Villa la Castanza - Traumferienhaus für Großfamilien auf Sardinien!
+ Keine Empfehlungen mehr verpassen
Hoteliers this way

Villa Castanza auf Sardinien - ein schickes Ferienhaus mit Meerblick an der schönen Nordostküste

Super beschaulich wohnt Ihr in diesem fröhlich-sardischen Ferienhaus mit vier Schlafzimmern im Nordosten der italienischen Insel Sardiniens. Zu den familienfreundlichen Traumbuchten mit Sandstrand lauft Ihr zu Fuß und selbst beim Duschen habt Ihr den Wahnsinns-Blick aufs Meer. Solltet Ihr Euch wirklich mal von diesem Ausblick losreißen können, chillt Ihr mit der Familie an der Küste in angesagten Restaurants oder startet eine wildromantische Familien-Wanderung.

Villa Castanza – fast zu schön um wahr zu sein!

Wir haben es gefunden! Unser Traumhaus auf Sardinien – dieser wunderbaren italienischen Mittelmeerinsel mit den unzählbaren Sandbuchten in Karibikfarben. Als uns Francesca (deren charmantes San Giorgio Resort am Gardasee bereits auf unserer Seite zu finden ist) eröffnete, dass sie auch ein Ferienhaus auf Sardinien vermietet, waren wir ganz aus dem (Ferien-)Häuschen! Denn die Deutsch-Italienerin, die lange Zeit in der Milaner Modewelt zu Hause war, hat ein untrügliches Gespür für schöne Orte und ein absolutes Händchen fürs Design. Und wir wurden nicht enttäuscht…

Villa Castanza – von oben aufs Meer schauen!

Das einfache Stein-Stazzu – ein typisch nordsardisches Stein-Häuschen – war eher Ruine als Haus, als Francescas Vater es vor mehr als 15 Jahren kaufte. Aber die Lage überzeugte die Familie Castagna sofort: Auf einer Anhöhe mit freiem Blick auf die schöne Landschaft und das Meer. Nur vom äußersten Eck des Gartens aus könnt Ihr unter Euch ein paar Hausdächer erspähen. Francesca meint dazu in ihrem netten Deutsch, das sie von ihrer Mutter gelernt hat: „Da wirst Du mit dem Gucken gar nicht mehr fertig!“. Und trotz der idyllischen Lage dauert es zur nächsten feinsandigen und kinderfreundlichen Traumbucht nur zehn Minuten zu Fuß. Da Francesca am Gardasee lebt, werdet Ihr in der Villa von Martin und Monica umsorgt. Die beiden sind nicht nur sofort zur Stelle, wenn der Wasserhahn tropft, sie versorgen Euch auch noch mit Insidertipps für die Insel und selbst angebautem Biogemüse und Eiern. Für die nächste Kochorgie in Eurer fröhlich-bunten Ferienhausküche!

Ein sardisch-hippes Paradies im Garten Eden

Aber nicht nur die Umgebung, auch das schöne Stein-Haus mit den türkisen Fensterläden kommt ganz entzückend daher. Den Terracottaböden und dem alten sardischen Haus stehen die modernen und pfiffigen Akzente ganz hervorragend – typisch Francesca eben! Auch der große ummauerte Garten, in dem kleine Menschen nicht verloren gehen können, ist, dank Martin, super gepflegt und die Outdoor-Dusche mit Meerblick ist nicht nur für die Kids das absolute Tüpfelchen auf dem „i“!  Solltet Ihr aber mal Lust haben auf mehr Trubel, fahrt Ihr einfach ein Stück an der wunderschönen Küste entlang und stürzt Euch ins Getümmel der chilligen Bars und angesagten Restaurants. Eure Bambini sind natürlich auch dort überall willkommen! Und nach so viel Trubel zieht Ihr Euch wieder auf Eure Anhöhe mit dem tollen Sternenhimmel zurück… Che bello!

Ansprechpartner: Francesca
Email: info@villacastanza.com
Adresse: Via Punzutu 100 – 07026 Porto Istana, Olbia
Telefon: Tel. +39 335 275854
Web
: www.villacastanza.com

Text: Sonja Alefi

+

HIGHS

Die spektakuläre Lage an der Costa Smeralda

Oben auf Eurem Hügelchen habt Ihr einen unglaublichen Blick. Trotzdem seid ihr zu Fuß ruckzuck in den schönsten Postkarten-Motiv-Badebuchten. Perfetto!

Das fröhliche Design

Das über hundert Jahre alte Stazzu haben Francesca und ihre Familie so wunderbar renoviert, dass daraus ein sardisch-hippes Traum-Domizil geworden ist. Das Licht, die alten Steine, die bunten Fensterläden und Wände - das ist die perfekte Kulisse für Euren Traumurlaub auf Sardinien.

Perfekt für Freunde und mit Großeltern

Da das Haus vier Schlafzimmer hat, könnt Ihr auch im Freundesrudel oder mit den Großeltern anreisen: Perfekt für freiheitsliebende Teens oder ruhesuchende Großeltern ist auch das Extrazimmer mit Bad am Ende des Gartens.

