Adlernest bei Meran - Tradition trifft auf Design im Schnalstal
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Das Adlernest in Südtirol – Familien-Gipfelglück in schick und cool

Das Adlernest im Schnalstal bei Meran ist der beste Beweis dafür, dass ein Wanderurlaub das Gegenteil von spießig ist. Aus dem Traditionshaus mit Pool, Spielzimmern, kreativer Kinderbetreuung und formidabler Südtiroler Küche wurde ein richtig cooler Ort, an dem Eltern und Kinder gleichermaßen glücklich werden. Und das alles vor ziemlich erhebender Bergkulisse!

Das Adlernest im Schnalstal – Bergige Glücksmomente

Eure Kinder leiden an Wander-Allergie? Schon beim Anblick der Bergschuhe bekommen sie Panikattacken? Ihr wünscht Euch aber ungetrübtes Gipfelglück? Dann ab mit Euch ins Adlernest nach Südtirol! Dort führen Armin Gamper, seine Frau Elisabeth und Sohn Matthias in vierter Generation ein Familienhotel, gerade erst frisch renoviert und erweitert. Papa Armin ist diplomierter Wanderführer, Sohn Matthias begeisterter Kletterer und Alpinist – kleine und große Gäste haben also gleich zwei Experten an ihrer Seite, die mit ihrer Wanderlust garantiert anstecken. Und zu entdecken gibt es so einiges. Schließlich beginnt das Wahnsinns-Bergpanorama gleich vor der Hoteltür und sogar Ötzis Fundstelle liegt ganz in der Nähe des Adlernests! Aber auch wer mit Gipfeltreffen nichts am Hut hat, für den wird der Urlaub im Adlernest ein Bergfest: Südtiroler Küche vom Feinsten, entspannte Gastgeber und Abenteuer in der Natur für die Kinder.

Die Kinderbetreuung – Toben ist erlaubt

Eure Kinder schwimmen im nagelneuen Designer-Pool mit wechselnden Farben und Bergblick, entdecken als Detektive die Natur, schweben mit dem Flying Fox über Schluchten, streicheln die Hasen im Streichelzoo, schießen im 3D-Parcours mit Pfeil und Bogen… Nein, wir sprechen hier nicht von einem Vergnügungspark, sondern vom wunderbar kreativen Kinderprogramm der berühmten Fini. Austoben steht auf dem Programm, brav sein ist im Adlernest sogar offiziell verboten – ein Befehl von Fini, die im Sommer ab zehn Uhr und im Winter ab 13 Uhr mit den Kindern Programm macht.

Die Küche: Heimat wird neu aufgelegt

Abenteuer machen aber auch hungrig. Die Südtiroler Küche ist ja an sich schon ein Highlight, aber das, was Küchenchef Daniel im Adlerhorst draus macht, ist grandios. Denn er serviert am liebsten das, was die Region hergibt. Und zwar mit soviel Liebe, Witz und Geschmack, dass Augen und Gaumen sich überschlagen vor Begeisterung. „Weg vom Chichi hin zum Mmhhh!“ ist sein Motto. Fast alle Zutaten kommen aus dem Umkreis, das Lammfleisch und das Wild sogar vom eigenen Hof und aus der eigenen Jagd. Abendessen mit sechs (!) Gängen ist in der ¾ Pension inbegriffen, für Kinder gibt es ein extra Menü. Das klingt dann zum Beispiel so: Alpensushi für Mama und Papa, bunte Frittatensuppe für Lotte und Ludwig… Ja. Genau. Mmhhh!

Kontaktdaten
Adresse: Unser Frau 26 – 39020 Schnals bei Meran – Italien
Email: info@adlernest.com
Telefon: 
+39 0473 669 652
Web: www.adlernest.com

+

HIGHS

Das Kinderparadies draußen wie drinnen

Die Kinderbetreuung ist liebevollst. Kinder dürfen einzig sein, nicht artig. Wild und wunderbar ist auch das Teenie-Programm mit Bogenschießen im 3-D-Parcours, Übernachten auf der Almhütte und Co.. Wenn draußen genug getobt wurde, warten drinnen zwei Spielbereiche auf die Kids – mit Rutsche und Hüpfburg, Tischtennisplatte, Boulderwand, Dartmaschine und Kickerkasten.

Der Designer-Pool

Kino oder Schwimmbad? Diese Frage stellt sich erst gar nicht, denn der Designer-Pool mit 30 Grad warmem Wasser ist ganz großes Kino: LED-Sternenhimmel, das ganze Spektrum an Wasserfarben und durch das Panorama-Fenster schaut Ihr auf die Wahnsinns-Landschaft Südtirols – wie im Film, nur in Echt! Im Sommer fahren die Scheiben runter und aus dem Indoor- wird ein Outdoor-Vergnügen.

