Das Martinhal Sagres an der Algarve vergibt einen Rechercheaufenthalt!
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Rechercheaufenthalt im Martinhal Sagres Family Beach Resort zu vergeben!

Das Martinhal Sagres Family Beach Resort an der portugiesischen Algarve ist in aller Munde. Denn das neue Konzept mit seinem Mix aus Design, schönem Ort und Barfuss-Luxus ist etwas ganz Besonderes! Leider waren wir selbst noch nie im Martinhal Sagres und möchten jetzt gerne eine Familie zum Testen hinschicken. Wer mag?

Martinhal Sagres Family Beach Resort – wer testet es für uns?

Wir sind Chitra-Fans! Denn Chitra Stern hat nicht nur zusammen mit ihrem Ehemann Roman vier ganz besondere Familien-Resorts in Portugal geschaffen. Sie zieht auch noch vier Kinder groß und vernetzt Mama-Unternehmerinnen wo sie nur kann. Wir ziehen unseren Hut vor dieser Powerfrau! Außerdem ist das Martinhal-Konzept mit seiner Barfuß-Ästhetik und dem unaufgeregten Rundrum-Service für Familien ganz nach dem Little-Travel-Society-Geschmack.

Da wir aber im Martinhal Sagres –  wo 2010 die Martinhal-Dynastie anfing –  selbst noch nicht waren, möchten wir unbedingt jemand zum Testen hinschicken!

Das Martinhal Sagres Family Beach Resort liegt im Naturschutzgebiet Costa Vicentina – umrahmt von Natur, Wäldern und einem Sandstrand. Das kleine Sagres – ein beliebter Surfspot – ist fußläufig am Strand entlang zu erreichen. Auf dem großen Gelände gibt es fünf Pools (inklusive einem beheizten Indoor-Pool), eine Hotelbar, einen Sportclub, Fitnessraum, einen Tennis- und einen Paddle-Tennis-Court, ein Wassersportcenter, fünf Kids-Clubs von 6 Monaten bis 16 Jahren, einen Spa, drei Restaurants und einen Fahrradverleih für Groß und Klein. Wer opfert sich und überprüft für uns, ob das coole Familien-Resort am Meer auch hält was es verspricht?

Der kostenlose Rechercheaufenthalt

Das Martinhal Sagres lädt eine Familie mit bis zu zwei Kindern für 4 Nächte in ihr Resort zum Testen ein. Super wäre es, wenn Ihr Minis unter 9 Jahren im Schlepptau hättet – damit Eure kleinen Experten die Kinderbetreuung ausgiebig unter die Lupe nehmen! Ihr könnt zwischen November 2018 und März 2019 anreisen und wohnt in einem schicken Village House inklusive Halbpension (nur die Getränke sind nicht inklusive). Der Kids Club ist für Euch gratis, der Transfer vom und zum Flughafen Faro auch. Und falls es die Buchungssituation zulässt, wohnt Ihr sogar mit Meerblick! Hunde sind nicht erlaubt. Die Kosten für den Flug nach Faro tragt Ihr selbst. Bezüglich des genauen Reisezeitpunktes sprecht Ihr Euch bitte direkt mit dem Hotel nach den Kapazitäten des Hauses ab.

So könnt Ihr mitmachen

Bitte verratet uns im Kommentar:

  1. Welches Hotel oder Ferienhaus, in dem Ihr selbst schon übernachtet habt, hat Euch besonders gut gefallen? Wir freuen uns dieses Mal ganz besonders über Unterkünfte in Portugal, Spanien, Italien. Aber auch Schmuckstücke in anderen Ländern sind natürlich willkommen (Ferienhäuser von Freunden zählen leider nicht. Das Traumdomizil muss auch für andere buchbar sein).
  2. Warum seid Ihr die perfekte Familie für den Recherche-Aufenthalt? Vielleicht schreibt, fotografiert, bloggt oder vloggt Ihr gern, seid schon weit gereist? Oder Ihr seid eine Surfer-Familie und Portugal-Liebhaber?
  3. Welcher Urlaubstyp seid Ihr? Mögt Ihr eher klassische Kinderhotels mit all inclusive oder lieber Boutique Hotels, in denen auch Kinder willkommen sind? Denn das Martinhal ist aus unserer Sicht ein Mix aus beidem und wir sind total gespannt, ob das Konzept überzeugen kann!

Wir bräuchten von unserer Travelscoutfamilie ein paar Bilder, die wir posten dürfen (Ihr müsst Eure Kinder nicht von vorne zeigen, wenn Ihr das nicht möchtet). Zudem solltet Ihr nach dem Aufenthalt unseren Fragebogen ausfüllen, damit wir uns ein Bild machen können von Eurem Testurlaub.

Am Mittwoch, den 11. Juli um 21 Uhr, entscheiden wir gemeinsam mit dem Martinhal Sagres, wer in die engere Auswahl kommt. Bis dahin solltet Ihr Euch auf Facebook, auf Instagram oder hier im Kommentar bemerkbar gemacht haben (Hinweis: Keine Panik wenn der Kommentar nicht sofort sichtbar ist. Wir müssen ihn erst freigeben). Dieses Mal darf Antjes kleiner Glücksjunge die Gewinner-Familie aus der Endrunde ziehen.

Am Donnerstagabend um 21 Uhr geben wir Bescheid, wer die Reise antreten darf.
Bitte teilt diesen tollen Rechercheaufenthalt im Martinhal Sagres mit passenden Familien auf Facebook oder in anderen sozialen Medien.

P.S.: Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Noch mehr Info zu Recht & Ordnung 🙂 findet Ihr hier. Alle Teilnehmer stimmen zu, dass ihr Name im Falle eines Gewinns hier, auf Instagram und Facebook veröffentlicht wird. Ihr könnt aber selbst bestimmen, wie viel Ihr preisgeben wollt. Denn es wird natürlich nur der Name, den Ihr selbst für den Kommentar angegeben habt, veröffentlicht.

Bilder @martinhal

Bekanntgabe der Travelscout-Familie für das Martinhal Sagres 🎉

So, Ihr Lieben! Wir haben mal wieder tolle, tolle Bewerbungen von Euch bekommen! Wir wissen jetzt, dass bei den meisten die familiäre Komfortzone zwischen Liegestuhl (Eltern) und Rabimmel-Rabammel (Kinder) liegt – Julia, schöner könnte man es nicht ausdrücken. Und dass viele von Euch unsere Liebe zu Portugal teilen. Und dass viele von den kleinen Mäusen schon einiges von der Welt gesehen haben!

Vielen lieben Dank für die Familienbilder, schönen Texte und super Empfehlungen – da sind einige dabei, von denen Ihr sicher bald mehr hören werdet! Und wir haben uns mal wieder ein Loch in den Bauch gefreut über die netten Komplimente für das Martinhal Sagres und die Little Travel Society! Wie schön, dass das, was wir tun und und die langen Nächte Euch glücklich macht!

Aber nun ist gut mit dem Geplänkel – zusammen mit Daniela und Katrin der Martinhal Resorts haben wir eine Vorauswahl getroffen. Wie immer haben wir ALLE Kommentare gelesen und fiebern mit (bitte nehmt es also nicht persönlich, wenn Ihr dieses Mal nicht dabei seid. Versucht es beim nächsten Mal wieder! Auch Du, Anna!).

—–

In den Lostopf wandern:

Steph Beringer (Webseite): Deine Tochter ist uns eine Kurzgeschichte schuldig…

Tonia (Webseite): Wir sind auf das Feedback Deiner wilden Mäuse zum Kidsclub gespannt!

Jana/mamalangstrumpf (Instagram): Da können wir dir nur zustimmen: Urlaub vom Alltag und den Kindern die Welt zeigen – eines der besten Geschenke an die eigene Familie!

Alke/alkehabbe (Instagram): Ein Surfer Dad und ein Bird Watcher – das klingt spannend…

Mandy Heinrichson (FB): Dann wollen wir das Fernweh der lieben kleinen mal stillen.

—–

Dieses Mal hat Antjes Glücksjunge das Los gezogen.

And the winner is:

Alke/alkehabbe (Instagram)! Herzlichen Glückwunsch und natürlich ein portugiesisches „Congratulations“!

