem von der "Route de Café", einem Weg durch die dominikanische Kaffee-, Kakao- und Bananenlandschaft. Nur eine Stunde fahrt Ihr zum nächsten Ziplining-Abenteuer, wo schon Kinder ab 2 Jahren zusammen mit den Eltern das Stahlseil entlang sausen können.

Schick an Sabine deine Buchungsanfrage!







    Loved by Littletravelsociety.de

    Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

    Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
    Mehr erfahren
    0 Kommentare

    Dein Kommentar

    Deine Meinung ist gefragt
    Erzähl´s uns!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.