Der Wachterhof - Hüttenromantik direkt an der Piste
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Die Chalets & Apartments Wachterhof - Hüttenromantik an der Piste mit viel Geschichte und Komfort

Der Wachterhof - das sind sieben Apartments, Chalets und Hütten im schicken Alpenstil, mitten auf dem Berg. Und jede und jedes ein Unikat. Manche mit echtem Berg-Luxus à la Privat-Sauna & Whirlpool, manche ganz urig und schlicht am Waldesrand. Alle sind sie jedoch ein Traum für Kinder - mit Spielplatz, Streichelzoo und Co. Echte Hüttengaudi eben mit genug Platz für Großfamilien und Freundesrudel!

Was den Wachterhof ausmacht – die Geschichte seiner Häuser!

Die Chalets und Hütten des Wachterhofes erzählen Euch alle etwas über das Leben der Bergbauern im Zillertal. Wir finden das ganz faszinierend! Denn während die Sonne über dem Zillertal aufgeht und Ihr Euch wahrscheinlich noch mal in den gemütlichen Federbetten des Chalet Mühle umdreht, herrschte hier in der „Mühle“ zur selben Zeit vor hundert Jahren schon geschäftiges Treiben. Korn wurde zu Mehl gemahlen und mannshohe Mehlsäcke mussten gestemmt werden. Denn die Vorfahren unserer Wachterhof-Gastfamilie, Sabrina und Stefan Schwemberger, waren Müller und Bergbauern. Daher gehören zum Berggrundstück der Schwembergers auch die beiden Berghütten Waldhütte und Wildhütte, die über einen Mini-Fußmarsch vom Haupthaus zu erreichen sind. Wo die Vorfahren der Schwembergers ihr Heu zum Trocknen lagerten, stehen heute frisch bezogene Kinderbetten unter den schrägen Holzdächern. Und in der topp ausgestatteten Wohnstube mit Küche waren damals die jungen Kühe untergebracht…

Der Wachterhof – Alpenschick mit gaaanz viel Holz, Charme und Komfort

Nach und nach haben die Schwembergers nicht nur die ehemalige Mühle und die Berghütten, sondern auch das 400-Jahre alte Bauernhaus der Familie – heute das Chalet Zirbe – und ihr Privathaus mit den beiden riesigen Gäste-Appartements sorgsam um- und ausgebaut. Die Chalets und Apartments haben sogar heute einen privaten Saunabereich und einen Whirlpool auf der Terrasse! 2001 kam dann das Chalet Alpenrose mit Saunahütte im Garten dazu. Ganze sieben Alpen-Schmuckstücke sind so entstanden! Eines schöner als das andere. Kein Wunder, dass die Entscheidung für eine Bergunterkunft den Gästen oft schwer fällt. Die Gäste – das sind übrigens viele Familien mit Kindern samt Freunden und (Wahl-) verwandten. 14 Personen passen immerhin in das größte Chalet!

Piste und Wanderwege starten vor der Hüttentür

Im Winter könnt Ihr direkt vor der Hüttentür die Ski anschnallen und zur Talstation nach Kaltenbach wedeln. Im Sommer erkunden die Kids den Bergwald, plantschen am Wasserfall, streicheln die hauseigenen Hasen, Meerschweinchen und Ziegen oder treffen sich im Garten zum Stockbrotbraten. Da bleibt der Berg-Spielplatz oft sogar links liegen! Langweilig wird es hier oben auf jeden Fall keinem. Und falls doch – Ideen für Ausflüge, kinderfreundliche Restaurants und Co. haben die super netten Gastgeber – selbst Eltern von zwei kleinen Söhnen – genug. Der Wachterhof ist für große und kleine Bergfans fast schon ein Muss, finden wir!