MerkenMerken

  • Link zum Hotel

    Wenn Ihr buchen wollt oder einfach ein bisschen stöbern, geht es hier zur Webseite

Loved by Littletravelsociety.de

Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
Mehr erfahren
29 Kommentare
  1. Yvonne Wagner sagte:

    Hallo liebes Travelsoviety,
    wir würden sehr gerne, das Martinhal Sagres Family Beach Resort testen. Ich habe mir diese tolle Hotel Kette schon soo oft im Internet angesehen, das wird ganz sicher mal ein Urlaubsziel für uns Portugalfans werden!!! Bis jetzt waren wir mit den Kids nur auf einem Kurzttrip in Lissabon. Unsere Kinder (2+5) waren total begeistert von dieser Stadt und diesem Land, besonders Sintra das „verwunschene Märchenschloss“ hatte es Ihnen angetan… 🙂
    Bin nicht sicher zu welchem Urlaubstyp wir gehören, was wir jedenfalls nicht machen, ist Pauschalurlaub! Unsere letzten Urlaube waren ein Städtetrip nach München inkl. Besuch der Grafitiaustellung, Lenbachhaus, geführte Radltour „Münchens Klassiker“, Deutsches Museum, Zoo usw oder einfach nur Kinderhotel Zell am See zum Relaxen. Wir sind auch sehr gerne in Italien z.B. fahren wir nächste Woche an den Gardasee in das Ferienhaus Villa baia del Vento. Das möchte ich hiermit auch empfehlen. Direkt am See, bezahlbar, mit Pool, liegt wunderschön, riesen Garten für die Kids dabei. Richtig toll!
    Wie würden uns sehr freuen, wenn wir nach Portugal fliegen dürften. Daumen sind gedrückt! ♡

    Antworten
  2. Nina Lindermeier sagte:

    Hallo liebes Team, wir würden super gerne das Martinhal Sagres Family Beach Resort für euch testen. Wir waren schon oft in Portugal, immer im Ferienhaus von Bekannten, aber wir haben mittlerweile 2 Kinder und da ändern sich nun die Urlaubsbedürfnisse. Unser Sohn Ben, 3,5 sucht Programm, Abwechslung und andere Kinde zum Spielen. Und unser Kleiner Leo, 1,5 will am liebsten den ganzen Tag im Pool planschen.
    Ich esse leidenschaftlich gern. Kein Bremer Restaurant ist vor uns sicher.
    Am besten hat uns zuletzt das AjA Hotel in Bad Saarow gefallen. Es ist eine tolle Kombination. Kinder sind willkommen und viele Kleinigkeiten, wie ein Spielzimmer im Speisebereich und eine eigene Ecke für Familien im Speiseraum, ein Pool im Außen- und Innenbereich bescheren Familien einen enspannten Aufenhalt. Aber auf der anderen Seite ist es nicht überlaufen von Kindern ubd bietet ein tolles Wellness Programm. Toll war die Sauna, in die ich mal eben reinhüpfen konnte, als der Papa mit den beiden am planschen war.
    Meine Leidenschaft dient dem Schreiben. In meinem nächsten Leben bin ich Schrfitstellerin ;-).
    Mein Mann Kai ist Ingenieur und unglaublich interessiert und genau im Detail und hält gerne alles mit der Kamera fest.
    Also warum wir? Wir lieben Portugal. Wir haben 2 anspruchsvolle tolle Jungs. Wir lieben gemeinsames Essen, Relaxen, Spielen, Schwimmen. Wir werden eine umfassenden Bericht schreiben und ohne Ende Fotos schießen. Wir sind zeitlich total flexibel. Unsere Kids gehen noch nicht zur Schule. Viele liebe Grüße aus Bremen, Nina mit Kai, Ben und Leo

    Antworten
  3. Friederike Lempert sagte:

    Liebes Travelsociety Team,

    wie hätten große Lust dieses wundervolle Resort in Portugal für euch zu testen.
    Unsere beiden Jungs (2 und 5 Jahre alt) lieben das Meer, die Wellen und den Strand.
    Unseren letzten Urlaub haben wir in großartigen Südafrika verbracht und hier hätten wir auch 3 ganz herrliche Unterkünfte für euch als Tipp:
    Die African Family Farm in Kapstadt bietet wirklich alles was Eltern und Kinder sich wünschen und Stefan und Sabine sind großartige Gastgeber.
    Auf der Garden Route haben wir bei Plettenberg Bay 2 einmalige Unterkünfte entdeckt: Die Emily Moon River Lodge und die Tree Top Houses im „Moonshine on Whisky Creek“ mitten im Dschungel mit eigenem Wasserfall in dem man schwimmen kann, sind definitiv etwas ganz besonderes. Auch Kinderspielplätze sind immer dabei.
    Herzlichen Dank auch für all die tollen Unterkünfte, die auf eurer Seite vorgestellt werden. Sie machen unheimlich Lust auf Urlaub.
    Wir drücken feste die Daumen und würden uns sehr freuen, wenn wir für euch nach Portugal reisen dürften.

    Antworten
  4. Katharina sagte:

    Was für eine tolle Chance! Wir würden das Martinhal Sagres Beach Resort sehr, sehr gerne für euch testen!! Gerade erst haben wir darüber gesprochen und uns die Seite angesehen, ein ganz tolles Konzept!!
    Wir fahren gern in individuelle Ferienwohnungen oder Hotels, in denen Kinder willkommen sind. Empfehlen können wir zum Beispiel das Hotel Sommer in Füssen – kinderfreunlich, toll gelegen, einfach schön!
    Welcher Urlaubstyp wir sind, kann ich garnicht sagen. Vor den Kindern waren wir viel backpacken, nun sind es Städtetrips nach Rom, Barcelona etc. Skiurlaub in Österreich, Baden in Spanien, Wandern in den Bergen… eigentlich machen wir gern von allem etwas! Und nun möchten wir liebend gern nach Portugal!! Vielleicht ist das Glück ja auf unserer Seite! 🙂

    Antworten
  5. Susanne sagte:

    Das klingt fantastisch: erst gerade Anfang Juni habe ich mit meinem kleinen Leben (5,5) das Martinhal Cascais für eine Woche besucht und kurz vor dem Rückflug noch einen Blick in das Martinhal Lisboa geworfen. Unser Plan als Portugal- und inzwischen Martinhal-Fans war, im Winter das Martinhal Sagres zu besuchen und so wären wir sehr gerne Tester. Wir sind offen und „probierfreudig“, machen sehr gerne Fotos und probieren Neues aus. Dabei auch noch einen Reisebericht für Euch verfassen zu dürfen, wäre spitze.
    Wir reisen gerne und viel, in Spanien meist in Fincas mit Pool, Garten und Familienanschluss etwas abseits oder kleinere Boutique-Hotels, in Österreich in kleinere Häuser und in Portugal nun vor allem in Martinhals ;-). Oooh, wäre das schön!

    Antworten
  6. Steph Beringer sagte:

    Liebe littletravelsociety, tolle Idee! Hier unsere Bewerbung:
    Steph, Innenarchitektin aus Hannover, liebt und sucht immerzu tolle Architektur, neue interessante Menschen und Regionen, ist weltoffen, sprachbegabt und schreibt Kolumnen für kleinere Magazine. Bei Instagram @smk_design gibt es kleine Einblicke ins Leben.
    Patrick, Mathematiker mit Designverstand, liebt Steph, das Meer, Wassersport und Superfoods. Meist ist er ein großer Familienmensch, für einen einsamen Drink bei Sonnenuntergang lässt er aber gerne alle stehen und liegen. Antonia ist 8. Sie liebt Hugo, ihren Plüschhund mit nur einem Auge, Lavendeleiscreme und ihre kurzen Haare. Wenn ihr die Welt mal wieder so richtig auf die Nerven geht, schreibt sie Kurzgeschichten. Manchmal ganz ohne Pointe.

    Wir waren zusammen auf Mallorca, gehören fast zur Familie auf der Finca Sa Francesa Vella. Ein traumhafter Ort für Familien mit Kindern. Weitab vom Trubel der Touristenströme, ganz idyllisch im Landesinneren gelegen, mit prima Verpflegung in allen Lebenslagen, tollen Eigentümern, viel Platz und Sinn für kindliche Bedürfnisse und allem, was so einen Urlaub auch für die Großen unvergesslich macht.
    Den Werdegang des Martinhal verfolge ich seit der ersten Stunde, es liegt wunderschön, das Ambiente und die Architektur sind outstanding. Wie wunderbar, wenn wir dort selbst sehen, schmecken, erleben könnten, was das Leben bunt und so traumhaft lebenswert macht. So, Daumen drücken.

    Antworten
  7. Julia (Travelingkinder) sagte:

    Hallo ihr Lieben
    Wir würden das Martina sehr gerne für euch testen! Schon viel darüber gelesen und gehört, aber noch nie da gewesen.
    1. Wir waren gerade in einem wunderschönen Ferienhaus in den belgischen Ardennen (Vakantiehuis Léglise 22). Super für Großfamilien, denn hier passen bis zu 22 Personen rein. Mit überdachter Terrasse, Spielplatz im Garten und das Grundstück so groß, hier kann man im eignen Garten Drachen steigen lassen und die Kinder können rennen kein Auto weit und breit, höchstens Kühe. Für kältere Tage gibt es ein großes Spielzimmer und wenn die Kleinen im Bett sind können es sich die Großen vor dem Kamin gemütlich machen. Auf https://www.instagram.com/travelingkinder/ findet Ihr ein paar Eindrücke.
    2. Wir, das sind mein niederländischer Lebensgefährte, unsere Kleine (3) und ich. Meist sind wir zu dritt unterwegs, Ausflüge ins Kölner Umland, Baden an die Ostsee, wandern in den bayrischen Alpen bis hin zu Fernreisen nach Asien oder Amerika. Hauptsache Kinderfreundlich! Über unsere Reisen mit Tipps und Geschichten blogge ich auf http://www.travelingkinder.com. Bisher lag unser Fokus ausschließlich auf Kinderfreundlichkeit, da vor kurzem bei unserer Kleinen Zöliakie diagnostiziert wurde, sind wir in Zukunft auf der Suche nach Unterkünften, die kinderfreundlich sind UND wo wir ohne Probleme glutenfreies Essen bekommen können. Daher ist das Martinhal Sagres Family Beach Resort, mit seinem Angebot an glutenfreien Speisen für uns die perfekte Kombination!
    3. Wir mögen Unterkünfte in denen man sich gleich mit Kind willkommen fühlt, egal ob einfach oder elegant.

