+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Baumwipfel-Resort "Lug ins Land" in Ilsenburg – schicke Baumwipfelhäuser vor den Toren des Nationalparks Harz

Zwischen grünen Wäldern und sagenumwobenen Felsen warten im Harz coole Outdoor-Abenteuer auf Euch. Und sagenhaft schön wohnen könnt Ihr hier auch! Nämlich im 2022 eröffneten Baumwipfel-Resort "Lug ins Land". Mit bis zu sechs Personen macht Ihr es Euch in den schnuckligen Baumhäuschen mitten im Wald gemütlich, draußen füttern die Kids Eichhörnchen und toben durch die Natur. Den berühmten Brocken könnt Ihr direkt von der Haustür aus erklimmen. Wir möchten uns am liebsten sofort in den Harz hexen!

Baumwipfel-Resort im Harz:  Feelgood-Naturerlebnis hoch oben in den Baumwipfeln

Naturfans waren Kerstin Emma und Thomas, zwei Harz-Liebhaber aus der sachsen-anhaltinischen Kleinstadt Ilsenburg/Harz, schon immer. Auf Reisen kam ihnen dann die zündende Idee, kleine Rückzugsorte mitten in der Natur zu bauen: Baumhäuser! „Wir wollten einen naturverbundenen Ort für Menschen schaffen, die Ruhe suchen und die Schönheit der heimischen Region entdecken wollen“, sagt Kerstin Emma. Dafür haben sie in ihrer Heimat – vor den Toren des Nationalparks Harz – das perfekte Grundstück gefunden: Ganz ruhig gelegen zwischen knarzenden Bäumen und singenden Vögeln, aber nur ein paar Gehminuten vom hübschen Zentrum Ilsenburgs mit seinen Cafés und Restaurants entfernt. Fünf kubische Häuschen aus Lärchenholz stehen hier auf Stelzen zwischen den Wipfeln der Bäume und heißen deshalb auch nicht einfach Baumhäuser, sondern Baumwipfelhäuser. Und weil Kerstin Emma nicht nur Gastgeberin, sondern auch noch ausgebildete Feelgood-Managerin ist, die Euch im Sommer zum Waldbaden mitnimmt, werdet Ihr Euch hier garantiert pudelwohl fühlen.

Zwischen tierisch süßen Waldbewohnern kuschelt Ihr Euch ins gemütliche Interior

Auch innen bestehen die fünf Holzhäuschen ganz aus natürlichem Lärchenholz. Dank schicker Leuchten, Kuschelkissen und wenig Schnickschnack kommt das Vollholz-Interior  richtig modern und gemütlich daher. Statt eines klassischen Sofas gibt’s eine Kuschelnische, statt auf den Fernseher schaut Ihr aus den großen Panoramafenstern in die umliegende Natur. Wer das erste Reh erspäht, gewinnt! Noch näher kommen die Minis den tierisch süßen Waldbewohnern nur an der Flaschenzug-Futterstation für Eichhörnchen im Garten. Das Gelände ist sicher umzäunt, Ihr könnt die Kleinen also ruhigen Gewissens auf der Schaukel unter Eurem Baumwipfelhaus oder mit den Kids anderer Gäste in der Sandkiste spielen lassen. Ihr genießt derweil die Sonne auf einer Eurer zwei (!) Terrassen mit Wahnsinns-Waldblick oder schwitzt eine Runde in der Infrarot-Sauna im “Stamm” Eures Baumwipfelhauses. Abends geht’s gemeinsam zur Feuerstelle, zum Stockbrot grillen und fürs Geschichten, Mythen und Sagen erzählen. Davon hat der Harz, Heimat von Bibi Blocksberg und Hexenfreundinnen, schließlich mehr als genug zu bieten.