Kontaktdaten
Adresse: Äußere Embergstraße 30, 6272 Kaltenbach, Österreich
Email: info@wachterhof.at
Telefon: +43 660 5493700
Webwww.wachterhof.at

Fotos: Wachterhof

+

HIGHS

Die Alleinlage auf dem Berg

Die Chalets & Apartments sind Sommer wie Winter ein ganz besonderer Ort denn Ihr könnt gleich von der Hütte weg wandern oder skifahren (Skigebiet: Hochzillertal-Kaltenbach). Mitten in der schönen Bergwelt liegt nämlich der Wachterhof - am Ende einer kleinen Straße am Hang.

Authentisch - Authentischer - Wachterhof

Ob altes Bauernhaus, ehemalige Getreidemühle oder Heulager: Jede Hütte, jedes Chalet und Apartment erzählt eine eigene Geschichte und das kann man - dank der bewusst behutsamen Restaurierung - noch heute spüren.

Die tollen Gastgeber

Auf Wunsch werden jeden Morgen frische Brötchen an die Hütten-Tür geliefert. Für besonders urlaubsreife Eltern organisieren die Gastgeber sogar ein Catering und einen täglichen Putzservice. Begrüßt werdet Ihr ganz nett mit selbstgemachtem Sirup, Honig, Marmelade und Wein. Was aber wirklich Goldwert ist: die Geheimtipps von Sabrina und Stefan, die beide auf Zillertaler Bauernhöfen aufgewachsen sind! Die Gastgeberfamilie wohnt übrigens praktischerweise auch auf dem Wachterhof im Haupthaus.

Kinderbergtraum - wie Heidi und Peter

Schickt Eure Kinder einfach vor die Tür. Hier gibt es nicht nur Spielplätze, sondern vor allem auch Wiese, Wald und einen Streichelzoo mit Ziegen, Schaf, Widder, Hasen und Mikroschweinen, sowie einen kleinen Wasserfall und sooo viel zu entdecken in der Natur. Und im Winter wird entweder auf den Skiern geübt oder im Whirlpool auf der Terrasse geplantscht.

Die Region

Das Zillertal ist bekannt für seine abwechslungsreichen Pisten und Rodelbahnen im Winter und Bergtouren für Könner und Einsteiger im Sommer. Ein Kletterwald und der Fluss Kaltenbach mit kleinem Wasserfall sind nur wenige Schritte entfernt. Ponyhof, Golfplatz, Sommerrodelbahnen, Badeseen, Schwimmbäder, alles ums Eck...

-

LOWS

Aprés Ski gibts hier nicht

Wir finden ja gerade die Alleinlage famos, aber wissen sollte man es trotzdem: Wer’s trubliger mag, muss mit dem Auto 7 Minuten ins Tal nach Kaltenbach fahren. Unser Tipp: Freunde mitnehmen und Aprés Ski lieber selbst veranstalten, während die Kids seelig schlummern.

Abenteuer-Anreise im Winter

Im Winter solltet Ihr die Schneeketten nicht vergessen. Die Häuser des Wachterhofs liegen auf ca. 850 Meter auf dem Berg. Zur Wald- und Wildhütte müsst Ihr sogar ein Stückchen laufen (das Gepäck wird Euch aber gebracht). Wichtig: Vertraut im Zweifelsfall bei der Anreise lieber der Webbeschreibung der Gastgeber. Einige wurden schon von der Navi auf den falschen Berg gelotst...

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

  • Preisbeispiele

    Im Sommer könnt Ihr in der Nebensaison schon ab 170 Euro in der Waldhütte pro Nacht zu viert wohnen. In der Hochsaison geht es für vier Personen bei 265 Euro pro Nacht los. Im Winter in der Nebensaison müsst Ihr mindestens 240 Euro/Nacht für sechs Personen in der Wildhütte bezahlen. Wer es nobler mag mit Whirlpool und Sauna in einem der beiden Apartments muss im Sommer mit mind. 290 Euro/vier Personen rechnen und im Winter mit mind. 370 Euro/Nacht für 4. Die Preise der Chalets (alle mit Sauna und - bis auf Alpenrose - auch mit Whirlpool) variieren zwischen 350 Euro und 390 Euro/Nacht für 4 Personen. Je nach Saison und Jahreszeit. In der absoluten Hauptsaison im Winter kann es noch ein wenig teurer werden. Unser Tipp: Ganz viele Freunde mitbringen und die Kosten für das Apartment/das Chalet teilen.
    Achtung: Alle Preise ohne Gewähr. Diese Preise stellen nur eine Indikation dar. Ändert der Gastgeber seine Preise, werden sie hier nicht automatisch angepasst.