Das Essen

Nach Südtirol kommen manche ja nur wegen des Essens. Und wenn das Euer Begehr ist, seid Ihr hier genau richtig. Food ist nämlich das Steckenpferd der Gampers. Die meisten Zutaten kommen vom eigenen Hof, aus der eigenen Jagd oder zumindest aus der Region. Und das schmeckt man!

Wellness für Groß und Klein

Der Wellness-Bereich ist für alle da – bis 17 Uhr dürfen Kinder sogar mitchillen. Danach erholen sich Mama und Papa ohne Kindergeschrei, während die Minis bis 21 Uhr in der Kinderbetreuung toben.

Die coolen Gastgeber

Familie Gamper ist ein echtes Südtiroler Urgestein mit sonnigem Gemüt. Junior- und Seniorchef nehmen Euch jede Woche mit auf tolle Wanderungen und ein Gin Tonic an der Bar mit den Gästen geht eigentlich immer. Und wenn der Wellnessbereich mal zu voll ist, verteilt der Chef einfach Freikarten für das Erlebnisbad Naturns...

Die Lage!!!

Aktive Outdoor-Familien sind hier genau richtig. Das Hotels liegt super idyllisch am sonnigen Hang im Schnalstal mit Oh- und Ah-Bergblick. Viele Wanderungen starten direkt vor der Tür.

Hundefreundlich

Hunde sind nicht nur geduldet, sondern sehr willkommen. Die Familie hat selbst einen kleinen Jack Russel namens Rocky, der sich über Bekanntschaften freut.

-

LOWS

Unterschiedliche Stile der Zimmer

Alle Zimmer haben viel Holz, sind sehr gepflegt und wurden 2017 renoviert. Trotzdem würden wir den Designverliebten die ganz neuen Family Suites mit Ausblick auf den Gipfel, und Paaren mit Kleinkind, Seppls Zimmer ans Herz legen. Die anderen Doppelzimmer sind vom Stil her "konservativer" und haben teilweise Teppichboden. Dafür sind sie aber auch günstiger.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

  • Preisbeispiele

    Im günstigsten Doppelzimmer wohnt Ihr mit Baby in der Nebensaison für 170 Euro. Die Familiensuite kostet mit Baby in der Nebensaison 310 Euro pro Nacht. In der Hauptsaison zahlt Ihr pro Nacht mit zwei Kindern in der Familiensuite 420 Euro. Klingt vielleicht im ersten Moment viel, ist aber total fair, weil eine 3/4-Pension mit Frühstück, Zwischenmahlzeit und 6-gängigem Abendessen mit dabei ist. Sowie das Aktivprogramm mit all den tollen Wanderungen, Spa und Pool natürlich auch.
    Angaben ohne Gewähr. Wenn sich die Preise ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst. Es handelt sich zudem nur um eine grobe Orientierung.

  • Großfamilieneignung

    Ja! Die Familiensuite hat Platz für bis zu sechs Personen: zwei im Schlafzimmer, zwei im Kinderzimmer und zwei im abgetrennten Wohnzimmer auf dem Schlafsofa.

  • Pool

    Nagelneuer Pool mit Lightshow (deswegen heißt er auch Million Colour Pool) mit Mega-Aussicht, Sitzsäcken und 30 Grad warmem Wasser.

  • Wellness

    Ausreden zwecklos – der Fitnessraum bietet alles, was man fürs Workout braucht. Viermal pro Woche gibt es außerdem Yoga und einmal Powerworkout.
    Spa: Sauna auf Finnisch und Tiroler Stubensauna, Latschenkiefer- und Dampfbad, Infrarotkabine und Salzwasser-Whirlpool. Die Kids dürfen mit in den Wellnessbereich – nach 17.00 Uhr haben die Erwachsenen das Spa aber für sich allein. Zweimal pro Woche ist Late-Night-Sauna bis Mitternacht. Massagen können von extern dazu gebucht werden.

  • Kinderbetreuung

    Der Kuno-Kids-Club öffnet im Sommer ab 10 Uhr und im Winter ab 13 Uhr. Bis 21 Uhr sind die Kleinen dort gut aufgehoben. Fini geht mit den Kindern raus in die umliegenden Erlebnisparks oder erkundet die Natur rund ums Hotel. Der Naturdetektivclub hat wechselnde Themen, z. B. Tarnung, Tiere im Wald, Honig und Getreide. Teenager machen im Hiasl Club ihr eigenes Ding: Rafting, Klettern, Übernachten auf der Almhütte, Bogenschießen im 3D-Parcours.
    Im Winter werden die Kinder nach der Skischule sogar abgeholt und bekommen ein Mittagessen in der Betreuung. Für 15-25 Euro/Stunde kann auch ein Babysitter gebucht werden.