    Drücke uns mal selbst die Daumen!
    lg Julia

    Antworten
  8. Julia L. sagte:

    Hey!
    Das klingt ja so toll, daher hier unsere Bewerbung:

    1. Empfehlung:
    Das Ferienhaus „Alter Petershof“ in Osterhever (bei St. Peter-Ording). Riiiiesengroßes Haus auf riiiiesigem Grundstück mit Deich-Anschluss. Wir haben mit 11 Personen dort Urlaub gemacht und keiner von uns hat jemals ein so toll ausgestattetes Ferienhaus erlebt.

    2. Warum wir?
    Andere passen bestimmt besser als wir :). Meine Mädels (5+7 Jahre) kennen noch nicht viel von der Welt, weil ich meistens alleine mit ihnen reise und da kommen wir nicht so richtig weit. Im Hotel waren die beiden noch nie. Wir könnten also weniger mit Erfahrungsvergleich glänzen als vielmehr mit Neugier und dem nicht enden wollenden Spaß daran, etwas Neues zu entdecken.

    3. Welcher Urlaubs-Typ wir sind?
    Das wissen wir selbst noch nicht so genau. Wenn ich die Augen zumache und mich in einen Urlaub hineinträume, sehe ich mich recht entspannt in der Sonne sitzen/liegen. Würden meine Mädchen sich wegträumen, wäre da bestimmt eine Menge Sand um sie herum und ein bisschen Rabimmel-Rabammel. Und unsere gemeinsame Komfortzone liegt irgendwo dazwischen. Also eigentlich wie bei dem vorgestellten Hotel.

    Viele Grüße
    Julia und Helene und Frida

    Antworten
  9. Anna sagte:

    Liebes Little Travel Society Team und liebe Chitra und Roman!
    Wir haben – gerade mitten im Südtirolurlaub – in eurem Newsletter den Artikel über das Martinhal gelesen und sofort vor dem inneren Auge den nächsten Urlaub geplant 🙂
    Da mein Mann, der geschäftlich gerade viel in Portugal unterwegs war, – Ja, nicht nur bei Familien ist das Land immer mehr gefragt, auch immer mehr Firmen haben es als tolle Location für Konferenzen und Meetings erkannt 😉 – mir und den Kindern immer regelrecht die Nase lang gemacht hat, haben wir sowieso noch im Herbst eine Reise dorthin geplant. Falls das im Rahmen eines Rechercheaufenthalts klappen sollte, wäre das natürlich der Knüller. Ansonsten teilen wir auch sehr gerne unsere Tipps mit euch!
    Wir sind nämlich eine stark Little Travel Society erprobte Familie. Fast alle unsere letzen Urlaube haben wir anhand eurer Empfehlungen gebucht (sei es Toscana, Regencos, Apulien oder auch der Schwarzwald – und waren nie enttäuscht! Daher würden wir auch das Martinhal genau nach den Punkten, die uns in den Unterkünften von euch so wichtig waren, unter die Lupe nehmen. Wir sind als Familie nicht auf einen bestimmten Reisetypus festgelegt. So machen wir gerne Bauernhofurlaub, sind gerne in Boutique Hotels, aber lassen uns genauso gerne mal richtig verwöhnen.
    Unsere Kinder sind 3 Jahre und 6 Monate alt. Es würden also sowohl Kleinkind- also auch Babybedürfnisse getestet. Da der Große gerne viel erkundet, gerade alles erfragt und immer neugierig ist, würden wir auf jeden Fall mit den detailliertesten und lustigsten Antworten im Gepäck zurückkommen. Die Kleine ist ein genüssliches Baby, das aber auch gerne was erlebt. Daher wäre sie auch die ideale Testerin für die ganz Kleinen.

    Von unsteten letzten Urlauben können wir drei Orte genau besonders empfehlen:
    (1) Diacceroni in der Toscana. Dabei handelt es sich um einen familiengeführten Biobauernhof direkt bei Volterra – also im Herzen der Toscana! Und genauso fühlt man sich. Die Unterkunft tront auf einem Hügel, von dem man einen 360 grad Blick über die sanften Hügel hat und bis nach Volterra direkt blicken kann. Die Familie ist unglaublich gastfreundlich und die Kinder stehen hier an erster Stelle. So gibt es Spielplätze, Esel, Schweine und einen Pferdestall – Reituntericht und geführter Touren sind toll, der Große war begeistert. Daneben seien auch die wöchentlichen Veranstaltungen erwähnt. So gibt es dienstags und donnerstags immer Pizza- bzw Pastaparty, die im Preis mitinbegriffen ist. Die Kleinen dürfen sogar beim Pizzabacken helfen und Teige kneten.
    Wer Lust auf die Einheimischen Produkte hat, kann eine Weinverkostung oder Olivenöl Verkostung machen. Schafft man es nicht von Hügel runter, weil es einfach zu schön ist, kann man sich auch mit eigener Pasta, Oliven und anderen toskanischen Köstlichkeiten eindecken. Ein Highlight sind die Gastgeber! Immer persönlich vor Ort und ganz nah bei ihren Gästen!

    (2) Das Residence Egger in Terlan zwischen Bozen und Meran. Dabei handelt es sich um ein kleines, aber sehr feines Hotel – mit eigener Pizzeria! Die Pizza ist sensationell und während wir die Pizza mit Blick auf die traumhafte Bergkulisse genießen, spielt der Große auf dem eigenen Spielplatz mit seinen neuen Spielkameraden.
    Der Spielplatz ist von fast allen Wohnungen bzw Hotelzimmern, zu sehen, sodass man die Kleinen immer gut km Blick hat. Die Familie Egger ist immer da und durch die überschaubare Größe des Hotels, ist man direkt familiär aufgenommen, ohne dass man aber auch seine Ruhe haben kann. Der Ausgangspunkt ist für Familien ideal, da man direkt in Bozen ist oder auch in Meran. Wollen alle auf eine Alm, sind diese auch mit Gondeln ohne die anstrengenden Serpentinen erreichbar.
    Kommt man im Winter oder Herbst her, hat das residence Egger, das übrigens nigelnagelneu ist und daher ohne verblassten Retro Charme auskommt, einen kleinen aber sehr feinen Spa Bereich.
    Und auch die Eltern, die Weibliebhaber sind, kommen auf ihre Kosten. So gibt es Weinproben. Abgerundet wird alles durch die Kulisse der Apfel Haine.

    So, wir hoffen, dass für die ein oder andere Familie ein Tipp dabei war und würden uns riesig über den Rechercheaufenthalt im Martinhal freuen! Fotos, Videos und co würden selbstverständlich folgen. Machen wir auch so schon immer, wenn uns ein Ort so gut gefällt, um auch in unserer großen Familie, die familientauglichen Reisetipps zu teilen.
    Wir könnten nämlich jetzt von viele weitere Hotels, die von Schwestern und Brüdern mit deren Kindern getestet wurden, berichten, aber die Alm ruft uns 🙂
    Liebe Grüße

    Antworten
  10. Belinda Neidhardt sagte:

    Liebe littletravelsociety,

    so auch dieses Mal versuche ich wieder mein Glück. Wir sind eine 4 köpfige Famile mit 2 Kindern (7 und 8) und lieben es zu verreisen. Das TESTHOTEL ist komplett nach unserem Geschmack – eine Mischung aus Familienhotel und Boutiquehotel – klingt wirklich perfekt. Richtiger Sommerurlaub geht sich heuer leider keiner aus, also wäre es toll, wenn wir dort die Herbstferien verbingen könnten. Und ich schwöre euch, wenn es uns gefällt, werden wir auf unsere Facebook Seite „Augenstern Kindermode“ ganz viel Werbung für dieses Hotel machen und ich bin mir sicher, dass es sicher bald andere Augensternchen ausprobieren werden.

    Hier habt nach einem Hotel in Italien gefragt, das wird empfehlen können. Also als die Kinder noch kleiner waren sind wir immer ins JESOLO PALACE nach Jesolo gefahren, war für uns perfekt mit kleinen Kindern. Wir haben immer die Laguna Suite gebucht, so hatten wir etwas mehr Platz. Ganz toll war es eben auch, dass wir eine kleine Küche hatten. War einfach sehr praktisch mit den Kids. Das Abendessen ein Traum, total kinderfreundlich und das Frühstück auf der Frühstücksterasse haben wir auch sehr genossen.

    So, jetzt drückt uns bitte ganz fest die Daumen.
    glg
    Belinda

    Antworten
  11. Elisabeth Leeb sagte:

    Liebes littletravelsoiety Team.
    Unsere Familie kommt aus Österreich (Wien) und wir wollen schon seit längerem nach Portugal. Eine Freundin hat mir von Eurem Portal erzählt, dass ich mit großem Interesse verfolge.
    Wir sind eine 5köpfige Familie und die Herausforderungen passende Unterkünfte zu finden , sind groß. Gerne würden wir das Resort auf Familientauglichkeit für 3 Kinder und 2 Erwachsene testen (hoffentlich ist das kein Grund uns nicht auszuwählen, wir könnten auch für ein Kind aufzahlen). Unsere zwei 6jährigen Buben (Zwillinge) lieben Bewegung und Sport und würden die vielen sportlichen Möglichkeiten sicherlich sehr genießen. Auch unsere 4jährige Tochter ist gerne aktiv.

