+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Limnionas Village auf der griechischen Insel Samos - süßes Feriendorf mit acht Häusern direkt am Meer

Was für ein Urlaubsträumchen! In einem Olivenhain, gerade mal 40 Schritte vom Strand entfernt, haben wir auf der Insel Samos das Limnionas Village für Euch entdeckt. Acht schlichte, aber sehr hübsch eingerichtete Ferienhäuschen im Kykladenstil, ein 500 Jahre alter Olivenbaum, Miezen, Meeresrauschen und nette Gäste, mit denen es sich auf dem "Dorfplatz" plaudern lässt! Ein ziemlich geheimes Schätzchen, das allein durch Mund-zu-Mund-Propaganda unter Großfamilien-Clans bekannt geworden ist.

Limnionas Village – mitten im Grün und dem Strand so nah!

Da haben wir sie mal wieder aufgetan, diese kleine, fast schon geheime Urlaubsperle, von der man am liebsten niemandem erzählt. Die Werbung auch gar nicht nötig hat, weil hier seit 20 Jahren via Mund-zu-Mund-Propaganda rundum glückliche Gäste (und sogar ganze Familien-Clans) urlauben. Marktschreierische Superlative passen auch gar nicht zum Limnionas Village auf der griechischen Insel Samos. Acht Häuschen im Kykladenstil, mit schneeweiß gemauerten Betten und Bänken, farbenfroh gewebten Decken, eigenen Küchen und hübschen blau-weißen Kacheln. Authentisch und zauberhaft eingebettet in einen Olivenhain – nur 40 Schritte von einem der schönsten Strände der Insel entfernt. Gepflasterte Wege verbinden die Bungalows. Jeder hat seine eigene geschützte Terrasse mit Grill, auf der Ihr chillen könnt, während die Kleinen drinnen schon schlafen. Weil sie zuvor in der Ferienanlage rund um den „Dorfplatz“ am 500 Jahre alten Olivenbaum mit den Katzen gespielt und getanzt haben… Oder Ihr sitzt doch noch alle gemeinsam auf eben diesem Dorfplatz mit den anderen Gästen – zum Essen, Trinken, Plaudern… Und von überall kann man dem Meeresrauschen lauschen. Famos, Samos!

Samos – antike Sehenswürdigkeiten und soooo viel Sonne

„Kinder sind meine treuesten und tollsten Gäste“, erzählt uns Margarete Renée Oberlé, die mittlerweile schon die Kindeskinder ihrer ersten Urlauber begrüßt. Die weltgereiste, deutsch-österreichische Musikerin und Künstlertochter entdeckte die Bucht Limnionas Ende der 90er bei Dreharbeiten für einen Dokumentarfilm, für den sie die Filmmusik machte – und war verliebt! In dieses Meer und in diese Insel. Kein Wunder – Samos gehört zu den grünsten Inseln Griechenlands. Weinberge klettern die Hänge hinauf und gehen oben in duftende Kiefernwälder über. An den Hauswänden schlängeln sich Bougainvillea und Hibiskus. Und Samos ist nicht nur grün, sondern auch ruhig. Die Insel für Individualisten kommt ohne Clubanlagen und internationale Hotelketten aus. Am Strand von Limnionas – der Name bedeutet „Hafen der Stille“ –  könnt ihr im kristallklaren Wasser zwischen kleinen Fischen schnorcheln. Und schlängelt Ihr Euch durch die Straßen am 1.400 Meter hohen Felsmassiv Kérkis vorbei, entdeckt ihr antike Sehenswürdigkeiten und ursprüngliches griechisches Bauernleben. In den je eine Stunde entfernten Orten Kokkari oder Pythagorion spaziert Ihr am Hafen vor Fischerbooten und Segelyachten oder trinkt einen Kaffee auf der autofreien Promenade mit ägäischem Bilderbuch-Panorama. Und es gibt auch gute Nachrichten für die Kids: Hier ist es völlig normal, dass Kinder noch um Mitternacht in der Taverne sitzen oder zu später Stunde auf dem Marktplatz Verstecken und Fußball spielen. Kind sein auf Samos … noch so ein Traum!