  • Großfamilieneignung

    Die Apartments und Chalets sind der Inbegriff des Großfamilienurlaubs! In die beiden Apartments passen 9 bzw. 10 Personen in 2-3 Schlafzimmer. In das Chalet Mühle 7 Personen in 4 Schlafzimmer, in das Chalet Alpenrose 12 und in die Zirbe sogar 14 Personen mit 6 Schlafzimmern! In die Wald- und in die Wildhütte können 9 bzw. 12 Personen einziehen. Neben den Betten stehen in jeder Hütte ein oder mehrere Schlafsofas. Das gibt eine Hüttengaudi!

  • Pool

    Die beiden Apartments, das Chalet Mühle und das Chalet Zirbe haben einen Whirlpool auf der Terrasse für ein bis zwei Personen (oder mehr wenn man es gemütlich mag). Jeweils mit einer kleinen Treppe als Einstieg.

  • Wellness

    Bis auf die urige Waldhütte und Wildhütte haben alle Apartments und Chalets eine kleines Privatspa mit eigener Sauna und Ruhebereich. Beim Chalet Alpenrose steht sogar eine Saunahütte im Garten.

  • Kinderbetreuung

    Nein

  • Spielbereiche

    Die Chalets Zirbe und Alpenrose haben einen eigenen Garten mit Spielplatz. Beim Haupthaus gibt es zudem einen Streichelzoo mit Ziegen, Schafen, Widder, Hasen und Mikroschweinen, eine Liegewiese und einen Spielplatz. Diesen Spielplatz und den Streichelzoo dürfen alle Bewohner der Chalets, Hütten und Apartments benutzen. Zur Orientierung: Comfort Chalet Mühle ist nur 50 Meter, Premium Chalet Zirbe 80 Meter, die Wildhütte 100 Meter, die Waldhütte 200 Meter und das Bergchalet Alpenrose 400 Meter vom Haupthaus entfernt. Für die "Michel von Lönnebergas" mit Freiheitsdrang gibt es direkt unterm Haus (10 Minuten zu Fuß) noch einen Wasserfall und einen Klettergarten!

  • Link zum Hotel

    Wenn Ihr buchen wollt oder einfach ein bisschen stöbern, geht es hier zur Webseite

  • Anreise

    Flughafen: Der nächste Flughafen ist Innsbruck, (ca. 50 km entfernt)
    Bahnhof: Der nächste Bahnhof ist Kaltenbach (ca. 2 km entfernt).

  • Altersempfehlung & Ausstattung

    Kinder jeden Alters sind im Wachterhof gut aufgehoben. In den Unterkünften gibt es zwar Treppen, diese sind aber mit Treppenschutzgittern abgesichert.
    An Ausstattung ist alles da: Babybetten, Hochstühle, Babyphone, Babybadewanne, Wickelauflage, Schemel und WC– Sitz.

  • Beste Reisezeit

    Hier ist das ganze Jahr über Saison (und das sogar ausnahmsweise mal wirklich). Skifahren lässt es sich sogar im Sommer. Und zwar auf dem Hintertuxer Gletscher und viele Restaurants in der Region haben auch in der Nebensaison geöffnet.

  • Essen

    Die Hütten sind für Selbstversorger gedacht. In der Region gibt es jedoch einige wirklich gute Restaurants - am besten Ihr fragt Sabrina und Stefan nach deren persönlichen Geheimtipps! Wer sich gerne in der Hütte bewirten lassen will, kann bei einem Catering Service bestellen. Wer morgens nicht selbst aktiv werden will, kann auch einen Frühstückskorb mit regionalen, gesunden, frischen Produkten dazu buchen, der in der früh von Sabrina und Stefan angeliefert wird wird.