    Ich bin seit vielen Jahren in der PR-Branche tätig, Reiseberichte zu schreiben sollte also kein Problem sein..

    Wir haben vor zwei Jahren einen Familienurlaub im Forsthofgut in Leogang genossen (www.forsthofgut.at), das habt ihr auf Eurer Seite ohnehin drinnen .. Für Familien ein Traum…
    Vor 2 Wochen sind wir aus Griechenland zurück gekommen, das Hotel in Paros war zwar sehr schön aber definitiv nicht familienfreundlich.
    Im August sind wir wieder in Pörtschach am Wörthersee in Kärnten/Österreich für ein paar Tage, der See, der Spielplatz, Restaurants alles fußläufig erreichbar, da kann das Auto mal stehen bleiben.

    Wir würden uns jedenfalls sehr freuen, wenn ihr uns auswählt!

    Liebe Grüße aus Wien,
    Lisa

    Antworten
  12. Katharina, Paul und Polly sagte:

    Liebe little travel society,

    wow, was für ein Zufall…wir wollen unbedingt nach Portugal und um uns inspirieren zu lassen, sind wir auf eurer Seite gelandet und finden diese tolle Verlosung, an der wir gerne teilnehmen würden.
    Zu dritt waren wir um ehrlich zu sein erst wenige Male im Urlaub, da wir recht jung Eltern geworden sind und Promotion und Referendariat lange Vorrang hatten. Jetzt haben wir das aber hinter uns gelassen, arbeiten als Historiker und Lehrerin am Gymnasium und wollen gemeinsam mit unserer Tochter (2,5 Jahre) die Welt erkunden. Am liebsten kombinieren wir Städtetrips mit Entspannungsurlaub, so dass uns nicht langweilig wird und wir uns trotzdem erholen können. Besonders gut hat uns das Haus Hirt in Bad Gastein/Österreich gefallen, das ein stylisches Boutique-Hotel mit Wellness-Optionen ist und Kinder jeden Alters herzlich willkommen heißt. Nach Salzburg war es von hier nicht weit, sodass das Sightseeing auch nicht zu kurz kam…unser letzter Urlaub war in Salo am Gardasee in einer tollen kindgerechten Wohnung direkt am See. Wir konnten baden gehen, uns das geschichtsträchtige Salo ansehen und Ausflüge nach Verona und Brescia unternehmen.
    Überhaupt sind für uns als Münchner Kindl Österreich und Italien bisher immer die naheliegensten Ziele gewesen. Und das soll sich jetzt ändern…Portugal, here we come!

    Antworten
  13. Nila-Pia Rähle sagte:

    Liebes Little Travel Society Team,

    Was für eine tolle Gelegeheit! Dieses Mal müssen wir mitmachen – wir sind nämlich absolute Portugal Fans!

    Empfehlung:
    In Portugal können wir das „Conversas de Alpendre“ empfehlen. Familiär geführt, schöne Wohnung, ruhig aber doch einiges zu tun für die Kids. Wir waren schon zwei Mal dort und fühlen uns wie zu Hause. Das Hotel hat nur wenige Zimmer was mir persönlich auch sehr gut gefällt. Der Strand ist zwar nur mit dem Auto (oder ggf. Fahrrad wenn man grössere Kinder hat) erreichbar, dafür aber eine absolute Wucht! Ich habe mich in die Region absolut verliebt!

    Welcher Urlaubs-Typ wir sind?
    Vor den Kids waren wir Backpacker. Was wir jetzt sind bin ich nicht ganz sicher. Wir schwanken zwischen Boutique Hotel, (stylischen) Bauernhofferien, B&B und Vogelfrei (Klassisch mit Zelt und VW Bus). 2005 waren mein Mann und ich auf einer 1-jährigen Weltreise, damals natürlich noch ohne Kids. Trotzdem – das Reisefieber ist geblieben. Ich hoffe das wir wieder mal eine ähnliche Gelegenheit mit den Kindern bekommen!

    Warum wir?
    Die Jungs (5 und 4) lieben Portugal und das Meer. Wir sind „Vielreisende“ – wann immer möglich packen wir unsere Taschen und ziehen los (oft auch ohne meinen Mann der leider nicht so häufig Ferien machen kann). Ich habe angefangen etwas über unsere Reisen bei Instagram (nila_unterwegs) zu posten und würde das gerne mehr ausbauen. Die Kamera entstaube ich auch gerade 😉

    Meistens ziehen wir die kleineren Hotels den Bettenburgen vor. Dennoch – das Martinhal Sagres haben wir auch schon angeschaut und es reizt uns sehr. Hier gäbe es Sport für den Papa, Spass für die Kids und Entspannung für Mama. Klingt nach einer perfekten Kombination!

    Herzliche Grüsse!
    Nila

    Antworten
  14. Nina sagte:

    Liebes Little Travel Society Team, liebe Chitra und Roman,

    da hüpfen wir doch auch sehr gerne noch in den Lostopf!
    Wir, das sind der surfbegeisterte Papa Anian, der im Urlaub gerne alles an Sport macht was so angeboten wird und danach immer einen Bärenhunger hat, die sechsjährige Carla, die heuer in die Schule kommt und das Meer und die Sonne liebt, der dreijährige Nathan, der immer gerne viel länger am Urlaubsort bleiben würde und immer sehr traurig ist, wenn es wieder heimgeht und Mama Nina, studierte Touristikerin, selbstständig in der Tourismusberatung tätig, die gerne fotografiert und für ihr Leben gern schwimmt und die Köstlichkeiten fremder Länder ausprobiert.
    Wir wohnen und arbeiten selbst in einer der schönsten Tourismusregionen Europas, direkt am Chiemsee und genießen in unserer Freizeit den See und die Berge mit allen Sinnen.

    Wir entsprechen nicht nur einem Urlaubstyp, sondern nehmen alles mit was es gibt. Vom Urlaub auf dem Bauernhof, bis klassisch Familienwochenende im Hotel bis zu Surfurlaub auf Sardinien in eine Ferienhaus am Meer. Wir lieben Urlaub!

    Unsere Empfehlung wäre passend zu eurem Special über Bauernhöfe im Chiemgau der Moierhof in Trauchtlaching gewesen, da ihr hier allerdings schon alles Erwähnenswertes toll beschrieben habt, kommt hier noch ein zweiter Tipp aus dem Chiemgau: das Baumhaus am Samerberg (www.baumhaus-samerberg.de). Das Baumhaus beherbergt in Alleinlage und 7m Höhe eine wunderschöne Ferienwohnung für bis zu 6 Personen mitten in der Natur. Und weil wir hier gerade wirklich auf ein Lieblingsthema, der Urlaubsberatung, von Mama Nina treffen, noch ein Schmankerl im Berchtesgadener Land: der Alpenraum in Oberau bei Berchtesgaden (www.alpenraum-berchtesgaden.com). Stylische Ferienwohnungen in atemberaubender Lage mit sehr netten, kinderfreundlichen Gastgebern.

    Nun drücken wir uns natürlich selbst fest die Daumen und freuen uns einmal mehr über die tollen Tipps des Little Travel Society Teams und der ganzen Anhängerschaft!

    Herzliche Grüße,
    Anian, Carla, Nathan & Nina

    Antworten
  15. C.L. sagte:

    Liebes littletravelsociety Team, liebe Familie Stern,
    danke für die tolle Möglichkeit für Euch das Martinhal Sagres zu testen
    Wir würden das gern übernehmen;)
    Wir sind Mama Claudi ( Krankenschwester, reiselustig, offen, stets fröhlich und immer in Bewegung), Papa Flo ( Kameramann, auch beruflich viel am reisen, aber ein Family Urlaub wär natürlich viel schöner, hat immer ein spezielles Auge für seine Umwelt, sportlich, humorvoll und unternehmungslustig) und Tochter Lea (4 Jahre, reist ebenso gerne und entdeckt gern Neues)
    Der Reisezeitraum ist ja perfekt um der grauen Jahreszeit kurz zu entfliehen

    1)Wir waren bereits auf Mallorca- leider war in der Zeit die von Euch empfohlene „Finca Sa Tanca“ ausgebucht, aber die netten Inhaber vermieten auch Ferienwohnungen und das haben wir natürlich genutzt und haben malerisch am Hafen in einer traumhaft schönen 2 Zimmerwohnung eine Woche Urlaub gemacht.
    Ein weiteren schönen Urlaub haben wir auf Lanzarote im „H10 Suites Lanzarote Gardens“ ( Empfohlen und gebucht über Hofbauer Babyreisen) verbracht.Sehr kinderfreundlich, tolle Kinderbetreuung und perfekte Lage für Ausflüge- kann ich nur empfehlen

    2)Wir sind eine reiselustige, offene Familie und würden natürlich alles auf Herz und Nieren für Euch testen.
    Mein Mann macht tolle Fotos, ich mach im Vorfeld schon immer eifrig Pläne damit wir alles was man vor Ort sehen/ erleben kann auch wirklich machen und unsere Kleine freut sich immer Neues auszuprobieren.
    Wir waren noch nie in Portugal, aber möchten unbedingt mal hin.
    Mein Mann surft gern- wenn auch seit Nachwuchs da nicht mehr sp oft,aber das wär ja ne tolle Gelegenheit mal wieder loszulegen