Ansprechpartner: Margarete Renée Oberlé
Email: office@limnionas-village.net
Adresse: Limnionas Village, 83102 Marathokampos, Samos, Griechenland
Telefon: 0030/ 6945 10 55 77 oder 0043/ 676 322 45 92
Web
: www.limnionas-village.net

Fotos: Armin Kleinlercher
Text: Laura Brauer

+

HIGHS

Die schneeweißen Häuser

Das Feriendorf wurde in den 70ern von einem preisgekrönten Architekten erbaut und perfekt in die bestehende Natur integriert - nur ein (!) Baum musste gefällt werden. Und als Margarete Renée die Anlage übernahm, sorgte sie mit ihrem Händchen für Kunst und Farben für gekonnte Akzente. Traditionelle samiotische Keramik, handgemachte Kacheln nach mexikanischem Vorbild und weiß gekalkte Wände treffen nun auf blau, sattes Grün und ein bisschen Pink ... Kein glatt politierter Boho Chic aus "Schöner Wohnen", sondern richtig authentisch und sympathisch.

Der Service vor Ort

Ihr urlaubt im Limnionas Village als Selbstversorger, aber die super herzliche Margarete Renée und ihr Team sind immer zur Stelle, wenn Ihr etwas braucht. Sie machen euch das Mietauto klar, kennen den nächsten Supermarkt, leihen Euch eine Yoga-Matte und haben auch ein Ohr für Sonderwünsche.

Die Anreise ist eeeeasy

Per Direktflug zweieinhalb Stunden (z.B. ab München) nach Samos (SMI) fliegen und von dort in anderthalb Stunden per Auto bis nach Limnionas. Das ist für eine griechische Insel rekordverdächtig.

Sonnige und ruhige Insel-Alternative

Kos mag die bekanntere der griechischen Inseln vor der Küste Klein-Asiens sein - Samos gilt dafür als sonnenreichste Insel und grüne Oase! Die beiden touristischen Zentren Pythagorio und Kokkari wirken trotz Tavernen, Souvenirläden und Surfschulen beschaulich und haben ihren Charme nicht verloren. Massentourismus findet auf anderen Inseln statt.

Perfekt für Freundesrudel

Plant Ihr einen Urlaub mit Freunden oder Großeltern? Im Limnionas Village gibt es Häuser für 2, 3, 4 oder 5 Gäste. Ihr könnt - wie in einem kleinen Dorf - nebeneinander und doch mit Privatsphäre urlauben. Insgesamt passen 28 Gäste ins Feriendorf.

Der Preis ist sympathisch

Auch in der Hochsaison sind die Häuschen bezahlbar. Im Grünen Haus könnt Ihr beispielsweise mit 5 Personen für 1.100 Euro pro Woche in der absoluten Hochsaison urlauben.

Die vielfältigen Strände

Insbesondere in Limnionas seid ihr den schönsten Stränden so nah! Direkt vor den Häusern sorgt der Kiesel- und Grobsandstrand für besonders klares, blaues und oft spiegelglattes Wasser. Ihr wollt unbedingt "goldenen Sand"? Kein Problem, wenn ihr nur zehn Minuten mit dem Auto fahrt. Hier wirds nämlich ganz feinsandig. Der Strand ist zudem ganz malerisch von einer natürlichen Düne und üppigem Grün umgeben. Mit Kindern wandert man 30 Minuten dorthin.

-

LOWS

Vorsicht! Die Krabbeltiere sind nicht ohne...

Auf Kleinkinder und Babies müsst Ihr gut aufpassen. Sie sollten nicht unbeaufsichtigt im Garten krabbeln, wo unterm Stein auch mal ein Skorpion warten könnte.

