+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Die XXL-Ferienhütte die Brandleit: Großfamilientraum mit Wellness in Alleinlage auf dem Berg in Tirol

Luxus-Chalet, Bio-Bergbauernhof, modernes Hideaway – das alles ist die urige, 1885 erbaute Brandleit, die in Alleinlage im Zillertal auf der Sonnenseite eines Berges thront. Zwölf kleine und große Urlauber passen in die gerade erst behutsam renovierte und sanierte Luxushütte mit Sauna und Aussichtsterrasse. Vor der Tür grasen im Sommer die Kühe und im Winter seid Ihr ruckzuck auf der Piste. Ein wahr gewordener Bergtraum!

Die Brandleit im Zillertal –  ein Luxus-Chalet mit Tradition

Kennt Ihr solche Orte, die sich anfühlen wie nach Hause kommen? Tadaaah: Die Brandleit ist genau SO ein Ort. Viel mehr als ein Luxus-Chalet in den Alpen oder das perfekte Hideaway für Ruhesuchende. Sie ist ein authentischer XXL-Bergbauernhof für 12 Personen in absoluter Alleinlage in Hart im Zillertal. Kuschelig, cool, stylisch, authentisch und einfach ultra schön. 1885 erbaut – wie man am Giebel noch heute ablesen kann – ist die Brandleit seit 135 Jahren Heimat unterschiedlichster Bewohner. Viele Jahre lang war sie Wohn- und Wirtschaftsgebäude einer einfachen kleinen Bergbauernfamilie. Seit vier Generationen bewirtschaftet die Familie Gschößer die Bio-Bergbauernhütte.

Diese XXL-Berghütte ist ein Ort, an dem man alt werden will…

Silvia Gschößer, die supernette Gastgeberin in vierter Generation, kennt und liebt die Brandleit schon seit ihrer Kindheit: „Die Hütte war für mich schon immer ein magischer Ort. Ich verbinde mit der Brandleit wunderschöne Kindheitsmomente. Und dann noch die Erinnerungen an meinen Großvater Peter, der so viel Zeit dort oben verbracht hat. Jetzt endlich verstehe ich, warum ihm all die Jahre ohne Fernsehen und Internet nie langweilig wurde.“ Fernsehen und Internet gibt es heute zwar, aber der ursprüngliche Charme ist dadurch nicht verloren gegangen. So kitschig wie wahr: Die Brandleit ist ein kleines, unberührtes Paradies auf dem österreichischen Berg. Und damit das (mindestens!) weitere 135 Jahre so bleibt, haben Silvia und ihr Partner Markus Rist die Hütte 2016–2019 behutsam und mit extra viel Liebe saniert. Für die Gastgeberin ist es der Ort, an dem sie mal alt werden möchte. Und bis dahin – dauert noch ein bisschen! – dürft Ihr an der Magie der Brandleit als Urlauber teilhaben. Juhu! Denn die typisch (aber nicht alltägliche!) Zillertaler Bauernstube bietet wohlige Wärme vom Kachelofen, Zirbenduft, eine laaange Eckbank für die ganze Familie und knarzende Dielen. Vier kuschlige Zimmer mit extra gemütlichen Betten und dem Blick auf die Sterne kommen hinzu. Ein echtes Schmankerl ist die riesige, überdachte Terrasse mit direktem Zugang zur Sauna. Richtig gelesen, es gibt eine Sauna! Denn Tradition schließt Wellness nicht aus. Die Aussicht auf die Zillertaler Bergwelt ist unschlagbar und die Bademäntel zum After-Schwitzen-Einkuscheln auf Sternehotel-Niveau.

Indoor-Outdoor-Überall-Spaß im Zillertal

Wer nicht den ganzen Tag essen, schlafen und saunieren möchte (tzzzz!), für den bietet sich die Brandleit als super Ausgangspunkt für Ausflüge im Zillertal an. Im Winter seid Ihr in nur zehn Autominuten auf der Piste (die in Sichtweite ist!) oder rodelt einfach den Hügel vor der Hütte runter. Im Sommer gehts mit dem Kinderwagen um kleine Seen, zum Reiterhof besuchen oder zum „den einzig begehbaren Kirchturm Tirols erklimmen“. Die Brandleit: Entspannung ja, Langeweile niemals!