    3)Wir reisen schon immer gern.Seit wir eine Tochter haben waren wir sehr viel in Familienhotels unterwegs (damit auch wirklich alle Urlaub haben) oder haben Ferienwohnungen gemietet.Auch ganz praktisch mit Kind.Dieses Jahr waren wir schon 3x am Bauernhof zum urlauben ( wir waren gerade im Juni am Moierhof und ich kann Euren Bericht nur bestätigen- der beste Bauernhofurlaub!!!).
    Surfen kann bis jetzt nur der Papa, aber Mama ist ja offen für alles und würde mit Töchterchen auch versuchen das Wellenreiten zu lernen

    Jetzt drück ich uns mal fest die Daumen und hoff Fortuna ist auf unserer Seite,
    herzliche Grüße,
    Claudi

    Antworten
  16. Katja sagte:

    Liebes Travel Society Team,
    unser Tipp für den nächsten Mallorca Urlaub ist die Finca Eres in Son Servera: https://www.fincallorca.de/html/finca_eres.html. Abgelegen vom Touristentrubel bietet Sie einen umwerfenden Blick auf Meer und Berge. Außerdem hat sie reichlich Platz für 6 Erwachsene mit 4 bis 6 Kindern. Die Finca ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in alle Teile Mallorcas. Morgens wacht man zum Iaah der Esel auf, die Terrasse lädt zum gemütlichen Frühstück ein.

    Wir sind eine reiseverrückte Familie und waren gemeinsam mit unserer 5-jährigen Tochter schon in allen Teilen der Welt unterwegs. Nur in Portugal war wir tatsächlich noch nie und es steht schon so lange auf unserer ToDo-Liste. Eine kleine Sonnenauszeit im Martinhal Sagres Family Beach Resort wäre daher perfekt für uns, um den langen deutschen Winter zu überbrücken.

    Wir sind große Fans von schönen Unterkünften, in denen Kinder gerne gesehene Gäste sind. Mal sind es B&Bs, mal Ferienwohnungen, mal Hotels. Extra ausgeschriebene Kinderhotel sind häufig nicht so unser Fall. Schön ist es, wenn Gäste aller Altersklassen mit dabei sind.

    Wir würden uns sehr über den Aufenthalt freuen und ihn natürlich gerne mit Bildern und Text dokumentieren.

    Liebe Grüße,
    Katja

    Antworten
  17. Sonja Kaserer sagte:

    Liebe littletravelsociety,
    was für eine coole Ausschreibung! Liebend gerne wären wir Eure Test-Familie. Ich bin Südtirolerin und schreibe täglich in meinem Beruf (Tourismusbranche). Im nächsten Leben werde ich eindeutig Reisebloggerin 😉 Ich fotografiere sehr gerne und viele Freunde sagen mir immer wieder, an mir sei eine Reisebloggerin verloren gegangen. Ich spreche fließend Italienisch und sehr gut Englisch. Mein Mann ist ein rassiger Süditaliener. Wir haben zwei Söhne: Matteo, 5 Jahre alt und Manuel 3,5 Jahre alt. Beide wachsen zweisprachig auf und sind kleine Wirbelwinde.
    Ich bin reisesüchtig und hätte ich das Geld, würde ich nur unterwegs sein. Erst vorgestern sind wir von unserem Urlaub in Kefalonia zurückgekehrt (siehe Fotos auf Facebook und Instagram https://www.instagram.com/sognasole/). Wir lieben das Meer, aber auch die Berge, und Portugal steht schon lange auf unserer nicht kürzer werdenden Reiseliste.
    Normalerweise sind wir sehr viel unterwegs, wenn wir eine Reise machen und erkunden jeden Tag andere Strände und Restaurants. Meist nehmen wir uns ein schönes Ferienhaus mit Pool, aber bei Kurztrips auch gerne mal ein schönes Hotel. Normalerweise sind wir eher die Boutiquehotel-Typen, aber es darf auch gern mal was Größeres sein. Ein Hotel, das uns besonders in Erinnerung geblieben ist: Das Vivosa Resort in Ugento, Apulien (Italien) http://www.vivosaresort.com/.

    Ich denke, dass wir die perfekte Familie wären, weil wir noch nie in Portugal waren, aber genau diese Art von Natur und Küstenlandschaft lieben. Mein Mann kommt von der Amalfitanischen Küste, wir waren bereits an der Great Ocean Road in Australien und an der amerikanischen Westküste. Wir sind zwar keine Designfreaks, aber wir lieben klares Design (hab Jahre in einer Designagentur gearbeitet) und moderne Räume. Unsere beiden Jungs wären sicherlich die perfekten Tester der Betreuungsprogramme, so offen und abenteuerlustig wie sie sind. Sie lieben Klettern, Radfahren, Fußball und sind wahrscheinlich die größten Wasserratten Italiens (sie schnorcheln auch sehr gerne). Und ich würde alles dafür geben, mal wieder eine entspannte Yogasession zu genießen, wissend, dass meine Kids in guten Händen sind.

    Ich würde einen Salto Mortale machen, wenn ich das Martinhal Sagres Family Beach Resort nicht nur im Video sondern in live kennenlernen dürfte. Per favore! 😉

    Herzliche Grüße aus Bozen
    Die Pasquariellos

    Antworten
  18. BKG sagte:

    Liebes LTS Team,

    eigentlich kommen wir kaum in Frage: wir sind eher die Spontan-Urlauber, mit wenig Planung und Roadtrips. Genau aus dem Grund schaffen wir es oft nicht in schöne Familienhotels weil diese, wenn wir dann endlich mal buchen, viel zu hohe Preise haben.

    Das heißt aber nicht, dass wir mit unseren 3,5-Jährigen und 8 Monate altes Babylein keine schöne Reisen haben. Im Gegenteil. Im Sommer ein Tour rundum Lake Michigan machen und alle 2 Tage in einem anderen Motel einkehren kann man auch mit Kind(er) prima machen. Die Ammi-Motels eignen sich generell hervorragend für Familien: einfache Frühstücksbuffets, aber mit alles was man braucht – inklusive Waffeleisen, welches Kind möchte das nicht zum Frühstück?! – und Waschmaschine und Trockner. Mama weißt was wichtig ist! Außerdem kann man während den ganzen Tour immer mal wieder ins Wasser abtauchen. Wasser ohne große Wellen, ohne Salz aber klar, ohne volle Stränden und angenehm von Temperatur. Perfekt für Kleinkinder! Und die Nationalparks sind endlos grün, mit gut ausgeschilderte Pfaden. Soooo schön.

    Ein favorites Hotel hatten wir: das Superior Hotel in Grand Marais. Das war heimkommen. Liebe Inhaber, sehr charmant und gut gelegen in der nähe vom Nationalpark Pictured Rocks. 50 Meter vom Strand, Spielplatz vor die Tür und Garten mit Wasserschlauch und Lagerfeuer. Einfach lässig.

    Aber die Algarve, da waren wir bisher als Familien noch nicht, obwohl es hoch auf unsere Liste steht. Mama war schon öfter da, Papa, der eigentlich viel vereister ist, überraschenderweiße noch nie! Und wir würden so gerne dieses buchstäblichen Eckchen Europas besuchen weil es einfach traumhaft schön ist!

    Wir drücken uns die Däume!
    😉

    Antworten
  19. Alexander N. sagte:

    Liebes L-T-S-Team, liebe Sonja, liebe Chitra, lieber Roman,

    wir sind nicht die passende Familie für die Ausschreibung, da wir zu fünft sind. Irgendwie kenne ich das, da die meisten Unterkünfte für maximal vier Personen ausgelegt sind. Und bei drei kleinen Kindern sind zwei Zimmer nicht gerade so sinnvoll. Aber vielleicht seid ihr ja flexibel und gebt uns eine Chance. Deswegen hier unsere Bewerbung:

    1. Wir sind gerade von unserem Toskana-Urlaub zurück. Angelockt wurden wir auch von eurem Blog, die Gegend einmal zu bereisen. Das „tuscany forever“ war leider schon ausgebucht. So machten wir uns selber auf die Suche und fanden das „poggio partino“. Absolute Alleinlage und nur über eine Schotterpiste zu erreichen. Dafür traumhafter Rundumblick vom 22 Hektar Anwesen, großer Pool und viele Familien in den insgesamt drei Häusern und acht Wohneinheiten. Alle Städte wie Florenz, Pisa, Lucca, San Gimignano, Volterra oder Siena sind in rund einer Stunde erreichbar, sodass auch die Kultur nicht zu kurz kommen muss. Und alle Ausflüge dorthin haben sich gelohnt!