  • Spielbereiche

    Draußen gibt es zwei Spielplätze. Einen mit Schaukel, Slackline, Wippe und Co. und dann gibt es noch einen Streichelzoo mit Hasen, Wipptieren und Schaukel. Drinnen geht es fröhlich weiter mit großem Spielzimmer für Kids mit Boulderwand und einem kleinen Spielzimmer mit Rutschbahn und Hüpfburg. Und 200 Meter vom Hof entfernt betreiben die Gampers außerdem einen Bauernhof mit Schafen, Ziegen und Pferden.

  • Link zum Hotel

    Wenn Ihr buchen wollt oder einfach ein bisschen stöbern, geht es hier zur Webseite

  • Anreise

    Nächster Flughafen: Ihr könnt das Adlernest von Mailand, Verona, Innsbruck oder Bozen aus anfliegen.
    Flugzeit von Frankfurt nach Innsbruck: 1 Stunde.
    Vom Flughafen Innsbruck sind es nochmal 2 Stunden mit dem Auto, von Bozen braucht Ihr eine Stunde, Mailand ist 3 Stunden entfernt.
    Der nächstgelegene Bahnhof ist in Meran – 20 Kilometer vom Adlernest entfernt.

  • Altersempfehlung & Ausstattung

    Für Kinder von 3 bis 18 Jahren (oder auch bis 99 meint Familie Gamper augenzwinkernd) ist das Familienhotel ein Paradies. Natürlich sind auch die ganz Kleinen willkommen – das komplette Baby-Equipment ist da. Von den Basics (Babybetten, Hochstühle, Babyphone, Windeleimer, Wickelauflage, Badewanne, Töpfchen, Flaschenwärmer) bis zur Kür: Kindersitz für Fahrräder, Kinderräder, Tragerucksack, Rodeln, Kinderwägen. Es gibt keine Gefahrenquellen. Das Adlernest hat sogar das TÜV Nord Siegel und das OK für Kids Siegel vom deutschen Kinderschutzbund.

  • Beste Reisezeit

    Das Hotel ist das ganze Jahr geöffnet. Und Südtirol ist ein echtes Ganzjahresreiseziel – auch für einen Kurztrip in den Osterferien oder Herbstferien. Denn im Frühjahr bekommt Ihr bereits im März und April einen Vorgeschmack auf den Sommer: Die Temperaturen steigen tagsüber gern mal auf 20 Grad! Voller wird es dann allerdings im Sommer – da strömen die Familien in Scharen in die Südtiroler Bergwelt. Und im Winter von Dezember bis April kommen viele Familien zum Skifahren in die schneesicheren Skigebiete Südtirols. Wer etwas mehr
    Ruhe sucht, ist im Mai und November richtig.

  • Essen

    Dank ¾-Pension kann den ganzen Tag geschlemmt werden. Die Küche ist - typisch südtirolerisch - alpin-mediterran. Und wir liiiieeeben diese Küche (da sind wir nicht die Einzigen, schon klar). Es gibt coole Themenabende, extra Kindermenüs – die Kleinen werden gar nicht merken, dass sie gerade etwas Gesundes essen. Nachmittags gibts eine traditionelle Marende und abends ein Gourmetmenü. Zudem hat gerade ein neues Restaurant im Adlernest eröffnet - die Gourmetstube Serafina, welche von Donnerstag bis Sonntag geöffnet ist. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es mittags eine kleine Bistrokarte.

  • Haustiere

    Hotelhund Rocky freut sich auf Gesellschaft! Hunde dürfen für einen Aufpreis von 6 Euro mit ins Hotel – Wellnessbereich und Restaurant sind tabu.

  • Nachhaltigkeit

    Nachhaltigkeit liegt Familie Gamper sehr am Herzen! Das Adlernest ist als Klimahaus B klassifiziert mit Pelletheizung und Stromproduktion aus reiner Wasserenergie. Besonderen Wert legen die Gampers auf die 100km-Regel in der Küche beim Einkauf von Lebensmitteln. 90% der Produkte kommen aus einem Umkreis von 100km!

Und das könnt Ihr unternehmen ...

Das Hotel Adlernest befindet sich auf 1.500 Meter Höhe im kleinen Dorf „Unser Frau“ direkt unter dem Vernagter Stausee im Schnalstal am sonnigen Südhang. Das malerische Dorf – mitten in den Bergen gelegen – hat ca. 1.200 Einwohner und liegt nur 20 Kilometer von Meran entfernt. Auch Ötzi hatte sich in die Region verirrt. Der Ötzifundort am Schnalstaler Gletscher und sämtliche Ötzierlebnisparks liegen ganz in der Nähe des Hotels. Und wem unsere Vorschläge weiter unten für Familienausflüge nicht reichen, schaut einfach in unserem Blogpost Südtirol mit Kindern für noch mehr Inspiration vorbei.

