fbpx
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Locanda Scuola im italienischen Veneto – zauberhafte Ferien in einer alten Schule

Was für ein Schmuckstück! In den Hügeln des Veneto haben Valeria und Marco eine süße Schule aus den 1920er Jahren als Bed&Brunch-Herberge wiederaufleben lassen. Der Clou: Jedes der fünf Zimmer der Locanda La Scuola ist nach Unterrichtsfächern benannt – Erdkunde, Arithmetik oder das Lehrerzimmer. Kinder werden diese Schule lieben! Und in puncto "Liebe zum Detail" bekommen Eure sympathischen Gastgeber eine 1 mit Sternchen!

B&B Locanda la Scuola – vintage-familiärer Urlaub in Venetien

Das Letzte, was eure Kinder im Urlaub machen wollen, ist zurück zur Schule zu gehen? Dann bekommt ihr jetzt Nachhilfe! Denn dieses zuckersüße Gebäude in den malerischen Hügeln Venetiens (und nur 90 Minuten von Venedig entfernt) ist die wohl schönste Penne, in der man pennen kann. Was Valeria und Marco hier aus der alten Lehranstalt im 3000-Seelen-Ort Lusiana – die bis in die 1960er Jahre rappelvoll in Betrieb war – gemacht haben, verzaubert Gäste, Design-Enthusiasten und die Dorfbewohner der Umgebung gleichermaßen! Nostalgischer Shabby-Chic, Räume mit szenischer Kraft, dazu familiäre Atmosphäre und, na klar: Ruhe und Entspannung statt Hausaufgaben! Die als “Bed&Brunch” geführte Locanda la Scuola muss man einfach gesehen haben.

Gefrühstückt wird im ehemaligen Klassenzimmer

Gerade mal fünf Gästezimmer hat das liebevoll restaurierte Gründerzeit-Haus – aber was für welche! Die Zimmer sind nach Unterrichtsfächern benannt: Erdkunde, Naturkunde, Geschichte. Einmalig ist das ehemalige Lehrerinnenzimmer unterm Dach mit freistehender Badewanne und der alten Nähmaschine (eine Lehrerin wohnte hier einst Tag und Nacht). Für Familien sind der Naturkunde-Raum mit direktem Zugang zum Hof und das Mathe-Zimmer im ersten Stock mit Stockbetten, Schulbank und Tafel mit viel Kreide am tollsten. Fernseher? Gibt es hier nicht (aber WLAN). Gefrühstückt wird natürlich auch in einem ehemaligen Klassenzimmer und so spät, wie man möchte! Valeria backt jeden Morgen für ihre Gäste (ihr Vater war Konditor, hui!), hat auch ein Herz für Veganer, und bei gutem Wetter sitzt man draußen lauschig unter der großen Linde. Große Pause und kein “Gong” zwingt zum Weitermachen, herrlich!

Authentische Dörfer – hier ist Italien wirklich noch Italien!

Und wo bitte liegt Lusiana? Da kann man nur ganz oberlehrerhaft sagen: Wer diesen Landstrich zwischen Verona und Venedig nicht kennt, hat was verpasst. Lusiana, Bassano del Grappa (hier lebt und arbeitet auch Jeans-Freak Renzo Rosso mit seiner Weltmarke Diesel), Asiago oder Marostica sind authentische Dörfer, in denen Italien wirklich noch Italien ist. Ohne Touri-Horden und Planschtier-Shops. Die Scuola ist perfekt gelegen für Tagesausflüge, Radtouren durch die Bergdörfer, Wanderungen (Valeria macht den Picknick-Korb fertig). Oder sei es nur als Stop-Over in die Toskana. Wenn Schule nur immer so schön gewesen wäre…

Kontaktdaten
Adresse: Via Campana, 20, Lusiana 36046 (Vicenza) Italien
Email: info@locandalascuola.com
Web: www.locandalascuola.com
Telefon: +39 0424.066244

+

HIGHS

Die sympathischen Gastgeber

Jahrelang träumten Art-Direktorin Valeria und Web-Unternehmer Marco von einem eigenen Guesthouse. Das Schulgebäude war für das Interior-begeisterte Paar Liebe auf den ersten Blick. Und für jeden Gast haben die beiden den richtigen Ausflugstipp auf Lager (auf Italienisch, Englisch oder Französisch übrigens). Diese Gastgeber sind mit dem Herzen dabei!

Das besondere Design

Auf Flohmärkten rund um Venedig erwarben Valeria und Marco viele Originalstücke wie Lesepulte, Tafeln, Schreibmaschinen, Tornister, Bilder und Schränke aus alten Schulen. All die Vintage-Stücke mit den Kids zu entdecken macht einen Heidenspaß.

