+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Apartamentos BAO im Kantabrien - fünf Ferienwohnungen fußläufig zum Surferstrand an der Nordküste Spaniens

Es muss nicht immer Malle sein! Für Outdoorfamilien sind nämlich die Apartamentos BAO im nordspanischen Kantabrien die perfekte Wahl: Ihr wohnt hier in fünf superschicken hellen, modernen Apartments im Passivhaus bei einer einheimischen Familie, die das Meer, das Essen und den Outdoor-Sport liebt. Damit habt Ihr die perfekten Tippgeber schon mal an Eurer Seite. Zum nächsten Strand lauft Ihr nur fünf Minuten und auch Naturparks, spannende Höhlen und das quirlige Santander sind nicht weit.

Mal was anderes! BAO Apartments im nordspanischen Kantabrien

Wer an Familienurlaub in Spanien denkt, hat wahrscheinlich zu allererst Mallorca oder Ibiza vor Augen. Wir haben aber gerade den Norden Spaniens, und zwar Kantabrien, für uns entdeckt. Hier findet Ihr ein ganz anderes, grünes, ruhigeres Spanien vor – perfekt für aktive Outdoorfamilien. Zwischen dem Baskenland und Asturien, an der nordspanischen Küste, versteckt sich diese Urlaubsperle mit Naturparks, schroffen Felsen und den schönsten Naturstränden Spaniens, wo sich eine bunte Surferszene tummelt. Foodies sind hier sowieso gut aufgehoben – in der Region gibt es mehr Sternerestaurants als sonst wo und die junge, quirlige Hauptstadt Kantabriens, Santander, ist ein Must-See! Entdeckt haben wir diesen spanischen Geheimtipp übrigens, weil wir auf Instagram auf die schönen Apartamentos BAO von Carmen und Rubén aufmerksam wurden…

Meer, Nachhaltigkeit und viel (Wasser-)Sport

Carmen und Rubén kommen nämlich beide aus Dörfern in der Region, sind hier tief verwurzelt und erzählen von “ihrem Kantabrien” so begeistert wie Frischverliebte. Die Familie mit zwei Kindern verbindet die große Liebe zum Draußen-Sport und vor allem zum Meer. Carmen meint über Rubén augenzwinkernd: “In seinen Adern fließt Salzwasser statt Blut.” Egal, welchen (Wasser-)Sport oder welchen Ausflug Ihr daher auf der Buket List habt, Eure Gastgeber haben sicher den richtigen Tipp für Euch. Zudem hat Carmen als Architektin, die in Barcelona lange Bioklima-Häuser entworfen hat, für Euch fünf ganz wunderbare Apartments gezaubert: Die Wohnungen mit Küchenzeilen sind modern und cool mit klaren Linien und wenig Schnickschnack, viel Weiß und hellem Holz. Das Passiv-Apartmenthaus ist zudem mit traditionellen Materialien wie Naturkork und Holz aus der Region ausgestattet und durch und durch nachhaltig. Dazu passt, dass die sieben uralten Eichen auf dem Gelände – trotz Neubau – stehen bleiben durften. Drei Jahre hat die Familie übrigens gesucht, um 2019 endlich den perfekten Platz für ihr Vorhaben zu finden: In ihrer Heimatregion ganz nah am Meer wohnen und dieses Glück mit anderen teilen zu können.

Um Euch rum: Schöne Natur und mehr Meer

Und die Apartamentos BAO sind wirklich perfekt gelegen: Durch einen hübschen Wald lauft Ihr nur zehn Minuten zum Strand von Somo, auch in den Ortskern sind es nur zehn Minuten zu Fuß. An den vielen schönen Stränden und in den Buchten lässt es sich famos surfen – Eure Gastgeber kennen jeden Surflehrer der Region persönlich;-) Mit kleineren Kindern sind kitschig schöne Naturstrände mit wenig Wellengang, wie zum Beispiel Langre und Playa de Galizano, in nur zehn Autominuten erreicht. Und der perfekte Familienstädtetrip führt Euch nach Santander – denn allein die kurze Überfahrt dorthin, mit einem Ausflugsboot vom Somo-Strand aus oder von der nahen Golfstadt Pedreña, ist ein Erlebnis! Dort könnt Ihr dann einen Stadtbummel mit einem Strandtag an einem der schönen Stadtstrände verbinden. Outdoor-Familien gehen Wandern in Naturparks, Radfahren an der Küste entlang – Carmen und Rubén organisieren Euch gerne Räder – oder erforschen die berühmten Höhlen der Region. Also ein echtes Abenteuer in einem ganz anderen Spanien als wir es sonst so vor Augen haben!