  • Haustiere

    Auf Anfrage sind in der Wald- und Wildhütte Haustiere erlaubt.

  • Nachhaltigkeit

    Der Wachterhof wird umweltfreundlich geheizt mit einer Biomasseheizung. In den Frühstückskorb kommen nur regionale Lebensmittel, wie zum Beispiel selbstgemachte Marmeladen und Co. Auch wichtig: Die gesamte Anlage wird mit hollueco Reinigungsmitteln gesäubert, die auf ökologischen Rohstoffen basieren und unter anderem mit dem Österreichischen Umweltzeichen und dem EU Ecolabel zertifiziert sind.

Und das könnt ihr unternehmen...

Der Wachterhof liegt am Hang über dem Dorf Kaltenbach.

In Kaltenbach findet Ihr die Talstation des Ski-Gebiets Hochfügen-Hochzillertal. Von hier aus könnt Ihr auf 155 km Pisten bis nach Hochfügen wedeln oder tolle Wanderungen unternehmen. Zwei Achtergondelbahnen sorgen dafür, dass sich auch zu Stoßzeiten keine langen Warteschlangen bilden.

Winterfreuden

Das Skigebiet Hochzillertal-Hochfügen hat nicht nur einiges an Pistenkilometern, sondern auch viele familienfreundliche Abfahrten zu bieten. Super praktisch mit Kindern: Ihr könnt direkt vor der Hüttentür starten (ski in & out), der Skipass ist im ganzen Tal und in allen Skigebieten gültig. Zudem habt Ihr tolle Rodelbahnen in der Nähe, wie zum Beispiel das Spieljoch (nur 5 km entfernt) und der Hainzenberg (nur 12 km entfernt). In Fügen gibt es außerdem einen Eislaufplatz.

Walk-of-Ice

Hab Ihr davon schon gehört? Der Hintertuxer Gletscher lässt sich auch von innen besichtigen! Und zwar über eine große gläserne Treppe, die in den Eis-Palast bis zu 25 Meter unter der Piste führt.

Naturbadesee mit Piratenschiff

Der Schlitterer See ist das ideale Wander- und Biketour-Ziel am Zillertal-Rad-Wanderweg beim Nachbarort Fügen. Kleinkinder schaffen den Weg auch ganz locker – notfalls eben in der Rücken-Trage von Mama oder Papa;-)

Prinzessinnentraum auf der Rosenalm

Auf der Rosenalm in Zell am Ziller steht eine sehr große Schlossanlage aus Holz – nur für Kinder. Sie soll von Fichtenwichteln erbaut worden sein! Die haben weder die Megarutsche von der Turmspitze nach ganz unten vergessen, noch den Erlebnisspielplatz mit Baumwipfel-Pfad. Einen Kinder-Kran und Wasser-Sand-Matsch-Anlagen gibt es auch. Genau das Richtige für Sommer-Tage!

Noch mehr Sommeraktivitäten

Der nächste Ponyhof ist im Nachbarort, ein schicker Golfplatz ist nur drei Kilometer entfernt. In Zell wartet eine Sommerrodelbahn. Es gibt Badeseen, Schwimmbäder und und und …

Littletravelsociety - Empfehlung

Wir haben den Wachterhof auf dem Blog www.maybe-you-like.com von Sophia gefunden

Sophia ist eine Jungmutter, die im Allgäu lebt und über schöne Dinge, die Berge und das Reisen schreibt. Sie hat - wie wir finden -in ihrem Blogpost eine wundervolle Hommage an die Waldhütte in Bilder verfasst. Seht selbst: "Forrest Cottage Wachterhof. Sophia meint in ihrem Blogpost:

Also this nostalgic oven is so cool and the chalet gets cozy & warm! If you’re staying at this place, there is a little welcome gift as well – a basket full of vegetables and fruits, homemade syrup, salt & honey! Yes please!

Schick an Sabrina und Stefan deine Buchungsanfrage!




Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


Loved by Littletravelsociety.de

Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
Mehr erfahren
0 Kommentare

Dein Kommentar

Deine Meinung ist gefragt
Erzähl´s uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.