Nicht jedes Haus hat WLAN

Nicht alle Häuser haben WLAN. Dafür fungiert der große Tisch am Dorfplatz als „Outdoor-Internet-Cafe“.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab ca. 1.100 Euro*/Woche im Grünen Haus für bis zu 5 Personen. Für die Endreinigung entstehen keine zusätzlichen Kosten. Die Häuser werden während des Aufenthaltes nur auf Wunsch und gegen einen Unkostenbeitrag von 20 Euro gereinigt. Ein Babybett ist kostenlos, ein Beistellbett kostet fünf Euro pro Nacht.

Nebensaison mit Baby

Ab ca. 860 Euro*/ Woche im Gelben Haus mit einem Doppelbett. Für die Endreinigung entstehen keine zusätzlichen Kosten. Die Häuser werden während des Aufenthaltes nur auf Wunsch und gegen einen Unkostenbeitrag von 20 Euro gereinigt. Ein Babybett ist kostenlos, ein Beistellbett kostet fünf Euro pro Nacht.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
Das Grüne Haus hat Platz für fünf mit einem Doppelbett und drei Einzelbetten, davon einem Hochbett. Das Blaue Haus hat fünf Einzelbetten, davon ein Hochbett.
Im Limnionas Village urlaubt Ihr als Selbstversorger mit voll ausgestatteten Küchen. Der nächste Supermarkt ist zehn Minuten mit dem Auto entfernt. Vier Tavernen und ein Café findet Ihr fußläufig (geöffnet von Mai bis Oktober). Ebenfalls von Mai bis Oktober bringt ein Bäcker auf Bestellung sehr gutes Brot zur Anlage.
In der Anlage leben einige halbwilde Katzen und machen es sich unter den schattigen Bäumen und auch mal auf Eurer Terrasse gemütlich.
Kein Pool.
Babys und Kleinkinder sind herzlich wilkommen! Es gibt ein Babybett und einen Kindersitz, den man am Tisch befestigen kann. Gefahren: In der Region gibt es Skorpione. Da diese nachtaktiv sind, ist es bei Dunkelheit für Kinder ratsam, geschlossene Schuhe zu tragen, wenn man abseits von Wegen in der Natur geht. Außerdem: Eines der Häuser hat eine erhöhte Terrasse ohne Schutz (Gelbes Haus).
Keine Kinderbetreuung.
Es gibt keinen offiziellen Spielbereich, aber der ganze Garten darf bespielt werden.
In einem für alle zugänglichen Spielzeugkorb am Dorfplatz findet Ihr Sand- und Strandspielzeug, Duplo, Kapla, Vikingerschach, Gesellschaftsspiele und Malzeug.
Ferienhaus
Die Häuser haben keine mit einer Tür komplett voneinander abgeschlossenen Schlafräume.
Die Nebensaison ist hier bunt! Schon in der Zeit zwischen Februar und Mai blühen auf den Wiesen Klatschmohn und Kalla, wilde Tulpen, Gladiolen und Anemonen. Auch der September ist ein toller Monat - wegen der vielen Weinfeste und dem warmen Meer, das selbst im Oktober oft noch Badetemperatur bietet. Der Winter wird hier mit seinen 20 Grad auch "kleiner Sommer" genannt.
Der Flughafen von Samos liegt in Pythagorion (SMI). Er wird von vielen deutschen Städten direkt angeflogen. Von dort fahrt Ihr anderthalb Stunden mit dem Taxi oder Mietwagen zum Limnionas Village. Margarete Renée organisiert Euch gern einen Mietwagen mit Kindersitz (ca. 30 Euro pro Tag).
Kein Wellnessbereich. Aber Margarete Renée kann Massagen organisieren.
Kein Fitnessraum. Es gibt aber einen Fahrradhometrainer.
Hunde sind nach Absprache erlaubt - wenn sie die Katzen nicht jagen;-)
Ökologische Bauweise, Solarpaneele.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Samos ist eine griechische Insel im östlichen Ägäischen Meer. Eine rund 1,6 Kilometer breite Meerenge trennt die Insel von der Türkei. Die Insel ist der Geburtsort des Mathematikers Pythagoras und des Philosophen Epikur und berühmt für süßen Muskatwein. Mit einer Länge von 44 Kilometern und einer Breite von 19 Kilometern ist das hügelige Eiland (der höchste Berg misst 1400 Meter) die achtgrößte Insel Griechenlands. Die Vegetation ist üppig und blumig. Die vier Fußballfelder große Ferienanlage Limnionas Village liegt im ruhigen Südwesten der Insel direkt am Meer.