Ansprechpartner: Carmen und Rubén
Email: hola@baoapartamentos.com
Adresse: C/ Latas, nº 7 Somo, Ribamontán al mar, 39140, Cantabria, Spain
Telefon: +34 6375 279 27 (Rubén); +34 6877 113 98 (Carmen)
Web: www.baoapartamentos.com

 
Text: Sonja Alefi

 

+

HIGHS

Die schönen, nachhaltigen Wohnungen

Viel Licht, viel Weiß, hohe Fenster - fast schon skandinavisch kommen die Apartamentos BAO daher. Trotzdem ist der Bezug zur Region mit traditionellen Materialien gewahrt. Das gute Raumklima wird Euch zudem besonders gut schlummern lassen, da Eure Gastgeberin Carmen Architektin und Expertin im Bauen von nachhaltigen Häusern ist.

Die Lage könnte nicht besser sein!

Ihr wohnt ganz ruhig in einer Wohngegend. Zum nächsten Strand gehts durch einen Wald zehn Minuten zu Fuß, in den Ortskern auch. In die Hauptstadt Kantabriens, Santander, könnt Ihr 25 Minuten mit der Fähre schippern. Besser könntet Ihr in Kantabrien kaum wohnen.

Eure nette Gastgeberfamilie

Carmen, Rubén, ihre Kinder Mateo und Inés surfen, schwimmen, skaten, spielen Basketball, betreiben Boxsport (im Falle von Carmen;-)... Rubén geht auch noch zum Hochseeangeln, wonach der Fang von ihm selbst zubereitet wird - nach Rezepten, die er in den umliegenden Restaurants erfragt. Da die Gastgeberfamilie zudem aus der Region kommt und neben dem Apartmenthaus in ihrem Privathaus wohnt, habt Ihr die besten (Geheim-)Tippgeber überhaupt immer an Eurer Seite.

Genau richtig für Surfer und Outdoorsies

Die Küste Kantabriens bietet eines der besten Surfreviere Spaniens, aber auch Nicht-Surfer kommen hier auf ihre Kosten. Ihr könnt an der Küste entlang radeln, kleine und große Höhlenforscher erkunden Tropfsteinhöhlen und uralte Höhlenmalereien. Im Naturreservat Saja-Besaya oder im weiter weg gelegenen "Picos de Europa" leben sogar noch Wölfe, Braunbären und Adler. Auch Skifahren könnt Ihr hier. Naturburschen und -mädels! Hier seid Ihr richtig!

Mehr Meer geht nicht

Die Strände hier in Kantabrien sind etwas ganz besonderes! Mitten im Grünen finden sich hier Buchten mit schroffen Felsen und Pudersandstränden. Sowohl die bunte Surfergemeinde als auch Kinder werden in den windgeschützten Buchten glücklich.

Kantabrien - unentdeckte Perle in Spanien

Dass Kantabrien noch nicht vom Massentourismus entdeckt wurde, liegt sicher daran, dass das Wetter hier nicht ganz so heiß und beständig ist wie im Süden. Das führt aber auch dazu, dass dieser Teil des Landes wunderbar grün ist und die Naturstrände nicht überlaufen sind. Zudem ist die Region für seine Kulinarik bekannt. Meeresfrüchte, fangfrischer Fisch, Rind (kein Wunder - bei den saftigen Wiesen!) und viel gutes Gemüse (die berühmten "tomates de Galizano" bekommt Ihr sogar von Euren Gastgebern im Sommer geschenkt) kommen hier auf den Teller. Nicht umsonst gibt es hier so viele Sternerestaurants wie kaum wo anders auf der Welt - das berühmte 3-Sterne Restaurant “El Cenador de Amos” ist sogar nur 9 Minuten mit dem Auto entfernt.

-

LOWS

Das Wetter macht, was es will

Das Wetter ist nicht so beständig wie im Süden Spaniens. Es kann schon mal nordseemäßig unbeständig sein. Die Temperaturen sind jedoch milder, so dass Ihr von Mai bis November baden gehen könnt.

Googlemaps findet es nicht

Carmen und Rubén haben schon viele verzweifelte Gäste die letzten Meter gelotst. Leider findet Googlemaps oft nicht die richtige Location. Am besten Ihr fragt dazu vorher noch mal die Gastgeber.

Kein Beachlife wie auf den spanischen Inseln

In Kantabrien ist es aus Naturschutzgründen verboten, am Strand zu bauen und Restaurants zu betreiben. Wenn Ihr also chillige Strandbars mit den Füßen im Sand erwartet, seid Ihr falsch. Trotzdem müsst Ihr auf nichts verzichten - an den Strandausgängen gibt es Restaurants und Co.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab 220 Euro */Nacht im Apartamento BAO 3 oder BAO 4. Endreinigung: 40 Euro. Bettwäsche und Handtücher sind inklusive. Ein kostenloser Parkplatz ist vorhanden.