Ansprechpartner: Silvia Gschößer
Adresse: Kapellstraße 33, 6265 Hart im Zillertal, Österreich
Telefon:+43 660 99 77 559
E-Mail: silvia@brandleit.at
Web
: www.brandleit.at

Fotos: Brandleit
Text: Lidija Flick

+

HIGHS

Die Alleinlage oben auf dem Berg

Die Brandleit hat eine Lage, die ihresgleichen sucht. Ganz alleine thront sie oben auf 850 Metern, umgeben von nichts als Natur, Bergen und ein paar netten Kühen. Ein Traum für Großstadtgeplagte und auch für Wintersportbegeisterte. Ihr blickt nämlich direkt aufs Skigebiet und seid auch in schnellen zehn Autominuten mittendrin, urlaubt aber ohne den Wintertourismustrubel, der im Tal herrscht.

Tradition und Moderne

Die Berghütte ist ursprünglich aus dem Jahr 1885. In den 1960er Jahren fand die erste Renovierung statt, zwischen 2016 und 2019 haben Silvia und ihr Partner Markus Rist die Brandleit schließlich behutsam, mit ausgewählten Materialien nachhaltig saniert und zu einem unverwechselbaren Rückzugs- und Erholungsort für Familien und Freunde gemacht.

Das Design: perfekter Mix aus Authentisch & Modern

Schlicht schön designte Zimmer mit viel urigem Holz, bunt bemalten Bauernmöbeln – so gehört sich das eben auf einer österreichischen Berghütte! Dazwischen gibts aber pfiffige moderne Details wie zum Beispiel eine rosa Strickdecke, kanariengelbe Samtsessel oder türkis bemalte Stühle neben einer rot gestrichenen Vintagebank. We love!

Berghütte geht auch mit Luxus

Die geräumige, überdachte Terrasse mit direktem Zugang zur Sauna ist ein echtes Highlight. Ihr seht von hier die Bergwipfel und Baumkronen, es riecht nach Zirbenholz und nach dem Schwitzen könnt Ihr Euch im Winter direkt in den Schnee werfen. Mega!

All die kleinen Dinge

Die Brandleit ist für Silvia schon immer ein magischer Ort – und diese Magie fühlt man auch als Gast. Es ist das Knistern des alten Feuerherds, die hochwertige Bio-Kosmetik und kuschligen Bademäntel, der Ausblick und die Liebe, die man in diesem 135 Jahre alten Schmuckstück findet.

Ganzjahresziel Zillertal

Sommer wie Winter habt Ihr im Zillertal das volle Action-Programm. Für Familien wird von Kletterparks bis Indoor-Funarena so viel geboten, dass Euch selbst ein Regentag völlig egal sein kann. Und im Winter seid Ihr hier ohnehin im Paradies: Rodeln, Eislaufen, Schneeschuhwandern und natürlich Ski ohne Ende – es gibt für jeden etwas. Und die Kirsche auf der Brandleit-Sahnetorte: Ihr habt die besten Wanderwege direkt hinterm Haus. Und davor auch...

-

LOWS

Trubeliger, als man denkt

Da es sich um ein altes Bauernhaus handelt, kann es ganz schön knarzen, wenn der Mitbewohner des nachts mal zur Toilette schlurft (zum Glück seid Ihr ja unter Euch!). Und im Sommer versorgen die Bauern direkt vor Eurer Haustüre die Kühe. Finden wir total cool, müsst Ihr nur wissen.

Die Anfahrt hat es in sich

Die Alleinlage der Brandleit ist ein gaaaanz großes Pro. Wenns um die Anfahrt geht, aber eher nicht. Ihr seid auf jeden Fall auf ein Fahrzeug angewiesen und im Winter kann die Anreise schon mal schwieriger werden. Ein Auto mit Allradantrieb – und im Winter Schneeketten – sind für eine entspannte Anreise (direkt bis zur Haustüre) wichtig. Aber wer oben ist, weiß, dass es sich mehr als gelohnt hat. Versprochen!

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab 525 Euro/Nacht für das ganze Ferienhaus mit Platz für bis zu 12 Personen. Inklusive sind unter anderem Bademäntel und Wellnesstücher, Kaffee, Tee, frisches Bergquellwasser und Brennholz für den Kamin. Außerdem die Nutzung der Panoramasauna, Bio-Naturkosmetik und der täglich telefonische Concierge Service von 9 bis 20 Uhr.

