+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Biobauernhof Platzbon in Südtirol - zwei Ferienwohnungen auf 1.300 Meter Höhe mit Zirbenduft und Bergblick

Kuh, Pferd, Schwein, Katze, Hase und Huhn - was klingt, wie die große Version der Bremer Stadtmusikanten, ist echtes Landleben auf dem Bergbauernhof Platzbon in Südtirol. Umgeben von Wiesen und Wald, findet Ihr auf diesem aktiven Milchviehbetrieb in 1.330 Metern Höhe, ein kleines Stückchen heile Welt. Den herrlichen Blick auf das Eisacktal und Brixen, genießt Ihr aus einer der beiden gemütlich-traditionellen und zugleich top-modernen Ferienwohnungen. Und die Kinder? Spielplatz, Stall und Vierbeiner - seit jeher eine Erfolgsgeschichte!

Bio-Bauernhof Platzbon in Südtirol – alles selbst gemacht!

Sechs Kilometer lang windet sich die Straße vom Örtchen St. Andrä bergauf auf 1.300 Meter, an Wiesen entlang und durch den Wald, zum traditionellen Bio-Bauernhof der Familie Oberrauch. Und der steht dort übrigens schon seit 400 Jahren. Für den Milchviehbetrieb wurde zwar davor schon immer mal wieder an- und umgebaut, 2016 hat der Hausherr aber für künftige Urlaubsgäste mal ordentlich Glanz in die Hütte gebracht. Markus, der hier groß wurde und den Hof nun gemeinsam mit seiner Ehefrau Leonore führt, hat Hand angelegt – eigentlich müssen es hunderte gewesen sein! Denn der Landwirt und gelernte Maurer hat den Großteil der Modernisierungsmaßnahmen selbst geleistet: vom Holz, welches im familieneigenen Wald geschlagen wurde, bis hin zum umweltverträglichen Kalkputz, lag ihm die Erhaltung des ursprünglichen Charakters dabei besonders am Herzen.

Ferienwohnungen aus Zirbenholz mitten zwischen Muh und Miau

Hausen wie im letzten Jahrhundert müsst Ihr aber keineswegs! “Ferienglück” und “Urlaubsfreude”, die beiden urgemütlichen, geräumigen Ferienwohnungen im ersten Stock des Hauses, erwarten Euch mit viel Komfort, hellen Koch- und Essbereichen und duftendem Zirbenholz – von der Decke bis zum Treppenabsatz. Und dann wären da noch so nette Details, wie zum Beispiel die alte Milchkanne als Waschbecken – mit sowas hat man uns ja sofort! Apropos Milch: Leonore nimmt die Kleinen gerne mal mit in den Stall. Da kann es schon vorkommen, dass die Nachwuchs-Gehilfen noch im Schlafanzug in ihre Gummistiefel schlüpfen – schließlich wollen die Kühe und Schweine früh gefüttert werden auf so einem echten landwirtschaftlichen Biobetrieb! Auf dem Rückweg des morgendlichen Streifzugs, nehmt Ihr Heumilch, Joghurt und Eier fürs Frühstück mit – Ihr merkt es selbst: Glücklich werden auf diesem Hof nicht nur die Hühner!

Berge und Brixen – Wanderlust und Alpstadtflair

Wenn Ihr die Vorhänge beiseite schiebt, blinzelt Sie Euch (meist) schon entgegen. In Platzbon seid Ihr nämlich von früh bis spät auf der absoluten Sonnenseite des Eisacktals. Den wahrlich beeindruckenden Rundblick auf das Bergpanorama, könnt Ihr so im Sommer auch draußen bis in die Abendstunden genießen. Aber die Berglage kann noch mehr: Die schönsten Wanderungen und Radtouren gehen praktisch an der Haustüre vorbei. Wer noch höher hinaus will, fährt nur wenige Minuten zur nächsten Gondel und hinauf auf die Plose – im Sommer zum Wandern und im Winter fürs Skifahren und Rodeln. Euch packt der Landkoller? Dann gehts eben zum Flanieren und für einen guten Macchiato ins schmucke, nur 20 Minuten entfernte, Alpenstädtchen Brixen. Klingt nach einem auf und ab, im allerschönsten Sinne!

