D´Kammer im Unterallgäu - familiäres und hippes B&B
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

d’Kammer im Unterallgäu – ein B&B wie bei Oma, nur viel schöner...

So könnte die Kulisse für einen modernen Heidi-Film aussehen! Das d´Kammer ist von außen ein süßes Häuschen im Unterallgäu mit eisblau gestrichenen Fensterläden. Und drinnen gehts weiter mit viel Holz, viel Licht und pfiffigen Designideen. Julia hat aus dem Haus ihrer Oma ein junges, kreatives und herzallerliebstes B & B gezaubert, in dessen drei "Kammern" es sich ganz wunderbar urlaubt. Wie bei Oma auf dem Land – nur eben viel hübscher!

d’Kammer im Allgäu – Das Haus der Oma im neuen Glanze

Was Julia und Michael aus dem alten Bauernhaus von Julias Oma gemacht haben, ist ein ganz besonderer Mix aus Alt und Neu. Denn das wunderschön und pfiffig renovierte Haus ist gespickt mit schönen Erinnerungen: Der gelbe Hometrainer von Tante Erika ist nicht nur optisch eine Schau, der funktioniert sogar noch! Dazu ganz viel charmantes Upcyling, das dem hippen Interior der Schöner-Wohnen-Zeitschriften in nichts nachsteht. Es hat aber viel mehr Seele. Die Garderobe haben Julia und Michael aus alten Rohren gebastelt, Apfelkisten dienen als Beistelltisch und über die vielen schwarzweißen Familienbilder an den Wänden erzählt Euch Julia gern was. Überhaupt hat jedes Möbelstück hier seine ganz eigene Geschichte: Der lange Tisch im freundlichen Frühstücksraum gehörte einst der Oma und der schöne alte Dielenboden knarzte schon in Julias Kindheit.

Ganz nah dran am Allgäu – mit Euren netten Gastgebern

Und genau darum geht es Julia: Sie möchte das alte Haus mit Leben füllen. Bewusst haben Julia und Michael mit ihren drei Kindern Anna, Oskar und Selma ihr neues rotes Haus daher auf das Gelände gebaut. Denn alle fünf mögen den Kontakt mit den Gästen – sogar der Opa kommt oft zum helfen! Und das scheint ansteckend zu sein. Auch die Gäste der drei „Kammern“ kommen hier ganz natürlich ins Plaudern. Zum Beispiel wenn sich alle nachmittags im wunderhübschen Frühstückszimmer mit dem coolen Sofa ausbreiten, um eine Runde Uno aus der Spielkiste zu zocken. Die Großen vielleicht bei einer Flasche Bio-Wein aus dem Gemeinschaftskühlschrank. Apropos Frühstück: Das ist hier ein echtes Highlight! Denn bei Julia und Michael gibts ganz nach dem Slow-Food-Motto nicht nur Käse aus dem Käseladen der Freundin, Ihr erfahrt von den beiden auch, wer Eure Brötchen gebacken hat und wo die Hühner leben, die Euer Ei gelegt haben.

Stadt, Land, Fluss statt Ipad und Fernseher (den es hier nicht gibt)

Vor dem Haus wartet ein kleiner Spielplatz mit Eisenbahn und Rennstall. Die Großen können im Garten loungen, auf der Bank vor dem Haus in die Sonne blinzeln, oder auf der neuen Dachterrasse von oben dem Dorftreiben zuschauen. Junge Wilde, die schon alleine auf Entdeckertour dürfen, gehen einfach rüber ins Bauernhofmuseum – dort gibt es eine alte Kegelbahn, und in den Ferien täglich Programm. Unaufgeregtes authentisches Allgäu. Und Ihr seid mitten drin.

Kontaktdaten
Adresse: Memminger Straße 14 – 87758 Kronburg – Deutschland
Email: schlaf@kammer.rest
Telefon: 
+49 8394 926 44 77
Web: www.kammer.rest

Fotos @ Uli Müller

+

HIGHS

Das pfiffige Interior

Glühbirnen statt Lampen, Holzkiste statt Nachtkästchen. Cool, pfiffig und modern kommt das Interior daher. Und das macht sich auf dem wunderschönen alten Holzboden, der beim Drüberlaufen knarzt, besonders gut!

Der neue Lounge-Garten

Eine Bank an der Hauswand, eine coole Lounge UND eine Dachterrasse. Ihr habt draußen die Wahl, wo Ihr es Euch zuerst gemütlich machen wollt. Während Ihr die Füße hochlegt, können Eure Kleinen auf dem Gelände eine Runde mit den Gefährten drehen, sich im Spielhaus verstecken oder die Holzpferde satteln. Pssst! Die Draußen-Chillout-Area ist noch so neu, dass es davon noch keine Bilder gibt. Kommt aber noch...