Nebensaison mit Baby

Ab 120 Euro */Nacht im Apartamento BAO 5. Endreinigung: 40 Euro. Bettwäsche und Handtücher sind inklusive. Ein kostenloser Parkplatz ist vorhanden.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
In den Apartments BAO 1 bis 4 könnt Ihr mit bis zu 6 Personen übernachten.
Alle Apartments haben eine voll ausgestattete Küche.
Keine Tiere.
Kein Pool, aber in 3 Gehminuten erreicht Ihr ein Hallenbad.
Babys sind herzlich willkommen! Es gibt Babybetten und Hochstühle in den Apartments. Außerdem stehen Euch eine Waschmaschine und ein Trockner kostenlos zur Verfügung.
Keine Kinderbetreuung.
Es gibt zwar keine ausgewiesenen Spielbereiche, aber die Apartments BAO 1 und 2 haben jeweils einen kleinen Garten, in dem auch getobt werden kann.
Ferienwohnung
Die Apartments BAO 1 bis 4 haben zwei getrennte Schlafzimmer, eines davon mit Stockbetten.
Selbst wenn es hier nicht so heiß wird wie im Süden des Landes, sind die Temperaturen mild und auch im Frühjahr und Herbst angenehm. Für Sufer, Kiter & Co sind die Bedingungen dann sowieso besser - fürs Wandern, Reiten, Radfahren gilt das ebenfalls.
Vom Flughafen Santander benötigt Ihr etwa 25 Fahrminuten, vom Flughafen Bilbao aus etwa 50 Fahrminuten bis zu den Apartments. Zwar erreicht Ihr den Strand von den Apartments aus bequem in 10 Minuten zu Fuß. Um aber Eure Umgebung zu entdecken und für die Fahrt vom Flughafen ist ein Mietwagen nötig.
Kein Wellnessbereich. Aber in ein paar Minuten Laufentfernung gibt es verschiedene Angebote, z.B. auch für Yoga-Kurse. Carmen und Rubén helfen Euch gerne weiter.
Kein Fitnessraum.
Hunde sind nicht erlaubt.
Der Respekt vor der Umwelt und ein nachhaltiges Leben spielen bei Carmen und Rubén immer schon eine große Rolle. Entsprechend haben sie auch bei der Errichtung ihrer Apartments auf traditionelle Materialien wie Naturkork oder Holz und minimalen Energieverbrauch geachtet. Errichtet wurde das Gebäude im Passivhaus-Standard. Ein mechanisches Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung sorgt in den Innenräumen für eine konstante Raumtemperatur, die Fußbodenheizung wird durch eine Luft-Wärme-Pumpe betrieben. Die alten Eichen auf dem Gelände durften alle stehen bleiben.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Kantabrien liegt an der Nordküste Spaniens, zwischen dem Baskenland und Asturien. Hier im Norden, lernt Ihr mal das etwas andere Spanien kennen: Mit hohen Bergen, schroffen Klippen, viel Grün und wilden, einsamen Naturstränden. Die Apartamtentos BAO liegen für dieses Abenteuer optimal: Nur 10 Gehminuten zum Playa de Loredo (eines der besten Surfreviere Spaniens) und nur ein paar Minuten von den Ortskernen von Somo und Loredo entfernt. Auch an den absolut malerischen Naturstränden Playa de Langre und Playa de Galizano (man sagt, sie gehören zu den schönsten Naturstränden Spaniens) seid Ihr in weniger als zehn Autominuten. Zudem liegt das Haus in einem ruhigen Wohngebiet unter sieben uralten Eichen. Natur pur also. Wenn Ihr in die quirlige Hauptstadt Kantabriens, Santander, möchtet, nehmt Ihr am besten die Fähre, die Euch in nur 25 Minuten über die schöne Bucht von Santander schippert.