    2. Surfen, Surfen, Surfen ist meine große Leidenschaft. Meist am Computer, um neue Reiseziele zu entdecken. „Travelscout is my passion“ könnte daher mein Motto sein. Den größten Teil meiner Freizeit verbringe ich mit der Planung unserer Familienreisen (4-5 x im Jahr). Die Schwierigkeit besteht in der Lösung der Aufgabe 2 + 3 (alle unter 8 Jahren) und zwar in einem Zimmer! Ich weiß nicht, wie oft ich den Satz schon geschrieben habe. Ich bin gespannt, wie das Hotel Martinhal Sagres diese Aufgabe – unabhängig von der Verlosung – lösen würde. Daneben twittere und poste ich noch ein wenig über MOOC’s, Design und Reisen mit Kindern (NAlexBlog). Vor vier Jahren waren wir schon einmal auf einem Surfurlaub am Atlantik in Frankreich. Surfpraxis ist also vorhanden und Portugal wäre natürlich der absolute Traum. Super Anlage und super Wellen, was will man mehr! Die drei Kinder sind alle wasserfest und seetauglich. Dem ersten Surfkurs würde also nichts entgegenstehen 😉 Daneben sind unsere Kinder durch die vielen Reisen die geborenen Hoteltester.

    3. Meistens gebe ich im Suchfenster ein „Design Unterkunft Familie Urlaubsort“. Das beantwortet wohl schon die Frage, wie das Domizil gestaltet sein sollte. Ein bisschen trendig darf es schon sein. Und die meisten Hotels und Unterkünfte waren auch kinderfreundlich, was völlig ausreichend ist. Alles andere erledigt schon das Entdeckerherz 😉 Am schönsten ist es natürlich, wenn noch andere Familien dort sind und neue Spielkameraden gefunden werden.

    Liebe Grüße aus Züruch – da hätte ich auch noch eine Hotelempfehlung 😉
    Alex

    Antworten
    • Heike sagte:

      Liebes Little Travel Society-Team,

      1. ein paar Tipps: wir mögen das Theresia Gartenhotel in Saalbach, weil sie mit die ersten waren, die ein Konzept aus guter, herzlicher Kinderbetreuung, hervorragendem Essen und Wein, gepaart mit damals ansprechendem Design geboten haben, auch, wenn das Hotel mittlerweile ein bisschen in die Jahre gekommen ist und ein Relaunch her müsste. Außerdem mögen wir den Lindenhof in Naturns, Südtirol, der gerade zu einem Top-Kinder-, Design-, Gourmet-Hotel umgebaut wurde. Wir waren im Mai mit die ersten, die das neue Konzept getestet haben – stylish, lecker, phantastisch!
      Dann haben wir uns sehr in einen Tipp von der LTS-Seite verliebt, unsere Kleine schwärmt immer noch davon, obwohl sie erst 4 war, als wir dort 5 Tage Aufenthalt hatten: das Can Miquel an der Costa Brava. Wir waren Ostern 2017 dort, ich könnte mir vorstellen, im Sommer ist es zu voll dort, so war es ein ruhiger, entspannter Traum am glitzernden, noch kühlenden Meer!
      Sehr schön war auch die Domaine de Escaune bei Nîmes, toller antiker Pool, wunderschöner Garten, tolles Frühstück, viele sympathische Familien.
      Für Städtetrips empfehlen wir: das 25hours in HH und das Familienhotel Weimar in Weimar.
      Und: wir schwören auf die Hopfenburg auf der Schwäbischen Alb, das Kinder- und Elternparadies schlechthin, übernachten in der mongolischen Jurte oder im Tippizelt ist das beste Anti-Aging, architektonisch sehr ansprechende „Glamping“-Anlage mit natürlich tollem Frühstück mit Produkten aus der Region! So, das war´s mit der Werbung …

      2. Wir sind die perfekte Testerfamilie, weil wir mit einer 5 und einer 12 Jährigen eine große Bandbreite abdecken. Außerdem sind wir drei großen sehr anspruchsvoll, ohne dabei die gute Laune zu verlieren! Ich arbeite als Journalistin, u.a. für ein Verbrauchermagazin, kenne mich also auch rein beruflich ganz gut mit Tests aus, mein Mann fotografiert einfach himmlisch und jetzt kommt´s: wir surfen zwar nicht gut, aber sehr, sehr gerne! Wir kennen Spots in Frankreich, Spanien und Marokko und die künstliche Welle in München, ;-), UND: wir sind in den Herbstferien in Portugal, eigentlich in Lissabon, suchen aber eh noch nach einer Location am Meer, toll wäre es, wenn wir schon am 31.10 anreisen dürften, da wir am 4.11. von Lissabon aus zurück fliegen, würde das gehen? Wir würden aber auch einfach in den Faschings-, Weihnachts-, oder Osterferien 2019 noch mal hinfliegen, wenn Ihr uns als Tester auswählt.
      Weit gereist sind wir vor allem alleine und mit unserer großen Tochter, Mittelamerika, Wohnmobilrundreise durch den Westen der USA, Rundreise durch Vietnam, Thailand, später dann zu viert Rundreisen durch Europa,
      3. Wir mögen s.oben Boutique-Hotels, die für Kinder geeignet sind, mit reinen Kinderhotels haben wir nicht so gute Erfahrungen gemacht, oft sind sie lieblos gestaltet und das Essen schmeckt nicht.
      Wir bemerken gerade, dass es sehr schwer ist, an der Französischen Atlantikküste ein geeignetes Hotel zu finden, deshalb werden wir diesen Sommer Ferienhaus-Urlaub machen und freuen uns sehr darauf!
      Wir reisen nicht so gerne mit befreundeten Familien, weil wir es toll finden, neue Leute kennen zu lernen und wollen weniger als Gruppe aufzuschlagen, das nimmt einem so mache Erfahrung.
      Wir sprechen Englisch, Französisch und ich Spanisch.

      Wir mögen eure Seite sehr gerne und haben sie schon ganz vielen Freunden weiter empfohlen! Wir freuen uns auf eure Rückmeldung, wenn Ihr uns nehmt, schicken wir natürlich auf Fotos.

      Herzliche Grüße

      Antworten
  20. Tonia & Family sagte:

    Liebes Little Travel Society Team,

    was für eine wundervolle Ausschreibung und was für ein tolles Resort! Schöne, familiengeführte Unterkünfte sind uns mit zwei kleinen Kindern auch am liebsten und wir würden Chitra und ihre Familie gerne kennenlernen und das Martinhal Sagres Family Beach Resort für Euch (und uns) testen.

    Wir sind eine naturverbundene, reisefreudige Familie mit zwei Kleinkindern, die gerade einen wunderschönen und aufregenden 3-wöchigen Trip nach Ibiza und Formentera hinter sich hat. Besonders gut gefallen hat uns der Stil im Casa Manuel auf Formentera: http://casamanuelformentera.com/. Jedoch haben wir Spielmöglichkeiten dort vermisst, so dass sich die Kinder auf das Beobachten und „Jagen“ von Eidechsen konzentrieren mussten, wenn wir einmal nicht am Strand waren. Unsere zwei lebhaften Mäuse sind 4 und 2 1/2 Jahre alt, ein Junge und ein Mädchen. Sie gehen mit ihren Freunden in eine Kindertagesstätte seit sie 1 Jahr alt sind, so dass sie sich gut in den Kids Club einfinden würden.

    Mein Mann liebt schöne Resorts und hat ein gutes Auge für Stil, weshalb wir oft tolle Orte besuchen dürfen. Ich fotografiere wahnsinnig gerne, schreibe dazu und veröffentliche einige Fotos, meist zum Spaß, bei Instagram unter meinem Mama-Travel Profil @toniasheart (> 10k Follower). Dort bin ich auch Botschafterin für Produkte und würde mich freuen, das Martinhal Sagres Family Beach Resort mit schönen Fotos und Texten vorstellen zu dürfen.

    In Portugal war ich leider noch nicht, habe jedoch so viel Gutes gehört und möchte nun endlich einmal dieses wunderschöne Land besuchen. Mein Mann war bereits da und ist ein großer Fan.

    Ich freue mich und bin sehr gespannt auf die Auslosung morgen.

    Ganz liebe Grüße aus München
    Eure Tonia mit Family

    Antworten
  21. Tine Bücken sagte:

    Hach – das passt jetzt wie die Faust aufs Auge! Die Zufälle im Leben…mein Mann und ich hatten gerade neulich davon gesprochen wie herrlich es wäre mit unserer kleinen Emilia (3) in den Wintermonaten zu verreisen, dabei aber auch einen gewissen Verwöhnfaktor zu beachten. Jeder kennt das mit kleinen Kindern. Die normalen Hotels haben meist kleine, enge Räume – piekfeine Tische usw. Und schwups, ist das Ketchup umgekippt und die zurechtgemachte Dame am Nachbartisch rümpft die Nase. Mit Kind ist man ein bisschen der Elefant im Porzellanladen! Das Martinhal lernten wir in Quinta do Lago kennen. Was für ein Traum. Großzügige Unterbringung, geschmackvoll und genügend Verständnis und Betreuung für die Kids. Sagres würde uns aber ganz besonders interessieren – die Natur, das Meer…! Das sieht fantastisch aus…in unserem Berufsleben ist mein Mann Touristikfachwirt mit Spezialgebiet EVENT und ich Journalistin und PR Frau. Sobald mir etwas gefällt poste ich was das Zeug hält auf allen Kanälen..und schreibe schreibe schreibe. Irgendwann hoffentlich ein Buch über Reisen mit Kids, was wir leidenschaftlich gerne machen.
    Ja, wir reisen super gerne und direkt damals schon mit baby nach Italien, Griechenland, Mallorca, bald auch weiter weg -aber haben uns immer gesagt: so lange das Kind noch unter drei ist wollen wir keinen Langstreckenflüge – und so war es auch immer sehr entspannt in Europa. Asien und Afrika stehen dann bald an!

    1) als Tipps können wir das PLAkIAS RESORT auf Kreta empfehlen..da waren wir im April. Absolut ruhiges Fleckchen, sehr schöne neue Anlage mit gutem Interior Design. Fußläufig der Strand, nicht so dicht bevölkert, wir waren fast alleine. Nette Tavernen dort, Swimmingpool in der Anlage usw. Perfekt für eine kleine Familie, die die Ruhe und nicht den Trubel sucht. Ansonsten können wir in Italien die Agriturismo Kultur empfehlen wie bspw nahe Galipoli das Degli Ulivi – wir haben da meist spontan geschaut -es war immer nett – für das Kind Tiere, für uns gute landestypische Küche.

    2) Warum wir? Da kann ich nur nochmal betonen: WIR LIIIIIEEEBEN REISEN! KULTUREN! MEER! GUTES ESSEN & DESIGN…! Wir verreisen mehrmals jährlich, von Kurztrips bis zu längeren Reisen. Unser Kind ist ein Schütze – die lieben das reisen!

    3) Wir lieben die Ruhe und doch geselligen Anschluss zu haben, gutes Essen, Wandern, schwimmen, Wein,….Natur ins allen Facetten und gern auch mal einen kulturellen Abstecher in eine Stadt. Und für die Kinder ist es einfach wichtig auch mal andere Kinder zu sehen, gute Spielplätze oder sonstige Möglichkeiten zu haben…

    Antworten
  22. Die Morelis sagte:

    Liebes Little Travel Society Team,
    auch ich reihe mich in die zig Kommentare und Bewerbungen ein, denn auch wir sind schon beim Ansehen der Bilder und der Hotelbeschreibung und beim Lesen des Ortes total zappelig geworden.
    Portugal und dann noch Westalgarve?! Besser kann es ja gar nicht sein – wir sind absolute Portugal-Fans!!! Seit Jahren schon eine unserer Lieblingsdestinationen, haben wir im letzten Jahr dort 6 Wochen Roadtrip mit unserem VW Bus gemacht – damals noch zu 3. Und als es heim ging, planten wir bereits den nächsten Trip dorthin.
    Wir, das sind:
    Papa Romain: 34, absoluter Outdoor-Fan, Surfer, Mountainbiker und Bastler,
    Mama Eva: 34, begeisterte Flohmarkt-Jägerin mit einer großen Leidenschaft für Design & (Innen-) Architektur,
    Antonia, 2 1/2, regelrechte Action-Maus & Wasserratte, die neugierig und lebensfroh bisher all unsere Trips begeistert mitgemacht hat,
    und der kleine Weltentdecker Jacob, 6 Monate, der seiner großen Schwester mit größter Bewunderung non-stop nacheifert.

    Warum wir die richtige Familie sind?
    Wir sind schon halbe Locals an der West-Algarve! Kennen die besten Surfspots, abgelegene und familienfreundliche Badestrände und freuen uns schon jetzt auf ein super leckeres Abendessen im Cato in Carrapateira…
    In unserem Bekanntenkreis sind wir schon als DIE Portugal Experten bekannt und werden immer nach den neusten Tipps gefragt. Ein gutes Hotel durften wir bisher in dieser Region noch nicht testen – daher käme dieser Test-Aufenthalt wie gelegen 🙂

    Und unsere Location-Empfehlung:
    Bleiben wir doch gleich an der Algarve: Das Salema Eco Camp (https://www.salemaecocamp.com/) haben wir letztes Jahr auf unserem Roadtrip entdeckt. Wir waren ja mit unserem Bus unterwegs, aber ein paar Nächte in einem der hübschen Tipis fand ich schon sehr verlockend. Außerdem ist das kleine Restaurant absolut LECKER (mmmh, die Pizza!!!).

    Und die letzte Frage – welcher Urlaubstyp wir sind?
    Auf keinen Fall Pauschaltouris, sondern Weltenbummler, Individual-Urlauber und happy Camper mit Vorliebe für schöne und besondere Plätze. Und gerne checken wir auch mal in ein Design-Hotel ein und legen die Füße hoch 🙂

    Wir freuen uns von euch zu hören und drücken uns die Daumen!

    Antworten
  23. Isabella Walser sagte:

    Kurz vor knapp versuchen wir auch noch unser Glück.
    Das Marthinal Sagres ist unserer Meinung nach eines der ultimativen Urlaubsdestinationen für Familien und wir haben uns die Seite nun in den letzten 2 Jahren immer wieder angesehen, um am Ende zu dem Schluß zu kommen, dass es einfach doch zu teuer für uns ist. Daher ist der Wunsch hier zu gewinnen wirklich groß.
    Aber nun erst mal zu uns…. Wir sind die Walser´s (Theo 4, Luisa 1,5 mit Mama Isa und Papa Frank, wie uns unser Sohn liebevoll nennt). Mama Isa ist Österreicherin und in der Tourismusbranche groß geworden. Als Eventmanagerin und Marketingreferentin diverser großer Firmen weiß Sie, was ein Hotel im Hintergrund alles leisten muss, damit der Funke beim Gast überspringt und kann dieses daher bestens beurteilen. Papa Frank ist Allgäuer und arbeitet als Nicht-Nerd in der IT-Branche. Wir sind beide sehr sportlich und lieben es gemeinsam die Welt zu entdecken.
    Als Familie reisen wir gerne sehr abwechslungsreich. Ob Selbstversorger, Familienhotel, Boutique-Hotel, mit Oma und Familienanhang oder doch mit Freunden und deren Kinder, hier sind wir für alles offen und jedes Konstrukt hat sein für und wieder.
    Unsere letzten Destinationen waren zB. Mit Oma und Opa das valamar Island Resort in Porec https://www.valamar.com/de/hotels-porec/valamar-isabella-island-resort (hier können wir die Villen empfehlen)
    Mit Freunden haben wir bereits das 2. Mal in Rovinj das Familienhotel Amarin besucht. Hier verfügen alle Zimmer über Meerblick und die Kids kommen zu 100% auf Ihre Kosten – somit sind auch Mama & Papa happy – tolles Design und wirklich schöne Umsetzung der Spielmöglichkeiten. https://www.maistra.com/de/family-hotel-amarin-rovinj?gclid=CjwKCAjwspHaBRBFEiwA0eM3kakpaVXHZqKP4cZ25P73Ih9_lDNdJmZYzcmwTsFRT1jXS7QKXYPi4xoCBEoQAvD_BwE
    Mit Freunden durften wir im März das Sonnenresort genießen und kamen voll auf unsere Kosten.
    Das Wellness und Kids-Angebot ist in perfekter Balance und der Spagat zwischen Ruhe und doch Familienhotel wurde hier perfekt umgesetzt. https://www.sonnenresort.it/de/ Hier hat uns nicht nur das Familienzimmer umgehauen, auch das Essen war hier wirklich ausgezeichnet. Im Vergleich zu den oben genannten wurden hier die Speisen serviert und nur am Nachmittag in Buffet-Form angeboten, welches den Urlaub gleich nochmal in eine Exklusivere Stufe beförderte.
    Unsere Kinder haben in allen 3 Hotels den Kids-Club besucht und geliebt.
    Unseren nächsten Urlaub verbringen wir im Hotel Feuerstein und sind aufgrund von Empfehlungen von Freunden schon ganz aufgeregt. https://www.feuerstein.info/
    Mama Isa wollte schon früher immer Hoteltesterin werden und würde Ihr Know How über Hotelerie, das gesammelte Wissen diverser Reisen und Weltreisen gerne für Recherche-Zwecke nützen.
    Unter Freunden wird Sie immer nach den neuesten Locations gefragt, da Sie es liebt die coolsten Spots der Region, das neueste Restaurant etc. auf Style, Kindertauglichkeit etc. zu entdecken.
    Hier würdet ihr uns wirklich einen großen Traum erfüllen! Leider verfügen wir über keinen Blog und können auch nicht mit x-Followern aufwarten, dennoch werden wir euch nicht enttäuschen!

    Eure Familie Walser

    Antworten
  24. Daphne Huth sagte:

    Liebes Little Travel Society Team,

    was für eine tolle Möglichkeit Ihr bietet. Portugal steht tatsächlich auf unserer Urlaubsliste und das Martinhal sieht großartig und herrlich entspannt aus, daher möchten wir gerne eure Travelscout Familie sein. 🙂

    1) Wir haben unseren Urlaub dieses Jahr im Westin Turtle Bay Resort & Spa auf Mauritius verbracht und können dieses Hotel sehr empfehlen. Im Winter waren wir ein paar Tage im Hotel J in Nacka Strand in Stockholm (kein klassisches Familienhotel, aber eine wunderschöne Lage in den Scheren Stockholms) und auch dieses Hotel können wir empfehlen.