Euer Gastgeber-Dreamteam

Julia, Michael und der Opa sind immer zur Stelle für Eure Anliegen, einen Ausflugstipp oder einen kurzen Plausch. Auch die Kinder werdet Ihr sicher kennenlernen, da die Familie auf dem Grundstück in ihrem Familienhaus wohnen. Zusammen mit den Familienfotos im d´Kammer fühlt man sich weniger als Gast, sondern eher als Freund des Hauses.

Unterallgäu - noch ein Geheimtipp

Das Unterallgäu wird oft unterschätzt. Zu Unrecht, denn hier habt Ihr das alles vor der Nase: Stadt, Land, Fluss! Nach Ulm, Kempten und Memmingen sind es weniger als eine halbe Autostunde. Zu Fuß gehts zum schicken neuen Flussstrand mit Grillplatz oder zum Bauernhofmuseum. Zudem liegt das Haus direkt auf halbem Weg des Illerradwegs, der von Ulm bis Oberstdorf führt. Auch die schönen Allgäuer Berge habt Ihr immer vor Augen - auch wenn die Fahrt zum Berg 45 Minuten dauert.

Das lebendige Dorf

Funkenfeuer, Oldtimerfahrten durchs Dorf, Pferderitt – das kleine Dorf hat ein reges Dorfleben und so seid Ihr richtig nah dran am Allgäuer Brauchtum. Ohne Schautanz und touristischem Firlefanz.

Ein echtes Schnäppchen

Doppelzimmer für 64 Euro, und das auch noch in SO schön! Auch die Kinderpreise sind fair: Kinder ab 3 Jahren zahlen 15 Euro pro Nacht. Für Babys kostet das Nächtigen nichts.

-

LOWS

Das Bad auf dem Flur

Die Bäder sind nicht in den Zimmern. Aber keine Panik: Ihr müsst Euch das Bad nicht teilen. Denn jede Kammer hat ein eigenes, zu dem Ihr nur kurz über den Flur huscht.

Die Straße vor dem Haus

Die sympathische Julia hat uns gleich gesagt: "Vor unserem Haus führt eine Straße vorbei. Es ist zwar einen Dorfstraße und stört daher nicht sehr, aber geräuschempfindliche Menschen sollten das wissen. Es soll sich ja jeder wohlfühlen bei uns!" Zwei Kammern haben ihre Fenster in diese Richtung - fragt am besten Julia bei der Buchung, wenn Euch das wichtig ist.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

  • Preisbeispiele

    Das Preismodell ist so unkompliziert wie die Gastgeber: Alle Kammern haben zu jeder Saison den selben Preis. Zwei Erwachsene mit Baby zahlen ca. 65 Euro pro Nacht im Doppelzimmer. Zwei Erwachsene mit einem Kind ab 3 Jahren kommen auf ca. 80 Euro pro Nacht. Das Frühstück könnt Ihr dazu buchen. Endreinigung, Bettwäsche, Handtücher, Bademantel und Zimmerservice (auf Wunsch) sind inklusive.
    Angaben ohne Gewähr. Wenn sich die Preise ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst. Es handelt sich zudem nur um eine grobe Orientierung.

  • Großfamilieneignung

    Maximal zu viert kommt Ihr in einer Kammer unter, denn mehr als zwei Zustellbetten pro Kammer sind nicht drin. Für größere Familien empfiehlt es sich daher, zwei Zimmer zu nehmen. Oder Ihr bucht als Großfamilie gleich das ganze Haus!

  • Pool

    Nein. Aber fünf Gehminuten vom Haus gibt es einen Badestrand an der Iller. Und auch zum Badeweiher und dem Naturfreibad mit Sprungbrett, Sandstrand und Rutschen braucht Ihr nur 10-15 Minuten.

  • Wellness

    Gegen eine kleine Gebühr könnt Ihr bei Eurer Gastgeberin Julia „Augenblicke der Entspannung“ buchen. Die ist nämlich Entspannungstrainerin und kennt sich aus mit Meditation, Achtsamkeitsübungen und Co. Ab zwei Teilnehmern legt sie mit Euch in der Hochsaison los.

  • Kinderbetreuung

    Kinderbetreuung oder Babysitterservice gibt es nicht. In der Küche, in der Lounge vor dem Haus oder auf der neuen Dachterrasse könnt Ihre Euch aber abends mit Babyphone noch gemütlich zu einem Glas Bio-Wein zusammensetzen.