schneeflocke
Nur etwa 1,5 Autostunden von den Apartments entfernt liegt das Skigebiet "Alto Campo" mit etwa 28 Pistenkilometer. Ihr könnt hier also morgens Skifahren gehen und nachmittags Eure Kunststücke auf dem Surfbrett zeigen. Haben die beiden Sportskanonen Carmen und Rubén übrigens schon häufiger selbst so gemacht.
Der nächstgelegene Strand, Playa de Somo, ist nur etwa 10 Gehminuten entfernt - vor allem Wassersportler kommen hier auf ihre Kosten. Der Strandabschnitt ist als erstklassiges Surfrevier bekannt. Hier befindet sich auch eine der bekanntesten Surfschulen Europas. Für Kinder eignet sich der Playa de Galizano besonders gut, den Ihr nach etwa 10 Fahrminuten erreicht. Eine der schönsten Naturstrände überhaupt ist die Playa de Langre. Mitten im Grünen in einer großen Bucht. Übrigens dürfen in Kantabrien keine Restaurants oder Bars direkt auf den Strand gebaut werden, um die Landschaft zu schonen. Verzichten müsst Ihr natürlich dennoch auf nichts, denn meist findet Ihr an den Ausgängen der Strände Bars und kleine Restaurants für eine Stärkung.
Die ganze Region eignet sich hervorragend zum Wandern oder für ausgedehnte Spaziergänge. Da es viele Naturlehrpfade gibt, werden die Ausflüge auch den Kids Spaß machen. An der Küste, an den Klippen entlang, läuft zudem ein etwa 15 km langer Pfad, der atemberaubende Blicke auf das Meer und die Landschaft bietet. In etwa 40 Fahrminuten seid Ihr im Sequoia Forest im Cabezón-Gebirge. Dort wandert Ihr im Schatten von kalifornischen Mammutbäumen, die bis zu 40 Meter hoch werden können. Auch zum Saja-Besaya Naturpark - wo sogar Braunbären, Adler und Wölfe leben - sind es nur eineinhalb Stunden mit dem Auto.
Nur 5 Fahrminuten entfernt liegt die Stadt Pedreña, eine Stadt mit einer langen Golftradition und zwei Golfplätzen. Einer davon ist der Real Club de Golf de Pedreña (18-Loch), einer der berühmtesten Golfplätze Spaniens. Die letzten 9 Löcher wurden von dem weltbekannten Spieler Severiano Ballesteros entworfen. Zum renommierten 18-Loch Platz Club de Golf Santa Marina in San Vicente de la Barquera fahrt Ihr etwa eine Stunde.
Geangelt werden kann natürlich am Meer. Es werden auch Hochsee-Angeltouren angeboten.
Carmen und Rubén sind leidenschaftliche Wassersportler und kennen so ziemlich jeden Surfschulbesitzer in der Gegend persönlich. Sie können Euch daher mit erstklassigen Tipps versorgen. Von Segeln, Kitesurfen, Paddelsurfen, Kajakverleih bis zum Jetski-Verleih wird an der Küste alles angeboten.
Carmen und Rubén arbeiten mit einem Fahrradverleih zusammen, der Euch Eure Räder und die Ausstattung zu den Apartments bringt. Ihr könnt Fahrräder, E-Bikes, Helme, Fahrradsitze und vieles mehr leihen. Sprecht Carmen und Rubén einfach an und sie vermitteln Euch den Kontakt.
Es gibt ganz in der Nähe Reitställe.
Santander, die Hauptstadt Kantabriens, liegt etwa 25 Fährminuten;-) entfernt und war lange Zeit der Sitz der Sommerresidenz der Königsfamilie. Nach einem Bummel durch die Altstadt und durch das Centro Botín lohnt sich ein Ausflug zum Cabo Mayor mit seinem Leuchtturm oder Ihr faulenzt an einem der zahlreichen Strände der Stadt. Vom Playa de Somo aus könnt Ihr mit einem Ausflugsboot nach Santander auf der anderen Seite der Bucht übersetzen.
Auch wenn die Anfahrt mit fast 2 Stunden etwas weit ist, lohnt sich ein Ausflug in den Nationalpark Picos de Europa. Hier könnt Ihr tolle Wanderungen unternehmen und wer weiß - vielleicht trefft Ihr ja einen Braunbären oder einen iberischen Wolf. Oder Ihr erkundet eine der vielen Höhlen im Park. Wer es weniger abenteuerlustig mag, steuert mit dem Auto einen der 17 Aussichtspunkte im Park an und genießt den Blick auf Berge, tiefe Schluchten, Wälder und Wiesen. Nur 40 Autominuten fahrt Ihr zur Höhle von Altamira, wo Ihr uralte Höhlenmalereien bewundern könnt, zur Höhle von Soplao (Tropfsteinhöhle mit Bergwerksbahn) ist es nur eine Autostunde. Auch das Naturreservat Saja-Besaya (ca. eine Stunde Fahrt) ist einen Ausflug wert.

Schick an Carmen und Rubén deine Buchungsanfrage!

  Little-Travel-Society Extra wenn Eure Anfrage über uns kommt: Gemüse der Saison oder eine typische Süßigkeit




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


    Loved by Littletravelsociety.de

    Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

    Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
    Mehr erfahren
    0 Kommentare

    Dein Kommentar

    Deine Meinung ist gefragt
    Erzähl´s uns!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.