Auf Entdeckungstour durch den sagenhaften Nationalpark Harz

Ihr wohnt im Baumwipfel-Resort zwar schon mitten in der wunderschönen Harzer Natur. Die Umgebung solltet Ihr aber trotzdem erkunden, schließlich urlaubt Ihr direkt vor den Toren des Nationalparks Harz mit seinen märchenhaften Wäldern. Die könnt Ihr mit den Kids per Fahrrad erkunden, oder zu Fuß auf Entdeckertour mit echten Nationalpark-Rangern gehen. Dabei dürfen die Minis spannende Rätsel lösen und sich ihr Abzeichen als Junior-Ranger verdienen. Wie wär’s danach mit einer Tour auf den berühmten Hexenfelsen, den Brocken? Entweder wandert Ihr den Heinrich-Heine-Panoramaweg entlang, der sogar mit Kinderwagen zu bewältigen ist. Oder Ihr fahrt eine Viertelstunde ins bezaubernd-mittelalterliche Fachwerkstädtchen Wernigerode und nehmt von dort aus die alte Harzer Dampfeisenbahn. Mit lautem “Tschuu-tschuu” fährt die Euch hoch zum Brocken und rein ins Harz-Abenteuer!

Kontaktdaten
Adresse: Blaue-Stein-Straße 15a, 38871 Ilsenburg/Harz
E-Mail: mail@baumwipfelresort-lug-ins-land.de
Telefon: 0151 51254218
Web: www.baumwipfelresort-lug-ins-land.de

Fotos: Michael Leinenbach/Michael Palatini
Text: Chiara Coenen

+

HIGHS

Die Traum-Lage mitten im Harzer Wald

Ihr wohnt wortwörtlich mitten im Grünen, zwischen den Baumwipfeln vor den Toren des Nationalparks Harz. Vor der Tür starten wunderschöne Wanderwege durch märchenhafte Wälder, vorbei an schroffen Felsen und malerischen Flüsschen. Trotz der idyllischen Lage lauft Ihr aber nur ein paar Minuten ins Zentrum des Städtchens Ilsenburg und habt Geschäfte des täglichen Bedarfs und ein paar gute Restaurants ums Eck.

Eure Feelgood-Gastgeberfamilie

Kerstin Emma und Thomas sorgen nicht nur für gutes Feeling, weil Kerstin Emma ausgebildete Feelgood-Managerin ist. ;-) Nein, die beiden Naturfans haben ihr ganzes Herzblut in die Entwicklung der Baumwipfelhäuser gesteckt und das spürt Ihr in den hübschen Behausungen auch. Außerdem leben die beiden schon lange in der Gegend und kennen den Harz, auch von Ausflügen mit ihren drei mittlerweile erwachsenen Kindern, wie ihre Westentasche. Da verraten sie Euch gern mal den ein oder anderen Geheimtipp.

Das Design ist reduziert und naturnah

In den Häuschen ist auch innen alles aus heimischem Holz und natürlichen Materialien gefertigt. Der Stil kommt ganz schnörkellos und modern daher, dank Kuschelkissen und warmem Licht aber trotzdem gemütlich. Und durch die Panorama-Fenster kommt die Natur quasi zu Euch in die Behausung.

Eure Kids kommen den Waldtieren ganz nah

In den Baumwipfelhäusern sagt Ihr Fuchs und Hase wirklich noch Gute Nacht: Auf dem riesigen Waldgrundstück kommt Ihr den Tieren des Waldes nämlich so nah wie sonst kaum. Von Euren zwei (!) Terrassen aus könnt Ihr Hirsche, Rehe und Co. beobachten, außerdem gibt's auf dem Grundstück verschiedene Futterstationen und Nistkästen.

Eure eigene Baumhaus-Schaukel

Die Minis können auf dem sicher umzäunten Grundstück nicht nur rumrennen und hinter dicken Baumstämmen Verstecken spielen, es gibt auch noch – unser persönliches Highlight! – unter jedem Baumwipfelhaus eine eigene Schaukel. Eine Sandkiste und ein Trampolin stehen auch bereit.

Im Baumstamm versteckt sich eine Sauna

Zwei der fünf Häuschen verfügen über eine eigene kleine Infrarot-Sauna für zwei Personen. Die findet Ihr, kein Scherz, im "Baumstamm" Eures Hauses. Und natürlich habt Ihr auch von hier aus einen wunderbaren Blick in den Wald.

Das Auto kann ruhig stehenbleiben

Wegen der guten Anbindung des Örtchens an öffentliche Verkehrsmittel könnt Ihr das Auto getrost stehen lassen und kommt trotzdem gut rum. Und selbst auf den Brocken fährt die typisch Harzer Schmalspurbahn, die mit ihrer alten Dampflok ein richtig cooles Erlebnis für Groß und Klein ist.