Das leckere Frühstück

Frühstück ist eigentlich fast eine Untertreibung für den Brunch, den Valeria bis spät in den Vormittag hinein auftischt. Neben den typisch italienischen Produkten der Region sind die hausgemachten Kuchen unsere absoluten Favoriten (und werden auch die Eurer Minis sein).

Kein Touri-Terror

Am Markusplatz in Venedig kostet die Tasse Kaffee 10 Euro? Hier oben in der Hochebene Venetiens ticken die Uhren anders! Gemütlich, traditionell, einfach. Die kleinen Dörfer rund um die La Scuola und das Städtchen Asiago (da lebt auch Adriano Celentano) verströmen noch echtes italienisches Flair.

-

LOWS

Straßenlage am Berg

Die Lage am Berg gibt an guten Tagen den Blick bis Venedig frei! Ehrlicherweise müssen wir aber dazusagen, dass Ihr Euch den Weg zum Haus über eine kurvenreiche Straße erst erarbeiten müsst und die alte Schule direkt an einer Spitzkehre liegt. Das Haus ist zur Straße aber abgesichert und allzu viele Autos fahren hier sowieso nicht.

Kaum Spielkameraden

Ein Haus voller Kinder wie in alten Schulzeiten ist die Scuola nicht mehr. In der Mehrzahl sind es nun Paare, die hier schöne Tage verbringen. Doch die Inhaber lieben ihre – wenn auch wenigen – kleinen Gäste allemal.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab 170 Euro */Nacht im Mathe-Zimmer “Artimetica”, inklusive Frühstück, tägliche Reinigung und Handtuchwechsel alle drei Tage. Mindestaufenthalt zwei Nächte.

Nebensaison mit Baby

Ab 100 Euro */Nacht im Zimmer “Storia e Lettere”, inklusive Babybett, Frühstück, tägliche Reinigung und Handtuchwechsel alle drei Tage.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
Ins Mathe-Zimmer passen zwei Erwachsene und zwei Kinder, dazu kann noch ein Baby im Babybett übernachten.
Das Frühstück habt Ihr im Zimmerpreis immer inklusive. Es wird von Gastgeberin Valeria mit mit viel Hingabe (und selbstgemachten Kuchen) zubereitet. Und was Restauranttipps angeht, haben die Gastgeber für jeden das Richtige in der Umgebung parat. Das Lieblingsrestaurant der "Schul-Leiter" befindet sich gerade mal 20 Gehminuten entfernt.
Keine Tiere.
Kein Pool.
Babys und Kleinkinder sind herzlich willkommen. Babybetten, Hochstühle, Kinderstühle und -tische stehen für Eure Minis bereit. Aber Achtung, alle Zimmer bis auf den Wissenschafts-Zimmer sind nur über Treppen erreichbar.
Keine Kinderbetreuung.
Kinder sind überall willkommen, aber es gibt keine ausgewiesenen Spielbereiche. Auf dem ehemaligen Schulhof können sie sich allerdings wunderbar austoben.
In den Zimmern und Gemeinschaftsräumen gibt's einige Spielsachen, die teilweise sogar Vintage sind. Ihr könnt Euch Bücher leihen und bekommt auch Malbücher und Stifte, mit denen Eure Kids stilecht an den alten Schulbänken sitzen dürfen.
Bed & Breakfast
Das Zimmer "Artihmetica" verfügt über zwei separate Schlafräume, die zwar nicht durch eine Tür, aber einen kleinen Spielbereich getrennt sind.
Der Ort Lusiana liegt in der Hochebene von Asagio, 752 Meter über dem Meer. Die Sommerhitze ist hier also erträglich. Die beste Reisezeit ist von Mai bis September. Toll im Oktober: Das Apfelfestival! In den Wintermonaten ist das Skigebiet von Asagio beliebt. Ein frühlingshafter Februar-Abstecher ins Veneto ist auch romantisch. Die Scuola bleibt jedes Jahr von Anfang November bis Anfang Dezember geschlossen.
Mit dem Auto oder Zug braucht Ihr von München aus etwas mehr als fünf Stunde. Der nächste Bahnhof liegt in Bassano del Grappa, von dort aus sind es noch etwa 40 Autominuten zur Scuola. Der nächste Flughafen in Venedig befindet sich etwa anderthalb Autostunden vom B&B entfernt, es gibt Direktflüge aus mehreren deutschen Städten.
Kein Wellnessbereich.
Kein Fitnessraum.
Hunde und Katzen sind nur im Wissenschafts-Zimmer erlaubt, dieses liegt ebenerdig und verfügt über einen eigenen Zugang zum Garten.
Das Warmwasser wird über Sonnenkollektoren erwärmt. Eure Gastgeberfamilie verzichtet auf die Benutzung von Einwegplastik und das Leitungswasser hat top Trinkqualität, sodass Ihr kein Wasser in Plastikflaschen kaufen müsst.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Der Ort Lusiana, auf der Hochebene von Asiago, ist die perfekte Ausgangslage für alle Ausflüge im Veneto.