Nebensaison mit Baby

Ab 445 Euro/ Nacht für das ganze Ferienhaus mit Platz für bis zu 12 Personen. Inklusive sind unter anderem Bademäntel und Wellnesstücher, Kaffee, Tee, frisches Bergquellwasser und Brennholz für den Kamin. Außerdem die Nutzung der Panoramasauna, Bio-Naturkosmetik und der täglich telefonische Concierge Service von 9 bis 20 Uhr.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
Die Brandleit ist der Inbegriff von Großfamilienunterkunft. Bis zu 12 Personen finden hier in vier getrennten Zimmern Platz. Es gibt Zimmer mit Hochbetten, Zimmer mit Doppelbetten, und Zimmer mit Einzelbetten. Außerdem sind zwei Zustellbetten vorhanden (auf Anfrage noch mehr!).
Es gibt eine gut ausgestattete Küche für Selbstversorger. Gasthäuser gibt es im Dorf Hart im Zillertal, ungefähr zehn Minuten mit dem Auto entfernt.
Es gibt keinen Streichelzoo, aber im Sommer weiden die Kühe quasi direkt vor Eurer Haustür.
Kein Pool.
Babys und Kinder sind immer willkommen! Auf Anfrage gibt es Babyausstattung wie ein Babybett, Hochstühle und mehr. Achtung: Es gibt eine steile Stiege (Holztreppe) und keine Waschmaschine.
Keine Kinderbetreuung.
Kinder sind überall willkommen, aber es gibt keine ausgewiesenen Spielbereiche.
Bauernhof, Ferienhaus
Vier Zimmer finden Familien in der Hütte vor.
Wandern geht im Frühling und Herbst am besten. Und sollte es mal regnen, gehts ab in die Therme Fügen, ins Silberbergwerk in Schwaz oder zu den Kristallwelten in Wattens. Ein Highlight im Herbst ist auch der Almabtrieb, bei dem die Kühe – schön geschmückt – wieder zu den Bauern ins Dorf getrieben werden.
Es gibt in zehn Minuten Entfernung einen Bahnhof und auch der Flughafen Innsbruck ist nur 30-40 Minuten entfernt. Aaaaber: so wunderbar die Alleinlage am Berg auch ist, sie bedeutet gleichzeitig, dass es keine direkte Busverbindung zur Hütte gibt. Silvia empfiehlt deshalb die Anreise mit dem Auto.
Die große Finnische Sauna bietet Sitzplätze für etwa acht Personen und eine ultra schöne Aussicht auf Baumkronen und Bergspitzen. Und wenn man aus der warmen Sauna rausgeht, kann man sich im Winter direkt im Schnee wälzen. Mega! Kuschlige Bademäntel und Wellnesshandtücher liegen auch bereit und Eure Kiddies dürfen natürlich auch mitschwitzen.
Kein Fitnessraum.
Tiere sind auf Anfrage erlaubt.
Die Brandleit ist bereits 135 Jahre alt – und damit eigentlich schon von Grund auf nachhaltig. Während der Renovierung 2016-2019 hat Silvia darauf geachtet, den Charme der Berghütte zu erhalten und ist deshalb sehr behutsam vorgegangen. In der Küche wird zum Beispiel noch mit Feuer auf einem alten Herd gekocht.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Die Brandleit liegt oberhalb des kleinen Dorfes Hart im Zillertal, einer österreichischen Gemeinde mit 1.600 Einwohnern, gegenüber von Fügen auf der sonnigen, rechten Talseite des vorderen Zillertales. Sie gehört zum Bezirk Schwaz in Tirol und ist von den Kitzbühler und Zillertaler Alpen umgeben. Wer in Hart ist, muss unbedingt den Schleierwasserfall besichtigen. Der mit 91 Metern Höhe größte Wasserfall des Zillertals ist an einen Naturerlebnisweg und einen Vogellehrpfad angebunden. Im Winter gehts auf die Piste fürs Skifahren und Winterwandern.