Italienische Herzlichkeit auf Deutsch

Die Kommunikation mit Francesca - die selbst zwei Töchter hat - ist super angenehm und noch dazu einfach, da sie wegen ihrer deutschen Mutter auch Deutsch spricht. Zudem kümmern sich Martin und Monica, die nur ein paar hundert Meter die Straße runter leben, vorbildlich um Haus, Garten und Euch. Sogar mit Biolebensmitteln versorgen sie Euch!

Moderne Technik im alten Gemäuer

Das Haus sieht von außen zwar immer noch so aus wie diese urigen Stazzu eben aussehen sollen, drinnen ist aber die Moderne eingezogen. Es gibt zwei WLANs, die Elektrik ist auf dem neuesten Stand und ab 2020 bekommt das Haus auch noch eine Klimaanlage.

Super einfache Anreise

Der Flughafen Olbia liegt 15 Autominuten entfernt und die Straßen sind gut.

Nordosten Sardiniens - das schönste Eck!

Sardinien ist ja sowieso ein Sehnsuchtsziel für Strandliebhaber. Und ihr wohnt noch dazu in einem der schönsten Ecken der Insel. An den feinsandigen Stränden hier geht es ganz familienfreundlich zu - mit flachem Einstieg ins Wasser und wenig Strömung. Wenn Ihr Euch aber mal ins Jet-Set-Getümmel stürzen wollt, seid Ihr in einer dreiviertel Stunde in Porto Cervo, wo die Reichen und Schönen z.B. im Billionaire-Club oder Sottovento bei chilliger Musik feiern. Auch mal lustig fürs Promigucken...

-

LOWS

Ein bisschen Improvisation

Das kleine alte Stazzu wurde nicht abgerissen, sondern von Francesca und ihrer Familie auf die heutige Villa erweitert. Daher ist das Layout nicht immer standardisiert - eines der Bäder hat z.B. seinen Ausgang mit Schiebetüre in die Küche. Das ist vielleicht ein bisschen gewöhnungsbedürftig, wenn Ihr mit Freunden verreist...

Kein Pool

Die Villa hat keinen Pool, aber die schönsten Strände in Laufdistanz. Und mit ein bisschen Glück könnt Ihr sogar im November noch ins Meer hüpfen!

HOTELINFO & FAMILIENFAKTEN

Hauptsaison mit zwei Kindern

350-450 Euro * / Nacht für bis zu 7 Personen. Inklusive Bettwäsche, Handtücher, Nebenkosten, Endreinigung.

Nebensaison mit Baby

Ab 300 Euro * / Nacht (für bis zu 7 Personen). Inklusive Bettwäsche, Handtücher, Nebenkosten, Endreinigung.

* Angaben zur groben Orientierung und ohne Gewähr. Wenn sich die Preise des Hotels ändern, werden sie hier nicht automatisch angepasst.
In der Villa gibt es drei Schlafzimmer mit Doppelbetten und eines mit einem Stockbett und fröhlicher Wandzeichnung für die Kids. Zudem 3 Badezimmer - eines davon ist ein Outdoorbadezimmer. Vermietet wird das Haus an maximal 6 Personen und ein Baby.
Die Küche der Villa ist nicht riesig, aber mit allem Pipapo ausgestattet und im Garten gibt es einen kleinen Grill.
Keine Tiere. Nur ein paar Feldmäuse und eine Schildkröte, die sich gelegentlich in den Garten verirren.
Kein Pool. Zum nächsten Strand sind es 10 Minuten zu Fuß.
Für Babies ist ein Hochstuhl und ein Babybett vorhanden. Der Garten ist von einer Mauer umgeben, so dass niemand verloren gehen kann.
Keine Kinderbetreuung.
Kinder haben hier viel Platz in Haus und Garten, aber es gibt keinen Spielplatz.
Ferienhaus
Die Villa hat vier Schlafzimmer.
Seid gewarnt - im Sommer wird es hier SEHR heiß. Dafür könnt Ihr in Sardinien, mit ein bisschen Glück, sogar noch im Oktober/November im Meer baden. Dann haben aber auch viele Restaurants und Cafés geschlossen - das solltet Ihr nur wissen.
Vom Flughafen Olbia aus braucht Ihr nur 15 Minuten zur Villa. Vom Flughafen Alghero, der von RyanAir angeflogen wird, sind es zwei Stunden mit dem Auto.
Kein Wellnessbereich.
Kein Fitnessraum, aber tolle Joggingwege vom Haus weg.
Hunde sind nicht erlaubt.

UND DAS KÖNNT IHR UNTERNEHMEN

Sardinien ist nach Sizilien die zweitgrößte italienische Mittelmeerinsel und liegt südlich der französischen Insel Korsika. Berühmt ist Sardinien in erster Linie für seine vielfältigen Traumstrände und die felsigen Küstenformationen, hat aber auch tolle Wanderwege, Grotten, Schluchten und faszinierende prähistorische Steintürme (Nuraghen) zu bieten. In der Villa Castanza wohnt Ihr an der nördlichen Ostküste etwas erhöht mit Blick aufs Meer. Wenn Ihr am Norden an der Küste hochfahrt, landet Ihr an der berühmten Costa Smeralda – die übrigens wegen des smaragdfarbenen Wassers ihrer Buchten so heißt. In Euren „Hausbuchten“ geht es beschaulicher zu als in den Touristenhotspots. Nur eine halbe bis dreivierte Autostunde weiter könnt Ihr Euch zur Abwechslung aber auch Mal in Porto Retondo oder Porto Cervo unters reiche und schöne Partyvolk mischen, das gerne auf Sardinien den Sommer verbringt. Übrigens: Damit die Traumstrände auf Sardinien auch so schön bleiben, wird vermehrt gegen „Sanddiebe“ und Muschelsammler vorgegangen. Am Traumstrand Stintino im Westen der Insel sind deswegen sogar Handtücher verboten. Wir finden das gut!

Die Ostküste hat viele wunderschöne Strandbuchten mit türkisem Wasser, feinem Sand und guter Infrastruktur wie Sonnenschirmen, Liegen, Cafés und Restaurants. Zu einigen könnt Ihr von der Villa aus sogar laufen. Zum Spiaggia delle tre sorelle - 3 Schwestern-Strand - sind es zu Fuß nur 10 Minuten. Ein kleiner Weg führt Euch links dann weiter zum Strand "del Dottore" mit weißem Sand. Noch ein Stückchen weiter gehts zum Strand Il pescatore. Schöne Strände sind noch: Porto Istana (20 Minuten entfernt, wird aber im Sommer rappelvoll), der Strand von Porto Taverna (17 Minuten, eher windig). Von einer Leserin haben wir noch folgende schöne Tipps erhalten: Cala Brandinchi und Lu Impostu (weiter südlich).
Sardinien ist durch sein bergiges und felsiges Landesinnere mit Schluchten und schattigen Pinienwäldern ein Wanderparadies. Auf der Seite Pevero Health Trail findet ihr ein paar ganz tolle Wanderrouten für Eure Region.
Es gibt einen Tennisplatz nur 1 Kilometer entfernt in Porto Istana in einem Hotel oder in Porto San Paolo.
Golfplätze: Golfclub Puntaldía (halbe Stunde entfernt mit dem Auto) und Pervero Golf Club (dreiviertel Stunde) - beide mit Meerblick.
Am Strand von Porto Istana könnt Ihr Motorboote leihen oder Windsurfen lernen (es gibt auch Kinderkurse). Am Strand von Le Saline könnt Ihr Kiten (6 km entfernt).
Der nächste größere Ort mit Supermarkt, Apotheke, Restaurants und sehr guter Bäckerei ist Murta Maria (6 Minuten mit dem Auto). Noch mehr leckere Restaurants gibts in Porto San Paolo (11 Minuten mit dem Auto). Francesca empfiehlt Euch, Alghero (2 Stunden Fahrt) zu besuchen - wegen der schnuckeligen Altstadt, der schönen Promenade und des berühmten Stintino-Strandes. Ihr Tipp: Leiht Euch dort Fahrräder und radelt die Küste entlang.
Mit der Autofähre auf das Inselarchipel Maddalena im Norden mit wunderschönen Stränden und Gässchen übersetzen (2 Stunden entfernt) .

Dies ist eine Empfehlung von Sonja

Sonja lebt mit Mann und drei Töchtern in München und hat diese Seite gegründet, weil das Reisen ihre Leidenschaft ist. Francesca kennt sie schon seit einiger Zeit - sie hat schließlich schon in ihrem San Giorgio Resort am Gardasee geurlaubt. Daher war sie gleich Feuer und Flamme als Francesca auch ihr Ferienhaus auf Sardinien "rausrückte". Sonja meint:

Francesca hat ein untrügliches Gespür für das Gute und Schöne. Schöne Orte, schönes Interieur, schöner Blick, gutes Essen. Daher war mir klar: Die Villa Castanza muss eine Wucht sein! Und tatsächlich haben Francesca und ihre Familie mit der Villa Castanza ein echtes sardisches Schmuckstück geschaffen. Der Blick ist einmalig und die Region ist eine der schönsten der Insel. Brava, Francesca!

Schick an Francesca deine Buchungsanfrage!




Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.


Loved by Littletravelsociety.de

Loved by Little Travel Society - unser Gütesiegel

Die Little Travel Society finanziert sich über jährliche Listingfees der Hotels. Trotzdem nehmen wir nur Hotels auf, die uns persönlich überzeugt haben und schreiben nur das, was unserer Meinung entspricht. Wenn Ihr mehr über unsere Auswahlkriterien sowie unser Werbe- und Geschäftsmodell erfahren wollt, bitte hier lang…
Mehr erfahren
0 Kommentare

Dein Kommentar

Deine Meinung ist gefragt
Erzähl´s uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.