 

 

Den Ötzi besuchen und erleben

Nur 200 Meter vom Hotel befindet sich das Ötzi Erlebnismuseum, der ArcheoPark Schnalstal. Dort lernen Kinder so coole Dinge wie Einbaumfahren, Bogenschießen, Feuer machen und erfahren wie der Eismensch gelebt hat. Wenn Ihr den Ötzi im Urlaubs-Programm nicht mehr unter bekommt: Die Kinder des Adlernests besuchen den ArcheoPark auch einmal wöchentlich mit der Kinderbetreuerin Fini. Und wer die Fundstelle des Ötzi sehen will, der geht mit auf die wöchentliche „Ötzi Glacier Tour“, wo man, zusammen mit einem Bergführer, über das ewige Eis zur Fundstelle geführt wird (nur mit größeren Kindern und geübten Bergsteigern).

Meran unsicher machen

Wen der Landkoller packt, der ist in einer halben Stunde im hübschen Städtchen Meran, das schon lange kein fader Kurort mehr ist. Auf der Promenade wird man nicht selten von joggenden jungen Mamas mit Sportbuggy umgerannt, in den Cafés sitzt hippes Publikum aus Mailand und im Kurhaus werden auf einem Markt Weißweinkühler und Co. verkauft. Richtig italienisches Flair könnt Ihr hier schnuppern.

Ins Wasser hüpfen

Falls der Hotelpool nicht reicht, könnt Ihr Bahnen schwimmen in der Olympiahalle Kurzras, rutschen im Erlebnisbad Naturns oder im Latscher Schwimmbad. Und entspannen in warmen Wasser der Therme Meran. Egal, ob Sommer oder Winter – die Badehose muss mit!

Reinhold Meßner besuchen

Sechs Kilometer vom Hotel hat Bergsteiger Reinhold Meßner sein „Schloss Juval“ – ein Museum mit spannenden Ausstellungen rund um den Mythos Berg.

Den Gipfel stürmen

Viermal pro Woche führt Seniorchef Armin wanderlustige Gäste auf den Berg. Und das immer gleich vom Hotel weg. Dafür geht Junior Chef Matthias zweimal die Woche mit den jungen Wilden klettern. Denn es gibt gleich drei Klettergärten in der Nähe.

In den Seilen hängen

Nur fünf Kilometer vom Haus gibt es den Ötzi Rope Park – einen Hochseilgarten mit Kinderparcours. Kinder können am Flying Fox über die Schlucht schweben oder auf der Riesenschaukel Giant Swing schaukeln. Und selbst für Kleinkinder gibts niedrige Parcours. Das ist super niedlich, wie sie konzentriert, einen Meter über dem Boden, Karabinerhaken einfädeln…

Winterfreuden: Die Piste unsicher machen

Das Skigebiet Schnalstaler Gletscher ist super nah – nur 8 Kilometer entfernt. Von Oktober bis Mai lockt der Berg mit Schneesicherheit, tollen Abfahrten auf über 3.000 Metern für Anfänger und Profis. Ein Skibus bringt die Gäste kostenlos hin und zurück.

Dies ist eine Empfehlung von Susi und Vroni

Susi und Vroni sind zwei Sportwissenschafterinnen aus Salzburg und betreiben gemeinsam den tollen Outdoor-Blog www.berghasen.com. Gemeinsam erkunden Susi und Vroni immer wieder wunderschöne Regionen, berichten von ihren Touren und geben Tipps aus sportwissenschaftlicher Sicht. Sommer 2018 haben sie das Schnalstal erkundet und sind dort eine lange Trailrunde um die Fineilspitze gelaufen. Übernachtet haben die beiden im Adlernest und meinen dazu:

"Die Unterkunft im Adlernest war der perfekte Ausgleich zur anstrengenden Tour. Der Wellness-Bereich, die Kulinarik und die Gastfreundlichkeit der Familie Gamper hat unseren Aufenthalt perfekt gemacht. Beeindruckt haben uns die Angebote für Familien im Adlernest. So kann beispielsweise die ganze Familie mit dem Seniorchef wandern gehen und die schönsten Fleckchen im Schnalstal erkunden." Als wir nachgefragt haben, ob ihnen denn auch etwas nicht so gut gefallen hat, meinten die beiden: "Wir können wirklich nichts Negatives sagen. Es war einfach alles perfekt". Was für ein Lob, noch dazu von echten Berghasen!

Schick an Familie Gamper deine Buchungsanfrage!

  Little-Travel-Society Extra wenn Eure Anfrage über uns kommt: Gin Tonic an der Alpin Bar




Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


Loved by Littletravelsociety.de

Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
Mehr erfahren
0 Kommentare

Dein Kommentar

Deine Meinung ist gefragt
Erzähl´s uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.