  • Spielbereiche

    Vor dem Haus warten jede Menge Fahrzeuge auf junge Rennfahrer: Ein großer Holzzug, ein Bagger zum Kies schaufeln,
 Bobby Cars, Laufrad, Kettcars. Zudem gibt es ein Spielhaus und die beiden Holzpferde Lotti und Karotti. Spielekorb, Malbuch, Stifte, Kinder- und Elternzeitschriften sowie Brettspiele gibts auch noch. Wem das nicht reicht: Auf dem nahen Dorfplatz können die Kinder auf dem Spielplatz toben.

  • Link zum Hotel

    Wenn Ihr buchen wollt oder einfach ein bisschen stöbern, geht es hier zur Webseite

  • Anreise

    Der nächste Flughafen: Memmingen. Er ist 20 Minuten mit dem Auto entfernt (16 km).
    Nächster Bahnhof: auch Memmingen (15 Minuten).
    Mit dem Auto: Ab Frankfurt drei Stunden und 50 Minuten.

  • Altersempfehlung & Ausstattung

    Alle Altersklassen sind willkommen. Wenn Ihr mit abenteuerlustigen Krabblern unterwegs seid, solltet Ihr allerdings bedenken: Das Haus hat eine Treppe ohne Schutzgitter und auch die Straße ist leider relativ nah. An Ausstattung für Babys gibt es Babybetten, Kindergeschirr, Hochstühle, Babyphon, Windeleimer sowie Wickelunterlage mit Zubehör. Babys bekommen bei der Ankunft sogar ein eigenes kleines Beautytäschchen mit Pflege, Feuchttüchern und Co.

  • Beste Reisezeit

    Das Unterallgäu ist noch herrlich entspannt. Selbst im August geht wird es hier nicht so trubelig zu wie im Oberallgäu. Im Winter haben zwar Museum und einige Gaststätten geschlossen, dafür ist die Schneelage gut und in 45 Minuten seid Ihr von hier aus am Skilift. 


  • Essen

    Im d´Kammer ist das Frühstück nicht nur fein, sondern auch noch mit viel Liebe zubereitet. Ganz nach dem Slow-Food-Motto, kaufen Julia und Michael die meisten Zutaten bei bekannten Höfen und Läden aus der Umgebung ein. Und erzählen Euch auch gern was zu der Herkunft der Lebensmittel, wie zum Beispiel zu den Brötchen, die Bäcker Hans-Jürgen im Dorf noch selbst backt. Für einen mitgebrachten Snack zwischendurch, dürft Ihr Euch übrigens auch mittags oder abends im Frühstücksraum mit dem gemütlichen Sofa breit machen. Teller, Besteck und ein Fach im Kühlschrank stehen Euch zur Verfügung. Und auch an einem Vorrat an Getränken könnt Ihr Euch gegen einen Obolus bedienen. Wenn Ihr aber Mal lecker essen gehen wollt, hat Julia tolle Tipps auf Lager: Zum Beispiel der Gromerhof, das Restaurant des angrenzenden Bauernhofmuseums. Nicht weit vom Haus gibt es zudem die Brauerei Schweighart, eine kleine Brauereigaststätte mit toller Küche, süffigem Bier und einem der schönsten Biergärten weit und breit. Um nur ein paar zu nennen.

  • Haustiere

    Haustiere sind nicht erlaubt.

  • Nachhaltigkeit

    Julia und Michael liegt die Nachhaltigkeit sehr am Herzen. Beim Umbau des Hauses wurde viel heimisches Holz verwendet und die alte Bausubstanz erhalten und freigelegt wo möglich. Die beiden vermeiden auch beim Frühstück Plastik und beziehen ihre Lebensmittel von Erzeugern aus nächster Nähe. Frisch und regional, wenn möglich in Bioqualität ist ihre Devise beim Essen.

Und das könnt Ihr unternehmen ...

d‘ Kammer liegt auf 600 Metern im Unterallgäu im kleinen Illerbeuren – einem Ortsteil des Städtchens Kronburg zwischen Kempten und Memmingen. Das Dorf ist zwar klein aber oho mit seinem Bauernhofmuseum und dem gelebten Brauchtum. Ein breites Radwegnetz, das direkt am Haus vorbei führt und tolle Wanderrouten für Familien gibts noch oben drauf. Und pssst…. da die Berge 45 Autominuten entfernt liegen, ist die Gegend nicht so touristisch, wie z.B. das Oberallgäu. Hier könnt Ihr daher noch ins echte Dorfleben eintauchen. Langweilig wird’s bestimmt trotzdem keinem! Zehn Ideen für Euch:

Heu hüpfen im Bauernhofmuseum

Erstaunlich wie klein die Häuser früher waren! Putzig, die Betten! Gemütlich die Stuben, und der Stall war ja sogar im Haus! So ein Bauernhofmuseum lässt Kinder spüren, wie das Leben früher war – Geschichte so spannend wie im Film! Wer genug entdeckt hat, kann die Hoftiere streicheln, den Spielplatz mit der alten Kegelbahn ausprobieren, auf dem Niederseilgarten klettern oder im Heu hüpfen! In den Ferien findet fast täglich ein kostenloses Programm statt. Auch an den Wochenenden ist einiges geboten: Kinderfest, Obsttag, Handwerkertage – und das direkt gegenüber von d´Kammer.

Höhenrausch auf dem Skywalk

Der Skywalk führt hoch oben von Baumwipfel zu Baumwipfel. Ihr könnt aber auch den Barfußpfad abgehen oder im Abenteuerspielplatz alle Energie verbraten. Es warten außerdem Walderlebnispfad, Streichelzoo und Geschicklichkeitsparcours auf euch (Fahrtzeit von D´Kammer: 50 Minuten).

Durchdrehen im Skyline-Park

Achterbahn (sogar für Vierjährige), Riesenrad, Wildwasserkanal – über 60 Attraktionen erwarten euch in Bayerns größtem Freizeitpark. In 30 Minuten seid Ihr da.

Klettern, Rodeln und Baden am Alpsee

Die perfekte Kombi aus Berg und See habt Ihr am Alpsee in der Bärenfalle. Ihr könnt im Kletterwald hoch hinaus oder mit dem Alpsee Coaster den Hang hinuntersausen. Kaasspotzn essen in urigen Berghütten und dann in den Alpsee hüpfen oder Tretboot fahren. Ihr werdet es lieben (Fahrzeit: 50 Minuten)!

Kutsche fahren durch den Ort

Alexandra und Andreas Schatz bieten mit ihren Allgäu Welshponys Kutschfahrten durch die Gegend an. Inklusive Picknick! Die beiden holen Euch direkt am Haus ab.

Glas blasen in Schmidsfelden

1000 Grad heißes, flüssiges Glas sehen oder sogar selbst mal ein Glas blasen – noch ein Abenteuer! 20 Autominuten braucht Ihr nur nach Schmidsfelden.

Sommerwandern mit den Kindern

Eine Hängebrücke, ein kleiner Spielplatz mit Hängematte und verschiedene weitere Stationen erwarten Euch am Wasserweg am Durachtobel in der Nähe von Kempten. Zwei Kilometer schlängelt sich der Wasserweg bis zur Waldschenke. Vor allem im Sommer ein Spaß (20 Autominuten)!

Einen Abstecher zum Bodensee machen

Gerade noch in den Bergen und – schwups – seid Ihr in Lindau, könnt an der Promenade flanieren, auf den Leuchtturm hochsteigen oder über den Bodensee schippern. In 40 Autominuten seid Ihr da.

Flanieren in der Stadt

Memmingen (10 Min.), Kempten (20 Min.) oder Ulm (30 Minuten) sind auch nicht weit. Jede dieser Städte hat Charme – also am besten besucht Ihr sie der Reihe nach: Ulm hat den höchsten Kirchturm der Welt, Memmingen eine beeindruckende Stadtmauer, und die quirlige Einkaufsstadt Kempten ist sogar die älteste Stadt Deutschlands!

Toben bis zum Umfallen in den CenterParks

Riesige nagelneue Spielplätze erwarten Euch in den CenterParks. Wer noch nicht genug hat vom Baden geht ins Aquamundo – ein Erlebnisbad mit Wasserrutschen. Das Ganze ist nur 15 Minuten von D´Kammer entfernt.

Dies ist eine Empfehlung von Christina

Christina lebt mit Ehemann und drei Kindern in Frankfurt am Main. Christina und ihr Mann sind in der Tourismusbranche tätig und daher echte Reiseprofis. Auch im d´Kammer hat die Familie schon mehrmals geurlaubt. Christina meint dazu:

Ob Sommer oder Winter, ob längerer Aufenthalt oder nur kurzes Luftholen auf der Durchreise, d‘Kammer ist immer einen Besuch wert. Man fühlt sich hier gleich willkommen. Das Frühstück aus regionalen Produkten ist ein Gedicht und die liebe- und geschmackvolle Einrichtung runden das Ganze ab. Julia und Michael gehen auf jeden Wunsch ein und geben uns immer mit ihrer Herzlichkeit das Gefühl, mehr als nur ein Gast zu sein. Mit Kindern praktisch: Sehr gute Restaurants findet man in unmittelbarer Nähe zu Fuß. Hmmm.... Und die Lows? Uns fallen keine ein!

Schick an Julia und Michael deine Buchungsanfrage!




Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


Loved by Littletravelsociety.de

Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
Mehr erfahren
0 Kommentare

Dein Kommentar

Deine Meinung ist gefragt
Erzähl´s uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.