    2) Wir sind eine reiselustige, sportliche und lebensfrohe Familie mit zwei Kindern. Justus (6 Jahre) und Liv (1,5 Jahre) sind süße Wasserratten und würden nicht nur die Pools ausgiebig testen. 🙂
    Wir leben im Norden Deutschlands direkt am Meer und lieben den Strand. Mein Mann hat leider im „ Alltag“ wenig Zeit zum Surfen, daher wäre ein Urlaub mit Surfspot perfekt. Unser Sohn lernt diesen Sommer fleißig surfen, um zukünftig gemeinsam mit Papa surfen zu gehen.
    Mein Mann war als Kind mit seiner Familie häufig an der Algarve und würde sich freuen, nun unseren Familienurlaub dort zu verbringen.

    3) Wir sind ein sehr vielseitiger Urlaubstyp. Von exklusiven Lodges und Privatunterkünften in Namibia, über Riads in Marokko, Familienclubs in Europa, schönen Boutique Hotels bis hin zum klassischen Familienhotel haben wir schon viele einzigartige Urlaube erlebt.
    Das Martinhal sieht toll aus und bietet alles, was wir uns für einen entspannten Familien-Urlaub wünschen. Ich bin gespannt, ob es unser Traumresort werden könnte. 🙂

    Wir freuen uns wahnsinnig, wenn wir dass Martinhal testen und unsere Erfahrungen mit anderen Familien teilen dürfen.

    Liebe Grüße senden Euch
    Daphne, Björn, Justus und Liv

    Antworten
  25. Magdalena sagte:

    Hi! Wir sind Magdalena & Andreas mit Bruno (4), Jakob (2) und Jonathan (9 Monate). Unsere Kids lieben es zu reisen und wir waren schon öfters in Portugal, da die Oma hier eine Ferienwohnung hat. Wenn wir dort sind kombinieren wir das gerne mit einem Road Trip. Besonders gut gefallen hat uns die Herdade do Freixial in Vila Nova de Milfontes. Die Aussicht ist einmalig, die Kinder liebten es, der Ort ist wunderschön. Für besonders Abenteuerlustige gibt es auch einen Wohnwagen zum übernachten. Toll ist auch das Forte Sao Joao da Barra in Cabanas de Tavira. Das alte Fort hat eine wunderbare Energie, die Kinder liebten das große Tor und die Ritterrüstungen. Und zum Strand fährt das hoteleigene Boot. Was will man mehr. Im Martinhal waren wir leider noch nie, obwohl es ganz oben auf unserer Liste steht.
    Ein paar Worte zu uns: Andreas ist Buchautor (Krimi und Reiseführer) und Journalist in Rente, der mittlerweile selbstständig ist, damit er mehr Zeit für die Familie hat. Ich, Magdalena bin Projektmanagerin von Beruf und liebe alles Schöne. Wir haben beide schon über 50 Länder bereist, auf 4 Kontinenten gelebt und reisen nie ohne unsere Spiegelreflexkamera. Unsere Kinder sind immer super entspannt auf Reisen.
    Ob Urlaub oder längere Reise: wir sind meist sehr spontan unterwegs. Am liebsten reisen wir in der Nebensaison, denn da kann man spontan buchen und bekommt gute Deals. So müssen wir uns weder auf Unterkunft noch Route festlegen. Am liebsten ist uns ein Mix aus Hotels mit Highlights für Kids und Unterkünften, die wir ausgesucht hätten, bevor wir Kinder hatten.
    Wir würden uns wahnsinnig über den Recherche Aufenthalt freuen, auch weil wir im September heiraten und noch keine Hochzeitsreise geplant haben :-).

    Antworten
  26. Susanne Werding sagte:

    Liebes Travel-Society-Team,
    hurra, Portugal!! Da wären wir liebend gern dabei, denn unser Herz haben wir schon lange an Portugal und speziell das Alentejo verloren! Deshalb kehren wir immer gerne zurück, zum Beispiel in das bezaubernde Landhotel Reguengo mitten im Nirgendwo. Statt Handygebimmel hört man hier nur Kuhglocken und den Wind rauschen. Während Mama Yoga macht, streifen die Kinder Bullerbü-mässig mit der Kinderbetreuung durch das Tal.
    Und wer sind wir? Ich bin Familienfotografin (ich bin nicht sicher, ob Linksetzung erwünscht ist, daher gern bei Nachfrage) und Texterin, mein Mann Werbefotograf. Unsere beiden Mädels sind knappe 3 und knappe 6 Jahre alt. Und absolut Atlantik erprobt! 🙂
    PS Wir surfen auch – da kann man aber noch dran arbeiten…

    Antworten
  27. Maria Michaelis sagte:

    Liebes Littletravelsociety-Team, liebe Martinhaler,
    wir haben Eure Suche nach Martinhal-Testern gelesen und müssen uns nun unbedingt dafür bewerben, denn unsere Familie passt wirklich perfekt. Wir sind eine vierköpfige super aktive und fröhliche Familie, die jede freie Minute versucht diese wunderbare Welt zu erkunden. Schon ohne Kinder sind wir viel und vor Allem weit gereist, wobei oft die schönen Surfspots auf der Welt das Reiseziel vorgaben. Viele Abenteuer wurden so erlebt und auch nach der Geburt unserer ersten Tochter waren wir viel in fernen Ländern unterwegs. Die Elternzeit mit Tochter Nr. 2 haben wir Hawaii verbracht. Wir hoffen die Neugier auf die Welt mit ihren verschiedenen Landschaften, Menschen und Kulturen auf unsere Töchter zu übertragen. Mit zwei Kindern und stressigen Jobs – Mama ist Ärztin und Papa Redakteur (ein Reisebericht ist also garantiert) – sind Fernreisen etwas schwieriger geworden, aber auch in Europa gibt es ja viel zu entdecken. Als Surfer steht Portugal da natürlich ganz oben auf unserer Reiseliste und tatsächlich sind uns bei unserer Unterkunftssuche dort die Martinhal-Resorts schon aufgefallen. Unsere Töchter sind 7 und 3 Jahre alt und testen sicher gerne die Betreuung vor Ort während wir das tolle Sportangebot nutzen oder den Erholungswert der Anlage auf die Probe stellen. An Vergleichen fehlt es uns sicher nicht – von Individualurlaub in Hütten, tollen kleinen Hotels bis grossen Clubs waren wir schon überall… Alles hat seine Zeit und seinen Reiz wenn das Konzept stimmt. Für die nächste Wintersaison können wir die Sunnait Appartments in Maria Alm in Österreich empfehlen. Das sind ganz liebevoll gestaltete Unterkünfte direkt im schönen Ort und an der Piste – perfekt also wenn die Kleinen noch nicht den ganzen Tag auf den Skiern stehen. Einen herrlichen Pool und schöne Balkons gibt es auch, dazu leckeres Frühstück. Da würden wir sofort wieder hinfahren. Aber jetzt sind wir erstmal auf das Martinhal-Resort in Sagres neugierig.
    Herzliche Grüsse aus Hamburg
    Eure Familie Michaelis

    Antworten
  28. Aniko sagte:

    Hi Little Travel Society,
    wir finden Portugal klasse. Meine Tochter hat neulich wieder zu mir gesagt: „Podogal war mega schön! Wann fliegen wir wieder hin, Mama?“ Im Frühjahr waren wir (Sohn 8 Monate, Tochter 3,5 Jahre, mein Mann und ich) in Portugal. Leider hatten wir echt Pech mit unserem Flug, da die Hinreise einfach so von der Airline um zwei Tage nach hinten verlegt wurde. So wurde aus 7 Tage Portugal nur 5. Dabei wollten wir noch so viel erleben. Wir waren im Landgasthof Reguengo. Es war toll! Kann ich nur weiterempfehlen, aber dass wißt ihr ja schon. 😉 Meine Tochter will seit dem ein Pony zum Geburtstag. Den Wunsch will ich ihr nicht erfüllen, aber ein erneuter Portugalaufenthalt fände sie super. Uns gefiel die Algarve deshalb so gut, weil es dort einfach entspannt ist. Die Westküste ist aufgrund der vielen Surfer und Familien eher gechillt. So wie wir.
    Im Urlaub mögen wir es eher entspannt. Wir hetzen nicht gerne von einem Sightseeing zum nächsten. Dafür genießen wir lieber die Atmosphäre vor Ort. Ein gutes Essen, mit den Kids am Stand flacken und den Sonnenuntergang genießen, den Wellen davon laufen, Fußstapfen nach Amerika schicken… Da wir bis jetzt noch nie in den Genuss einer Kinderbetreuung kamen, wäre das mal ein Highlight für uns Eltern.
    Was wir nicht mögen sind riesige Hotelanlagen, die als Bettenburgen dienen. Klein und fein, mit viel Bewegungfreiraum ist für uns ideal.
    Mein Mann und ich bloggen nicht, können aber ganz gut fotografieren. Reisen ist eine große Leidenschaft von der ganzen Familie. In Barcelona kann ich auch die Appartements von Inside Barcelona in El Born empfehlen. Alles zu Fuß erreichbar und keine Autos in den Gassen von El Born. Viele sagen, dass Städtetrips nichts für Kleinkinder sind. Dem kann ich nicht zustimmen.

    Nun wünsche ich uns viel Glück. Sollte die Glücksfee bei jmd. anderem zuschlagen, freu ich mich jetzt schon auf den Bericht.

    Aniko

    Antworten

Dein Kommentar

Deine Meinung ist gefragt
Erzähl´s uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.