Kontaktdaten
Adresse: Rutznerstraße 11, 39042 Brixen, Südtirol/Italien
Email: info@platzbon.it
Telefon: +39 334 184 0958
Web: 
www.platzbon.it
Fotos: Platzbon

 

+

HIGHS

Die ruhige Lage und der Ausblick

Pssst! Vielleicht hört Ihr Fuchs und Hase "Gute Nacht" sagen... der Hof thront idyllisch auf acht Hektar Wiesen, umschlossen von saftigen Wäldern und mit Blick auf schier endloses Bergpanorama. Autos kommen hier nur selten vorbei. Ins nächste Dorf St. Andrä, rollt Ihr gemächlich in 10 Minuten den Berg runter. Ihr dürft gerne einen Gang runter schalten ;-)

Eure herzlichen Gastgeber

Leonore und Markus haben selbst zwei Kinder und wissen daher, was Familien im Urlaub brauchen. Ihr bekommt bei den beiden die besten Tipps fürs Wandern und tolle Bioprodukte für Eure Ferienhausküche. Und die Südtiroler Herzlichkeit gibts natürlich noch on top!

Hier ist alles sowas von echt!

Geschönte Bauernhof-Romantik? Ne, ne, Freunde! Hier erlebt Ihr echte Landwirtschaft, noch dazu in Bio. Der Viehbetrieb liefert Bioheumilch und vermarktet Jungrinder ab Hof. Schweine, Hühner, Katzen, Hasen und ein Pferd machen das Hofleben komplett. Und Ihr seid herzlich eingeladen, darin einzutauchen. Denn auch große "Stadtkinder" (ja, Ihr seid gemeint) dürfen bei Markus übrigens gerne in die Lehre gehen.

Es gibt immer was zu tun

Ins Heu hüpfen, den Spielplatz unsicher machen, Katzen kraulen, Kälbchen füttern, Stallluft schnuppern - was für eine schöne To-Do-Liste. Eure Gastgeber wissen eben, was Kinder glücklich macht, schließlich toben ihre eigenen beiden selbst über Hof und Wiese. Ein Paradies für kleine Abenteurer!

Die komfortablen Wohnungen

Außen, wie innen, seid Ihr hier vom Besten der Natur umgeben. 65 qm holzgetäfelte Gemütlichkeit und Möbel aus feinster Handarbeit, treffen auf top-moderne Bäder und perfekt ausgestattete Küchen. In diesen gelungenen Mix könnt Ihr Euch auch mal einen ganzen Regentag lang wunderbar zurückziehen und in der privaten Atmosphäre des überschaubaren Hofes zur Ruhe kommen.

So geht Nachhaltigkeit

Die umweltverträgliche und energetisch nachhaltige Sanierung des alten Bauernhauses ist eine echte Glanzleistung! Die Hackschnitzeln für Warmwasser und Heizung stammen aus dem eigenen Wald. Strom liefert die Sonne und bestes Trinkwasser zapft Ihr Euch direkt aus der eigenen Bergquelle.

-

LOWS

Etwas ab vom Schuss

Es sind nur 6 km ins nächste Dorf St. Andrä. Da die Strecke sich aber bergab über 1.300 Höhenmeter runter schlängelt, kann sich das ganz schön ziehen... - dafür wird der Blick aus dem Autofenster niemals langweilig.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab 125 Euro */Nacht für eine Ferienwohnung.