schneeflocke
Das Zillertal ist rund ums Jahr schön, aber besonders Winterfreunde kommen hier auf ihre Kosten. Und die Brandleit ist dafür das perfekte Basecamp. Obwohl oder gerade weil sie nicht direkt an der Skipiste gelegen ist. Von hier oben aus blickt Ihr direkt auf das erste Skigebiet im Zillertal, die „Spieljochbahn“, welches man mit dem Auto in kurzen zehn Minuten erreichen kann. Das Großraumskigebiet „Hochfügen/Hochzillertal“ ist auch nur 15 Minuten mit dem Auto entfernt. Die völlige Alleinlage auf der Sonnenseite des Zillertales macht die Brandleit zudem zum ultimativen Ausgangspunkt für Winterwanderungen, ausgiebige Skitouren und Schneeschuhwanderungen. Und Ihr könnt direkt vor der Haustür den Hügel runter rodeln. Ihr habt auch im Sommer Lust auf Skifahren? Dann ab zum Sommerskilauf auf den Hintertuxer Gletscher (ca. 1 Stunde mit dem Auto).
Das Freibad Zillertal ist in 15 Minuten mit dem Auto zu erreichen. Der Badesee Schlitters, der schöne (und touristische) Achensee und verschiedene kleinere Badeseen im Alpbachtal liegen in der Nähe und sind mit dem Bike oder Auto schnell zu erreichen. Bei schlechtem Wetter bietet sich auch die Therme in Fügen an (ca. 15 Minuten mit dem Auto).
Das Zillertal ist ein Wanderparadies! Die Zillertaler Höhenstraße ist gleich von Ried aus erreichbar. Von dort aus starten Wanderungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Als Familie könnt Ihr aber auch direkt von der Brandleit aus losgehen. Rund um die Hütte gibt es zahlreiche schöne Wege, unter anderem durch den angrenzenden Wald. Ansonsten: Die Spieljochbahn in Fügen, etwa zehn Autominuten entfernt, bietet einen tollen Spielplatz bei der Bergstation und kleine Erlebniswanderwege. Auch in Mayrhofen sind die beiden Bergbahnen Ahorn und Penken sehr familienfreundlich und bieten Spielplätze, Seen sowie (auch kinderwagentaugliche) Wanderwege. Silvia berät Euch gern!
Der nächste Tennisplatz ist in Fügen, nur zehn Minuten mit dem Auto entfernt.
Den 18-Loch Golfplatz in Uderns erreicht Ihr in 15 Autominuten. 35 Abschlagplätze, Chipping, Pitching Green und PGA Golfschule warten im Golf-Club Zillertal auf Euch. Das Angebot am Golfplatz reicht von Platzreifekursen über Schnupperkursen bis hin zu Privatstunden. Weitere Golfplätze gibt es in Pertisau am Achensee (18-Loch Golfplatz) und in Achenkirch am Achensee (9-Loch Golfplatz).
Am Fisch- und Angelteich Bochrasee im Nachbarort Stumm (circa 20 Autominuten) könnt Ihr angeln. Falls Ihr keine eigene Ausrüstung habt, könnt Ihr euch dort alles leihen.
Mit Kids eignet sich die Zillerpromenade super für eine Radtour. Ihr könnt auf diesem Weg das ganze Zillertal erkunden – der Weg ist eben und asphaltiert. Die ganz Harten können natürlich auch auf dem Berg rund um die Brandleit mountainbiken.
Auf dem Ferienhof Stadlpoint in Ried, etwa 20 Minuten entfernt, können Kleine und Große unter professioneller Anleitung Reitstunden nehmen. Außerdem gibt es dort einen Spielplatz und Bauernhoftiere. Ein Tagesausflug lohnt sich.
Ein Stadtbummel durchs hübsche Innsbruck ist ein Must-Do. Durch die kurzen Wege ist die Stadt super kinderfreundlich. Und der Anblick der Häuserfassaden vor dem Bergpanorama ist wie aus dem Bilderbuch! Mit dem Auto braucht ihr etwa 40 Minuten. Wer nicht so weit fahren möchte, dem legt Silvia Rattenberg ans Herz. "Die kleinste Stadt Österreichs" hat nicht nur eine super süße mittelalterliche Fußgängerzone, sondern auch Tirols einzig begehbaren Kirchturm im Augustinermuseum mit Wow-Aussicht!
Ein spektakuläres Ausflugsziel mit Kids ist das Fichtenschloss – ein traumhafter Erlebnis-Spielplatz aus Holz – auf der Rosenalm in Zell am Ziller. Eine buggytaugliche Almrunde verbindet das Fichtenschloss mit dem Fichtensee und der Bergstation der Rosenalmbahn. Kostenlose Parkplätze gibt es bei der Talstation, 20 Autominuten von der Brandleit entfernt. In Kaltenbach, ebenfalls 20 Autominuten entfernt, gibt es zudem einen Abenteuerpark mit sieben Parcours für alle Altersstufen. Der Mäuseparcours ist schon für Kinder ab 3 Jahren.
Weitere Tipps für einen Winterurlaub im Zillertal findet Ihr hier:
Familien Skiurlaub in Österreich – unsere Tipps fürs Zillertal

Schick an Silvia Gschößer deine Buchungsanfrage!







    Loved by Littletravelsociety.de

    Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

    Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
    Mehr erfahren
    0 Kommentare

    Dein Kommentar

    Deine Meinung ist gefragt
    Erzähl´s uns!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.