fbpx
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Schloss Gravetsch in Südtirol: Burggrafen-Gefühl trifft auf Bauernhof-Abenteuer

Ja, gibts denn sowas? Ein historisches Schloss mit spannenden Schätzen, das gleichzeitig einen echten Bauernhof mit jeder Menge Mitmachmöglichkeiten für Kinder bietet, und noch dazu in perfekter Ausflugslage in Südtirol liegt? Hier in Villanders im Eisacktal, zwischen Brixen und Bozen, haben wir auf 900 Metern diesen Glücksort gefunden. Familie Pupp empfängt Euch und Eure Kinder in drei Ferienwohnungen für bis zu sechs Gäste. Schaut Euch das an!

Ansitz Schloss Gravetsch – Wonne hoch 3 in Südtirol

Meine Güte, ist das spannend hier, inmitten von meterdicken, historischen Mauern! Sobald sich das Jahrhunderte alte, wuchtige Holztor öffnet und Ihr im dreiseitigen, denkmalgeschützten Schloss Gravetsch steht, seid Ihr in einer Welt voller Geschichte und Geschichten! Die Kinder sausen staunend durch den malerischen Innenhof, in dem sich rot getigerte Katzen sonnen, und suchen schon mal den Rittersaal. Ihr erschnuppert einen würzigen Räucherduft, der aus dem 20-Meter-Schacht der „Selch“ aufsteigt, in der ganz traditionell der Speck zum Reifen hängt. Und Eure lieben Gastgeber, Martin und Dorothea Pupp, führen Euch in eine der drei top renovierten, für drei bis sechs Gäste ausgestatteten Ferienwohnungen in diesem Ansitz, dessen Historie ins Jahr 1100 zurückreicht. Mehrere angesehene Adelsfamilien residierten in dem kilometerweit sichtbaren Schloss, bis ab 1900 die Familie Pupp den vernachlässigten dazugehörigen Hof übernahm und auch das uralte Schlossgemäuer Stück für Stück sanierte. Entstanden ist ein Urlaubsrefugium, das – Achtung bitte! – gleich drei Wünsche auf einmal erfüllt: Burggrafen-Gefühl auf 900 Höhenmetern mit Atemlos-Ausblick auf das Eisacktal. Bauernhof-Abenteuer, wenn Martin um 17 Uhr alle Mini-Gäste mit zur Stallarbeit nimmt und mit ihnen füttert, Heu erntet, Eier sucht oder eine Runde Traktor-Taxi spielt. Und die absolut entspannende Südtiroler Urlaubswonne mit hofeigenen Spezialitäten, Almwanderungen, Törggelen und tollsten Ausflugszielen in der Umgebung.

Uriges Urlaubsgefühl mit Bergblick und Bauernfrühstück

Wie stolze Ritter erspähen Eure Minis aus den mit geschmiedeten Gittern geschützten Zimmerfenstern die Dolomiten in der Ferne oder das erhabene Kloster Säben in der Nähe. Und während Ihr Euch in den wunderbar geräumigen und hellen Ferienwohnungen mit modernen Küchen und Bädern und klassisch, schlichten Vollholzmöbeln gemütlich einrichtet, erobert die junge Meute schon den Spielplatz, knuddelt Bernhardiner-Goldstück Fiona oder schließt Freundschaft mit den drei Gastgeberkindern Klemens, Jasmin und Patrick, die sich immer über neue Spielgefährten freuen. Bei einer Führung zeigt Euch Bäuerin Dorothea gerne die Schätze des Anwesens: das Hofmuseum mit alten bäuerlichen Geräten, die freigelegten Freskenmalereien, die hauseigene Kapelle, die getäfelte Stube aus dem 18. Jahrhundert und natürlich die einzigartige Räucherkammer, in der Bauer Martin (im Winter) fast täglich den brennenden Ofen mit Latschenkiefer bestückt. Den Tag beginnt Ihr mit einem glücklich machenden Bauernfrühstück, das Euch Dorothea, mit hofeigenen Leckereien bestückt, im Körbchen vor die Tür stellt. Wenn Ihr mal keine Lust auf selber Kochen habt, gehts ins Dorf Villanders oder die mittelalterliche Künstlerkolonie Klausen mit einer der schönsten Altstädte Italiens.