Badebuchten mit knallblauem Meer, Sand- und Kiesstrände gibt es zahlreiche auf Samos - der nächste liegt direkt vor Eurem Feriendorf, wo es auch schöne flache Stellen für Kinder gibt. Liegen mietet ihr beim dortigen Anbieter für 3,50 Euro pro Tag (zwei Liegen, ein Schirm). Das Wasser ist aufgrund unterirdischer Quellen des Berges eher kühl und gut gegen Rheuma. Badeschuhe sind zu empfehlen.
Samos eignet sich perfekt zum Wandern. Ihr könnt teilweise bis zu den anderen Inseln schauen! Viele leichte oder auch schwierigere Wege hat Margarete Renée für Euch ganz genau beschrieben. Schön sind übrigens auch Wanderungen durch die Weinanbaugebiete.
In Griechenland dürft Ihr überall frei angeln.
Samos ist immer noch sowas wie ein Geheimtipp unter Windsurfern. Zu Unrecht, denn der Wind weht hier genauso zuverlässig, wie in der gesamten Ägäis. Der Touristenort Kokkari hat fast immer Wind und auch ein gutes Windsurf-Center. Manager Jorgos ist ein super netter Kerl, der auch seine eigenen drei Kinder zu Windsurf-Fans gemacht hat.
Margarete Renée kann Euch Elektrobikes vermitteln. Ihr solltet aber wissen: Das Gelände ist sehr hügelig.
Die Panouris Ranch (knapp anderthalb Autostunden entfernt) bietet schöne Ausritte an.
Pythagorio und Kokkari sind die touristischen Zentren der Insel. Und von Sandspielzeug bis Bommel-Sandalen findet ihr hier alles. An den Häfen schaukeln hübsche bunte Boote, an der Hafenpromenade reiht sich ein Restaurant ans nächste...
Platanos ist eines der schönsten Dörfer der Insel. Das Dorf liegt auf einem Gebirgssattel zwischen den höchsten Erhebungen der Insel, dem Kerkis-Gebirge und dem Ambelos-Gebirge. Der Ausblick von diesem Dorf ist einfach fantastisch und reicht bis zur Insel Chios und nach Fourni!

Das ist eine Empfehlung von Silvia

Silvia und Peter sind Samos-Kenner, denn sie vermieten selbst das schöne Ferienhaus Levánda im Norden der Insel. Während der Umbauarbeiten des Hauses brauchten die beiden Eigentümer selbst mal Urlaub von ihrer Baustelle und erholten sich im Limnionas Village. Silvia sagt:

Wir sind begeistert von der Schönheit dieser Anlage, die von der Eigentümerin persönlich und mit viel Aufmerksamkeit zum Detail geführt wird. Jeder Bungalow hat seinen eigenen Charakter, wunderbar eingebettet in den Olivengarten. Ein idealer Ort zum Entspannen - tagsüber am Strand, der in einer geschützten Bucht liegt und daher auch für Kinder sehr gut geeignet ist und abends, wenn man mag, in geselliger Runde mit anderen Gästen am großen Holztisch auf dem sogenannten Dorfplatz. Man kann vom Village aus zudem sehr schön an der Küste entlang wandern.

Schick an Margarete Renée Oberlé deine Buchungsanfrage!

  Little-Travel-Society Extra wenn Eure Anfrage über uns kommt: Eine Kostprobe Olivenöl




Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


Loved by Littletravelsociety.de

Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
Mehr erfahren
0 Kommentare

Dein Kommentar

Deine Meinung ist gefragt
Erzähl´s uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.