 

Nebensaison mit Baby

Ab 85 Euro */Nacht für eine Ferienwohnung im Januar, März, April, Mai, November und Dezember. Im September und Oktober 105 Euro */Nacht.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
Bei der Buchung könnt Ihr Euch ein Familienbett in eines der Schlafzimmer wünschen, so dass auch drei Kinder ins Bett passen. Außerdem gibt es ein separates Gästezimmer im Dachgeschoss mit eigenem Bad, das Ihr als Großfamilie auch noch dazu mieten könntet.
Die Küchen der beiden Ferienwohnungen sind für Selbstversorger super ausgestattet. Auch ein Grill steht zur Verfügung. Brötchenservice könnt Ihr dazu buchen (außer sonn- und feiertags) und Milch, Eier und Joghurt bekommt Ihr natürlich immer ganz frisch. Je nach Vorrat, gibt es auch Fleisch, Speck und Wurst.
Viele Kühe machen... glücklich! Und die Kälbchen erst! Außerdem gibt es auf dem Biohof auch Schweine, Hühner, Hasen, Katzen und das Pferd Unita.
Kein Pool.
Babys sind herzlich willkommen. Es gibt Babybett, Hochstuhl, Wickeltisch, WC-Sitz und Hocker. Für Eure Touren könnt Ihr Euch eine Kindertrage oder einen geländegängigen Kinderwagen leihen. Für Gäste gibt es eine Waschmaschine, die Benutzung ist kostenfrei.
Keine Kinderbetreuung.
Auf der Wiese und im nahen Wald werden Eure Kinder gerne auf Entdeckungsreise gehen und auf dem Hof selbst finden sich zahlreiche Spielmöglichkeiten wie Sandkasten, Rutsche, Tellerschaukel (inklusive Panoramablick), Spielhäuschen und Trampolin. Es gibt eine "Heuhüpfburg" und einen Bastelraum mit Werkzeug und Materialien sowie einen Kicker.
In den Wohnungen findet Ihr viele Brettspiele und ausgewählte Bücher. Auch Reiseführer und Wanderkarten sind vorhanden.
Bauernhof, Ferienwohnung
Beide Wohnungen haben jeweils zwei getrennte Schlafzimmer mit je einem Doppelbett. Auf Wunsch kann ein Doppelbett auch durch ein Familienbett (2,60 Meter Breite) ersetzt werden. Gebt einfach bei der Buchung an, was Ihr braucht.
Kommt gerne im Frühling, wenn der Kuckuck ruft und der Löwenzahn sprießt und es in Südtirol generell noch etwas gemächlicher zugeht. Im Herbst wird es vielerorts beim "Törggelen" besonders lecker und gesellig. Und wer die Weihnachtsromantik liebt, bucht sich für Heiligabend ein. Markus wird gerne mit Euch eine Tanne im hauseigenen Wald schlagen. Sogar Christbaumschmuck ist vorhanden. Als Gäste des Platzbon kommt Ihr übrigens in den Genuss der BrixenCard, mit der Ihr ganzjährig freien Eintritt ins Brixener Spaßbad Acquarena und insgesamt 80 Südtiroler Museen habt. So könnt Ihr Euch hier auch vergnügen, wenn die Sonne mal nicht scheint.
Der nächste Bahnhof liegt 20 Autominuten entfernt in Brixen. Gerne holt man Euch dort ab. Von München dauert die Zugfahrt etwa 3,5 Stunden. Der Flughafen Innsbruck ist etwa 90 Autominuten entfernt.
Kein Wellnessbereich.
Kein Fitnessraum.
Hunde sind nicht erlaubt.
Beim Umbau wurde besonderes Augenmerk auf die Verwendung natürlicher und nachhaltiger Materialen gelegt. Die vorbildliche, energetische Sanierung des historischen Bauernhauses wurde sogar mit einem Preis prämiert! Warmwasser und Heizung werden mit Hackschnitzel aus dem eigenen Wald betrieben, Strom wird über die Photovoltaikanlage auf dem Dach gewonnen und das Trinkwasser - in bester Qualität - kommt aus der eigenen Quelle. Biologisch bewirtschafteter Bauernhof, kleines Feuchtbiotop auf der Wiese, naturnahe Wälder außenrum. Fahrradakkus könnt Ihr kostenlos aufladen, E-Autos gegen Gebühr.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Platzbon liegt wunderbar ruhig und allein auf 1.330 m Meereshöhe, 6 km oberhalb von St. Andrä. Ringsum nur Wiesen, Wälder und ein wunderbarer Blick über Brixen und das Eisacktal. Hier lassen sich die Wanderschuhe gut einlaufen: auf dem Brixner Hausberg “Plose” gibt es für jeden die passende Tour, vom Kinderwanderweg “WoodyWalk” bis hin zu ausgedehnten Mehr-Gipfel-Wanderungen. Mit der BrixenCard nutzt Ihr viele Attraktionen kostenlos , wie z.B. die Seilbahn auf die Plose, das große Spaßbad “Acquarena” oder das Ötzi-Museum. Wer richtig Action sucht, findet Mountainbiketrails, Kletterhalle, Gleitschirmflüge und im Winter 40 km pudrige Pisten im Familienskigebiet Plose.

 

schneeflocke
Das perfekte Familienskigebiet liegt Euch praktisch zu Füßen. 10 Minuten fahrt Ihr mit dem Auto zum Lift. Auf der Plose erwartet Euch mit 9 km, die längste Talabfahrt Südtirols: Trametsch. Auf dem "Rudirun" rutschen Rodler genau so lang durchs Schneevergnügen. Auch Schneeschuhtouren sind möglich und Eislaufen könnt Ihr in der Halle Brixen mit der BrixenCard sogar kostenfrei. Übrigens: In der Ferienwohnung findet Ihr einen Skischuhtrockner.
Den Naturbadeteich Lüsen erreicht Ihr in 25 Autominuten. Für Gäste ist der Aufenthalt in der "Acquarena Brixen", mit Hallen- und Freibad, für 3 Std. kostenlos (15 Autominuten entfernt).
Eine schöne Wanderung für Familien mit Kinderwagen ist der "WoodyWalk" auf der Plose, ca 1,5 Std. Auf dem Weg genießt Ihr die Wahnsinnsaussicht auf die Dolomiten, während die Kinder sich auf den verschiedenen Spielstationen austoben. Zur Belohnung gibt's auf der Rossalm in schönster Almidylle ein echtes Südtiroler Schmankerl.
Einen Sportplatz findet Ihr in St. Andrä, ca. 6 Autominuten.
Angeln könnt Ihr in Vahrn bei Brixen (ca. 25 Autominuten) wo es auch Ausrüstung zu leihen gibt. Wenn Ihr alles selbst mitbringt, könnt Ihr mit dem Angelpass (bekommt Ihr beim Tourismusverein) im Eisack und in der Rienz Eure Angel auswerfen.
Wenn Ihr Eure eigenen Räder dabeihabt, startet Ihr ganz einfach direkt ab Hof. Einen Radverleih gibt es am Bahnhof Brixen (ca. 20 Autominuten) und an der Seilbahnstation Plose (ca. 10 Minuten). Markus' Tipp: Mit dem Rad in rund 3 Stunden von Brixen nach Bozen und mit dem Zug ganz entspannt wieder zurück.
Der Reiterhof im Nachbarort St. Leonhard (ca. 6 Autominuten) bietet Kurse und Ausritte für Kinder und Erwachsene an. Erfahrene Reiter dürfen durch den Wald und über die Alm.
Ins entzückende Brixen fahrt Ihr ca. 20 Autominuten. Mit dem Bus von St. Andrä aus seid Ihr aber auch ganz bequem dorthin unterwegs (der ÖPNV ist mit der BrixenCard sogar kostenlos). Weitere malerische Alpenstädte für den entspannten Bummel und einen guten Macchiato: Klausen (30 Minuten), Sterzing (40 Minuten) und Bozen (50 Minuten).
Vom Berg, IN den Berg. Die Bergbauwelt Ridnaun-Schneeberg ermöglicht Euch eine kleine Zeitreise. Die Originalgeräte und Maschinen der Vergangenheit werden Technikfans zum Staunen bringen (Anfahrt ca. 1 Stunde).
Noch mehr Ausflugstipps für Südtirol:
Familienurlaub: Südtirol mit Kindern

Schick an Markus deine Buchungsanfrage!




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


    Loved by Littletravelsociety.de

    Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

    Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
    Mehr erfahren
    0 Kommentare

    Dein Kommentar

    Deine Meinung ist gefragt
    Erzähl´s uns!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.