Das Eisacktal in Südtirol: Outdoor-Glück zwischen Almen und süßen Städten 

Gut gestärkt habt Ihr am Schloss Gravetsch übrigens den besten Ausgangspunkt für Family-Action in Südtirol. Das Eisacktal bietet unzählige tolle Routen für große und kleine Wander- oder Bikeabenteurer und Ihr könnt direkt vor Eurer Haustür starten. Zum Beispiel über Bilderbuch-Wege mitten durch den Wald bis zur kleinen Knappenkapelle oder Ihr wandert – am besten im Herbst – ein Stück den Kastanienweg entlang und probiert in einem Törggelebetrieb gebratene Kastanien und andere Törggele-Köstlichkeiten. Den Weg zur familienfreundlichen Villanderer Almhochfläche habt Ihr ab Gravetsch eh schon halb geschafft. Entspannt oben angekommen, tobt Ihr auf 1.700 Höhenmetern, umringt vom überwältigenden Dolomitenpanorama, durch Latschenfelder, Märchenwälder, Spielplätze und an ein paar Streicheltieren vorbei. Oder Ihr düst in zehn Autominuten vom Schloss aus zum spannenden Villanderer Bergwerk und zwängt Euch durch aufregende Stollengänge. Zum Bummeln geht es in 25 Autominuten nach Brixen mit seinen prächtigen, bunten Häusern. Hauptsache, Ihr seid um 17 Uhr wieder am Hof. Denn die Kinder wollen zur täglichen Stallarbeit mit Martin pünktlich sein. Ausmisten, Füttern, Eier sammeln… Ihr wisst schon! Definitiv DAS Kinder-Highlight des Urlaubs. Sagt nicht, wir hätten Euch nicht gewarnt!

Kontaktdaten

Adresse: Gravetsch 11, 39040 Villanders, Südtirol / Italien
E-Mail: info@schloss-gravetsch.com
Telefon: +39 349 5137704
Web
: www.schloss-gravetsch.com

Bilder: Peter von Felbert, Familie Pupp
Text: Laura Brauer

MerkenMerken

+

HIGHS

Alleinlage mit Fernblick

Der Ansitz thront auf 900 Metern herrschaftlich über dem Eisacktal. An diesem Ausblick kann man sich gar nicht satt sehen! Kilometerweit blickt Ihr ins Tal, Richtung Kloster Säben und bis zu den Dolomiten. Umringt von Wald und Wiesen könnt Ihr sogar gleich los wandern zur Villanderer Alm. Das ist die perfekte Ausgangslage für einen Südtirol-Urlaub.

Eure hier verwurzelte Gastgeber-Familie

Bauer Martin hat das Anwesen von seinen Eltern geerbt und im Jahre 2010 den landwirtschaftlichen Betrieb übernommen. Er ist mit seinen Geschwistern am Hof aufgewachsen und strahlt eine Ruhe aus, die einfach ansteckend ist! Bäuerin Dorothea zog 2012 zu ihm und 2015 begrüßte das Paar seine ersten Feriengäste. "Wir lieben es, mit unseren Gästen zu plaudern und sie am Hofleben teilhaben zu lassen", sagt Dorothea.

Kinder haben ihren Spaß

Die drei Gastgeberkinder freuen sich immer über neue Spielkameraden und der Spielplatz am Schloss lässt keine Wünsche offen. Zur "Kuhstallzeit" am späten Nachmittag sind zudem alle helfenden Hände willkommen. Dann darf gefüttert, gefegt, Eier gesucht und Traktor gefahren werden. Und egal ob Bergwerk Villanders oder Hochseilgarten Villnöss – der nächste Familien-Action-Ausflug ist nicht weit!

Für Genießer

Die geräumigen Ferienwohnungen stehen mitsamt voll ausgestatteter Küche bereit für fröhliche Koch-Abenteuer. Und selbst, wenn die Küche kalt bleibt, speist Ihr köstlich. Dank der Südtiroler Spezialitäten, die Eure Gastgeber anbieten. Hofeigene Milch, Eier, geräucherter Speck, Joghurt, Fruchtaufstriche, Sirupe, eingelegte Rote Beete, eingelegte Essiggurken und Kräutersalz. Alles hausgemacht! Auch der Brötchenservice, der optionale Frühstückskorb und die Gastronomie in den nahen Dörfern macht es Euch leicht, die Südtirol-Liebe durch den Magen gehen zu lassen.

Eisacktal – das Herz Südtirols

Ihr urlaubt mitten im Weltnaturerbe der Dolomiten und der Heimat von Kletterurgestein Reinhold Messner: Das Eisacktal gehört zu den Haupttälern in Südtirol. Hier entdeckt Ihr die mittelalterlichen Altstädte von Sterzing und Klausen, malerische Bergdörfer wie Villanders oder Feldthurns und natürlich die imposante Bischofsstadt Brixen. Auch Bozen ist nur 30 Minuten entfernt. Und allüberall locken Almen und Wege, umringt von Weinreben, Obstwiesen und Kastanienbäumen.

-

LOWS

Schloss – aber schlicht!

Hell verputzte Wände, freigelegte Deckenbalken, Holzböden, Vollholzmöbel und moderne Bäder und Küchen – die drei Ferienwohnungen sind ganz schlicht und einfach schön ohne viel Schnickschnack eingerichtet. Kein innovatives Design, aber das würde auch gar nicht an diesen urigen, bäuerlichen Ort passen. Denn Ihr wohnt zwar in einem geschichtsträchtigen Schloss, aber eben ganz ohne Kronleuchter und Samtstühle. Nur, dass Ihr keine falschen Erwartungen habt...

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab ca. 190 Euro */Nacht in der Ferienwohnung “Kloster Säben” oder “Castel”, beide mit zwei Schlafzimmern. Zuzüglich Ortstaxe und inklusive der “Klausen-Card” und Endreinigung. Mindestaufenthalt in der Hochsaison: sieben Nächte.

Nebensaison mit Baby

Ab ca. 80 Euro */Nacht in der Ferienwohnung “Villanders” mit einem Schlafzimmer. Zuzüglich Ortstaxe und inklusive der “Klausen-Card” und Endreinigung. Mindestaufenthalt in der Nebensaison: vier Nächte.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
Die Ferienwohnung "Castel" ist ideal für eine fünfköpfige Familie. Neben dem Elternschlafzimmer gibt es im Kinderschlafzimmer drei Einzelbetten. In der Ferienwohnung "Säben" mit zwei Schlafzimmern und Schlafsofa im Wohnbereich können bis zu sechs Gäste nächtigen.
Die Küche in Euer Ferienwohnung ist prima ausgestattet und vor Ort könnt Ihr Euch mit jeder Menge hofeigener Produkte eindecken. Von Montag bis Samstag liefert Euch der nahe Bäcker die Semmeln gegen einen Obolus morgens an die Tür oder Ihr ordert bei Bäuerin Dorothea einen leckeren Frühstückskorb. Der nächste Supermarkt ist fünf Autominuten entfernt. Und zahlreiche Einkehroptionen findet Ihr schon in fünf Minuten mit dem Auto, zum Beispiel die Pizzeria Rustica in Villanders mit 45 Pizzen auf der Karte. Auch im nahegelegenen Klausen lässt es sich bestens einkehren, von der perfekten Pizza über den bodenständigen Gasthof bis hin zur Gourmetküche findet sich in den verwinkelten Gassen einfach alles.
Bernhardiner-Hündin Fiona, Katze Lilly und die Hasen freuen sich über Streicheleinheiten. Außerdem erfreuen jede Menge Hofhühner und Franz von Hahn die Gästekinder. Auch Wachteln werdet Ihr sehen. Und die Kühe gehören zum Milchviehbetrieb natürlich dazu.
Kein Pool. Aber zwei Schwimmbäder in der Nähe mit freiem Eintritt dank Klausen-Card.
Babys sind hier sehr willkommen! Ein Reisebettchen, ein Kinderstuhl und Babybesteck könnt Ihr kostenfrei ausleihen. Sandspielsachen liegen im schattigen Sandkasten. Auch eine Waschmaschine steht Euch auf Anfrage zur Verfügung (gegen Gebühr).
Keine Kinderbetreuung.
Direkt am Hof wartet ein Spielplatz mit Kinderhäuschen, Wippe, Rutsche, Schaukel, Sandkasten sowie einer Federwippe auf alle Kinder.
Einige Bücher und Spiele könnt Ihr Euch einfach ausleihen.
Bauernhof, Ferienwohnung
Die Ferienwohnungen "Kloster Säben" und "Castel" haben jeweils zwei getrennte Schlafzimmer.
Die köstliche Törggelezeit läuft von Mitte September bis Anfang Dezember. Im Dezember wird in Klausen zudem "Mittelalterliches Weihnachten" gefeiert und Brixen bietet einen ganz schönen Weihnachtsmarkt. Auch das "Water Light"-Festival in Brixen im April oder Mai ist ein echtes Spektakel.
Aus dem Süden Deutschlands seid Ihr schon in ein paar Autostunden in Südtirol: Von München aus sind es zum Beispiel nur knapp drei Stunden nach Klausen. Aber auch mit dem Zug könnt Ihr anreisen – der Bahnhof Klausen liegt nur zehn Minuten vom Schloss und Eure Gastgeber holen Euch gegen eine kleine Gebühr mit dem Auto ab. Vom Flughafen in Bozen seid Ihr in 40 Minuten am Schloss, vom Innsbrucker Flughafen braucht Ihr eine Stunde. Ein Auto ist vor Ort zwar sehr sinnvoll, aber das öffentliche Verkehrsnetz ist gut und mit der "Klausen-Card" auch noch kostenlos.
Kein Wellnessbereich.
Kein Fitnessraum.
Vierbeiner sind in den Ferienwohnungen "Kloster Säben" und "Villanders" erlaubt und urlauben für 10 Euro pro Tag.
Dass Eurer Gastgeberfamilie der Erhalt des traditionellen Baustils am Herzen liegt, liegt auf der Hand. Mit viel Geschick und Herzblut wurde hier Altes erhalten und behutsam saniert. Die Moderne ist mitsamt Photovoltaikanlage und Hackschnitzelheizung mit Holz aus dem eigenen Wald eingezogen. In den Ferienwohnungen (Produktecke) stehen Euch SodaStreams zur Herstellung von Sprudelwasser und Vermeidung von Plastikflaschen zur Verfügung. Die Artenvielfalt wird mit Streuobstwiesen mit alten Birnensorten und Apfelsorten und Zwetschgenbäumen unterstützt – natürlich alles ungespritzt. Außerdem besitzt die Gegend ein gutes öffentliches Verkehrsnetz. Da sich die Bushaltestelle einen Kilometer vom Hof entfernt befindet, müsst Ihr aber natürlich etwas mehr Zeit einplanen. Auch eine E-Ladestation ist vorhanden.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Der Ansitz Schloss Gravetsch ist ein mittelgroßer burgartiger Ansitz mit bäuerlichem Betrieb gleich beim Dorf Villanders in der geografischen Mitte von Südtirol. Am sonnigen Berghang erbaut, empfängt Euch die Urlaubsgemeinde Villanders mit einer einmaligen Naturlandschaft. Berühmt ist die Region für ihre traditionellen Genüssen in den Buschenschänken, Törggelestuben und Almhütten. Wanderungen zu Biotopen, auf das Hochplateau der Villanderer Alm oder entlang des Waalwegs sind für Familien ein tolles Abenteuer. Und auch im Winter erlebt Ihr auf Panorama-Loipen, Naturrodelbahnen oder den Winterwanderwegen pure Winterwonne. Das Künstlerstädtchen Klausen oder das schnuckelige Brixen mit süßen Altstadtgässchen, feinen Gourmet-Restaurants und allerhand Kunst- und Kulturevents sind schnell zu erreichen.

schneeflocke
Zu Fuß braucht Ihr etwa 20 Minuten zur Villanderer Alm, einem kleinen Paradies zum Rodeln, Langlaufen, Schneeschuh- und Winterwandern. Ein kleines, familienfreundliches Skigebiet findet Ihr am Rittner Horn, etwa 40 Minuten mit dem Auto entfernt. In Plose und Gröden, ebenso weit, liegen zwei etwas größere Skigebiete. Ein Skibus bringt Gäste im Winter täglich in ein anderes Skigebiet. Und noch ein Tipp für die Winterzeit: Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt im 10 Autominuten entfernten Künstlerdorf Klausen.
Zum Planschen düst Ihr ins zehn Autominuten entfernte Schwimmbad in Klausen oder fünf Minuten weiter ins Schwimmbad in Feldthurns. Die Acquarena Brixen bietet ein Hallenbad und ein Freibad und ist in 25 Autominuten erreicht. Auch schöne Seen gibt es in der Umgebung: zum Beispiel der Montiggler See (40 Minuten) oder der Kalterer See (40 Minuten). Für einen ganzen Thermentag schlagt Ihr am besten den Weg nach Meran ein. Dorthin dauert es zwar 50 Minuten mit dem Auto, aber die Therme ist auch ein Knüller.
Das Eisacktal ist ein Wanderparadies und das beliebte, familienfreundliche Hochplateau Villanderer Alm ist auch noch das allernächste Ziel vom Schloss aus! Kurze Gehzeiten und wenig Höhenunterschied zeichnen die Familienwanderungen auf dieser 20 km² großen Hochalm aus. Auch Spielplätze und über 100 Berghütten sind hier oben verstreut und so kommt Langeweile bei den Wander-Minis erst gar nicht auf! Die vielen Attraktionen erreicht man sogar mit einem geländetauglichen Kinderwagen und Kleinkinder erleben hier einen Kleintierzoo und Märchenwald. Im Herbst startet Ihr gleich ab Gravetsch auf dem Kastanienweg und den Törggelesteig. Etwas weiter entfernt liegen der witzige Erlebnisweg "Woody Walk" in Plose oder der Elebnisweg "Toni" am Rittner Horn (beide 40 Minuten mit der Bahn entfernt).
Der nächste Tennisplatz liegt fünf Fahrminuten entfernt in Villanders.
Ein Rad dabei zu haben, lohnt sich definitiv. Wer kein eigenes hat, kann sich in Klausen oder Brixen Räder ausleihen.
Führspiele, Reiten, Pferdepflege, Stallarbeit und viele tolle Abenteuer erleben Kinder ab 3 Jahren und Erwachsene bei "Erlebnis Pony und Pferd in Teis mit Romina" (knapp 30 Fahrminuten) im Villnösstal.
Die Künstlerstadt Klausen ist nur 10 Minuten von Euch entfernt. Umgeben von Kastanienhainen und Weingärten, mit dem mittelalterlichen Klosterberg und einer der schönsten Altstädte Italiens ein absolutes Must-See. Auch die entzückende Bischofsstadt Brixen, eine der ältesten Städte Südtirols, ist definitiv einen Ausflug wert – ob zum Bummeln in verwinkelten Altstadtgassen oder für den Kunst- und Kulturhunger der Großen (25 Autominuten entfernt). Bozen, die schmucke Hauptstadt und das Shoppingparadies Südtirols, erreicht Ihr in 30 Fahrminuten. Hier könnt Ihr im Südtiroler Archäologiemuseum auch den Ötzi besichtigen.
Auf der Plose sausen abenteuerlustige Familien im Sommer auf Mountain Carts den Berg hinunter. Ihr fahrt erst 30 Autominuten bis zur Talstation Plose, gondelt dann mit der Kabinenbahn hoch und rollt von oben abwärts! Abgefahren!
Für noch mehr Ausflugs-Tipps in Südtirol:
Familienurlaub: Südtirol mit Kindern

Schick an Dorothea und Martin deine Buchungsanfrage!



    Loved by Littletravelsociety.de

    Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

    Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
    Mehr erfahren
    0 Kommentare

    Dein Kommentar

    Deine Meinung ist gefragt
    Erzähl´s uns!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert