+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Tamassa Resort - Kinderlachen und kreolische Köstlichkeiten im Süden von Mauritius

Puderweicher Strand, schwingende Palmen, weiß-gelbe Frangipani-Blüten... Ne, nix Honeymoon. Wir flittern jetzt lieber mitsamt den Kiddies! Und zwar im perfekten Familienfernreiseziel – auf Mauritius! Geringe Zeitverschiebung, ganzjährige Wonne-Temperaturen – der sichere, grüne Inselstaat im Südwesten des Indischen Ozeans ist kaum zu toppen. Und wenn Ihr dann noch das Tamassa Resort, mit seinem Dine-Around-the-Clock-Konzept, direkt am Strand entdeckt! Ganz viel Outdoor-Abenteuer, drei Pools, zwei Restaurants, allabendliche Shows, SPA, Familienzimmer sowie ein Kids- und Teens-Club. Von uns gibt es dafür das Jawort!

Tamassa Resort – Familien-Flitterei am Puderstrand

Mari mari bon – ganz besonders toll! – das war Mauritius-Kreolisch. Und das nehmen wir natürlich ratzfatz in unseren Urlaubs-Wortschatz auf! Denn anders ist dieses Ziel hier, am strahlend weißen Strand der ursprünglich gebliebenen Südküste von Mauritius, auch gar nicht zu beschreiben. Umgeben von dramatischen Bergen und dichten Zuckerrohrfeldern liegt das Tamassa Resort mit seinen Hibiskus-roten Villendächern wie dahin getupft in die immergrüne Kulisse. Mit drei hübschen, runden Pools und der türkisblauen Lagune in Hüpfweite ist das ganze Setting Liebe auf den ersten Blick. Doch Honeymoon war gestern! Hier gibts “Familymoon”. Eltern UND Kinder flitzen und flittern zwischen Palmengarten und Kids-Club, schnuckeln sich auf Sonnenliegen und Bali-Betten, spielen kichernd auf großformatigen Schach- und Jengafeldern und schlemmen sich all day long in zwei Restaurants durch kunstvolle kreolische Gourmet-Kreationen (oder coole Burger-Variationen und tropische Eis-Sorten). “Tamassa” heißt übrigens übersetzt – meine Güte, es hört ja gar nicht auf mit neuen Wörtern! – “feiern”. Und diesen spaßigen Spirit spürt man überall in der weitläufigen, grünen Anlage.

Tamtam und Relax: Liveshows und SPA für den perfekten Mix

Vom lebensfrohen, mauritischen Inselleben inspiriert, tanzt Ihr hier im Sonnenuntergang zu den Live-Shows (ja, ja, wippen geht auch), feiert fröhliche Themenabende oder besucht das Open-Air Kino. Eure Kids tauchen direkt in das volle Angebot naturinspirierter Aktivitäten ein. Da ist vom Malen unter Palmen bis zum Kochen mit selbst gepflückten Zutaten oder dem Picknick im Nationalpark alles dabei. Und überdies wartet ja noch der TamTam-Club auf die 3- bis 11-Jährigen und der Teens-Club auf die coolen Großen. Hinter dem 2007 eröffneten Resort mit seiner besonders herzlichen und kinderlieben Crew steht übrigens das globale Hotel-Kollektiv The Lux, das sich lässigen Luxus und Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben hat. Sieben der insgesamt 24 symmetrisch angeordneten Villen, auf die sich die insgesamt 214 Zimmer verteilen, liegen direkt in erster Reihe zum Meer, so dass Ihr vom Bett direkt an den Beach flip-floppen könnt. Es gibt auch Familienzimmer mit Stockbett und zusätzlichem Kinderbad, da ist locker Platz für drei Kinder. Und im großen Adults-only-SPA genießt Ihr zwar die Ruhe, die Minis werden anderswo aber gern mit Wellness-Schokoladenwickeln oder Nagellack-Sessions bei Laune gehalten. 

Schnorcheln oder Schippern im schillernden Ozean

On the Beach… spielt sich hier das Leben ab! Zweimal täglich könnt Ihr Euch bei Schnorchelausflügen die Flossen anziehen und inmitten von Korallen und tropischen Fischschwärmen gleiten. Oder Ihr packt die ganze Familie ins Glasbodenboot und erforscht mit großen Augen die lebendige Unterwasserwelt. Auch Windsurfen oder Kajaken, SUPpen oder Tretboot – das alles ist kostenfrei jederzeit möglich. Lediglich Tauchen und Kitesurfen wird mit Aufpreis angeboten. Und an Land geht die Outdoor-Action mit Beachvolleyball oder Tennis weiter. Billard, Tischtennis, Bubble Soccer – nichts, was es nicht gibt. Oder – oho! – Golf auf dem preisgekrönten Heritage Golf Club in minimaler Laufdistanz. Bleiben also keine Wünsche offen – oder doch? Im Tamassa-Garten steht ein großer, knorriger Baum, als Symbol für die Verbindung zwischen Erde und Himmel, bestückt mit tausenden Stoffähnchen, auf denen Gäste ihre Wünsche hinterlassen können. Man sagt, viele davon sind in Erfüllung gegangen… mari mari top!

Kontaktdaten
Adresse: Bel Ombre Coastal Road, Savanne, Mauritius
Email: Individual.cro@theluxcollective.com
Telefon+230 603 7300
Web: www.tamassaresorts.com

Fotos: Tamassa Resort Bel Ombre
Text: Laura Brauer

 

+

HIGHS

Die Lage im Inselsüden

Das wie ein kleines Dorf aufgebaute Resort liegt im ursprünglichen Süden von Mauritius, zwischen der traumhaften Strand-Lagune und den satt grünen Zuckerrohrfeldern, die sich bis zu den Vorgebirgen erstrecken. An der wunderschönen Südküste liegt auch ein Großteil der landschaftlichen Sehenswürdigkeiten wie das Naturspektakel Chamarel – die siebenfarbige Erde. Der Flughafen ist übrigens eine knappe Stunde entfernt. Das passt!

Alles mit drin

Vom Frühstücksbuffet bis zum Strand-Restaurant, vom Mangosaft bis zum Mojito, vom Glasbodenboot-Ausflug bis zum Kinderclub – im All-Inclusive-Konzept ist alles inbegriffen. Das schont die Nerven.

Der Spaß für Familien

Für die Kleinen gibt es ein Tipi zum Spielen aufs Zimmer. Die Größeren "lernen", das Smartphone mal beiseite zu legen und machen bei der lustigen Polaroid-Safari im Rahmen der "Collectable Experiences" mit. Im TamTam-Kids-Club und auch für die Teenies ist immer viel Programm. Und der Pool hat natürlich eine Kleinkindzone.

Köstliches Essen

Das Hauptrestaurant SHOW empfängt Euch zum großen Frühstücksbuffet und sorgt abends an der offenen Küche für unterhaltsame Theaterdinner. Im PLAYA speist Ihr à la carte mit Sand unter den Füßen.  Und der Foodtruck mit coolen Burger-Variationen sowie die Eis-Bar ist natürlich der Hit für die Kids.

Die Nachhaltigkeit

Mit einem großen Projekt nimmt das Tamassa Umweltschutz ernst: Strandsäuberungen, Baumpflanzungen, der Abschied von Plastik mit einer eigenen Wasserabfüllanlage, das Verbot von motorisierten Sportarten in der Lagune, die Pflege einheimischer Pflanzen, die Kultivierung eines Kräutergartens und der Zusammenschluss mit nachhaltigen Organisationen wurden bereits umgesetzt.

Das SPA

Ohmmmmm - das Santosha SPA (mit einem eigenen, dem damit vierten Pool der Anlage) kann sich sehen lassen. Und vor allem ist es ein Ort der Freude! Strenge Vorschriften, ernstes Personal und Flüsterstimmen passen hier nicht ins Konzept. Dennoch oder gerade deswegen erlebt Ihr im "Adults Only"-Bereich dank Treatments, Hamman und Jacuzzi pure Wellness-Wonne.

Familienziel Mauritius

Die Honeymoon-Insel ist zugleich das perfekte Familien-Fernreiseziel. Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt gerade mal zwei Stunden (Sommerzeit), Mauritius gilt als malaria– und zikavirus-frei und, dank der Korallenriffe, ist der Ozean ruhig, flach und warm. Darüber hinaus sind die Mauritier wahnsinnig kinderfreundlich.

-

LOWS

Nix drumrum

Das Tamassa Resort liegt ganz wunderbar in Alleinlage. Die nächsten Supermärkte und Restaurants sind aber deswegen auch nur mit dem Auto oder Taxi zu erreichen. Daher ist die Vollpension auch die beste Option. Geld abheben solltet Ihr schon am Flughafen, das spart Tauschgebühren im Hotel.

Strömung und Gezeiten

Dem Strand vorgelagert liegt ein Korallenriff. Daher kommen die Wellen auch nicht am Strand an, sondern brechen bereits mehrere hundert Meter davor. Beim Schnorcheln am Strand solltet Ihr jedoch auf die Strömung achten – diese ist nicht zu unterschätzen. Zudem wird es ob der Gezeiten am späten Nachmittag mit dem Wassersport und Schwimmen eher schwierig, weil das Wasser dann zu flach ist. Und: Seeigel fühlen sich überall auf Mauritius wohl, so dass Badeschuhe immer empfohlen werden. Es gibt am Strand aber auch einen abgetrennten und von Seeigeln extra gesäuberten Bereich.

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

Ab 530 Euro */Nacht inklusive Vollpension und allen Services für die ganze Familie.

Nebensaison mit Baby

Ab 230 Euro */Nacht inklusive Vollpension und allen Services.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
In die Familienzimmer passen, dank Extraschlafzimmer mit Stockbetten plus Beistellbett, bis zu drei Kinder. Zudem können die Zimmer aller Kategorien miteinander verbunden werden.
Im Tamassa Resort bucht Ihr Vollpension. Frühstück, Lunch und Abendessen in Buffetform gibt es im Hauptrestaurant SHOW. Am Strand könnt Ihr im PLAYA mittags und abends à la carte speisen. Der Burger-Truck ist stets von mittags bis nachmittags geöffnet. Einen Rum-Truck gibt es übrigens auch zwei Abende die Woche. Und täglich von 12 bis 15 Uhr ist Eiscreme-Zeit im SCOOP. Zudem werden Euch auch Drinks mit Ausnahme von Wein und importierten alkoholischen Getränken ohne Extrakosten serviert. Ebenso in der PLAYA Bar und der B Bar. Und logo – Kinder erhalten im Tamassa auf Wunsch ein Kindermenü.
Die beiden Schildkröten Rambo and Rosalie leben schon lange auf dem Resort-Gelände - zur Freude aller Kinder.
Die drei Outdoor Pools haben eine Tiefe von 120 Zentimetern. Der Hauptpool bietet auch einen abgetrennten Kinderbereich mit einer Tiefe von 50 Zentimetern. Im Santosha Spa gibt es einen weiteren Pool, der nach Treatments genutzt werden kann. Das Hotel liegt zudem direkt am Meeresstrand.
Babys sind herzlich willkommen! Im Zimmer steht auf Vorbestellung kostenlos ein Babybettchen zur Verfügung. Auch Waschbecken-Treppchen und Betten-Rausfallschutz könnt Ihr erhalten. Einen Wäscheservice gibts mit Aufpreis.
Täglich können Kids von 3 bis 11 Jahren im TamTam-Kids-Club am abwechslungsreichen Programm der Kinderbetreuung teilnehmen. Teenies toben sich im Teenie-Club aus. Der Babysitter-Service steht gegen Gebühr bereit.
Die Kinder toben jederzeit auf dem Spielplatz, im Sandkasten und auf der riesigen Spielwiese. Es gibt Riesenschach, Riesenjenga, Ringwurf und eine Illusionsecke. Ach ja, und die Sandkiste namens "Strand" gibt es natürlich auch noch...
Im Kidsclub befindet sich jede Menge Spielzeug für alle Altersklassen. Teenies dürfen sich an der Play Station oder beim Bubble Soccer vergnügen.
Hotel
Die knapp 60 Quadratmeter großen Familienzimmer haben zwei Schlafzimmer (davon eines mit Stockbett) und zwei Bäder.
Die Jahreszeiten sind unseren entgegengesetzt, das heißt unser Sommer ist auf Mauritius Winter, was aber im tropischen Klima keinen riesigen Unterschied bedeutet. Im Sommer liegen die Temperaturen um die 30 Grad, im Winter um die 25. Die beste Zeit zum Wandern im nahen Black River Gorges Nationalpark liegt zwischen September und Januar. Zu dieser Zeit ist die bunte Pflanzenwelt in voller Blüte.
Von Frankfurt am Main fliegt Ihr in etwa 11 Stunden direkt bis Mauritius. Aktuell findet Ihr von Köln, München und Frankfurt am Main Direktflüge auf die Insel. Vom Flughafen auf Mauritius braucht Ihr dann etwa eine knappe Stunde bis zum Hotel. Taxis und Mietwagen könnt Ihr an der Rezeption organisieren. Auf Mauritius herrscht übrigens Linksverkehr. Das Straßennetz ist bestens ausgebaut und die doppelspurigen Kreisel funktionieren gut.
Im großen und schönen Adults-only-Spa-Bereich könnt Ihr Euch mit den verschiedensten Anwendungen verwöhnen lassen. Für Minis ab 3 Jahre gibt es lustige Extra-Behandlungen.
Das Indoor-Gym ist von 8 bis 8 geöffnet, das Outdoor-Gym 24 Stunden. Das Fitness-Programm wechselt täglich, mal gibts Boot-Camp, mal Aquagymnastik. Yoga-Sessions sowie Bike&Hike-Ausflüge kosten extra.
Hunde sind nicht erlaubt.
Alle Außenleuchten laufen dank Solarpaneelen. Am Strand finden regelmäßige Reinigungsaktionen durch Teammitglieder und Freiwillige unter den Gästen statt. Zudem gibt es ein Konzept zur Erhaltung der Lagune: Die Durchfahrt von Motorbooten ist in bestimmten Bereichen eingeschränkt. Motorisierte Wassersportaktivitäten werden nur noch bei Flut durchgeführt, um die Korallen zu schützen. Das Wasserskifahren ist aus der Liste der Aktivitäten gestrichen, da die Lärmbelästigung die Meeresbewohner stört. Ein weiteres Programm des Resorts beschäftigt sich mit der Anpflanzung von Meereskorallen und der Unterstützung geschädigter Korallen. Grünflächen des Resorts verwandeln sich zudem in Gärten mit endemischen Pflanzen, einheimischen Kräutern und Gemüse sowie Heilpflanzen, um die Kohlendioxidemissionen zu verringern. Im hoteleigenen Garten "Zardin Grand-Mère" könnt Ihr auch in einem Family-Workshop viel über die natürlichen Heilkräfte bestimmter Pflanzen erfahren. Im "Green Shack" werden Kräuter angebaut, die für die Hotelküche verwendet werden. Und dank einer eigenen Abfüllanlage wurden alle Plastikwasserflaschen verbannt.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Mauritius liegt circa 1.800 Kilometer vom afrikanischen Festland entfernt, oberhalb des südlichen Wendekreises. Dadurch herrscht tropisch-ozeanisches Klima und die Jahreszeiten sind unseren entgegengesetzt. Der kunterbunte Inselstaat im Indischen Ozean ist erst seit 1968 unabhängig. Davor war die Insel – die etwa halb so groß wie Mallorca ist – niederländische, französische und dann britische Kolonie. Es gibt keine Ureinwohner, da Mauritius vor seiner Entdeckung 1505 unbewohnt war. Die Kolonialherren haben vornehmlich Inder, Afrikaner und Chinesen auf die Insel geholt. Heute lebt hier ein wunderbares Potpourri an unterschiedlichsten Kulturen und Religionen friedlich miteinander. Fast die Hälfte sind Hindus, circa ein Drittel Christen und ungefähr 17 Prozent sind Moslems. Anfeindungen aufgrund von Herkunft oder Religion gibt es auf Mauritius nicht, da jedem von klein auf Toleranz vorgelebt wird. Bereits in der Grundschule werden die Feiertage aller Religionen behandelt und seit den 70ern ist es Gesetz, dass jeder Glaube einen eigenen Feiertag zelebriert.
Verständigungsschwierigkeiten werdet Ihr übrigens keine haben, die beiden Amtssprachen auf Mauritius sind Französisch und Englisch. Im Alltag als gesprochene Sprache dominiert jedoch das Mauritius-Kreolisch (“Kreol Morisyen”). Euer Resort liegt hier übrigens im Süden von Mauritius, zwischen der Strand-Lagune und Zuckerrohrfeldern, die sich bis zu den Vorgebirgen erstrecken.

Das Tamassa Resort liegt direkt am türkisfarbenen, badewannenwarmen Meer. Da der Einstieg des wunderschönen Bel Ombre Beaches seeehr lange seeehr flach ist, könnt ihr nicht unbedingt klassisch "schwimmen". Die harten Wellen werden von den vorgelagerten Korallenriffen zu Strömungen gezähmt. Alles in allem ist es hier schlichtweg postkartenreif und super kinderfreundlich.
Eine Wanderung auf den 550 Meter hohen Le Morne Brabant gehört zu den Highlights auf Mauritius und wird auch vom Hotel mit Guide angeboten. Hoch und runter benötigt Ihr zwei bis vier Stunden (und die Kinder lasst Ihr lieber in der Kinderbetreuung). Familienfreundlicher ist der hotelnahe Black River Gorges National Park mit 60 Kilometern Wanderwegen durch unglaubliche Landschaften und zu spektakulären Aussichtspunkten. Ein Ausflug nach Chamarel ist ein Muss - hier könnt Ihr auf einer Wanderung das Naturwunder der siebenfarbigen Erde bestaunen und nur ein paar Meter weiter stürzt der größte Wasserfall der Insel spektakulär in den umliegenden Dschungel.
Im Teenie-Club-Bereich findet Ihr zwei Tennisplätze.
Der spektakuläre Heritage Golf Course befindet sich quasi direkt vor der Haustür, Ihr geht fünf Minuten dorthin. Als Tamassa-Gäste spielt Ihr dort zu vergünstigten Preisen.
Das Bootshaus am Hotel arrangiert jede Art von Angelausflug.
Die Auswahl an kostenlosen Wassersporterlebnissen ist riesig - da ist für jeden das Richtige dabei: Windsurfen, Schnorcheln, Kajak, Stand-up Paddling, Tretboot fahren, Lazer Segeln und Fahrten im Glasbodenboot. Und da vor Mauritius eines der größten noch intakten Korallenriffe der Erde liegt, ist Mauritius für Taucher und Schnorchler das absolute Paradies. Glasbodenboot & Schnorchelausflüge starten zweimal pro Tag. Gegen Extra-Gebühren gehts zum Scuba-Tauchen und Kite-Surfen.
In Ortschaften wie Bel Ombre offenbart sich die wahre Seele von Mauritius. Eine still gelegte Zuckerfabrik, ein kleiner Hafen und eine hübsche Villa, die dem Eigentümer der Zuckerfabrik gehörte, prägen das Örtchen. Im Nachbarort Chemin Grenier gibt es mittwochs und sonntags einen bunten Markt. Die Inselhauptstadt Port Louis mit ihren knapp 170.000 Einwohnern erreicht Ihr mit dem Auto in einer Stunde.
Ins Casela World of Adventures (45 Autominuten) könnt Ihr einen Ganztages-Ausflug planen. Dieser 14 Hektar große Naturpark ist nicht nur ein Tierpark mit Riesenschildkröten, sondern auch ein Abenteuerpark mit Spielplatz, Zip-Line und Hängebrücken. Schaut Euch vorher die Homepage an und entscheidet welche Ticket-Pakete Ihr kaufen möchtet – die Unternehmungen sind unendlich.
WEITERE AUSFLUGSTIPPS FÜR MAURITIUS FINDET IHR HIER:
Mauritius mit Kindern – Unsere Tipps und Erfahrungen

Schick an Tamassa Bel Ombre deine Buchungsanfrage!







    Loved by Littletravelsociety.de

    Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

    Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
    Mehr erfahren
    0 Kommentare

    Dein Kommentar

    Deine Meinung ist gefragt
    Erzähl´s uns!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.