Der Harz ist ein angesagtes Outdoor-Paradies

Der Harz war vielleicht mal etwas angestaubt, jetzt ist diese grüne Lunge mitten in Deutschland aber wieder richtig in – und zwar zurecht. Hier könnt Ihr schließlich wunderbar radeln und wandern, im Sommer in Seen und Waldfreibädern baden und im Winter rodeln, Eislaufen oder sogar Ski fahren.

-

LOWS

Ein zweites Schlafzimmer gibt's nur im Baumstamm

Alle Häuser verfügen über zwei kuschlige gegenüberliegende Schlafkojen, die aber akustisch nicht voneinander getrennt sind. In zwei der Häuschen findet Ihr zwei separate Schlafzimmer. Das zweite Schlafzimmer befindet sich aber jeweils im "Stamm" des Hauses (also unterhalb des Schlaf- und Wohnbereichs) und ist daher eher was für ältere Kinder.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

175 Euro */Nacht im Baumwipfelhaus mit bis zu vier Personen (2 Erwachsene, 2 Kinder). Zuzüglich 50 Euro Endreinigung.

 

Nebensaison mit Baby

175 Euro */Nacht im Baumwipfelhaus mit bis zu vier Personen (2 Erwachsene, 2 Kinder). Sympathischerweise gilt das ganze Jahr über der selbe Preis. Zuzüglich 50 Euro Endreinigung.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
Im Froschfelsen-Loft und im Ilsestein-Loft finden auf Anfrage bis zu sechs Personen Platz. Die beiden zusätzlichen Schlafplätze befinden sich im "Stamm" des Baumwipfelhauses (also unterhalb des hauptsächlichen Wohn- und Schlafbereichs).
Jedes Baumwipfelhaus verfügt über eine vollausgestattete Küche. Auf Wunsch könnt Ihr einen Brötchenservice buchen, bei dem Backwaren der traditionsreichen regionalen Bäckerei Kelber direkt vor Eure Haustür geliefert werden. Im wenige Gehminuten entfernten Ortszentrum findet Ihr außerdem mehrere Einkaufsmöglichkeiten sowie zahlreiche Cafés und Restaurants.
Keine Streicheltiere. Doch das Baumwipfel-Resort befindet sich auf einem 5.000 Quadratmeter großen Wald- und Wiesengrundstück, das direkt an den Nationalpark Harz grenzt. Hier wohnen Eichhörnchen, Hirsche, Rehe, Vögel, Wildkatzen und Waschbären, die Ihr mit etwas Glück aus nächster Nähe beobachten könnt.
Kein Pool.
Babys sind herzlich willkommen. Ein Kinderreisebett und ein Hochstuhl werden Euch kostenfrei zur Verfügung gestellt, die Steckdosen der Baumwipfelhäuser haben einen erhöhten Berührungsschutz. Auf Anfrage könnt Ihr Waschmaschine und Trockner vor Ort nutzen.
Keine Kinderbetreuung.
Unter jedem Baumwipfelhaus hängt eine Schaukel, außerdem gibt's eine Sandkiste und ein Trampolin. Auf dem 5000 Quadratmeter großen, sicher umzäunten Grundstück dürfen Eure Kids sich austoben und können wunderbar Verstecken spielen.
In jedem Baumwipfelhaus liegen ein Malbuch vom Baumwipfel-Resort inklusive Buntstifte, verschiedene Naturbücher und Gesellschaftsspiele aus.
Ferienhaus
Jedes Baumwipfelhaus verfügt über zwei voneinander abgetrennte, gegenüberliegende Schlafkojen (1,60 mal 2 Meter). Im Froschfelsen-Loft und im Ilsestein-Loft findet Ihr im Stamm des Hauses jeweils noch ein separates Zimmer mit zwei Schlafplätzen im Hochbett.
Im Spätsommer und Herbst färben sich nicht nur die Blätter der Bäume im Nationalpark Harz wunderschön bunt, sondern es finden auch zahlreiche Feste statt: In Benneckenstein lockt das Theater-Festival auf der Waldbühne "Theaternatur". In Ilsenburg findet immer am ersten Septemberwochenende der sogenannte Brockenlauf, Deutschlands ältester Berglauf, statt. Im Oktober könnt Ihr in Wernigerode das Schokoladenfestival "chokolArt" besuchen.
Die nächsten Flughäfen sind Leipzig/Halle und Hannover (ca. anderthalb Autostunden entfernt). Mit dem Zug könnt Ihr bis zum Bahnhof Ilsenburg fahren, von dort aus braucht Ihr noch fünf Autominuten bis zur Unterkunft. Gern holen Euch Eure Gastgeber:innen auf Wunsch auch ab. Der Harz ist sehr gut mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln erschlossen, deswegen könnt Ihr aufs eigene Auto gut verzichten. Mit dem Harzer Urlaubsticket HATIX (in der Kurtaxe enthalten) nutzt Ihr alle Buslinien kostenfrei.
Im Stamm des Brocken-Lofts und des Zeterklippen-Lofts gibt es jeweils eine kleine Infrarot-Sauna für zwei Personen. Kerstin Emma bucht Euch auf Wunsch gerne eine Wellnessbehandlung bei Atchara Massage (klassische Thaimassagen) oder Zeitlos schön (Naturkosmetik-Behandlungen und Fußpflege). Beide Anbieter liegen rund zehn Gehminuten von der Unterkunft entfernt.
Kein Fitnessraum. In der Ferienzeit bietet Gastgeberin Kerstin Emma aber Waldbaden- und Zhineng Qigong-Kurse an.
Im Westerklippen-Loft sind Hunde und Katzen willkommen. Ihr zahlt einen einmaligen Zuschlag zur Endreinigungsgebühr in Höhe von 25 Euro. Diese entfällt für Assistenzhunde.
Alle Baumwipfelhäuser sind komplett aus Lärchenholz gebaut und mit Naturmaterialien vollisoliert. Dabei hat Eure Gastgeberfamilie fast ausschließlich mit kleinen lokalen Handwerksbetrieben zusammengearbeitet. Auch die Inneneinrichtung ist aus Lärchenholz gefertigt. Die Wärme für die Fußbodenheizung in allen Baumwipfelhäusern wird eigens in einem zentralen Mediengebäude per Erdgastherme erzeugt und mithilfe eines Nahwärmenetzes verteilt. In einer Zisterne auf dem Grundstück wird Regenwasser für die Bewässerung gesammelt. Die Bestandsvegetation auf dem Grundstück wurde durch zahlreiche heimische Bäume und Sträucher ergänzt, der Mutterboden wurde mit typischer Harzer Bergwiese besät und im neu angelegten Kräutergarten dürft Ihr Euch an verschiedenen frischen Kräutern bedienen. Auch die Obstbäume laden zum Naschen ein. Im Totholz leben Insekten und Vögel, es gibt außerdem mehrere Nistkästen sowie eine Eichhörnchen-Futterstation. Weil der Bahnhof Ilsenburg gut angeschlossen und schnell erreichbar ist, könnt Ihr das Auto im Urlaub getrost stehen lassen. Reist Ihr mit einem E-Auto an, ladet Ihr dieses direkt vor Ort gegen einen geringen Aufpreis. In jedem Baumwipfelhaus gibt es Unterstellmöglichkeiten für Eure Fahrräder, Leihräder bekommt Ihr im wenige Gehminuten entfernten Fahrradladen. Eins der Baumwipfelhäuser, das Westerklippen-Loft, wurde übrigens erst im Oktober 2022 mit dem bundesweiten Siegel "Reisen für alle" gekennzeichnet und ist dank Piktogrammen für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen zertifiziert.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Eure Unterkunft befindet sich im hübschen Städtchen Ilsenburg in Sachsen-Anhalt. Im Ilsetal – zwischen beeindruckenden Laubwäldern, malerischen Flüsschen und schroffen Felsformationen – wohnt Ihr zudem direkt vor den Toren des Nationalparks Harz. Ihr könnt hier wunderbar wandern und radeln, Euch im Sommer in Waldfreibädern abkühlen und im Winter die Hänge runter rodeln. Im grünen Mittelgebirge des Harzes wartet auch der höchste Berg Norddeutschlands, der Brocken. Der wird im Volksmund auch Blocksberg genannt und hat Hexe Bibi ihren Nachnamen beschert. Neben märchenhafter Natur, Mythen und Sagen gibt’s im Harz außerdem zauberhaft bunte Fachwerkstädtchen wie Wernigerode und Quedlinburg zu entdecken.

schneeflocke
Rund um Eure Unterkunft könnt Ihr tolle Schneeschuhwanderungen durch den Nationalpark Harz unternehmen. In Schierke (35 Autominuten entfernt) warten zahlreiche Langlaufloipen und eine Schlittschuhbahn, im Skigebiet am Wurmberg (45 Autominuten entfernt) könnt Ihr auf knapp 13 km auch Alpinski fahren.
Im Sommer lauft Ihr nur fünf Minuten ins nächste Freibad, und zwar zum Ludwigsbad mit mehreren Schwimmbecken, Planschbecken, Liegewiese und Volleyballplatz. In etwa 15 Autominuten erreicht Ihr das Waldbad Darlingerode, ein mitten im wunderschönen Waldpanorama gelegenes Freibad. 20 Autominuten braucht Ihr zur Sole-Therme in Bad Harzburg.
Ihr wohnt vor den Toren des Nationalpark Harz mit seinem umfangreichen Wanderwegenetz. Die Baumwipfelhäuser Eurer Unterkunft sind sogar nach den imposanten Bergformationen des Harzer Berglandes benannt, die Ihr von der Haustür aus direkt erklimmen könnt. In Ilsenburg startet beispielsweise der schöne Heinrich-Heine-Wanderweg auf den berühmten Brocken (ca. zwölf Kilometer). Etwas weniger anstrengend sind die Touren zum Froschfelsen und zur Westerklippe (Tourlänge je etwa zweieinhalb Kilometer). Vom wenige Minuten entfernten Nationalparkhaus Ilsetal aus könnt Ihr kinderfreundliche Entdeckungstouren mit echten Nationalpark-Rangern unternehmen. Dort bekommt Ihr für fünf Euro auch das Entdeckerheft: Damit dürfen die Minis spannende Rätsel lösen und erhalten am Ende ein Junior-Ranger-Abzeichen.
Zum nächsten Tennisplatz in Wernigerode sind es etwa 20 Autominuten.
Der nächste Golfplatz mit 18 Löchern liegt in Bad Harzburg (20 Autominuten entfernt).
Angeln könnt Ihr im Veckenstedter Teich (zehn Autominuten entfernt), Equipment bringt Ihr am besten selbst mit.
Einen Fahrrad- und E-Bike-Verleih erreicht Ihr in wenigen Minuten fußläufig in Ilsenburg. Dort gibt's auch den Trailpark Harz, der mit fünf unterschiedlich schweren Trails und insgesamt knapp zehn Kilometern Anfänger:innen wie Profis Freude bereitet.
Der nächste Reiterhof liegt in Veckenstedt (zehn Autominuten entfernt).
Die bunten Fachwerkstädtchen Wernigerode (15 Autominuten) und Quedlinburg (30 Autominuten) solltet Ihr keinesfalls verpassen. Quedlingburg ist mit seiner hübschen Altstadt sogar zur UNESCO-Welterbestadt erklärt worden. In Thale (30 Autominuten entfernt) könnt Ihr den Hexentanzplatz besuchen, eine Allwetter-Rodelbahn runterdüsen oder Tiere im Tierpark beobachten.
Den höchsten Berg im Harz, den sagenumwobenen Brocken, solltet Ihr unbedingt erwandern – oder von Wernigerode aus mit der traditionellen Harzer Schmalspurbahn hochfahren. Richtig cool ist auch das "Harzdrenalin" an der Rappbode-Talsperre (35 Autominuten entfernt): Dort wartet nicht nur eine Megazipline, sondern auch die, mit 30 Metern längste, Hängebrücke der Welt. In Torfhaus (30 Autominuten entfernt) findet Ihr ab Frühjahr 2023 Deutschlands höchsten Holz-Aussichtsturm mit einer Höhe von 65 Metern.
Noch mehr Tipps für den Harz mit Kindern findest Du hier:
Harz mit Kindern – Wohin? Wo wohnen?

Schick an Kerstin Emma und Thomas deine Buchungsanfrage!

  Little-Travel-Society Extra wenn Eure Anfrage über uns kommt: 1 Std. Waldbaden & Zhineng Qigong







    Loved by Littletravelsociety.de

    Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

    Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
    Mehr erfahren
    0 Kommentare

    Dein Kommentar

    Deine Meinung ist gefragt
    Erzähl´s uns!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.