schneeflocke
Im Winter könnt Ihr im etwa 20 Autominuten entfernten Skigebiet Asiago die Pisten runterwedeln. Mit 37 Skiliften und 55 Pistenkilometern von easy bis anspruchsvoll findet jede Familie das Richtige. Auch Langlauf wird hier angeboten, genauso wie Skikurse für Eure Minis.
Die Hügel des Veneto sind ein Traum für Wanderfreunde und Naturfans. Hier könnt Ihr quasi direkt aus der Haustür loswandern! Bei Ankunft stellen Euch Eure Gastgeber ihren persönlichen digitalen Reiseführer mit lauter Tipps zu Wanderungen, Sehenswürdigkeiten und ihren Lieblingsrestaurants zur Verfügung, sodass Ihr garantiert die passende Route für Euch findet.
Zum Golfclub von Bassano del Grappa fahrt Ihr gut 30 Minuten mit dem Auto.
Auf dem nahegelegenen Fluss Brenta könnt Ihr Rafting-, Kanu- und Kajaktouren unternehmen. Eure Gastgeberfamilie unterstützt Euch gern bei der Buchung.
Genauso wie Wandersleute hier glücklich werden, kommen auch Radler:innen auf ihre Kosten: Ob mit Fahrrad, E-Bike oder gleich mit dem Mountainbike hoch auf die Hügel, rundherum warten verschiedenste Radwege auf Euch. Die Locanda verfügt über vier E-Bikes, die sie Euch gern ausleihen, allerdings haben sie keine Kinderbikes. Dafür empfehlen sie Euch auf Anfrage eine Radverleih in der Nähe.
Auf Wunsch organisieren Eure Gastgeber für Euch Reitstunden oder Ausritte, sowohl für Kinder als auch Erwachsene. Sprecht sie am besten vor Ort darauf an!
Rund um Lusiana gibt's lauter wunderhübsche kleine Örtchen zu entdecken: Das Dorf Santa Caterina, das Städtchen Asiago mit Weiden, Almhütten und einem lebhaften historischen Zentrum, die malerischen Orte Marostica oder Bassano del Grappa... die Kids lockt Ihr mit der Aussicht auf ein Eis aus den vielen authentischen Gelaterie zum Sightseeing. Und nur anderthalb Autostunden entfernt liegt die berühmte Lagunenstadt Venedig, die mit ihren Brücken, dem Fischmarkt und dem Stadtstrand auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Psst: Ihr könnt sogar gemeinsam mit den Kids lernen, was die Gondolieri können! In kurzen Kursen lehren zwei venezianische Ruderclubs Anfänger und Kinder ab ca. zehn Jahren, wie sie geschickt durch die Kanäle manövrieren.
Das innovative Freilandmuseum Museo Diffuso in Lusiana öffnet von Juni bis September seine Werkstätten für die Kleinen! Dann kann im prähistorischen Dorf mit Ton gespielt werden, Eure Minis versuchen sich beim Schreiben mit Tinte und Feder, besuchen die alte Weizenmühle oder stellen in der Käserei selbst Butter her.
Littletravelsociety - Empfehlung

Die Locanda ist eine Empfehlung von Britta und Kirsten

Auf ihrem Blog von der hippen Sippe (www.hippe-sippe.de) schreiben Britta und Kirsten über das Reisen mit Kindern. Da Britta mit ihrer Familie in Italien lebt, berichten sie gerne auch über schöne Ziele in Bella Italia. Die Locanda hat sie durch ihre besondere Location überzeugt. Sie meint:

Ferien machen doppelt so viel Spaß, wenn die Schule nicht Ort zum Lernen ist, sondern zum Spielen, Wohnen und Wohlfühlen! Und in diesem entzückenden Interior mit so viel Liebe zum Detail, bei diesen herzlichen Gastgebern könnt Ihr gar nicht anders, als Euch sofort wohlzufühlen.

Schick an Valeria deine Buchungsanfrage!



    Loved by Littletravelsociety.de

    Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

    Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
    Mehr erfahren
    0 Kommentare

    Dein Kommentar

    Deine Meinung ist gefragt
    Erzähl´s uns!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert